Berte-Bratt-Forum

Herzlich Willkommen auf unserer kleinen Foruminsel
Aktuelle Zeit: 19.09.2021, 12:29

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Titus Müller
BeitragVerfasst: 30.06.2021, 08:16 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 3105
Wohnort: Hannover
Titus Müller; Die fremde Spionin

Ria ist zehn Jahre alt, als ihre Eltern von der Staatssicherheit abgeholt werden. Sie wird von ihrer kleinen Schwester getrennt und in einer Adoptivfamilie untergebracht. Seither führt Ria in Ostberlin ein scheinbar angepasstes Leben. Erst als der BND sie als Informantin rekrutiert, sieht sie ihre Chance gekommen. Mithilfe des westlichen Geheimdienstes will Ria sich an der DDR rächen und endlich ihre Schwester wiederfinden. Doch dann erfährt sie im Sommer 1961 von einem ungeheuerlichen Plan, der ihr Schicksal und die Zukunft beider deutscher Staaten für immer verändern könnte …


Titus Müller, geboren 1977, studierte Literatur, Mittelalterliche Geschichte, Publizistik und Kommunikationswissenschaften. Mit 21 Jahren gründete er die Literaturzeitschrift "Federwelt", drei Jahre später veröffentlichte er seinen ersten historischen Roman, "Der Kalligraph des Bischofs". Titus Müller ist Mitglied des PEN-Clubs und wurde u.a. mit dem C. S.-Lewis-Preis und dem Sir-Walter-Scott-Preis ausgezeichnet. Für den Roman "Nachtauge" wurde Titus Müller im Rahmen einer Histo-Couch-Umfrage zum Histo-König des Jahres gewählt. Zuletzt erschienen die Romane "Der Tag X" und "Die goldenen Jahre des Franz Tausend". Marcela Drumm urteilte in SWR2 über Titus Müllers vorletzten Roman: "Es gibt wenige Bücher, die man mit so großem Vergnügen und so viel Gewinn gelesen hat." Und Patric Seibel bezeichnete "Berlin Feuerland" in NDR Kultur als "eine historische Momentaufnahme voller Leuchtkraft".



Den Namen des Autoren Titus Müller kannte ich vom Hörensagen begeisterter Leser. Nachdem ich „Die fremde Spionin“ gelesen habe, gehöre ich auch zu den LeserInnen. Der neue Spannungsroman, der den Auftakt zu einer Trilogie deutscher Geschichte beschreibt, ist mein Monatshighlight.

Der Roman spielt 1961 im noch nicht durch eine Mauer geteilten Berlin. Es gibt drei Handlungsstränge, die parallel einen gleich auf den ersten Seiten in die erzählte Geschichte versuchen zu ziehen.

Ria, die 21-jährige Protagonistin, ist in einer staatstreuen Familie aufgewachsen, nachdem man sie ihrer kritischen Familie weggenommen hat. Dann gibt es den kaum älteren KGB-Agenten Sorokin und auf Seiten der BRD begegnet man dem BND-Mann Hähner. Ria beginnt eine Tätigkeit im Ministerium für Außenhandel als Sekretärin für Alexander Schalck (-Golodkowski), einem Mann, der auch noch nach 1989 eine Rolle in der gesamtdeutschen Politik spielte. Auch der KGB-Agent ist an eine historische Figur angelehnt.

Im Anhang des Romanes ist nicht nur das umfangreiche Literatur-/Rechercheverzeichnis aufgeführt, sondern Titus Müller erzählt und ergänzt seinen Roman mit Fakten zu seiner Geschichte.

Sehr schnell hat mich das Buch gepackt, ich war sehr gespannt, wie es weiterging. Titus Müller hat mir die Augen geöffnet für ein Thema, welches ich abseits der Problematik um den Mauerbau und das Leben im geteilten Deutschland, wenig berücksichtigt hatte. Die Arbeit von Geheimdiensten, das Anwerben von Agenten, die technische – für mich überraschend gute- Ausstattung und ihre Gefährlichkeit. Agent ist kein Job, sondern Lebensaufgabe und die Agenten in dieser Geschichte handeln immer wieder für und gegen ihr eigenes Überleben. Agenten sind gefährlich, sie schrecken nicht vor dem Tod und dem Töten zurück. Ich lese keine Thriller, von daher bin ich nicht viel gewohnt. Aber in diesem Buch, wird nichts so geschildert, dass ich einen Absatz überspringen oder mich gruseln würde. Ich bin überzeugt, dass Taten so geschehen sind und auch heute noch Agenten viel Gewalt anwenden.

Das „Schlimme“, Titus Müller beschreibt Agenten so, dass man sympathisiert – aber es gibt auch Personen im Buch, da graust es einem nur, wenn sie heranschnaufen.

Ria ist eine sehr interessierte junge Frau mit Geheimnissen, die vom BND angeworben wird an ihrem Arbeitsplatz zu spionieren. Ihre Motivation mitzuarbeiten, ist vom BND zu erfahren, wo ihre jüngere Schwester abgeblieben ist. Beide Schwestern wurden nach der Verhaftung der Eltern in getrennten Familien untergebracht.

Wahnsinn, wie klein Spionagekameras waren und wie man sie versteckt einsetzt, bzw. wie Spionageergebnisse in den Westen übermittelt wurden. Der Roman nimmt einen mit in die Spionageabläufe, die Übergabe des Recherchematerials und die Gefährlichkeit jedes Handelns. Auch wenn Ria Hauptperson ist, d.h. ich plante ihr in Fortsetzungen zu begegnen, hat man ständig Angst, dass ihr etwas zustößt, sie ihr Leben verliert.

Der Roman ist superspannend und ich habe ihn sehr gern gelesen. Leider müssen wir LeserInnen nun bis Mai 2022 warten, bis wir im 1973 spielenden nächsten Band der Trilogie „Das zweite Geheimnis“ weiterlesen können. Ich freue mich darauf und freue mich durch diesen Auftaktband einen neuen Autoren kennengelernt zu haben.

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Titus Müller
BeitragVerfasst: 02.07.2021, 08:23 
Offline
korrespondierender Kaiserschnurrbarttarm
Benutzeravatar

Registriert: 20.06.2021, 21:15
Beiträge: 30
Ich habe Titus Müller schon mehrmals treffen können, seine Lesungen sind jedesmal wieder einfach klasse, der Mensch hat einen sonnigen Humor. Schreiben kann er auch, denn meistens interessieren mich die Themen eigentlich nicht, aber wenn Titus schreibt, dann lese ich auch ein Telefonbuch :laughing , er schafft es einfach, den Leser zu fesseln. Und vor allem sind die Bücher gut recherchiert, es gibt jede Menge Informationen im Hintergrund, die man dann mal eben beim Lesen mitnimmt.

_________________
I am, what I am


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Titus Müller
BeitragVerfasst: 02.07.2021, 08:58 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 3105
Wohnort: Hannover
Vor fast zehn Jahren hat Julia auch von seiner Lesung geschwärmt und empfohlen, eine Titus Müller-Lesung zu besuchen.

Wir haben ja eine sehr engagierte unabhängige Buchhandlung, die aufgrund der Pandemie manche Lesung nun zum vierten Mal verschoben hat. Titus Müller ist auch in Planungen zu Lesungen. - weil es jetzt ja mal wieder möglich ist.

Achso, bitte guckt EUCH NICHT bei yt den Buchtrailer vor dem Lesen des Romanes an - er VERRÄT ZU VIEL.

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Anne-Katrin Müller
Forum: Gesund und fit
Autor: Kristina
Antworten: 7

Tags

Auto, Bau, Berlin, Deutschland, Familie, Job, Liebe, Literatur

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bücher, Erde, Liebe

Impressum | Datenschutz