Berte-Bratt-Forum

Herzlich Willkommen auf unserer kleinen Foruminsel
Aktuelle Zeit: 17.12.2018, 03:57

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Susanne Barden
BeitragVerfasst: 29.09.2010, 13:17 
Offline
sonnige Serengeti
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 17:27
Beiträge: 2786
Wohnort: Bad Arolsen
Derzeit lese ich die Susanne Barden Reihe und bin gestern in der Beschreibung über den Keller, in dem Susy sich anfangs verirrt, darüber gestolpert, dass die Rohre mit Asbest verkleidet sind. Heute würde das vermutlich gestrichen.

Ich habe dann in der englischen Taschenbuchausgabe von 1976 nachgeschlagen, da wird das Asbest auch noch erwähnt.

Ganz am Ende des Buches bin ich dann noch auf eine Anmerkung von Helene Dore Boylston gestoßen:

"Every single incident in den first tow Sues nursing incident, I mean - actually happened, either to me or to some of my classmates. Kit and Connie were real, and those are their real names. Same goes for Bill. Francessca and Hilda were also taken from life, though those are not their real names. Hilda, in fact was my room-mate when I was in probe. Miss Cameron was so real she scares me yet, though I loved her dearly. She was greatly amused to find herself in a book and wrote me a charming letter about it.

Sue is not me! I made her up, lock, stock an barrel. She is the kind of person an the kind of nurse I wished I were, an I had a lot of fun creating her."

_________________
Bild LG Iris

Nicht da ist man daheim, wo man seinen Wohnsitz hat, sondern da, wo man verstanden wird. - Christian Morgenstern



Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Susanne Barden - Reihe
BeitragVerfasst: 25.04.2011, 19:13 
Habe heute das Buch: Susanne Barden in New York gelesen.
Es hat mir soo gut gefallen das ich mir die restlichen Bände recht bald
zulegen werde!!!! :yes


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Susanne Barden - Reihe
BeitragVerfasst: 08.12.2012, 16:35 
Offline
sonnige Serengeti
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 17:27
Beiträge: 2786
Wohnort: Bad Arolsen
Ich lese gerade die englischen Bücher und habe soeben Band 5 "Superintendent Nurse" beendet. Während sich bei den anderen Bänden die Kürzungen eigentlich in überschaubarem Rahmen hielten, wurde hier (im Vergleich zur weißen Bertelsmann Sammelband Ausgabe mit dem Fotocover) ganz schön was weggekürzt, teilweise auch Dinge, bei denen ich mich beim Lesen meiner deutschen Ausgabe immer gefragt habe, welche Personen wohl damit gemeint ist.

z.B. so sagt z.B. Kit gleich am Anfang zu Susy, dass sie einen Stab tadellos ausgebildeter Schwestern habe, die zum Teil aus ihrer alten Schule stammen. In der deutschen Ausgabe wird aber nur Luise Willmont mit Namen erwähnt. In der englischen Ausgabe wird hingegen auch noch Hilda Grayson aufgeführt, die als Stabschwester nach Springdale kommt.

Die Trauung von Bill & Susy wird in der englischen Ausgabe viel ausführlicher beschrieben (16 Seiten - im deutschen Sammelband sind es 8). Dort wird z.B. auch erwähnt, dass Phil Bills Trauzeuge ist. Oder das Susy während ihres Verwaltungskurses in Bosten auch Elliot - Bills Bruder - kennengelernt hat. Oder dass sie von Onkel Charles getraut werden.

Die neue Gemeindeschwester, über die man sich bei dem Besuch bei den Todts unterhält, ist Miss Layton (in der deutschen Ausgabe bekommt sie erst im 6. Teil einen Namen).

In der deutschen Ausgabe wird noch erwähnt, dass Susy ein Wochenende nach Bosten fährt, um eine frühere Schulkameradin zu besuchen, die ein Baby bekommen hat. Ich frage mich, warum hier nicht dem Original gefolgt wurde und man es so übersetzt hat, wie es da steht: Nämlich dass sie Connie besucht, die ein Baby bekommen hat. :(

Das sind jetzt nur ein paar von den Sachen, die mir spontan aufgefallen sind, es waren aber noch einige mehr. Ich bin mal gespannt, was im nächsten Band alles weggekürzt wurde.

Hat jemand von euch die deutschen Einzelbände und könnte mal nachschauen ob die aufgeführten Dinge dort erwähnt werden?

_________________
Bild LG Iris

Nicht da ist man daheim, wo man seinen Wohnsitz hat, sondern da, wo man verstanden wird. - Christian Morgenstern



Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: AW: Susanne Barden - Reihe
BeitragVerfasst: 09.07.2013, 12:36 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 13:19
Beiträge: 6647
Wohnort: Mauer
Ich lese gerade: Trixie Belden
Neuhaus, Nele - Muttertag
div. Weihnachtsbücher
Ich habe die Susanne Barden Bücher auch mal wieder vorgeholt und bin inzwischen bei Band 5 gelandet.

Im Band 3 In New York ist mir extrem aufgefallen, dass die Bücher noch keine Überarbeitung hinsichtlich Begriffen wie z. B. Neger hatten. Mir sind diese oft als sehr rassistisch aufgestoßen, auch wenn nur natürlich bewusst ist, dass dies keineswegs so gemeint war.

Im Band Jung verheiratet frage ich mich, ob Susy und Bill getrennte Schlafzimmer haben. Auf alle Fälle haben beide ihr eigenes Telefon! Selbst dies finde ich, für die Zeit aus denen die Bücher sind, schon sehr verwunderlich. Klinik-Chef hin, Leiterin der Schwesternschule her.

Aber ansonsten liebe ich diese Bücher einfach nur und finde sie nach wie erstaunlich modern, für eine Serie, die in den 30ern und 40ern entstanden ist.

Gesendet von meinem GT-I9100

_________________
Bild Kwaheri ya kuonana Rabea Bild
Das Problem an einem guten Buch ist, dass man es zu Ende lesen will, es aber nicht zu Ende lesen will. Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Susanne Barden - Reihe
BeitragVerfasst: 04.01.2016, 20:44 
Offline
sonnige Serengeti
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 17:27
Beiträge: 2786
Wohnort: Bad Arolsen
Falls jemand eine ganz alte Ausgabe der Bücher hat, könntet ihr bitte mal in dem Buch, in dem Susy in New York ist unter dem Kapitel "Harlem" etwas nachschauen?

Miss Farrar zeigt Susy Mrs. Egan, mit der sie die Besuchsrunde machen soll. Sie hat den Schreibtisch neben ihr. In der englischen Ausgabe folgt nun ein Absatz, der in meiner Ausgabe (weiße Bertelsmann-Ausgabe mit Fotocover aus den 80ern) nicht drin steht. Und zwar öffnet sich die Tür und Miss Glines (mit der Susy später im Mütterclub zusammenarbeitet) tritt ein und wird mit ein paar Sätzen vorgestellt (fescher Hut und dass sie eine der besten Schwestern ist, die es gibt).

Ich würde gerne wissen, ob in einer der älteren Ausgaben diese Passage zu finden ist oder ob die deutschen Ausgaben von Anfang an gekürzt wurden.

_________________
Bild LG Iris

Nicht da ist man daheim, wo man seinen Wohnsitz hat, sondern da, wo man verstanden wird. - Christian Morgenstern



Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Susanne Barden - Reihe
BeitragVerfasst: 04.01.2016, 21:00 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 14:59
Beiträge: 6230
Wohnort: Bottrop
Ich lese gerade: Susan Mallery "Meeresrauschen und Inselträume"
Ich habe die blaue Leinenausgabe aus dem Klopp-Verlag, 5. Auflage von 1970. Dort wird Susy nur Frau Egan vorgestellt und mit ihr geht sie dann auf Tour.

_________________
Bild Liebe Grüße Ulrike
Man kann die Dinge immer von zwei Seiten betrachten - es spricht nichts dagegen, es von der positiven zu tun.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Susanne Barden
BeitragVerfasst: 16.02.2018, 14:04 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 21:15
Beiträge: 1555
Ich lese gerade: nur Schrott, der ungefähr 1 Gehirnzelle erfordert
Bin grade das erste Mal in meinem Leben dabei "Susanne Barden" zu lesen (eBook, von den dtv-Ausgaben mit den hässlichen Covern).
Die ersten beiden Bände fand ich furchtbar (jetzt abgesehen von den Übersetzungen ins Deutsche generell)!
Auch, wenn ich geistig ins Englische rückübersetze, irgendwie fehlt da was. Keine Ahnung wieviel da gekürzt wurde, aber im Vergleich zu den "Nightingales" fehlt da einfach die Substanz!

IMHO, die Bücher gehören zur "Allgemeinbildung", aber dürfen nicht als positiver Impuls angesehen werden (obwohl Susy nach der Heirat weiterarbeitet!)

_________________
LG ~ Schussel X Griffindor by birth, Slytherin at heart!
~ Das Paradies habe ich mir immer als eine Art Bibliothek vorgestellt. - J.L.Borges ~


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Susanne Goga (historische Berlin Krimis)
Forum: Krimis & Thriller - historisch
Autor: MonikaM
Antworten: 1
Susanne Lieder/ Rieke Schermer
Forum: Happy End-Bücher
Autor: Rabea
Antworten: 1
Susanne Schomann
Forum: Happy End-Bücher
Autor: Rabea
Antworten: 2
Wimmel-Bücher von Rotraut Susanne Berner
Forum: Bilderbücher und Vorlesebücher
Autor: Ulrike
Antworten: 1

Tags

USA

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bücher, Erde, Liebe

Impressum | Datenschutz