Berte-Bratt-Forum

Herzlich Willkommen auf unserer kleinen Foruminsel
Aktuelle Zeit: 17.12.2018, 03:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Nina Weger - Club der Heldinnen
BeitragVerfasst: 07.03.2017, 13:15 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 14:48
Beiträge: 1574
Wohnort: Gießen
Ich habe eine neue Internatsreihe für 9-11jährige entdeckt, nämlich den Club der Heldinnen von Nina Weger.
Die Reihe spielt im Matilda Imperatrix, einem Internat für besondere Mädchen. Die Schülerinnen dieses Internats haben alle besondere Fähigkeiten und werden später großes vollbringen. Sie kommen aus der ganzen Welt, dadurch ist es eine richtig schön bunt gemischte Truppe.

Bisher ist Band 1 erschienen:
Entführung im Internat
Das Matilda Imperatrix ist eine ganz besondere Schule: Das Internat ist für Mädchen mit außerordentlichen Fähigkeiten. Und so tummeln sich hier Mädchen aus der ganzen Welt, die alle besondere Talente haben.
Pina, die von den Indianern abstammt, ist z.B. eine begabte Naturforscherin, und Flo, ihre beste Freundin und Spross einer alten Rittersfamilie, ist eine phantastische Planerin.
Die beiden Fünftklässlerinnen freuen sich schon auf die jährlich stattfindenden Geländespiele, bei denen man in Gruppen Geschicklichkeit und Ausdauer beweisen, sich durch unwegsames Gelände kämpfen und kniffelige Aufgaben lösen muss. Pina und Flo wollen endlich gewinnen. Die letzten Jahre sind sie knapp gescheitert, weil sie Flos kleine Schwester Charly mit im Team hatten.
Flo sollte sich also eigentlich freuen, dass Charly dieses Jahr in das Team von Pinas und ihrer neuen Zimmergenossin will. Doch irgendwie hat Flo kein gutes Gefühl dabei. Sie traut Blanca nicht richtig.
Und tatsächlich erfüllt sich ihre dunkle Vorahnung. Bei den Geländespielen verschwindet Charly. Was ist passiert? Können Pina und Flo Charly retten? Zähneknirschend muss Flo sich eingestehen, dass dieses nur mit Blancas Hilfe gelingen kann.


Ich habe schon als Kind Bücher geliebt, die im Internat spielen. Und hätte es damals schon den Club der Heldinnen gegeben, dann hätte ich mich wohl ins Matilda Imperatrix geträumt statt in ein normales langweiliges Internat.

Da es der erste Band rund um dieses besondere Internat ist, muss man natürlich erst einmal die Figuren und auch die Besonderheiten der Schule kennenlernen. Das passiert aber nebenbei, ohne dass Langeweile aufkommt. Langeweile ist auch schwierig bei so interessanten Charakteren. Hauptsächlich zu tun hat man es mit Pina, Flo und Blanca, drei sehr unterschiedlichen Mädchen. Dass sie so verschiedene Herkünfte und Hintergründe haben, merkt man in jeder ihrer Unterhaltungen. Während Pina mit Indianerweisheiten um sich wirft, flucht Blanca wie ein Pirat.

Neben den drei Mädchen erfährt man nur wenig von den anderen Schülerinnen, am meisten noch von Cilly und Lilly, zwei Zicken, die Flo und Pina nicht leiden können und sie bei regelwidrigen Verhalten (und das ist die Spezialität der Freundinnen, wer bleibt schon in der Burg, wenn man auch heimlich aus dem Fenster klettern kann?) erwischen wollen. Ein paar weitere Fünftklässler und auch Lehrer lernt man flüchtig kennen, und das was man von der bunten Truppe mitbekommt macht neugierig auf mehr. Ich nehme mal an, das eine oder andere Mädchen und vielleicht auch manche Lehrer werden in weiteren Abenteuern noch eine größere Rolle spielen.

Zum Kennenlernen ist es aber gut, dass sich die Geschichte eigentlich nur auf Blanca, Pina und Flo konzentriert. Statt langer Beschreibungen landet man schnell mitten im Abenteuer, und in was für einem!
Die Geschichte ist lustig und spannend und macht einfach ganz viel Spaß! Ich habe mich wohl gefühlt beim Lesen, habe die Mädchen gerne auf ihrem Abenteuer begleitet, mit ihnen gebangt und gerätselt und hoffe, es werden noch viele Bände folgen!

Mädchen und auch Jungs ab 9 werden sicher viel Freude beim Lesen dieses Buches haben. Und falls die Kids lieber vorgelesen haben wollen: Hier haben auch Erwachsene Spaß!

_________________
Liebe Grüße,
Julia

“Books are the plane, and the train, and the road. They are the destination, and the journey. They are home.”
Anna Quindlen in "How Reading Changed My Life"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nina Weger - Club der Heldinnen
BeitragVerfasst: 15.03.2017, 08:58 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 13:19
Beiträge: 6647
Wohnort: Mauer
Ich lese gerade: Trixie Belden
Neuhaus, Nele - Muttertag
div. Weihnachtsbücher
Julia hat geschrieben:
Statt langer Beschreibungen landet man schnell mitten im Abenteuer, und in was für einem!

Das war so spannend, dass ich das Buch gestern Nacht noch auslesen musste :gaehn.
Mir hat die Geschichte rund um Flo, Pina und Blanca unheimlich gut gefallen. Ich fand sie kurzweilig geschrieben und mir gefällt der Hintergrund des Internats Imperatrix, dass es auf die Bildung der zurückzuführen ist.

Besonders Interessant fand ich auch die Direktorin und die Hausmutter :ggg . Das erinnert mich an Dolly ... ob ihre Schülerinnen eigentlich so ganz genau wissen, was für eine Schülerin sie mal war :lachen ?

_________________
Bild Kwaheri ya kuonana Rabea Bild
Das Problem an einem guten Buch ist, dass man es zu Ende lesen will, es aber nicht zu Ende lesen will. Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nina Weger - Club der Heldinnen
BeitragVerfasst: 15.03.2017, 09:00 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 14:48
Beiträge: 1574
Wohnort: Gießen
Ich glaube nicht, dass sie das wissen :chen

Wo liegt das Internat eigentlich?

_________________
Liebe Grüße,
Julia

“Books are the plane, and the train, and the road. They are the destination, and the journey. They are home.”
Anna Quindlen in "How Reading Changed My Life"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nina Weger - Club der Heldinnen
BeitragVerfasst: 15.03.2017, 10:11 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 13:19
Beiträge: 6647
Wohnort: Mauer
Ich lese gerade: Trixie Belden
Neuhaus, Nele - Muttertag
div. Weihnachtsbücher
Das habe ich mich auch gefragt. Ich tippe auf Italien oder die italienische Schweiz.

Keine Ahnung, wie schnell man mit einer Ape unterwegs sein kann, aber die brauchen doch zum Ende hin irgendwie 3 Stunden von dem Dorf bis nach Genua und Flo schlägt irgendwie noch eine halbe Stunde drauf.
Ich hatte mir den Lieferwagen übrigens erst als richtigen Lieferwagen vorgestellt - mit 4 Rädern, eher wie ein VW-Bus oder einen Mercedes-Sprinter, aber nicht als Vespa mit Aufbau und nichts anderes ist ja dieses dreirädrige Geschoss :ggg .

_________________
Bild Kwaheri ya kuonana Rabea Bild
Das Problem an einem guten Buch ist, dass man es zu Ende lesen will, es aber nicht zu Ende lesen will. Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nina Weger - Club der Heldinnen
BeitragVerfasst: 15.03.2017, 13:20 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 18:59
Beiträge: 2508
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Abby Clements "Ein Kuss unter dem Mistelzweig" + Cornelia Funke "Hinter verzauiberten Fenstern"
"Mein" Verlag hat eine APE seit einigen Jahren vor dem Gebäude stehen, die immer wieder zur Bewerbung von neuen Verlagsprodukten neu lackiert wird und natürlich auch bei City-Kundenterminen genutzt wird. Es ist ein Hingucker.

Ich hab übrigens Nina Weger zum ersten Mal vor über 30 Jahren gesehen, als Seiltänzerin beim Kinderzirkus Giovanni, den ihr Vater gegründet hat und kurz darauf übernahm mein Arbeitgeber auch davon die Sponsorschaft. Wie habe ich sie als geschickte und hübsche Seiltänzerin bewundert und ich weiß, dass ich dies auch einige Male fotografiert habe. 2005 hat sie die ehrenamtliche Leitung des besonderen Kinderzirkus Giovanni auch übernommen, von dem der große Zirkus Roncalli Pate ist. Das Besondere an dem Zirkus war u.a., dass auch Kinder mit Downbehinderung mitmachten.

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nina Weger - Club der Heldinnen
BeitragVerfasst: 15.03.2017, 13:34 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 14:48
Beiträge: 1574
Wohnort: Gießen
Ich habe die Autorin jetzt einfach auf Facebook gefragt, sie hat es für sich in den Sacri Monti in Nord-Italien angesiedelt.

_________________
Liebe Grüße,
Julia

“Books are the plane, and the train, and the road. They are the destination, and the journey. They are home.”
Anna Quindlen in "How Reading Changed My Life"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nina Weger - Club der Heldinnen
BeitragVerfasst: 15.03.2017, 13:35 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 14:59
Beiträge: 6230
Wohnort: Bottrop
Ich lese gerade: Susan Mallery "Meeresrauschen und Inselträume"
Mein Neffe Jan hat eine APE :ggg

_________________
Bild Liebe Grüße Ulrike
Man kann die Dinge immer von zwei Seiten betrachten - es spricht nichts dagegen, es von der positiven zu tun.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nina Weger - Club der Heldinnen
BeitragVerfasst: 01.09.2017, 08:39 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 14:48
Beiträge: 1574
Wohnort: Gießen
Inzwischen ist Band 2 erschienen.

Club der Heldinnen. Hochverrat im Internat
Ein Orkan verwüstet das Matilda Imperatrix! Blöderweise ist die Schulkasse leer, und Direktorin Petronova steht ziemlich schlecht da. Ein paar fiese Lehrer wollen sogar, dass das Internat für besondere Mädchen geschlossen wird. Aber nicht mit Pina, Flo und Blanca! Sie melden ihre Schule bei einer Weltmeisterschaft an. Und hier sind ganz besondere Talente gefragt, um das dicke Preisgeld zu gewinnen. Doch ein Verräter will ihren Sieg verhindern und bringt die Mädchen in große Gefahr. Die Freundinnen kämpfen mit wahrem Heldenmut, aber können sie das Matilda noch retten?
Cool, clever und heldenhaft mutig: Dieser Club ist für alle da!


Mir gefällt auch der zweite Band sehr gut. Ich mag dieses besondere Internat einfach. Auch wenn in diesem Band eigentlich gar kein Schulunterricht stattfand.
Und ich mag die Freundschaft und den Zusammenhalt in den Büchern. Abenteuer, Freundschaft, Sport und Rätsel, eine wunderbare Mischung.

_________________
Liebe Grüße,
Julia

“Books are the plane, and the train, and the road. They are the destination, and the journey. They are home.”
Anna Quindlen in "How Reading Changed My Life"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Nina Weger - Club der Heldinnen
BeitragVerfasst: 30.03.2018, 19:51 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 18:59
Beiträge: 2508
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Abby Clements "Ein Kuss unter dem Mistelzweig" + Cornelia Funke "Hinter verzauiberten Fenstern"
Ich habe nun auch die Bände 1 + 2 gelesen und bin sehr begeistert von der Reihe. Das macht wirklich auch mit Ü40 Spaß und wäre vor 30 Jahren auch meine Serie gewesen. Tolle Sprache und kluge Sprücheklopferei, fesselnde und spannende Handlung, abwechslungsreiche Personen - man will nicht stoppern beim Lesen, immer weiterlesen. Ich hab die Bücher für unsere Bibl. angeschafft und werde sie nun den Mädels dort empfehlen. Hoffe, Band 3 wird zeitnah bestellt (ich mach Vorschläge, ein anderer bestellt) und es gibt noch viele weitere Bände.

Zitat:
Club der Heldinnen. Bärenalarm im Internat: Band 3
Alarm im Matilda Imperatrix! Wer hat die Bienenstöcke des Internats zerstört? Pina, Flo und Blanca nehmen sofort die Spur auf und finden heraus: Es war ein kleiner Bär, der mutterseelenallein durch die Wälder streift. Vor allem Pina fühlt mit dem Bärenkind, denn sie weiß genau, wie es ist, ganz allein und ohne Eltern zu sein.
Doch natürlich ist auch ein kleiner Bär kein Kuscheltier – und bald macht sich Panik unter den Schülerinnen breit. Ein Bär, so dicht am Internat, ist das nicht wahnsinnig gefährlich? Auch im Dorf rüsten sich die ersten Bauern für die Jagd – und Pina, Flo und Blanca ist klar: Sie müssen sofort handeln, wenn sie den kleinen Bären retten wollen!

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 9 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Ein weiterer Roman von Nina Nord!
Forum: Erschienen unter Nina Nord
Autor: Diana
Antworten: 10
Nina, so gefällst du mir
Forum: Einzelbände
Autor: Das Moderatorenteam
Antworten: 0

Tags

Erde, Liebe, Schule, Spiele

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bücher, Erde, Liebe

Impressum | Datenschutz