Berte-Bratt-Forum

Herzlich Willkommen auf unserer kleinen Foruminsel
Aktuelle Zeit: 07.08.2020, 15:02

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 21.02.2007, 17:45 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 15:59
Beiträge: 6531
Wohnort: Bottrop
Ich lese gerade: Gabriella Engelmann "Zauberblütenzeit"
Erstellt von Wibke am Samstag, Januar 6, 2007 @ 19:25:37:

Hallo Ihr Lieben,
nachdem Julia mich auf die Bücher von Boris Meyn angesprochen hat, will ich sie doch kurz vorstellen.

Er hat bis jetzt vier historische Hamburg Krimis geschrieben:

1.) Der Tote im Fleet (Hamburg 1847 nach dem großen Brand von 1842)
In einem Fleet wird ein Toter mit zwei Ziegelsteinen im Gehrock gefunden. Commissarius Bischop ermittelt und kommt dabei Machenschaften in der Hamburger Politik nach dem großen Brand auf die Spur.

2.) Der eiserne Wal (1862)
In der Bürgerschaft streitet man über das Großprojekt Hafenausbau.
Zudem kuriseren Gerüchte, rund um ein abgeschiedenes Werftgelände gehe es nicht mit rechten Dingen zu. Ein Mord ruf Commissarius Bischop auf den Plan. Er weiß nicht, dass auch sein Sohn Sören bei den Werften herumstreunert und sich dabei in große Gefahr begibt.


3.) Die rote Stadt (1886)
Im Hafen wächst ein riesiger Komplex heran: die rote Stadt (Speicherstadt).
Für ihre Bauprojekte ist den Kaufleuten nicht zu teuer. Im Dovenhof gibt es Fernsprecher, elektrisches Licht und den ersten Paternoster des Kontinents. Pech, dass bei der festlichen Eröffnung eine blutige Leiche in ihm ihre Runden dreht. Da Commissarius Bischop in den Ruhestand gegangen ist, greift sein Sohn Sören in die Ermittlungen ein.


4.) Der blaue Tod (1892)
Ein Kind wird gesucht, das es nie geben durfte. Anwalt Sören Bischop wird eingeschaltet, denn zur Polizei will seine Mandantin nicht. In diesem Sommer, in dem auch die Cholera in HH wütet, verfolgt Sören alle Spuren, und er gerät tief in die Abgründe einer Stadt, die so rasant wächst wie das Elend ihrer Ärmsten.

Mit dem ersten Band habe ich mich seinerzeit etwas schwer getan, da der Autor seine architektonischen und handwerklichen Kenntnisse manchmal sehr ausführlich darstellt.
Bei den folgenden Bänden ist mir dies allerdings nicht mehr so aufgefallen. Seine Ausführungen zur Stadtgeschichte sind dagegen total interessant, insbesondere wenn man Hamburg ein wenig kennt.

So behandelt der Band "Die rote Stadt" ja die Speicherstadt, welche sich momentan ja durch den großflächigen Ausbau in die Hafencity verwandelt.

Mit Petra Oelker kann ich die Bücher allerdings nicht vergleichen - bei Boris Meyn spielt die Stadtgeschichte eine wesentliche größere Rolle, während die Personen nicht so im Vordergrund stehen.

_________________
Bild Liebe Grüße Ulrike
Man kann die Dinge immer von zwei Seiten betrachten - es spricht nichts dagegen, es von der positiven zu tun.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.04.2007, 17:40 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 15:48
Beiträge: 1609
Wohnort: Gießen
So, inzwischen hat meine Mutter alle 4 Bände gelesen und war sehr begeistert. Und auch ich habe es jetzt geschafft, Band 1 zu lesen. Und ich muss sagen, er ist sehr interessant! War zwar etwas kompliziert, den Überblick zu behalten, welcher Architekt jetzt genau was in welchem Stil und warum, aber es war echt spannend, mehr über die Stadtentwicklung Hamburgs zu erfahren. Am liebsten wäre ich nach dem Lesen sofort los nach Hamburg, um zu gucken, wie es da heute aussieht, und was von den beschriebenen Gebäuden noch steht und so.
Ich werde die anderen Bände auf jeden Fall auch noch lesen. Nochmal :danke für den Tipp, Wibke!

_________________
Liebe Grüße,
Julia

“Books are the plane, and the train, and the road. They are the destination, and the journey. They are home.”
Anna Quindlen in "How Reading Changed My Life"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 15.04.2008, 22:35 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 15:48
Beiträge: 1609
Wohnort: Gießen
Hast Du schon gesehen, Wibke? Im August erscheint ein neuer Band, Die Schattenflotte:

Zitat:
Kleine Verbrechen, große Geschäfte und eine Flotte von Gespensterschiffen
Als sein Ziehsohn David in einen Todesfall verwickelt wird, muss Sören Bischop sich wieder als Detektiv betätigen. Der Tote war ein jüdischer Emigrant, die Spur führt in die Auswandererstadt an der Elbe. Dann stößt Sören auf ein geheimnisvolles Schreiben aus dem Reichsmarineamt, und er ahnt: Auch in diesem Fall führt ein kleines Verbrechen auf die Spur großer Staatsaktionen (amazon.de)


Und ein neues Buch von Oelker rund um Rosina erscheint im Oktober :freu

_________________
Liebe Grüße,
Julia

“Books are the plane, and the train, and the road. They are the destination, and the journey. They are home.”
Anna Quindlen in "How Reading Changed My Life"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Gisa Pauly (Sylt-Krimis)
Forum: Küstenkrimis
Autor: Christiane
Antworten: 9
Susanne Goga (historische Berlin Krimis)
Forum: Krimis & Thriller - historisch
Autor: MonikaM
Antworten: 1

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bücher, Erde, Liebe

Impressum | Datenschutz