Berte-Bratt-Forum

Herzlich Willkommen auf unserer kleinen Foruminsel
Aktuelle Zeit: 15.06.2021, 04:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Christian Hardinghaus
BeitragVerfasst: 11.02.2021, 14:23 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 3021
Wohnort: Hannover
Die Spionin der Charité - Christian Hardinghaus
240 Seiten, Europa Verlag; Auflage: 1 (8. Februar 2019)

Kurzbeschreibung (Verlag):
Die Geschichte mutiger Frauen und Männer im Widerstand gegen das NS-Regime

Bern, 20. Juli 1974: Die 56-jährige Lily Kolbe zerreißt wütend die Zeitung, die über die heute stattfindenden Gedenkfeiern zum gescheiterten Attentat auf Hitler vor 30 Jahren berichtet. Sie kann es kaum ertragen, dass an ihren Mann Fritz Kolbe und ihren ehemaligen Chef Ferdinand Sauerbruch nie erinnert worden ist. Die acht Mitglieder der bis heute unbekannten Widerstandsgruppe »Donnerstagsclub« hatten sich nach dem Krieg geschworen, alles geheim zu halten. Lily will das Schweigen jetzt brechen. Sie greift zum Telefon und ruft Eddie Bauer, einen Journalisten der New York Times, an: »Ich bin bereit zu reden. Kommen Sie in die Schweiz! Sofort!«

Die einstige Chefsekretärin Sauerbruchs erzählt Bauer von den stillen Helden der Charité, die sich 1941 dazu entschließen, Nazi-Patienten auszuspionieren und ihren Tod, wenn nötig, zu beschleunigen. Als Lily 1943 beauftragt wird, den Mitarbeiter des Außenministeriums Fritz Kolbe zu bespitzeln, verliebt sie sich und kann ihn für den Widerstand gewinnen. Eine Zeit geht alles gut, doch bald häufen sich Besuche der Gestapo in der Klinik. Gibt es einen Verräter innerhalb der Gruppe? Die Lage spitzt sich nach dem 20. Juli 1944 dramatisch zu. Der Chef des Sicherheitsdienstes Ernst Kaltenbrunner überwacht persönlich die Charité. Als er versteckte Juden aufspürt, droht der Club endgültig aufzufliegen …

Journalist Bauer kann nicht fassen, welch brisante Informationen er bekommt. Bald jedoch interessieren sich auch andere dafür. Als Lily eine Wanze in ihrem Telefon entdeckt, kann sie selbst Bauer nicht mehr trauen.


Zum Autor (Verlag):
Dr. phil. Christian Hardinghaus, geb. 1978 in Osnabrück, promovierte nach seinem Magisterstudium der Geschichte, Literatur- und Medienwissenschaft im Bereich Propaganda und Vorurteilsforschung des Zweiten Weltkriegs. Er ist außerdem studierter Lehrer und schulisch ausgebildeter Fachjournalist. Hardinghaus arbeitet als Historiker, Autor und Journalist und schreibt neben Fach- und Sachbüchern auch Romane.


Meine Meinung:
Es ist der 20. Juli 1974, wieder einmal wird in Berlin den Helden des Attentatversuchs gedacht. Zuhause, in Bern sitzt Lily Kolbe und ist wütend, auch sie, ihr vor einigen Jahren verstorbener Mann Fritz Kolbe und weitere an der Charité haben im Widerstand gearbeitet, nur wurde diese Arbeit nie bekannt. Als ein Journalist aus den USA, Eddie Bauer, sie kontaktiert, weil er von ihrem Mann und seinen Tätigkeiten erfahren hat und darüber schreiben will, entschließt sie sich jetzt ihr Schweigen zu brechen.

So erzählt sie ihm ihre Geschichte: Krankenschwester Lily, bewirbt sich 1941 bei Professor Sauerbruch an der Charité. Da keine Stelle als OP-Schwester frei ist, stellt Sauerbruchs Lily als seine Privatsekretärin ein. Schnell merkt sie, Sauerbruch ist kein Freund der Nazis und er ist auch bereit, aktiv etwas zu unternehmen. Es bildet sich der sogenannte Donnerstagsclub, eine kleine Gruppe aus vertrauenswürdigen Menschen in der Charité, die im Rahmen ihrer Möglichkeiten Widerstand leisten. Um ihr Spielfeld zu erweitern, wird Lily 1943 auf den Mitarbeiter im Außenministerium, Fritz Kolbe angesetzt. Die beiden verlieben sich und Kolbe schließt sich der Gruppe an. Er ist es, der mit Hilfe der anderen, Geheimpapiere in die Schweiz schafft und diese den Amerikanern übergibt. Das Attentat vom 20 Juli bringt alle in Gefahr, auch wenn sie nicht darin verstrickt sind.

Das Ende des Buches war für mich überraschend, die Auflösung zur Person Eddie Bauer.


Mir hat dieser Roman sehr gut gefallen. Er liest sich extrem flüssig und das Kopfkino läuft von der ersten Minute an. Christian Hardinghaus erzählt eine Geschichte, die auf Tatsachen beruht. Er verändert hier und da die Namen der Protagonisten, Lily hieß im wahren Leben Maria und auch die Namen der anderen Mitglieder des Donnerstagsclubs wurden verändert. Aber die Geschichte an sich ist so passiert, Christian Hardinghaus füllt hier nur die Lücken.

Mich hat das Buch sehr berührt, es zeigt doch was auch im kleinen machbar ist, wenn man nur will. Ich gebe gern eine Leseempfehlung für dies Buch, das einen Teil des deutschen Widerstands im zweiten Weltkrieg beleuchtet, der nicht so berühmt geworden ist.

Das Buch wurde parallel veröffentlicht zur Ausstrahlung der zweiten Staffel Charité. Ich habe nach Beenden des Romans gleich noch einmal die zweite Staffel geguckt. Beide Handlungen spielen zeitgleich, aber erzählerisch gibt es Unterschiede. Auch habe ich noch ganz viel über Personen/ Umstände und Hintergründe im Netz nachgelesen.

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Christian Hardinghaus
BeitragVerfasst: 11.02.2021, 16:48 
Offline
sonnige Serengeti
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 18:27
Beiträge: 2685
Wohnort: Bad Arolsen
Das Buch hat mir auch sehr gut gefallen. Danke für die Empfehlung, Christiane.

_________________
Bild LG Iris

Life ist better at the beach :) :sonne


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 2 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Tags

Bau, Berlin, Bild, Haus, Kino, Liebe, Name, Spiele

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bücher, Erde, Liebe

Impressum | Datenschutz