Berte-Bratt-Forum

Herzlich Willkommen auf unserer kleinen Foruminsel
Aktuelle Zeit: 13.08.2020, 16:44

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Robert Specht
BeitragVerfasst: 20.02.2007, 11:07 
Offline
tiefsinniger Tiger
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 21:31
Beiträge: 851
Wohnort: Aachen
Tisha
von Robert Specht


Mir ist vor einigen Tagen nochmal "Tisha" in die Hände gefallen. Ich laß es zum ersten Mal als ich mit 14 Jahren zum Austausch in England war.
Hier eine kurze Inhaltsangabe (Amazon):

Zitat:
Ein kleiner, abgelegener Ort in Alaska. Hier tritt die 19jährige Anne Hobbs voll Enthusiasmus ihre erste Stelle als Lehrerin an. Für Anne ist es selbstverständlich, dass Indianer, Eskimos und Weiße gleich Rechte haben, und sie behandelt sie alle gleich. Doch im Alaska der zwanziger Jahre sind die Grenzen zwischen den Rassen noch ein Tabu - Anne stößt auf Widerstand.
Energisch, zäh und unnachgiebig verteidigt die junge Lehrerin jedoch ihre Ideale: im Alltag, während der Schulstunden, auf den langen Fahrten durch das wilde, noch fast unbesiedelte Land, in der Freundschaft zum Halb-Eskimo Fred. Kann sie das Vertrauen der Einwohner gewinnen?


Ich fand es damals sehr beeindruckend und dieser Eindruck ist auch bis heute geblieben. Kennt es vielleicht jemand?

Dana schrieb:

Ja, ja, ja! Ich kenne Tisha!
Ich hatte das gleich gedacht, als ich die Thread-Überschrift gelesen habe, aber mehr als, dass es um eine Lehrerin in Alaska ging und ganz schön dramatisch war, fiel mir nicht ein.
Den bleibenden Eindruck, den Du erwähnst, hat das Buch beim ersten Lesen allerdings auch auf mich gemacht.

Drum habe ich es mal wieder hervorgekramt und war genauso gefesselt von der Geschichte.
Es passte auch gerade gut zu der Eiseskälte, die wir hier im Moment haben.
So konnte ich alles noch besser mitfühlen, die Schneestürme, Schlittenfahrten und lebensbedrohlichen Situationen.
Das Buch beruht übrigens auf der wahren Geschichte einer Lehrerin.
Man lernt viel über die Eskimos und ihre Lebensumstände in den 20er Jahren.
Man bewundert den Mut der jungen Lehrerin und hofft, dass sie glücklich wird.
Die Liebe zu Fred nimmt auch einen großen Raum ein.

Insgesamt wirklich eine spannende Lektüre!

auf Deutsch: Tisha
oder auf Englisch: Tisha: The Story of a Young Teacher in the Alaska Wilderness

Vielleicht wäre die englische Version mal interessant zu lesen, denn die Eskimo sprechen offensichtlich ein ganz einfaches und manchmal falsches Englisch, und da wirkt die deutsche Übersetzung eher albern. Im Titel haben sie zum Glück das Original beibehalten: "Tisha" sagen die Eskimo-Kinder nämlich zu ihrer Lehrerin ("teacher").

_________________
Sabine

Bild

Wenn du einen Garten und dazu noch eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen. - Cicero


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Robert Galbraith
Forum: Joanne K. Rowling
Autor: Schussel
Antworten: 10
Robert Harris
Forum: Krimis & Thriller - historisch
Autor: Susanne
Antworten: 8
Robert Hültner
Forum: Krimis & Thriller - historisch
Autor: Susanne
Antworten: 0
Robert van Gulik
Forum: Krimis & Thriller - historisch
Autor: Susanne
Antworten: 0
Robert Zimmer: Das Philosophenportal
Forum: Sachbücher & Ratgeber
Autor: Joana
Antworten: 0

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bücher, Erde, Liebe

Impressum | Datenschutz