Berte-Bratt-Forum

Herzlich Willkommen auf unserer kleinen Foruminsel
Aktuelle Zeit: 17.09.2021, 22:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Jenny Colgan
BeitragVerfasst: 12.08.2017, 10:22 
Offline
sonnige Serengeti
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 18:27
Beiträge: 2699
Wohnort: Bad Arolsen
Die kleine Bäckerei am Strandweg

Bild

Es klingt fast zu gut um wahr zu sein – Polly wird ihr Hobby zum Beruf machen, und das in Cornwall, auf einer romantischen Insel mit Männerüberschuss. Genau die richtige Kur für ein leeres Konto und ein gebrochenes Herz. Aber die alte Bäckerei ist eine windschiefe Bruchbude, am Meer kann es sehr kühl sein, und der Empfang, den manche Insulaner ihr bereiten, ist noch viel kälter. Gut, dass Polly Neil hat, einen kleinen Papageientaucher mit gebrochenem Flügel. Doch bald kauft der halbe Ort heimlich ihr wunderbares selbstgebackenes Brot, und als sie Neil fliegen lassen soll, ist sie schon fast heimisch geworden. Nur das mit der Liebe gestaltet sich komplizierter als gedacht ...


Sommer in der kleinen Bäckerei am Strandweg


Bild

Endlich hat der Sommer an Cornwalls Küste Einzug gehalten, und Polly Waterford könnte nicht glücklicher sein: Ihre kleine Bäckerei läuft blendend, und zusammen mit Huckle, der Liebe ihres Lebens, genießt sie die lauen Abende in dem Hafenstädtchen Mount Polbearne, das inzwischen zu ihrer Heimat geworden ist. Doch plötzlich ist die Bäckerei in Gefahr, denn die alte Besitzerin stirbt. Außerdem fällt es Huckle schwer, seine Vergangenheit in Amerika gänzlich hinter sich lassen, zu oft holt sie ihn ein. Und während Polly Mehl siebt, Teig knetet und Brot backt, bangt sie um ihre Zukunft …


Weihnachten in der kleinen Bäckerei am Strandweg (erscheint am 02.10.2017)

Bild

Es weihnachtet sehr an Cornwalls Küste, und Polly hat nur ein Ziel: Dieses Fest der Liebe muss das Beste aller Zeiten werden. Aber wann verläuft das Leben schon nach Plan? Prompt schneit ihre Freundin in der Bäckerei vorbei und vertraut ihr ein heikles Geheimnis an, das bald nicht mehr zu verbergen sein wird. Außerdem ist da noch die leidige Frage, wer die Bäckerei weiterführen darf. Wird es Polly trotzdem gelingen, mit ihrem Freund Huckle und Papageientaucher Neil das fröhlichste aller Feste zu feiern?

---

Diese Serie hat mich zunächst mal wieder wegen des schönen Covers und des schönen Titels auf sich aufmerksam werden lassen. Doch auch inhaltlich wurde ich nicht enttäuscht. :ggg Den ersten Band habe ich nahezu verschlungen, den zweiten Band noch am gleichen Tag nachgekauft und gleich im Anschluss gelesen. :hihihi


Polly hat die mit ihrem Freund gegründete Firma aufgrund mangelnder Aufträge schweren Herzens schließen müssen. Aufgrund des laufenden Insolvenzverfahrens stehen ihr nur begrenzte Mittel für den Lebensunterhalt zur Verfügung. Eine Wohnung in der Stadt zu mieten übersteigt ihre finanziellen Möglichkeiten und so landet sie auf einer Halbinsel, die nur bei Ebbe erreichbar ist. Die Wohnung ist zwar eine Zumutung, aber zu Pollys Freude befinden sich im Haus die Öfen einer alten Bäckerei. Polly nimmt ihr Brotback Hobby wieder auf. Mehr und mehr Leute interessieren sich für ihr Brot, allerdings nur heimlich, denn Pollys griesgrämige Vermieterin ist die Inhaberin der einzigen Bäckerei am Ort...

Ein wunderbarer Bonus sind einige Brotrezepte, die sich am Ende des Buches befinden. :backen

_________________
Bild LG Iris

Life ist better at the beach :) :sonne


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jenny Colgan
BeitragVerfasst: 12.08.2017, 10:37 
Online
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 15:59
Beiträge: 7086
Wohnort: Bottrop
Ich lese gerade: Veronica Henry "Für immer am Meer"
Ich dachte, Christiane hätte den ersten Band in letzten Jahr schon vorgestellt. Ich meine, dass ich durch sie das Buch entdeckt hätte. :crazy
Ich habe auch gerade den 2. Band gelesen und es freut mich zu hören, dass es auch einen dritten geben wird.
Polly, Huckle und Papageientaucher Neil sind echt klasse.
Die Probleme mit der Bäckerei verstehe ich allerdings nicht so ganz. Dass Polly für ein eigenes Geschäft Geld braucht, ist ja noch verständlich. Aber warum kann es nicht 2 Bäckereien auf der Insel geben? Wenn ein Laden schlecht ist und die Leute woanders kaufen, dann ist das doch ihr gutes Recht. Das wirkt irgendwie etwas sehr konstruiert.

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

_________________
Bild Liebe Grüße Ulrike
In einer Welt, in der du alles sein kannst: Sei freundlich!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jenny Colgan
BeitragVerfasst: 12.08.2017, 12:13 
Offline
sonnige Serengeti
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 18:27
Beiträge: 2699
Wohnort: Bad Arolsen
Ich habe gerade mal gegooglet:

Zitat:
Fab author Jenny Colgan reveals that St Michael's Mount is the magical place that inspired the setting of her latest novel 'Little Beach Street Bakery




Die Insel ist sogar noch kleiner, als ich mir das vorgestellt habe. :laughing

Eine zweite Bäckerei hätte dann wohl das Aus für die alte Bäckerei bedeuten. Die besondere Brisanz besteht wohl darin, dass die Eigentümerin dieser Bäckerei die Vermieterin von Pollys Häuschen ist. Wenn sie auf Polly sauer ist und ihr kündigt, hätte keine was gewonnen. Ein bisschen Komplikation muss es ja immer geben. :kicher :höhö

_________________
Bild LG Iris

Life ist better at the beach :) :sonne


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jenny Colgan
BeitragVerfasst: 12.08.2017, 21:22 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 3105
Wohnort: Hannover
Ja, ich hatte längst vor, zu dem Auftaktband etwas zu schreiben und es dann doch wieder aufgeschoben. Dabei habe ich "Pollys Bäckerei" schon mehrfach verliehen und von begeisterten Kommentaren begleitet, zurückerhalten. Gerade erst am Mittwoch habe ich ihn auch verschenkt. Der Roman hatte einen besonderen Zauber für mich, mir sehr, sehr gut gefallen.

Als ich im März im "Börsenblatt" oder im "Buchmarkt" gesehen habe, dass Anfang Juni die Geschichte durch "Sommer in der kleinen..." fortgesetzt wird, hat mich das sehr gefreut und dann auch noch "Winter in der kleinen..." ab Oktober.

Besonders gut hat mir die Szene auf Seite 51 gefallen, als Polly ihre Bücherkiste mit den Schätzen ihrer Kindheit aus dem Auto lädt und ein Windstoss Bücher in Richtung Wasser trägt. In der Situation habe ich mich sehr wiedererkannt.

Es ist ein toller Wohlfühlschmöker und ich freu mich bald wieder in die Strandbäckerei zurückkehren zu dürfen.

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jenny Colgan
BeitragVerfasst: 13.11.2017, 16:31 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 09:35
Beiträge: 1634
Wohnort: Weisenheim
Ich lese gerade: **
Ich habe mir den ersten Band letzte Woche in der Bahnhofsbuchhandlung gekauft und auf dem Weg nach Kempten :zug gleich angefangen zu :lesen. Wirklich ein schönes Buch und die Bewohner der Insel sind mir gleich so ans Herz gewachsen das ich mir beim abendlichen Stadtbummel in Kempten in der Buchhandlung (Empfehlung von Anna :super ) gleich Band 2 und 3 mitgenommen habe.

_________________
Irina Bild

Pour yourself a drink, put on some lipstick, and pull yourself together - Elisabeth Taylor


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jenny Colgan
BeitragVerfasst: 13.11.2017, 17:15 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 3105
Wohnort: Hannover
Mein erster Band ist gerade noch bei der letzten Mitleserin. Ich biete gern an, dass danach auch Forenmitglieder den Auftaktband als Wanderbuch lesen können. Meldet Euch dann hier. :yes

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jenny Colgan
BeitragVerfasst: 03.03.2018, 00:08 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 3105
Wohnort: Hannover
Eine weitere Triologie?

Die kleine Sommerküche am Meer (Floras Küche, Band 1) Taschenbuch – 1. Juni 2018

Vom quirligen London zur entlegenen Insel Mure? Nein – nur widerwillig kehrt die junge Flora in ihre schottische Heimat zurück. Weder die unberührte Landschaft noch das glitzernde Meer können sie aufmuntern, während sie ihren geschwächten Vater und ihre Brüder versorgt. Doch dann entdeckt sie das alte Kochbuch ihrer verstorbenen Mutter, und als sie ein Rezept nach dem anderen ausprobiert, öffnet sich ihr Herz: für die Sinnlichkeit des Essens, für die Schönheit der Natur und für einen neuen Anfang …

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jenny Colgan
BeitragVerfasst: 24.06.2018, 21:41 
Offline
tiefsinniger Tiger
Benutzeravatar

Registriert: 16.02.2007, 23:51
Beiträge: 789
Wohnort: Frankfurt und Passau
Das Buch habe ich am Wochenende gelesen, weil ich dringend einen literarischen Kurzurlaub brauchte und war (nach einem etwas holprigen und handwerklich nicht ganz gelungenen Einstieg) eigentlich ganz angetan, habe aber auch keine große Literatur erwartet, sondern etwas, das sich zur Entspannung gemütlich weglesen lässt.

Für eine Fortsetzung gibt der Stoff meiner Meinung nach nicht genug her, das kann eigentlich nur langweilig werden oder mit an den Haaren herbeigezogenen Problemen weitergehen. Die Vorgängerserie kenne ich nicht, was ich an Klappentexten gelesen habe, hat mich nicht so überzeugt, klang eher nach dem Versuch, einen guten Erstling irgendwie weiterzuschreiben.

Hat eine von Euch das Buch auch gelesen? Wenn ja, würden mich Eure Eindrücke, gerade auch im Vergleich zur Vorgängertrilogie interessieren. Das Strickmuster scheint ja recht ähnlich zu sein.

_________________
:pianist
Liebe Grüße,
Sandra


I believe a Fireside & a Book, the best things in the World for my Age & Disposition
David Hume 1765


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jenny Colgan
BeitragVerfasst: 24.06.2018, 22:01 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 3105
Wohnort: Hannover
Weil mir der erste Band der Strandbäckerei so gut gefallen hatte, musste ich unbedingt auch die beiden Folgebände haben. Mit dem Sommerbuch habe ich mich wohlgefühlt und schön gefunden, 1,5 Jahre später wieder von den Personen aus dem Vörgänger zu lesen. Doch hat er mich lange nicht so begeistert wie der Auftakt. Den dünnen Weihnachtstitel habe ich während des Lesens sogar zwischendurch zur Seite gelegt und dann nur noch irgendwann beendet. Wäre m. M. nach besser gewesen auf die Fortsetzungen zu verzichten. Weil mir dadurch die Begeisterung etwas genommen wurde, habe ich es nun auch nicht eilig den neuen Colgan-Roman zu lesen.

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jenny Colgan
BeitragVerfasst: 25.06.2018, 08:35 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 09:35
Beiträge: 1634
Wohnort: Weisenheim
Ich lese gerade: **
So ging es mir auch, der erste Band war ein schönes Wohlfühlbuch. Das ich ziemlich flott durchgelesen habe. Der zweite Teil hat mir auch gut gefallen. Beim dritten Band ging es mir wie dir Christiane, zwischendurch habe ich es mal weggelegt und dann den Rest nur überflogen.

_________________
Irina Bild

Pour yourself a drink, put on some lipstick, and pull yourself together - Elisabeth Taylor


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jenny Colgan
BeitragVerfasst: 19.07.2019, 21:29 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 09:35
Beiträge: 1634
Wohnort: Weisenheim
Ich lese gerade: **
So, nachdem ich vor einigen Wochen Die kleine Sommerküche am Meer als Mängelexemplar in der Wühlkiste gefunden habe bin ich jetzt damit durch. :yes

Nachdem ich ja die komplette Bäckerei Reihe gelesen habe muss ich dir mit deiner Einschätzung recht geben Sandra. Das Strickmuster der Geschichten ist gleich. Das ist jetzt nicht negativ, schließlich war die Reihe ja sehr erfolgreich und mir hat Sie bis auf den letzten Band gut gefallen. Auch der erste Band der Sommerküche hat das gehalten was ich mir von Ihm versprochen habe. Leichte, nette Unterhaltung mit schöner Landschaft und sympatischen Figuren. Etwas unnötig fand ich den Plot rund um Flora & Charlie, das hätte man weglassen können hat Irgendwie nichts zur Geschichte beigetragen und auch die Figur der Jan war total unnötig und hat eher gestört.

die Fortsetzung gibt es übrigens auch schon Hochzeit in der kleinen Sommerküche am Meer und im Oktober dann die Weihnachten in der kleinen Sommerküche am Meer. Und weil sich so schön damit Geld verdienen lässt ist auch eine Kurzgeschichte als Zwischenband zu 1 und 2 erschienen Begegnungen in der kleinen Sommerküche am Meer. Der Klappentext für Band 3 hat mich allerdings schon brutal gespoilert :reib Sowas kann ich ja gar nicht leiden :hä

_________________
Irina Bild

Pour yourself a drink, put on some lipstick, and pull yourself together - Elisabeth Taylor


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Jenny Hale
Forum: Weihnachtsliteratur
Autor: Julia
Antworten: 0
Jenny Glanfield
Forum: Sagas & Epen
Autor: Danilein
Antworten: 1
Jenny Han
Forum: Freundschaft & Liebe
Autor: Bianca
Antworten: 1

Tags

Cover, Erde, Haus, Hobby, Laufen, Rezept, Rezepte

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bücher, Erde, Liebe

Impressum | Datenschutz