Berte-Bratt-Forum

Herzlich Willkommen auf unserer kleinen Foruminsel
Aktuelle Zeit: 19.09.2021, 12:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Valerie Pauling
BeitragVerfasst: 26.05.2021, 13:29 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 14:19
Beiträge: 7420
Wohnort: Mauer
Ich lese gerade: Gansett Island
Der Nordseehof
Der Himmel ist hier weiter als anderswo

Seit dem Tod ihres Mannes ist die Geigerin Felicitas allein für die gemeinsamen vier Kinder verantwortlich. Als sie ihren Job verliert, folgt der nächste Schlag, denn ihre Wohnung wird ihnen gekündigt. Da setzt sie alles auf eine Karte: Sie investiert ihre letzten Rücklagen in einen leerstehenden Gasthof und zieht mit ihren Kindern ins Alte Land.
Empfangen wird die Familie von einer neugierigen Dorfgemeinschaft und einer Schwalbenkolonie im Garten. Mit Hilfe ihres neuen Nachbarn füllt Fee den Gasthof wieder mit Leben. Doch ein Unfall und unvorhergesehene Kosten bedrohen das fragile Gleichgewicht. Erst als sie sich auf ihre eigene Stärke besinnt, geschieht etwas, womit sie nicht gerechnet hatte: Sie beginnt, zwischen den Flüssen und dem schier unendlichen Horizont des Alten Landes, langsam zu heilen …


Ich weiß nicht, ob Fee mutig oder verrückt ist, auf alle Fälle kauft sie einen alten Gasthof im Alten Land und zieht mit ihren vier Kindern ein. Fee wirkt am Anfang abwesend und sehr in sich verschlossen, da sie um ihren Mann trauert und die Fürsorge für die Kinder jetzt komplett auf ihren Schultern liegt - und doch ist sie für ihre Kinder da und versucht das Beste für sie aus der Situation zu machen und das eben durch einen Umzug von Hannover in ein kleines Dörchen im Alten Land.

Das Alte Land zeigt nach und nach Wirkung. Die Nachbarn sind nett und einige haben auch keine so netten Hintergedanken, doch alles in allem hilft es nicht nur Fee wieder zu sich selbst zu finden, sondern auch ihren Kindern ein neues Leben aufzubauen und neue Freundschaften zu schließen.

Das Buch kommt nicht mit viel Tamtam und lauten Getöse daher. Es lebt von feinen und kleinen Nuancen und hat mir unheimlich gut zu lesen gefallen. Die Sprache und auch der Stil sind irgendwie leiser und anders als bei meinen anderen Wohlfühlbüchern.

Ich habe das Buch über vorablesen gewonnen und war erstaunt, dass es als Hardcover angekommen ist. Mit Lesebändchen und einem matten (edel wirkendem) Buchcover. Allerdings finde ich 20 Euro für das Buch dann ziemlich happig. Für 20 Euro würde ich es mir nicht kaufen. Ich finde als TB-Ausgabe für die im Moment üblichen 10-12 Euro viel passender.

_________________
Bild Liebe Grüße
Rabea
Bild

Gedanklich am Meer Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Tags

Bau, Bücher, Cover, Kinder, NES

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bücher, Erde, Liebe

Impressum | Datenschutz