Berte-Bratt-Forum

Herzlich Willkommen auf unserer kleinen Foruminsel
Aktuelle Zeit: 06.08.2020, 00:38

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Sofie Cramer
BeitragVerfasst: 18.07.2014, 13:25 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 14:19
Beiträge: 6786
Wohnort: Mauer
Ich lese gerade: Nesthäkchen
Reiseführer Ostfriesland
Der Himmel über der Heide

Schicksalssommer in der Heide. Seit zehn Jahren meidet Kati ihre alte Heimat. Seit zehn Jahren quälen sie schmerzhafte Erinnerungen. Jetzt hat erneut eine Tragödie ihre Familie heimgesucht. Der Vater liegt im Koma, und die Großmutter kann den kleinen Gasthof nicht allein führen, den die Weidemanns seit Generationen mitten in der Lüneburger Heide betreiben. Und die Saison hat gerade erst begonnen. Schweren Herzens beschließt Kati, ihren Hamburger Agenturjob aufzugeben und für einige Zeit auf dem «Heidehof» auszuhelfen. Überrascht stellt sie fest, wie sehr sie die Stille und Schönheit der Heidelandschaft vermisst hat: Kati blüht auf, ihre Wunden beginnen endlich zu heilen. Bis auf einmal der Mann vor ihr steht, dessen Schicksal mit ihrem für immer verbunden ist und den sie niemals wiedersehen wollte ...

Irgendwie ist dieser Klappentext mal wieder nicht wirklich das, was in dem Buch passiert :kopfschuettel . Es passt so in ganz groben Zügen, das ist schon richtig, nur wurde auch extrem viel einfach weggelassen bzw. die falschen Wörter gehwählt.

Katis Vater liegt im Koma, so weit stimmt es noch, da es aber noch eine Stiefmutter gibt, kann ich nicht behaupten, dass es nur für die Großmutter zu viel wird mit dem kleinen Gasthof. Es ist eher so, dass auf Grund der Tatsache, dass Katis Vater im Krankenhaus ist, die Zeit einfach anders eingeteilt werden muss und dass ihn niemand als Koch ersetzen kann. Dieses Problem wird geschickt gelöst und gibt der Geschichte einen netten Nebenstrang - mit einem durchaus sympathischen Koch und einer sehr netten Freundin Katis!

Katis Problem, weswegen sie nicht mehr gern in die Heide fährt, liegt zehn Jahre zurück und ist ein sehr traumatisches Erlebnis. Nichts desto trotz liebt sie ihre Heimat und die Beschreibungen der Lüneburger Heide, dem Naturschutzgebiet, dem Städtchen Bispingen oder auch Lüneburg ist einfach nur wunderbar. Hier merkt man, dass die Autorin (Sofie Cramer stammt aus der Lüneburger Heide) ein Stück Herzblut gibt und mit absoluter Liebe zu ihrer Heimat spricht! Diese Beschreibungen machen richtig Lust dort ein paar Tage zu verbringen.

Auch die Geschichte um Kati hat mich gefesselt. Ich bin lange im Dunkeln getappt, wer Jule ist und was es mit ihr auf sich hat. Hier ist es Sophie Cramer sehr gut gelungen, dass man als Leser so denkt und fühlt wie Kati und erst durch verschiedene Prozesse gehen muss, um das ganze Ausmaß zu verstehen. Zum Glück denkt Kati mit der Zeit anders und verschließt sich auch nicht mehr, so dass sie nach und nach weicher wird und auf eine gewisse Art auch mehr Selbstvertrauen bekommt.

Ich fand den Abschluss des Buches eigentlich sehr schön und für mich hätte es den Epilog eigentlich gar nicht gebraucht und doch ist er eine Art Bonbon auf ein feines - ein eher leises Buch, das mich gedanklich immer noch fesselt.

Als Extra sind im Buch noch einige Rezepte des Heidehofes angehängt :schleck :prost .


Weitere Infos zu Sofie Cramer:
http://www.sofie-cramer.de/

_________________
Bild Liebe Grüße
Rabea
Bild

Gedanklich am Meer Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sofie Cramer
BeitragVerfasst: 16.11.2015, 12:04 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 14:19
Beiträge: 6786
Wohnort: Mauer
Ich lese gerade: Nesthäkchen
Reiseführer Ostfriesland
SMS für dich

Nach einem heftigen Streit verschwindet Claras Freund ohne ein Wort. Kurz darauf erfährt sie, dass Ben auf tragische Weise ums Leben gekommen ist. Dabei hatte er ihr erst vor wenigen Wochen einen Heiratsantrag gemacht! Clara ist am Boden zerstört. Wie soll sie allein weiterleben? Erst als sie vor Sehnsucht beginnt, Ben täglich eine SMS zu schreiben, findet sie allmählich wieder Halt. Doch was Clara nicht weiß: Bens Nummer wurde inzwischen neu vergeben. Die Nachrichten landen bei Sven, und sie berühren den jungen Journalisten so sehr, dass er sich auf die Suche nach der geheimnisvollen Absenderin macht.

Ich habe auf der FB-Seite von Sofia Cramer gesehen, dass das Buch verfilmt wird und es deshalb endlich aus meinem SUB befreit.
Das Buch ist relativ einfach gehalten und immer abwechselnd aus der Sicht von Clara und Sven erzählt und doch wollte ich unbedngt wissen, wie sich die Geschichte entwickelt und wie es am Ende ausgeht.

Es wird kein Buch sein, dass ich unbedingt selbst haben muss, aber es war eine nette Lektüre für Zwischendurch und hat Spaß gemacht zu lesen.

_________________
Bild Liebe Grüße
Rabea
Bild

Gedanklich am Meer Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sofie Cramer
BeitragVerfasst: 17.11.2015, 12:20 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 09:35
Beiträge: 1636
Wohnort: Weisenheim
Ich lese gerade: **
das habe ich gelesen, Caroline Herfurth verfilmt das Buch bzw. übernimmt die Regie und vermutlich auch eine Rolle.

_________________
Irina Bild

Pour yourself a drink, put on some lipstick, and pull yourself together - Elisabeth Taylor


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sofie Cramer
BeitragVerfasst: 21.05.2019, 21:42 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 09:35
Beiträge: 1636
Wohnort: Weisenheim
Ich lese gerade: **
zusammen mit Kati Naumann

Nachtflug

Manchmal braucht es einen Fremden, um sich selbst zu finden
Für Jakob ist es ein Flug wie jeder andere. Für Ingrid der erste ihres Lebens. Die Mittfünfzigerin und der smarte Jurist sitzen zufällig nebeneinander auf dem Weg von Berlin nach New York. Zwischen den ungleichen Sitznachbarn entspinnt sich ein Gespräch über Sehnsüchte, falsche Entscheidungen und über das ganz große Glück. Denn Ingrid fliegt nach über drei Jahrzehnten endlich zur Liebe ihres Lebens. Jakob hingegen ist bereit, für seine Karriere alles zu opfern. Während die Maschine in Turbulenzen gerät, werden die Leben der beiden Weggefährten jedoch heftig durcheinander gewirbelt.


Das Buch spielt über einen Zeitraum von nur wenigsten Stunden, während eines Flugs von Berlin nach New York und eigentlich passiert in dem Buch gerade zu Beginn wirklich nicht viel, Die Kapitel sind abwechselnd aus der Sicht von Ingrid einer liebenswürdigen und irgendwie ulkigen Mitfünfzigerin und Jakob einem erfolgreichen Anwalt geschrieben. Die beiden kommen mehr (Ingrid) oder weniger (Jakob) freiwillig ins Gespräch und dabei stellt sich beider Leben bis Ende des Fluges tatsächlich wie im Klappentext versprochen ziemlich auf dem Kopf.

Mir sind die beiden Charaktere gleich sehr ans Herz gewachsen vor allem Ingrid :yes deshalb gibt es eine Empfehlung von mir für diese schöne Geschichte.

Sehr gut gefallen hat mir übrigens neben dem eigentlichen Cover auch das das Motiv mit den Flugzeugfenstern jeweils zu Beginn der Kapitel und auch bei den Seitenzahlen weitergeführt wird, das finde ich immer nochmal ein zusätzliches schönes Leseerlebnis :yes

_________________
Irina Bild

Pour yourself a drink, put on some lipstick, and pull yourself together - Elisabeth Taylor


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sofie Cramer
BeitragVerfasst: 02.06.2019, 19:30 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 09:35
Beiträge: 1636
Wohnort: Weisenheim
Ich lese gerade: **
iLove

Zwei über den Wolken
Maren ist mächtig im Stress, weil sie eine große Hochzeit vorbereitet. Leider nicht die eigene. Sie arbeitet als Weddingplanerin, auch wenn sie den Glauben an die große Liebe längst verloren hat. Für einen aktuellen Auftrag reist sie nach Frankfurt. Als sie auf dem Flug versehentlich ihr iPhone mit dem des Sitznachbarn vertauscht, kommt das einer Katastrophe gleich. Denn Jo sitzt schon im Anschlussflug nach New York. Er ist Scheidungsanwalt - ausgerechnet! Notgedrungen bleibt Maren mit ihm in Kontakt und gibt mehr von sich preis, als ihr lieb ist. Plötzlich ist da ein fremder Mann in ihrem Leben. Aber auch dieses Kribbeln im Bauch, das sie schon so lange vermisst hat ...


Ein sehr kurzweiliges und lustiges, teilweise romantisches Buch. Die Geschichte wird abwechselnd aus der Sicht von Jo und Maren erzählt.
So die ersten 50 Seiten hatte ich Probleme in die Geschichte rein zukommen da vor allem Jo sehr unsympathisch und prollig rüberkommt, das legt sich aber dann und das Buch nimmt fahrt auf und bleibt bis zum Schluss sehr unterhaltsam.

Schöne, leichte Geschichte Ideal für den Sommerlurlaub :grins

_________________
Irina Bild

Pour yourself a drink, put on some lipstick, and pull yourself together - Elisabeth Taylor


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sofie Cramer
BeitragVerfasst: 08.07.2019, 19:25 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 09:35
Beiträge: 1636
Wohnort: Weisenheim
Ich lese gerade: **
zusammen mit Sven Ulrich

Ein Tag & eine Nacht

Während des Kunststudiums waren sie unzertrennlich. Oda und Till gegen den Rest der Welt. Spießig werden kam nicht in Frage. Heiraten erst recht nicht. Aus einer Laune heraus schlossen sie einen Schwur: Sollte einer von ihnen jemals heiraten wollen, hätte der andere 24 Stunden Zeit, die Entscheidung auf den Prüfstand zu stellen - einen Tag und eine Nacht lang.
13 Jahre später ist es soweit: Oda hat den Mann fürs Leben gefunden. Während der Hochzeitsvorbereitungen erinnert sie sich an den Pakt von damals. Sie macht sich auf die Suche - und als sie Till wiedersieht, ist die alte Vertrautheit gleich wieder da. Es knistert sogar zwischen ihnen. Oda ist verwirrt. Und Till muss sich entscheiden: Soll er für seine große Liebe kämpfen? Wo er selbst den Schwur doch schon vor Jahren gebrochen hat …


Nach Lesen des Klappentext habe ich mir bei diesem Buch eigentlich etwas anderes erwartet. Eine leichte schöne Liebesgeschichte ein wenig nach dem Vorbild von . Aber erstmal sucht gar nicht Oda nach Till sondern eigentlich Till nach Oda, und Ein Tag & eine Nacht ziehen sich über mehre Termine an denen sich die beiden treffen und die Gespräche sind zwar tiefgründig aber nicht ehrlich. Till z.B. erzählt Oda gar nicht das er schon eine komplette Familie hat mit 2 Kindern. Auch die Krebserkrankung von Oda hat mich eher Irritiert und gestört. Sehr dramatisch dargestellt und dann hat Sie keinen Krebs und dann auf einmal doch wieder weil die Ärzte die Proben verwechselt haben? Ernsthaft?

Das Buch ist flüssig und gut lesbar geschrieben, aber die Geschichte von Oda & Till konnte mich gar nicht packen. Eher im Gegenteil die beiden wurden mir immer unsympathischer im Laufe des Buches und durch das letzte 1/3 des Buches musste ich mich echt quälen. Leider keine Empfehlung von mir :no

_________________
Irina Bild

Pour yourself a drink, put on some lipstick, and pull yourself together - Elisabeth Taylor


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sofie Cramer
BeitragVerfasst: 10.07.2019, 21:00 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 2655
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Julia Kröhn; Riviera - Der Traum vom Meer
Ich hab im Juni auch endlich mal meine Bücher von Sofie Cramer vom SUB befreit. Zu unrecht mussten sie jahrelang aufs gelesen werden warten.
Nachdem ich von Andrea Russo die "Spätsommerfreundinnen" gelesen hatte, habe ich die Gelegenheit genutzt "Der Himmel über der Heide" aus dem Regal zu nehmen. Der Roman hat mir sehr, sehr gut gefallen und daher habe ich Rabeas Worten vor vier Jahren nichts hinzuzufügen.

Danach folgte ich der Autorin mit "All deine Zeilen" nach Hamburg und auf die Insel Amrum.

Klappentext: Eine Liebe, größer als das Meer.

Kurz vor Maries Hochzeit stirbt unerwartet ihre geliebte Oma Anneliese. Die junge Frau ist wie gelähmt vor Trauer, die Feier wird verschoben.

Im Nachlass findet Marie ein Bündel alter Briefe. Wunderschöne Liebesbriefe, von einem Paul Hansen aus Amrum. Neugierig nimmt sie Kontakt zu dem Fremden auf und erhält prompt eine Antwort. Zwischen Hamburg und der Nordseeinsel entspinnt sich ein reger Briefwechsel. Doch nach und nach kommen Marie die Briefe immer rätselhafter vor. Sie beschließt, selbst nach Amrum zu reisen - und erlebt eine Überraschung. Auf den Spuren ihrer Großmutter und einer schicksalhaften Liebe entdeckt sie ein Geheimnis, das auch ihr Leben für immer verändern wird …


Ich mag Bücher mit Familiengeheimnissen, mit Briefen und weil Oma Anneliese ihrem Paul auf Amrum auch Backrezepte geschickt hat, sind diese auch zum Ende des Buches abgedruckt. Beide Romane habe ich gleichwertig beurteilt, beide sind sehr schön erzählt und ich wollte sie nicht gern zur Seite legen.

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 7 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Tags

Auto, Bücher, Erde, Haus, Liebe, NES, Rezept, Rezepte

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bücher, Erde, Liebe

Impressum | Datenschutz