Berte-Bratt-Forum

Herzlich Willkommen auf unserer kleinen Foruminsel
Aktuelle Zeit: 11.08.2022, 15:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 22.12.2010, 01:15 
Offline
lesender Löwe
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 02:41
Beiträge: 1034
Wohnort: Hannover
Ist es nicht wundervoll, wenn man bei guter Gelegenheit mit den angelesenen Wissen der sogenannten Trivialliteratur glänzen kann???

Am Samstag war ich mit meinem besten Freund Dave bei einer Party. Dave ist Sänger und singt im Rundfunkchor - so war ich die einzige auf der Party, die keine Sängerin ist und auch sonst nichts mit Musik zu tun hatte.

Dann tauchte die Frage auf, seit wann es die Notenschrift gibt ... und ich ganz lässig:
"Seit wann weiß ich nicht genau - aber es war der Mönche Guido von Arezzo, der die heutige Notation als erster aufschrieb. Er nannte die Töne nach den Anfangsbuchstaben des Johannes-Hymnus "Utrequat lexis, resonare fibris ..."

(leider finde ich das Buch gerade nicht - es stammt aus "Katja" - von Barabara Schwindt)

Ein guter Moment :-)

Hattet ihr auch schon solche Klugscheißer-Sternstunde??? Ich habe irgendwann bei WWM auch schon mal ne ziemlich hohe Frage gewusst, die mit Tieren zu tun hatte - aber leider erinnere ich mich nicht.

Naja .. und die alten Bücher, also Nesthäkchen und Co sind eh eine wahre Schatzgrube für Angeber-Halbwissen :-)

_________________
Wenn du die Antwort weißt, ändert das Leben die Frage ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.12.2010, 09:21 
Offline
gesprächiges Gnu
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 20:36
Beiträge: 428
Wohnort: Freiburg
Zitat:
Naja .. und die alten Bücher, also Nesthäkchen und Co sind eh eine wahre Schatzgrube für Angeber-Halbwissen :-)

Damals hatten Kinderbücher auch noch einen Bildungsauftrag und waren keine platte, belanglose Unterhaltung. Etwas, was ich schon lange kritisiere.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.12.2010, 11:24 
Offline
tiefsinniger Tiger
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 18:34
Beiträge: 996
Wohnort: Mittelbaden
Zwar kein Kinderbuch, aber Uta Danella hat mich mal in der Geschichtsstunde gerettet. Unsere LK-Lehrerin musste einen siebten Sinn dafür gehabt haben, wenn jemand nicht optimal vorbereitet war - wir waren zu siebt im LK ( :geschafft @ Alice), und einer wurde meist zu den Hausaufgaben abgehört. Ich kam nur ein einziges Mal dran, natürlich an dem Tag, als ich ausnahmsweise mal vergessen hatte, einen Text zu lesen (sag ja, 7. Sinn! :chen ). Es ging um Hitler und Ǵoebbels Anfang der Dreißiger Jahre, soviel weiß ich noch, und da habe ich dann mit Infos aus einem Uta-Danella-Buch improvisiert (hab den Titel vergessen, war diese Nina-Trilogie) - und siehe da, es war sogar richtig. :yes

_________________
:elch Hier antwortet entweder Ex-Polarlicht Madlen oder das ärztlich verordnete M.B.I. Bild
Geliebt wirst du einzig wo schwach dich zeigen darfst, ohne Stärke zu provozieren - Adorno -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.12.2010, 12:56 
Offline
lesender Löwe
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 02:41
Beiträge: 1034
Wohnort: Hannover
Bienchen hat geschrieben:
Zitat:
Naja .. und die alten Bücher, also Nesthäkchen und Co sind eh eine wahre Schatzgrube für Angeber-Halbwissen :-)

Damals hatten Kinderbücher auch noch einen Bildungsauftrag und waren keine platte, belanglose Unterhaltung. Etwas, was ich schon lange kritisiere.


Das mag so sein - aber was ich meinte sind nicht schulbuchmäßige Wissensvermittlungen sondern Sachen, die einfach so im Buch stehen. Bei Nesthäkchen sind es einfach die Schilderungen aus einer lange zurück liegenden Zeit, die man als Geschichtswissen mitnehmen kann. Also so etwas wie das Wissen, dass in Preußen Anfang des Jahrhunderts die Briefkästen blau waren, im Riesengebirge jedoch gelb.

Ich glaube, ich hätte größte Lust, daraus ein Handbuch "Überflüssiges Klugscheißerwissen aus der Trivialliteratur" zu basteln *ggg*

Mir fällt jetzt leider immer noch kein konkretes Beispiel ein - aber ich habe schon mehrere dutzend Male gesagt: "Wenn man Else-Ury-Fan ist, weiß man das!!!"

_________________
Wenn du die Antwort weißt, ändert das Leben die Frage ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.12.2010, 13:04 
Offline
gebildeter Gepard
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 23:37
Beiträge: 743
Meine Kusine Karin hat uns mal beim spielen (Trivial Pursuit, Wissenswürfeln oder sowas) damit verblüfft, daß sie alle Fragen zur französischen Geschichte beantworten konnte.

"Jaja", hat sie gesagt, "ich hab' halt die Angelique-Bücher gelesen". :yes

Okay, das sind natürlich keine Kinderbücher.

_________________
Liebe Grüße
Claudia


Der Weg zu innerem Frieden beginnt mit drei Worten:
NICHT. MEIN. PROBLEM.


Zuletzt geändert von Claudia am 22.12.2010, 13:20, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.12.2010, 13:16 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 15:48
Beiträge: 1875
Wohnort: Gießen
Bei Wer wird Millionär konnte ich schon einige Fragen beantworten, weil ich Berte Bratt oder andere Kinderbücher gelesen habe. Konkrete Beispiele fallen mir jetzt aber natürlich nicht mehr ein.

_________________
Liebe Grüße,
Julia

“Books are the plane, and the train, and the road. They are the destination, and the journey. They are home.”
Anna Quindlen in "How Reading Changed My Life"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.12.2010, 13:55 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 14:19
Beiträge: 7756
Wohnort: Mauer
Ich lese gerade: Gansett Island
Der Nordseehof
Im November war beim Promi-WWM die Frage

"Der Autor welchen Kinderbuches war Leiter der städtischen Nervenheilanstalt in Frankfurt am Main?"

Antwortmöglichkeiten:
A - Der Struwwelpeter
B - Urmel aus dem Eis
C - Der Räuber Hotzenplotz
D - Pu der Bär


Gerade mein Geschichtswissen rund um den 1. und 2. Weltkrieg habe ich oft aus der sogenannten Trivialliteratur.
Irgendwie sind mir damit die Daten einfach besser im Kopf geblieben :chen.

Ich würde das ganze aber nicht unbedingt als überflüssiges Klugscheisserwissen titulieren, Taki :chen. Das sagt doch viel mehr aus, dass Lesen bildet und noch mehr gefördert werden muss. Gerade auch, was das Lesen von "Klassikern" (in Anführungszeichen, weil für mich gehört auch Enid Blyton und Astrid Lindgren dazu) in den nicht modernisierten Versionen angeht.
Woher sollen die Kinder lernen, dass es früher eben anders war. Ohne Computer, ohne Fernseher und ohne Handy. Dass man damit auch zurecht kam - sogar prima zurecht kam und jeder eben in seiner Zeit gern und gut gelebt hat.

_________________
Bild Liebe Grüße
Rabea
Bild

Gedanklich am Meer Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.12.2010, 14:10 
Offline
tiefsinniger Tiger
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 18:34
Beiträge: 996
Wohnort: Mittelbaden
Rabea hat geschrieben:
Ich würde das ganze aber nicht unbedingt als überflüssiges Klugscheisserwissen titulieren, Taki :chen. Das sagt doch viel mehr aus, dass Lesen bildet und noch mehr gefördert werden muss. Gerade auch, was das Lesen von "Klassikern" (in Anführungszeichen, weil für mich gehört auch Enid Blyton und Astrid Lindgren dazu) in den nicht modernisierten Versionen angeht.
Woher sollen die Kinder lernen, dass es früher eben anders war. Ohne Computer, ohne Fernseher und ohne Handy. Dass man damit auch zurecht kam - sogar prima zurecht kam und jeder eben in seiner Zeit gern und gut gelebt hat.

:yes Und damit wären wir mal wieder bei der Frage, warum man ältere Serien auf "neu" trimmen muss (z.B. Euro-Angaben in der Neuausgabe von "Bille und Zottel") :kopfschuettel (die Girlie-Smilies sind wirklich klasse! :grins )

_________________
:elch Hier antwortet entweder Ex-Polarlicht Madlen oder das ärztlich verordnete M.B.I. Bild
Geliebt wirst du einzig wo schwach dich zeigen darfst, ohne Stärke zu provozieren - Adorno -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.12.2010, 15:04 
Offline
lesender Löwe
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 02:41
Beiträge: 1034
Wohnort: Hannover
Rabea hat geschrieben:

Gerade mein Geschichtswissen rund um den 1. und 2. Weltkrieg habe ich oft aus der sogenannten Trivialliteratur.
Irgendwie sind mir damit die Daten einfach besser im Kopf geblieben :chen.

Ich würde das ganze aber nicht unbedingt als überflüssiges Klugscheisserwissen titulieren, Taki :chen. Das sagt doch viel mehr aus, dass Lesen bildet und noch mehr gefördert werden muss.


Naja, das wäre dann wohl auch eher der Arbeitstitel - ich meine es natürlich so eher augenzwinkernd ... grundsätzlich bin ich der Meinung, dass es so etwas wie "überflüssig Wissen" nicht gibt. Wer bitte entscheidet, was überflüssig ist? Man kann höchstes unterscheiden zwischen Wissen, was wir häufig brauchen und Faktenwissen, was vllt nie im Leben von Belang sein wird. Aber ist wie mit der Schule - man braucht nur 5% von dem was man gelernt hat ... aber welche 5%????

Klugscheißen ist übrigens eins meiner Lieblingswörter - ich weiß es ist eher negativ. Ich mag es irgendwie ... keine Ahnung :-) (Vielleicht weil es eines meiner Hobbies ist *ggg*)

Okay, ich nenne es: "Nicht ganz überflüssiges Klugscheißer-Wissen aus der Trivialliteatur"
Wobei ich den Ausdruck "Trivialliteratur" auch irgendwie nicht gelungen findet. Er macht zwar Sinn weil dann jeder weiß, was gemeint ist - aber er ist eben auch negativ besetzt.

Ich fange erstmal zu sammeln an - den Titel kann sich dann der Verlag überlegen (boah, ich bin heute total selbstbewusst drauf!!!! natürlich wird sich nie nich ein Verlag dafür interessieren.)

Aber mich interessieren eure Geschichten total!!!!!

_________________
Wenn du die Antwort weißt, ändert das Leben die Frage ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.12.2010, 15:07 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 09:35
Beiträge: 1688
Wohnort: Weisenheim
Ich lese gerade: **
Taki hat geschrieben:


"Nicht ganz überflüssiges Klugscheißer-Wissen aus der Trivialliteatur"



Für einen Titel wäre das vermutlich wirklich etwas lang, da fällt dir bestimmt noch was besseres ein :yes

_________________
Irina Bild

Pour yourself a drink, put on some lipstick, and pull yourself together - Elisabeth Taylor


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.12.2010, 15:20 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 15:59
Beiträge: 7397
Wohnort: Bottrop
Ich lese gerade: Gabriella Engelmann "Das Glück kommt in Wellen"
Naja, "Warum Männer nicht zuhören und Frauen schlecht einparken" ist ja auch nicht gerade eingängig. :fg


Mach das mal, Taki.
Gerade beim Lesen nimmt man soviel Allgemeinwissen nebenher auf.
"Angelique" war für mich ein Stück Wissen über Frankreich.
Ich kann heute noch nicht durch Südfrankreich fahren, ohne an die Bücher zu denken.
Und Berte Bratts Afrika-Bücher haben mir damals Afrikas Geografie und Tierwelt näher gebracht als es die Schule konnte.

Es müssen ja auch keine Kenntnisse bis ins letzte Detail sein, die man aus einem Buch mitnimmt.
Aber irgendwann fällt einem wieder ein, dass man das schon mal gehört hat und vertieft es vielleicht.

_________________
Bild Liebe Grüße Ulrike
In einer Welt, in der du alles sein kannst: Sei freundlich!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.12.2010, 20:13 
Offline
gebildeter Gepard
Benutzeravatar

Registriert: 14.06.2009, 23:59
Beiträge: 677
Wohnort: Herford
Ich lese gerade: Die Herzentflammte - Eve Edwards
@ Taki: Danke für das Eröffnen dieses Threads!! :blumen

Dieses "Aha"-Erlebnis hatte ich auch schon das ein oder andere Mal - allerdings jetzt fällt mir natürlich konkret nichts ein. Rückblickend kann ich heute allerdings definitiv sagen: Berte Bratt hat meine Liebe für Norwegen und Afrika geweckt; Enid Blyton die für England. Allein aus dem Grund habe ich mich mit diesen Ländern immer auseinandergesetzt und auch so weiteres Wissen erworben..... :fg

_________________
Liebe Grüße,
Bianca.


"Die Erfindung des Buchdruckes ist das größte Ereignis der Weltgeschichte."
- Victor Hugo -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.12.2010, 22:01 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:11
Beiträge: 1692
Ich lese gerade: Weiß noch nicht so recht
Die alten Donald Duck-Comics bilden aber auch! Ich hab mal beim Trivial Pursuit gewusst, wie die Hauptstadt der Inkas hieß (Macchu Picchu), weil Onkel Dagobert da immer nach dem Gold der Inkas sucht.

_________________
"Es gibt so viele Bücher, dass es keinen Sinn hat, welche zu lesen, die einen langweilen."

(Gabriel García Márquez)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.12.2010, 22:03 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 14:19
Beiträge: 7756
Wohnort: Mauer
Ich lese gerade: Gansett Island
Der Nordseehof
Macchu Picchu kenne ich wiederum aus den Kinder des Dschin :chen.

_________________
Bild Liebe Grüße
Rabea
Bild

Gedanklich am Meer Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 22.12.2010, 23:39 
Offline
lesender Löwe
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 02:41
Beiträge: 1034
Wohnort: Hannover
Gerade fällt mir mein vermutlich erster Nesthäkchen-Klugschiss ein:

Ich war in der zweiten oder dritten Klasse und wir haben im Handarbeitsunterricht irgendwas für unsere Puppe gehäkelt. Dabei erklärte die Lehrerin, warum Puppen immer so einen neutralen Mund haben - damit man jedes Gefühl hineininterpretieren kann, dass sie lacht, oder weint .. deshalb!

Dabei verwendete Lehrerin Fräulein Schuster die Formulierung: "Himmelhochjauchzend zu Tode betrübt ..."
und ich vollende: "Glücklich allein ist die Seele, die liebt" (aus "Nesthäkchen fliegt aus dem Nest")

Den Blick der Lehrerin sehe ich bis heute :biggrins

Wobei ich mich auch noch an mein Gefühl erinnern kann ... es war mir dann total peinlich ... :rotwerd

_________________
Wenn du die Antwort weißt, ändert das Leben die Frage ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.12.2010, 01:22 
Offline
treue Thomsongazelle
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 23:20
Beiträge: 268
Wohnort: Südhessen
Ich lese gerade: Becoming - Michelle Obama
Ich habe auch schon etliches zum Klugscheißen verwenden können, das ich u.a. in Kinderbüchern gelesen habe. :fg Besonders behilflich war mir BB mit ihrem Afrikawissen- ich habe schon einige Menschen mit meinen "Suahelikenntnissen" beeindrucken können und bei Jauch bringt es auch immer mal wieder was!
Dazu kommt bei mir noch, dass ich über Jahre viele historische Romane gelesen habe, besonders Rebecca Gablé fand ich immer sehr lehrreich!

_________________
Liebe Grüße vom Julchen
:lesen
I declare after all there is no enjoyment like reading!
Pride and Prejudice, Jane Austen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.12.2010, 10:40 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 22:15
Beiträge: 1717
Ich lese gerade: nur Schrott, der ungefähr 1 Gehirnzelle erfordert
Julia hat geschrieben:
Bei Wer wird Millionär konnte ich schon einige Fragen beantworten, weil ich Berte Bratt oder andere Kinderbücher gelesen habe. Konkrete Beispiele fallen mir jetzt aber natürlich nicht mehr ein.


Ich weiss noch ein paar:

Was ist giftig? Schnabeltier
Was sind Tamarine? Äffchen
Welchen Baum gibt es? Leberwurstbaum

Aber da waren noch mehr Fragen, wo ich dachte, dass in der Fragen-Ausdenk-Redaktion ein Bratt-Fan sitzt!

_________________
LG ~ Schussel X Griffindor by birth, Slytherin at heart!
~ Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt. - J.L.Borges ~


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.12.2010, 17:53 
Offline
lesender Löwe
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 02:41
Beiträge: 1034
Wohnort: Hannover
Das giftige Schnabeltier konnte ich auch stolz verkünden ... die anderen habe ich nicht gesehen. Dabei habe ich doch sogar Leberwurstbäumchen auf der Fensterbank stehen ....

_________________
Wenn du die Antwort weißt, ändert das Leben die Frage ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.12.2010, 20:10 
Offline
treue Thomsongazelle
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 16:41
Beiträge: 292
Wohnort: Mannheim
@Nadja, wie Recht Du hast. Ich habe ab 72 angefangen die "Lustigen Taschenbücher" zu sammeln. Ich habe dort viele Anregungen fürs Lesen bekommen und einiges über die Klassiker gelernt. Ach, ich habe sie alle noch. Hat Jahre gedauert die Sammlung aufzubauen. Einige Spätnummern fehlen mir allerdings. Ehrlich gesagt, seit Erika Fuchs nicht mehr übersetzt finde ich sie nicht mehr soo toll. Sammeln tue ich nicht mehr. Bis 100 finde ich die Bücher gut, dannach nicht mehr so sehr. Die alten wurden ja auch überarbeitet und das finde ich doof.

_________________
Gosia


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 23.12.2010, 20:20 
Offline
lesender Löwe
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 02:41
Beiträge: 1034
Wohnort: Hannover
Gestern, irgendeine Fernsehquizshow ... was trägt man zum Lucia-Fest auf dem Kopf (okay, Lateiner könnten es auch so ableiten - aber ich wusste es def. von Astrid Lindgren!)

Einen Lichterkranz latürnich!!!!

_________________
Wenn du die Antwort weißt, ändert das Leben die Frage ...


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 20 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Petra Hammesfahr: Am Anfang sind sie noch Kinder
Forum: Familie & Co.
Autor: Daniela
Antworten: 0
Altersangaben bei Kinder- und Jugenbüchern
Forum: Sonstiges
Autor: Schussel
Antworten: 12
Magnetbücher für Kinder
Forum: Bilderbücher und Vorlesebücher
Autor: Iris
Antworten: 2
Klassiker in der Kinder- und Jugendliteratur
Forum: Klassiker
Autor: Rabea
Antworten: 28

Tags

Bücher, Chat, Kinder, Literatur, Musik, NES, Party, WM

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bücher, Erde, Liebe

Impressum | Datenschutz