Berte-Bratt-Forum

Herzlich Willkommen auf unserer kleinen Foruminsel
Aktuelle Zeit: 20.08.2022, 05:31

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Lynn Raven
BeitragVerfasst: 10.02.2011, 18:13 
Offline
gesprächiges Gnu
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 20:36
Beiträge: 428
Wohnort: Freiburg
Lynn Raven - Der Kuss des Dämons

Zum einen ist da die siebzehjährige Dawn Warden. Sie geht in die örtliche High School, ist eine durchschnittliche Schülerin von durchschnittlich unauffälligem Aussehen.
Dann ist da Julien DuCranier, ein Bad Boy, wie er im Buche steht. Er fährt halsbrecherisch Motorrad, sieht unglaublich gut aus. Ein womanizer, der eine Freundin nach der anderen abserviert bis, ja bis ihm die wahre Liebe in Gestalt von Dawn begegnet. Natürlich wehrt sich Julien standhaft gegen diese aufkeimenden Gefühle, denn er ist nicht gut für Dawn, vor allem weil er ihr Blut unwiderstehlich findet, denn natürlich ist Julien ein Vampir bzw. die griechische Variante davon, ein Lamia.
Es kommt wie es kommen muss, die beiden verlieben sich, Dawn gerät in Lebensgefahr (mehrmals), Julien rettet sie (mehrfach), sie trennen sich, sich kommen zusammen, Tränen, Drama, Liebe, Leid,… und das in einem eher ruralen Teil von Maine, also dem Hintertupfingen der USA.


Wem das bekannt vorkommt, ja das gab es alles schon mal besser und schlechter, insgesamt jedoch zu oft. Hier wieder eine klischeehafte Story der Art durchschnittliches Mauerblümchen erobert begehrten bösen Buben und bekehrt ihn zu einem besseren Leben. In ihren Armen ist er ein Lamm, aber sonst ein Raubtier. Das unrealistische Weichei Macho Klischee, dass wohl mit einer der Gründe für die hohe Scheidungsrate sein dürfte.
Und natürlich ist Julien von gefährlicher Eleganz, hat dunkles Haar, fast schwarz, im Nacken ein bisschen zu lang, und natürlich steht diese dunkle Pracht im Kontrast zu seiner überraschend hellen Haut. Seine Züge sind von einer Perfektion, die man nur auf einer Kinoleinwand zu sehen bekommt. Er ist auf eine klassische und zugleich beruhigende Art schön. Das permanente Tragen einer Sonnenbrille erhöht den Coolnessfaktor, denn „It’s never too dark to be cool.“ So viel zum Thema innere Werte. Und damit auch wirklich klar ist, dass Julien SCHÖN ist, wird das alle Halben widerholt, damit man das auch nicht vergisst. Ach ja, ich hatte sein Lächeln noch vergessen, das lässt Dawns Knie zu Gummibärchenmasse werden (S. 145), offensichtlich die im erkalteten Zustand, den vorher ist sie ja flüssig und naja, verflüssigen wollen sich Dawns Knie ja nicht. Insgesamt also eine anbetungswürdige (S.181) Gestalt (Julien, nicht Dawn). Irgendwie tut mit Julien leid. Über 100 Jahre alt, sieht der arme aus wie ein High School Schüler und muss sich den Rest seines erwachsenen Lebens mit hysterischen Teeniemädels abgeben, die zum klammern neigen auch wenn er eigentlich irgendwann mal eine erwachsene Frau daten möchte, denn welche gebildete, gutaussehende, ins sich gefestigte Frau würde mit einem achtzehnjährigen ausgehen? Der arme ist dazu gezwungen sich mit den Dawns der Welt abzumühen, und dabei bleibt die Beziehung natürlich keusch, denn ganz ehrlich über 100 Jahre Altersunterschied, da kommt Dawn einfach nur kindisch und unreif rüber, mehr als gehauchtes Küsschen ist da nicht, sie könnte seine Urenkelin sein.
Nicht nur, dass die Geschichte unglaublich Klischeehaft und vorhersehbar und ausgelutscht ist, nein dazu kommt noch Logikfehler, die weh tun:
S. 10 ist Cynthia Brewer noch die rothaarige Schulschönheit, aber schon auf S. 12 hat sie eine dunkle Mähne.
S. 253 schließt Dawn ihr Zimmer von innen ab, klettert aus dem Fenster von dem sie weiß, dass sie es nicht mehr dadurch rein schafft, sondern durch die Garage muss und… steht vor verschlossener Tür. Aber nein, zum Glück kommt was dazwischen, das dieses Problem obsolet macht, dauerhaft, diese Tür wird sie nie mehr öffnen müssen, oder können. Wie auch, von außen.
Macht Sinn (S. 288, S 291) findet sich auch mal wieder (Gruß an den Übersetzer).

Fazit: Klischeehafte, vorhersehbare Teenie Vampirromanze nach Twilight Schema. Sie will Vampir werden, er ist dagegen, wie es ausgehen wird ist absehbar.

Lynn Raven - Das Herz des Dämons

Nachdem die Unbilden des ersten Romanes umschifft sind wohnt das nicht mehr ganz so durchschnittliche Durschnittsmädchen Dawn Warden (die sich selber treffend öfters als dummes Schaf bezeichnet) mit ihrer großen Liebe, dem 100 Jahre ältere Vampir (bzw. der altgriechischen Variante Lamia) Julien DuCranier zusammen. Dumm nur, dass die Vampire nicht mit der Zeit gegangen sind und noch in ihren alten Vorstellungen verhaftet sind, was die Partnerwahl angeht. Die passenden Männer werden von den männlichen Verwandten vorsortiert und dürfen sich bei der Braut bewerben. Aus dieser Vorauswahl hat sie dann die Wahl. Leider, leider hat Onkel Vlad Julien nicht in die engere Wahl gezogen hat. Aber Bastien sieht auch engelsgleich aus. Wer die Wahl hat, hat die Qual.

Nur um sicherzugehen, dass es keiner seit dem ersten Band vergessen hat, wird hier noch einmal betont: Julien ist SCHÖN! Von einer raubtierhaften Eleganz, auch seine Rückansicht ist nicht zu verachten (S. 9). Und erst im silbrigen Mondschein! Da ist sein Oberkörper noch atemberaubender und seine Gesichtszüge sind mindestens genauso perfekt wie der Rest seines Körpers. – Nein! Perfekter!(S. 82). Sexy, sinnlich und auf eine unterschwellige Art gefährlich, die ihn umso faszinierender macht (S. 231). Dawn fragt sich dementsprechend auch zu recht, was er in ihr finden mag (S. 85), zumal er über 100 Jahre älter ist. Da ist Berlusconi, der mit einer 17 Jährigen geht ja noch fast gleichaltrig, aber Dawn bezeichnet Julien trotzdem als „Jungen“ (S. 245)
Liebe Teeniemädels, wenn ich euch von diesem Träumen nicht bald verabschiedet werdet ihr als Jungfrauen sterben, denn Männer sind leider seltenst von raubtierhafter Eleganz und wenn, dann habe sie kein Interesse an Euch sondern an eurem besten Freund. Man sollte schon froh sein, wenn sie halbwegs gepflegt und rasiert sind.
Diesmal jedoch verfolgt die Autorin auch einen Bildungsauftrag, so finden sich auf S. 20 ganze Passagen auf Spanisch (leider ohne die dazugehörige Übersetzung). Später noch wird ein wenig Französisch (S. 200) unübersetzt dazu gemischt.

Und natürlich dürfen auch in diesem Band die Logikfehler nicht fehlen:

S. 83: Nach dem, was gestern in der Schule geschehen war. Es war vorgestern nicht gestern. Liebe Autorin, führe beim Schreiben doch einfach einen Kalender.
Generell, wenn man sicherstellen will, dass jemand nicht noch einmal wiederkommt, und wenn man weiß, dass derjenige ein Vampir/Lamia ist, dann tötet man ihn, köpft ihn, pfählt ihn und verbrennt ihn und wirft ihn nicht halbtot in einen Fluss, damit man ihn dann einen weiteren ereignislosen Band lang jagen kann. Das ist unlogisch und dermaßen an den Haaren herbeigezogen, dass es weh tut.
Nebenbei es heißt das Virus und nicht der Virus (S. 153)

Insgesamt zieht sich das Buch ereignislos wie Kaugummi durch die Seiten. Es passiert nicht viel. Halloweenball, Kürbisschnitzen, Dates, das übliche amerikanische Teenieleben, das man so und ähnlich schon in X-Büchern hatte.

Fazit: Nur für Biss Fans oder Leser, denen Vampirgeschichten noch schon zu den Ohren rauskommen.


Derzeitig sitze ich tapfer am dritten Band.


Zuletzt geändert von Bienchen am 11.02.2011, 09:41, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lynn Raven
BeitragVerfasst: 10.02.2011, 22:00 
Offline
gebildeter Gepard
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 23:37
Beiträge: 743
Ich habe 2009 die ersten beiden Bände gelesen und sie haben mir richtig gut gefallen. Ich fühlte mich gut unterhalten. Den dritten Band wollte ich mir eigentlich auch kaufen, aber dann kam ja irgendwann das große Lesetief. Aber du bringst mich auf was, Bienchen, das könnte ich jetzt doch mal in Angriff nehmen. :yes

_________________
Liebe Grüße
Claudia


Der Weg zu innerem Frieden beginnt mit drei Worten:
NICHT. MEIN. PROBLEM.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lynn Raven
BeitragVerfasst: 10.02.2011, 23:04 
Offline
gebildeter Gepard
Benutzeravatar

Registriert: 14.06.2009, 23:59
Beiträge: 677
Wohnort: Herford
Ich lese gerade: Die Herzentflammte - Eve Edwards
Hm, danach werde ich mal Ausschau halten. Wenn es der "Biss"-Reihe ähnelt & der Schreibstil stimmt gefällt es mir sicher. :fg Danke für den Tipp Bienchen! (Auch wenn es nicht "so Dein Ding" war. :grins )

_________________
Liebe Grüße,
Bianca.


"Die Erfindung des Buchdruckes ist das größte Ereignis der Weltgeschichte."
- Victor Hugo -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lynn Raven
BeitragVerfasst: 11.02.2011, 09:42 
Offline
gesprächiges Gnu
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 20:36
Beiträge: 428
Wohnort: Freiburg
Ja, hab mir schon gedacht, dass es was für euch sein könnte :ggg


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lynn Raven
BeitragVerfasst: 11.02.2011, 22:12 
Offline
gebildeter Gepard
Benutzeravatar

Registriert: 14.06.2009, 23:59
Beiträge: 677
Wohnort: Herford
Ich lese gerade: Die Herzentflammte - Eve Edwards
:ggg

_________________
Liebe Grüße,
Bianca.


"Die Erfindung des Buchdruckes ist das größte Ereignis der Weltgeschichte."
- Victor Hugo -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lynn Raven
BeitragVerfasst: 28.02.2011, 12:58 
Offline
gesprächiges Gnu
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 20:36
Beiträge: 428
Wohnort: Freiburg
Arrrrrrrrrrrrrrrrrrrg, ich bin durch den dritten Band durch, das war ein harter Kampf:


Lynn Raven - Das Blut des Dämons
Aufgrund der grausamen Versuche, die ihr "Onkel" mit Dawn durchführte, um ihren Wandel zu beschleunigen, liegt die Prinzessin Strigoja ein Drittel des Buches siech darnieder, während der Lamia/Vampir ihres Herzens sie mit seinem Blute am Leben erhält. Neidisch betrachten ihre Schulfreundinnen, wie sie binnen weniger Wochen das Untergewicht eines Supermodels erreicht und machen ihr das Leben dementsprechend schwer, indem sie sie zwingen wollen, zu essen.
Ein schwerwiegender Fehler, wie sich bald erweist, sowohl für den armen Papierkorb in Dawns Nähe und für den edlen Helden der sein letztes Blut für sie geben würde/wird, denn eine Lamia im Wechsel ist unberechenbar und unterscheidet im Blutrausch weder Freund noch Feind.
Julien lernt, dass der Weg in die Hölle mit guten Absichten gepflastert ist, und tritt einen Trip in seine ganz persönliche Hölle an, an deren Ausgestaltung Dawn einen großen Anteil trägt.


Hier nun der dritte und zum Glück letzte Teil dieser Trilogie. Was pathetisch begann geht genauso vorhersehbar weiter. Julien bricht alle Regeln, die ihm je heilig waren für eine 100 Jahre jüngere Teeniegöre in welche er vernarrt ist. Ja, Liebe macht blind und dumm, genau wie der Blutrausch.
Nachdem der Bildungsauftrag in Band 2 Spanisch umfasste, sind in diesem Band nun Latein (S. 250) und Französisch dran, dabei wäre eine Übersetzung im Anhang wirklich nicht zu viel verlangt gewesen. Dazu noch ein bisschen zweiter Weltkrieg und böse, böse Deutsche Besatzer, um auch ein bisschen Geschichte neben den sprachlichen Fähigkeiten zu vermitteln. Wenn jemand aber sprachlich, grammatikalische Bildung nötig hat, dann die Autorin (bzw. deren Übersetzer), denn es heißt es ergibt Sinn, ist sinnvoll aber nie, nie, nie macht etwas Sinn (S. 183, S. 300. S.323, S.444).
Diesmal müssen neben den bisher bekannten Vorlagen der Biss Reihe auch Romeo und Julia dran glauben und das auch noch ziemlich platt und unambitioniert.
Die Handlung an sich war bereits im ersten Band absehbar und viele Änderungen im Plot, die zu Überraschungen führen könnten gibt es nicht. Das Gute sieht soweit und der Böse wird bestraft. Dabei gibt sie die Autorin tatsächlich Mühe, ein wenig Verwicklung herbeizuführen, aber selbst diese sind schon vorher absehbar und hätten auch durchaus eleganter gelöst werden können.

Fazit: Unambitionierte, vorhersehbare, abgekupferte, Romeo und Julia, Vampir, Teenagerschmonzette. Hier ist dringend ein Beipackzettel erforderlich: Drei Bände am Stück können zu Hirnerweichung führen. Lesen auf eigene Gefahr. Ja, auch hier war der Weg in die Lesehölle sicherlich auch nur mit guten Absichten gepflastert.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lynn Raven
BeitragVerfasst: 17.02.2012, 22:01 
Offline
gebildeter Gepard
Benutzeravatar

Registriert: 14.06.2009, 23:59
Beiträge: 677
Wohnort: Herford
Ich lese gerade: Die Herzentflammte - Eve Edwards
So - gerade habe ich "Der Kuss des Dämons" beendet und muss sagen: Einfach schön! Der Schreibstil der Autorin ist flüssig zu lesen. Sicher ein Buch das fast alle Klischees erfolgreich erfüllt und in diesem Sinne "nichts wirklich neues" zu bieten hat. Aber egal.... es hinterläßt ein "Wohlfühlgefühl" und ich hoffe nur, dass Band 2 und 3 da mithalten können. :yes

_________________
Liebe Grüße,
Bianca.


"Die Erfindung des Buchdruckes ist das größte Ereignis der Weltgeschichte."
- Victor Hugo -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lynn Raven
BeitragVerfasst: 15.05.2012, 11:43 
Offline
debattierende Dikdik-Antilope
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:55
Beiträge: 67
Wohnort: Österreich
Ich lese gerade Band 2 Das Blut des Dämons und mir gefallen alle 3 Bände der Reihe sehr gut! Leider bin ich schon fast fertig mit Band 3.

_________________
Liebe Grüße
Alex

"I believe in pink. I believe that laugh is the best calorie burner. I believe in kissing, kissing a lot. I believe in being strong when everything seems to be going wrong. I believe that happy girls are the prettiest girls. I believe that tomorrow is another day and I believe in miracles."
Audrey Hepburn


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Elizabeth Lynn Casey - Southern Sewing Mysteries
Forum: Cozy Mysteries
Autor: Julia
Antworten: 0

Tags

Auto, Ball, Bild, Bücher, Erde, Essen, Frauen, Haar

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bücher, Erde, Liebe

Impressum | Datenschutz