Berte-Bratt-Forum

Herzlich Willkommen auf unserer kleinen Foruminsel
Aktuelle Zeit: 21.08.2019, 03:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 16.11.2014, 19:51 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 2758
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Joan Weng - Amalientöchter
"Du und ich für immer" – Pamela Ribon

]

416 Seiten - 15. Sept. 2014

Kurzbeschreibung
Zwei Frauen – eine Freundschaft – ein Wunsch, der alles verändert

Wie weit darf Freundschaft gehen?
Smidge und Danielle wollen wie jedes Jahr gemeinsam in den Urlaub fahren - entspannen, reden, Cocktails trinken. Doch in diesem Jahr ist alles anders. Ihre Freundschaft wird auf eine harte Probe gestellt, denn Smidge muss ihrer Freundin eine schreckliche Nachricht überbringen. Ihr Lungenkrebs ist zurück, ohne Aussicht auf Heilung. Und sie hat eine letzte, außergewöhnliche Bitte an Danielle: »Lebe du mein Leben, wenn ich gestorben bin.«

Von Kindesbeinen an sind sie die besten Freundinnen: die zurückhaltende, sensible Danielle und die sprudelnde, charismatische Smidge. Jedes Jahr machen sie zusammen einen Frauenurlaub. Doch dieses Jahr kommt alles anders. Danielle hat gerade ihre Scheidung hinter sich und will einfach nur entspannen, doch daraus wird nichts. Smidge gesteht, dass ihr Lungenkrebs zurück ist. Und sie hat eine letzte, sehr außergewöhnliche Bitte an Danielle: "Wenn ich gestorben bin, lebe Du mein Leben. Heirate meinen Mann und sei meiner Tochter einen Mutter. Ich zeige die, wie du zu Smidge 2.0 wirst." Hin und hergerissen zwischen Trauer und Pflichtgefühl versucht Danielle alles, um den letzten Wunsch ihrer geliebten Freundin zu erfüllen - doch sie ist dabei weder ehrlich zu Smidge, noch zu sich selbst. Und mitten in ihre Verzweiflung platzt auch noch Tucker, ihr Schwarm aus Jugendzeiten. Sie verliebt sich und beginnt sich zu fragen, wie weit eine Freundschaft gehen darf und wie viel man für die Menschen, die man am meisten liebt, wirklich opfern muss.



Pamela Ribon ist eine erfolgreiche amerikanische Schriftstellerin, Fernsekritikerin, Kolumnistin und Drehbuchautorin. Unter anderem schrieb sie für die US-Sitcom Samantha Who? – mit Christina Applegate in der Hauptrolle –, die mit dem Emmy Award ausgezeichnet wurde. Ebenfalls prämiert wurde sie für ihren beliebten Blog "Pamie". Außerdem arbeitet sie als Schauspielerin für verschieden Comedy-Ensembles. Sie lebt in Los Angeles.


Danielle und ihre beste Freundin Smidge gönnen sich jedes Jahr einen Mädelsurlaub. Auch dieses Jahr freut sich Danielle sehr auf die freien Tage mit ihrer Freundin. Doch es kommt anders als gedacht: Smidge gesteht ihr nämlich, dass sie an Krebs erkrankt ist und nicht kämpfen wird. Von dieser Nachricht geschockt, stimmt Danielle dem letzten Wunsch ihrer besten Freundin zu: sie soll das Leben von Smidge übernehmen, wenn Smidge nicht mehr ist. Aber wie soll das funktionieren?

Das Buch hat mich anders erwischt, als ich es erwartet hatte. Von der Covergestaltung her hatte ich ein Buch fürs Herz und eher leichte, seichte Unterhaltung erwartet. Doch die Geschichte ist alles andere als leicht und herzerwärmend. Denn die Autorin greift zu einem heißen Eisen: Lungenkrebs und wie man damit umgeht. Und ihre Figur Smidge geht den härtesten Weg, den man sich freiwillig aussuchen kann, in dem sie jede Art von Behandlung und Hilfe ablehnt. Nicht mal ihre Familie weiß, was mit ihr los ist. Nur eine Frau wird eingeweiht, ihre beste Freundin Danielle. Und für diese ist es härter, als sie sich es vorstellen konnte.

Die Geschichte wird von Danielle selbst erzählt. Jedoch berichtet sie über ihre Gedanken, Gefühle und Zweifel nicht dem Leser, sondern Smidges Tochter Jennifer. Danielle beschreibt und erklärt für Jenny, Smidges Tochter, ihre Freundschaft, Gefühle und Zerrissenheit. Sie rechtfertigt sich in diesem Roman für so manche Entscheidung, die sie getroffen hat und versucht gleichzeitig, Jenny begreiflich zu machen, was das Besondere an ihrer Mutter war.

Danach muss man etwas suchen, denn Smidge ist kontrollsüchtig, sehr direkt und akzeptiert keine andere Meinung als ihre. Selbst Danielle muss sich ihren Befehlen beugen. Doch Danielle und Smidge verbindet eine tiefe Freundschaft, da Smidge für Danielle da war, als es niemand anderen gab. Und auch wenn ich über Smidge oft den Kopf geschüttelt habe, so wurde mir am Ende bewusst, warum sie so ist, wie sie ist. Pamela Ribon stößt ihren Leser jedoch nicht mit der Nase drauf, sondern entwickelt Gedankengänge mit Danielle, die den Leser stutzen und überlegen lassen.

Die im Klappentext angedeutete Liebesgeschichte findet im Roman kaum Beachtung. Im Mittelpunkt stehen ganz klar Smidge und ihr Plan ihr Leben Danielle zu übergeben. Wer also auf Romantik gehofft hat, ist bei dem Buch falsch. Das Ende war passend und der Roman hat auf dieses Finale hingearbeitet.

Der Stil von Pamela Ribon hat mir sehr gut gefallen. Ihre Erzählweise ist locker, manchmal überzeichnet, aber nie kitschig oder zuckersüß, sondern die bewegende und ehrliche Geschichte über zwei Frauen, deren Freundschaft selbst die größten Hindernisse überwindet.

Fazit: ein großartiges Buch, das nicht so leicht ist, wie es anmutet. Dennoch kann ich den Roman empfehlen, es ist m. M. nach unbedingt lesenswert.


Ich habe das Buch im September gelesen, weil ich dieses wunderbare Buch zufällig im Buchregal eines Sozialkaufhauses entdeckte. Ich habe die Buchgemeinschaftsausgabe, die als Hardcover mit Schutzumschlag eine zauberhafte Skizze ziert: auf der Hand einer Scherenschnittfrau steht ein händchenhaltendes Paar, umgeben von lauter rosa und lila Schmetterlingen. An diesem Cover konnte ich nicht vorbeigehen, es ist so schön!

Bild

Ich war auch der Meinung, noch kein Buch der Autorin in den Händen gehabt zu haben, allerdings stimmt das nicht. Das Buch "Liebe-ohne Märchenprinz" hatte ich mal und habe es vermutlich, bin mir nicht sicher, erst vor einigen Monaten ungelesen aussortiert.

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 17.11.2014, 00:37 
Offline
informierte Impala-Antilope
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 16:41
Beiträge: 247
Wohnort: Mannheim
Gab es nach diesem Buch nicht einen Film mit Bette Midler?

_________________
Gosia


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 17.11.2014, 14:45 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 09:35
Beiträge: 1568
Wohnort: Weisenheim
Ich lese gerade: **
@Gosia Du meinst bestimmt , der Film bei dem ich immer Krokodilstränen heule :genau Der ist zwar nach einen Buch Verfilmt aber einem anderen.

_________________
Irina Bild

Pour yourself a drink, put on some lipstick, and pull yourself together - Elisabeth Taylor


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 17.11.2014, 17:35 
Offline
informierte Impala-Antilope
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 16:41
Beiträge: 247
Wohnort: Mannheim
Ach so, hat sich für mich sehr ähnlich angehört - tja so kann man sich täuschen. Danke Irina - ich heule bei dem Film auch immer wie ein Schloßhund

_________________
Gosia


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 4 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

So habe ich mir Dolly immer vorgestellt...
Forum: Dolly
Autor: Cornelia
Antworten: 2
Immer dieselben Stellen
Forum: Sonstiges
Autor: Shirley
Antworten: 22
Hörbuch: Mary Poppins - Pamela L. Travers
Forum: Hörbücher / Hörspiele
Autor: Rabea
Antworten: 4

Tags

Auto, Forum, Liebe, phpbb

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bücher, Erde, Liebe

Impressum | Datenschutz