Berte-Bratt-Forum

Herzlich Willkommen auf unserer kleinen Foruminsel
Aktuelle Zeit: 18.11.2019, 16:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 22.07.2019, 08:22 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 13:19
Beiträge: 6925
Wohnort: Mauer
Ich lese gerade: Trixie Belden
NØRTH
Virginia Fox - Rocky Mountain Reihe
div. Reiseführer über Sylt
Susanne Oswald ist eine deutsche Autorin. Neben ihrem bürgerlichen Namen veröffentlicht sie auch unter den Pseudonymen Sanne Aswald, Sanne Boll und Ina Janke.

Ein Jahr Inselglück

Fenja ist gerade kurz davor, sich in Hamburg einen Namen als Designerin zu machen, als ihre geliebte Tante Trude stirbt. Sie vermacht ihr ein Haus auf Amrum. An ihre Zeit auf der Insel hat Fenja wunderbare Erinnerungen, und trotzdem ist Trudes Testament für sie ein Albtraum: Ihre Tante verdonnert sie zu einem Zwangsjahr auf der Insel, wenn sie nicht leer ausgehen möchte. Das passt so gar nicht in ihre Zukunftspläne. Doch die Erinnerungen, die mit dem Erbe verbunden sind, sind zu wertvoll, um sie loszulassen. Schweren Herzens packt Fenja Mops und Kater und macht sich auf den Weg auf die Insel.

Solltest du je an dir zweifeln, denk an mich. Das hatte Tante Trude in ihrem Brief an Fenja geschrieben – in ihrem letzten Brief. Und genau das tut Fenja jetzt, denn die Zweifel, ob sie das Richtige tut, sind größer als je zuvor. Trudes Haus zu betreten und zu wissen, dass Trude ihr nie wieder mit fröhlicher Stimme entgegenrufen oder ihre köstlichen Knopfkekse mit der richtigen Prise Inselluft backen wird, fühlt sich jedenfalls absolut falsch an. Doch dann stehen plötzlich Fenjas Freunde vor der Tür und füllen das Haus mit neuen Stimmen, neuem Leben und neuem Mut, und plötzlich kommt es Fenja gar nicht mehr so schwierig vor, der Insel und Trudes Idee von Glück und Freiheit eine Chance zu geben.


Was für ein schreckliches Buch! Fenja jammert 3/4 des Buches herum, wie blöd sie es findet, dass sie auf Amrum festsitzt. Dabei hat keine Geldsorgen, sofort eine alte Freundin vor Ort und lernt eine neue kennen. Die Beziehung zu ihrem Freund ist irgendwie auch nichts Richtiges und dann taucht natürlich auch noch die große Liebe von früher auf :kopfschuettel . Am schrecklichsten fand ich übrigens das Gewese um den Mops :ohnmacht und die Kollektion für Hund und Mensch. Nenene, nicht mein Ding.

_________________
Bild Kwaheri ya kuonana Rabea Bild
Das Problem an einem guten Buch ist, dass man es zu Ende lesen will, es aber nicht zu Ende lesen will. Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.07.2019, 10:02 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 14:48
Beiträge: 1636
Wohnort: Gießen
Ganz so schlimm fand ich es nicht, aber so richtig sprang der Funke bei mir auch nicht über. Es zog sich alles etwas.

_________________
Liebe Grüße,
Julia

“Books are the plane, and the train, and the road. They are the destination, and the journey. They are home.”
Anna Quindlen in "How Reading Changed My Life"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Susanne Schomann
Forum: Happy End- und Wohlfühl-Bücher
Autor: Rabea
Antworten: 2
Wimmel-Bücher von Rotraut Susanne Berner
Forum: Bilderbücher und Vorlesebücher
Autor: Ulrike
Antworten: 1

Tags

Auto, Bücher, Geld, Hund, Liebe, Name, USA

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bücher, Erde, Liebe

Impressum | Datenschutz