Berte-Bratt-Forum

Herzlich Willkommen auf unserer kleinen Foruminsel
Aktuelle Zeit: 17.09.2021, 22:20

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: David Safier
BeitragVerfasst: 26.06.2007, 09:05 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 15:48
Beiträge: 1773
Wohnort: Gießen
David Safier - Mieses Karma

Die Moderatorin Kim Lange erlebt einen Tag des Triumphes: Sie gewinnt den Deutschen Fernsehpreis. Schade eigentlich, dass sie noch am selben Abend von den Trümmern einer herabstürzenden russischen Raumstation erschlagen wird. Im Jenseits erfährt sie, dass sie in ihrem Leben viel zu viel mieses Karma gesammelt hat - und bekommt prompt die Rechnung präsentiert. Kim findet sich in einem Erdloch wieder, hat zwei Fühler, sechs Beine und einen überproportional großen Hinterleib: Sie ist eine Ameise! Kim hat wenig Lust, fortan Kuchenkrümel durch die Gegend zu schleppen. Außerdem kann sie nicht zulassen, dass ihr Mann sich mit einer Neuen tröstet. Doch als Ameise ist sie machtlos. Es gibt nur einen Ausweg: Gutes Karma muss her, damit es auf der Reinkarnationsleiter wieder aufwärts geht!

Zum Autor:
David Safier wurde 1966 geboren. Bekannt wurde er durch Drehbücher zu TV-Hits wie Berlin, Berlin, Nikola und Mein Leben und Ich. Er wurde unter anderem mit dem Grimme-Preis, dem Deutschen Fernsehpreis und dem Emmy ausgezeichnet.
Er lebt und arbeitet in Berlin.
Mieses Karma ist sein erster Roman.

Meine Meinung:
Mieses Karma ist ein etwas skurriles Buch. Es ist leicht und witzig geschrieben und wirklich sehr unterhaltsam. Neben einer Liebesgeschichte beinhaltet es auch etwas Moral. Es ist ein tolles Buch für ein Paar vergnügte Stunden. Ich kann es wirklich nur empfehlen, wenn man mal ein Buch zum Abschalten sucht.

_________________
Liebe Grüße,
Julia

“Books are the plane, and the train, and the road. They are the destination, and the journey. They are home.”
Anna Quindlen in "How Reading Changed My Life"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.10.2008, 14:37 
Offline
tiefsinniger Tiger
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 16:26
Beiträge: 951
Wohnort: Lübeck
Ich lese gerade: "Die Mittwochsbriefe"-Jason F. Wright
Ich hab schon eine ganze Weile immer mal wieder vor dem Buch gestanden und überlegt, ob ich es kaufen soll.
Natürlich hat es dann doch den Weg in meine Tasche gefunden :fg

Ich kann Julia nur beipflichten.
Es ist herrlich skurril und ich hab bei einigen Stellen sehr lachen müssen. Mein Mann war schon leicht genervt und das Thema hat er auch nicht verstanden :rolleyes. Er hat das Buch immer "Dein Ameisenbuch" genannt :chen

Allerdings ging es mir am Ende - wie es ja häufiger mal der Fall ist - alles zu schnell.
Ich weiß immer nicht, ob die Autoren dann "keine Lust" mehr haben oder nur eine bestimmte Seitenzahl zur Verfügung haben.
Und überhaupt war es am Ende nicht mehr so schön schräg, sondern in großen Teilen nur noch moralisch. (Wobei die Moral nicht schlecht war, aber das Schräge fand ich viel besser :hihihi)

_________________
LG Tanja


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 30.10.2008, 14:44 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 15:48
Beiträge: 1773
Wohnort: Gießen
Stimmt schon, das Ende war nicht so ganz ideal. Und gar nicht mehr skurril.

Aber insgesamt ist es echt super unterhaltsam, und ich erinnere mich auch mehr als 1 Jahr nach dem Lesen noch gut an das Buch und weiß noch viele Einzelheiten. Muss also doch große Eindruck bei mir hinterlassen haben.

_________________
Liebe Grüße,
Julia

“Books are the plane, and the train, and the road. They are the destination, and the journey. They are home.”
Anna Quindlen in "How Reading Changed My Life"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 02.11.2008, 12:40 
Offline
treue Thomsongazelle
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 23:20
Beiträge: 268
Wohnort: Südhessen
Ich lese gerade: Becoming - Michelle Obama
Da das Buch bei uns im Laden ja so ein Renner ist (sollte man gar nicht denken :chen), hab ich es vor ein paar Monaten auch mal gelesen.
Es ist eine sehr unterhaltsame Geschichte und ein schönes Buch, um es in einem Rutsch durchzulesen. :)
Allein schon, weil das Buch ein esoterisches Thema aufs Korn nimmt, ist es für mich so amüsant- komischerweise findet sogar meine Chefin das Buch total gut!

Ich habe übrigens (auch anhand von Kunden-Feedback) schon festgestellt, dass es bei diesem Buch im Prinzip eigentlich nur zwei Lager gibt: Leute, denen das Buch sehr gut gefällt und welche, die es dämlich finden. Dazwischen scheint es wohl nichts zu geben...

_________________
Liebe Grüße vom Julchen
:lesen
I declare after all there is no enjoyment like reading!
Pride and Prejudice, Jane Austen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: David Safier
BeitragVerfasst: 21.11.2009, 20:29 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 09:35
Beiträge: 1634
Wohnort: Weisenheim
Ich lese gerade: **
hat jemand von euch schon das neue Safier Buch gelesen, Jesus liebt micht? Der Inhalt klingt recht amüsant.

Jesus liebt mich
Marie ist eher die Pech-Marie. Immer verguckt sie sich in die falschen Männer. Ihre Hochzeit kommt im letzten Moment -- wie in einer waschechten Soap Opera -- nicht zustande. Und als dann auch noch ein Handwerker wie aus dem Nichts im Haus ihres Vaters auftaucht, während dieser sich mit seiner neuen, blutjungen Geliebten (natürlich aus Russland) vergnügt, ist es um Marie geschehen. Diesen toll assehenden Mann, glaubt die Heldin, hat der Himmel ihr gesandt. Es gibt nur ein Problem: Besagter Handwerker spricht etwas arg altbacken. Konflikten tritt er mit einer geradezu provozierenden Gelassenheit entgegen. Und: Tatsächlich hat der Himmel ihn geschickt. Er ist offenbar der Messias, der auf die Welt zurückgekommen ist, um sie zu erlösen -- was ausgerechnet der Teufel, ebenfalls ein zurückgekehrter zu verhindern sucht. Kann es in einer solchen, von bösen wie von guten Mächten gleichermaßen heimgesuchten Welt für Marie so etwas geben wie Glück?

_________________
Irina Bild

Pour yourself a drink, put on some lipstick, and pull yourself together - Elisabeth Taylor


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: David Safier
BeitragVerfasst: 21.11.2009, 21:03 
Offline
gebildeter Gepard
Benutzeravatar

Registriert: 14.06.2009, 23:59
Beiträge: 677
Wohnort: Herford
Ich lese gerade: Die Herzentflammte - Eve Edwards
@ Irina: Nein, gelesen leider noch nicht aber schon häufiger in der Hand gehabt. Bin auch sehr gespannt, ob es hier im Forum schon jemand kennt. :fg

_________________
Liebe Grüße,
Bianca.


"Die Erfindung des Buchdruckes ist das größte Ereignis der Weltgeschichte."
- Victor Hugo -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: David Safier
BeitragVerfasst: 02.05.2010, 21:08 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 15:48
Beiträge: 1773
Wohnort: Gießen
So, ich habe es inzwischen gelesen :)

Jesus liebt mich
Marie hat das beeindruckende Talent, sich ständig in die falschen Männer zu verlieben. Kurz nachdem auch noch ihre Hochzeit platzt, lernt sie einen Zimmermann kennen. Und der ist so ganz anders als alle Kerle zuvor: einfühlsam, selbstlos, aufmerksam. Dummerweise erklärt er beim ersten Date, er sei Jesus. Zuerst denkt Marie, der Zimmermann hat nicht alle Zähne an der Laubsäge. Doch dann entpuppt er sich als der wahre Messias. Er ist wegen des Jüngsten Gerichts wieder auf die Welt zurückgekehrt. Und Marie fragt sich nun nicht nur, ob die Welt nächsten Dienstag untergehen wird, sondern auch, ob sie sich diesmal nicht in den falschesten aller Männer verliebt hat.

Mir hat ja damals Mieses Karma sehr gefallen. Entsprechend hoch waren meine Erwartungen an Jesus liebt mich. Und ich muss sagen, sie wurden nicht enttäuscht. Genauso witzig wie Mieses Karma, aber mir kam es etwas weniger abgedreht vor. OK, die Geschichte ist natürlich schon ziemlich verrückt. Immerhin sind ja Jesus, der Teufel und der Erzengel Gabriel auf der Erde. Aber wenn man sich darauf einlässt, dann kann man das Buch genießen.
Dass Jesus nach so langer Zeit wieder auf der Erde ist, dass bringt natürlich einige komische Situationen mit sich. Immerhin kennt er sich in der heutigen Zeit gar nicht aus. Hat keine Ahnung von moderner Musik, von dem Leben der Menschen heute, kennt keine Pizza und keine Videothek. Und ausgerechnet die ungläubige Marie soll ihm nun also alles zeigen? Und sie soll die Welt vor dem Untergehen retten? Wird ihr das gelingen? Immerhin hat Marie die Bibel gar nicht gelesen, weiß nichts über die Apokalypse.
Mich hat das Buch oft zum lachen gebracht, aber auch zum Nachdenken angeregt.
Ich kann mir vorstellen, dass es Leute gibt, die mit dem Buch nichts anfangen können. Es ist sicher nichts für jeden, denn der Glaube wird ja schon auf die Schippe genommen. Aber nicht nur, es ist auch durchaus ernsthaft. Also, wer sich nicht von der leichten lockeren Art, mit der das Thema Glaube behandelt wird, abschrecken lässt, der kann sich mit dem Buch gut unterhalten und der wird gleichzeitig angeregt, über Jesus und die Bibel nachzudenken.

_________________
Liebe Grüße,
Julia

“Books are the plane, and the train, and the road. They are the destination, and the journey. They are home.”
Anna Quindlen in "How Reading Changed My Life"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: David Safier
BeitragVerfasst: 03.05.2010, 20:08 
Offline
tiefsinniger Tiger
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 16:26
Beiträge: 951
Wohnort: Lübeck
Ich lese gerade: "Die Mittwochsbriefe"-Jason F. Wright
Ach, das Buch hab ich doch auch gelesen.
Allerdings muss ich sagen, dass mir Mieses Karma besser gefallen hat.
Hier fand ich alles doch ein wenig sehr abgedreht. Warum muss es am Ende um den allseitsbekannten Kampf zwischen Himmel und Hölle hinauslaufen?
Das war mir alles ein wenig zu viel.
Den Anfang allerdings fand ich, wie bei Mieses Karma total gut.
Leider flachen die Bücher - für mich - ab der Hälfte stark ab. Als würden David Safier die guten Ideen ausgehen.
Schade eigentlich. :ka

Ich überlege noch ganz stark, ob ich "Plötzlich Shakespeare" lesen soll oder es lieber bleiben lasse.

_________________
LG Tanja


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 8 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

David Nicholls
Forum: Happy End- und Wohlfühl-Bücher
Autor: Joana
Antworten: 13
David Liss
Forum: Krimis & Thriller - historisch
Autor: Susanne
Antworten: 0

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bücher, Erde, Liebe

Impressum | Datenschutz