Berte-Bratt-Forum

Herzlich Willkommen auf unserer kleinen Foruminsel
Aktuelle Zeit: 17.09.2021, 20:51

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: David Nichols
BeitragVerfasst: 03.01.2010, 23:18 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 21:06
Beiträge: 2988
Wohnort: Wuppertal
Gerade habe ich ein weiteres meiner Weihnachtsbücher zu Ende gelesen und möchte es euch gerne vorstellen.

David Nichols - Zwei an einem Tag

Der neue Roman von David Nichols stellt einen Tag, den 15. Juli, und zwei eigentlich füreinander bestimmte Menschen, die es nur noch nicht wissen, in den Mittelpunkt. Er besticht nicht nur durch Situationskomik, sondern auch durch die genaue Darstellung des Allzumenschlichen »Gerade stelle ich mir dich mit 40 vor!« doch in dieser Nacht, am 15. Juli 1998, sind Emma und Dexter noch zwanzig, haben sich bei der Abschlussfeier kennengelernt, die Nacht zusammen durchgemacht, am nächsten Morgen gehen beide ihrer Wege. Wo werden sie an genau diesem Tag ein Jahr später stehen? Und wo in all den darauffolgenden Jahren? Und werden sich die beiden, die einander niemals vergessen können und deren Wege sich immer wieder kreuzen, weiterhin immer gerade knapp verpassen oder können sie sich selbst und dem anderen irgendwann eingestehen, dass sie trotz aller markanten Unterschiede füreinander bestimmt sind? Während zwanzig Jahren nimmt David Nichols jeweils den 15. Juli ins Visier, zeigt, wie Emma und Dexter ihren Weg suchen, reisen, lieben, ausprobieren, sich aber nie aus den Augen verlieren.

Ich habe die 541 Seiten in zwei Tagen ausgelesen, und das obwohl ich noch einiges andere zu tun hatte.
Ich kann es nur empfehlen!
Man begleitet Emma und Dexter zwanzig Jahre lang, das Buch beschreibt abwechselnd die Sicht der beiden Hauptpersonen. David Nichols schreibt sehr anschaulich und berührend, und vor allem so interessant dass man unbedingt wissen will, wie die Charaktere sich ein Jahr später entwickelt haben.
Ich will hier nicht zu viel verraten, nur dass es diverse unerwartete Wendungen gibt, Taschentücher in Griffweite stehen sollten und dass das Buch definitiv seine 23 Euro wert ist!

_________________
Der wahre Zweck eines Buches ist, den Geist hinterrücks zum eigenen Denken zu verleiten. :schmökern

Marie von Ebner-Eschenbach

LG Joana


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: David Nichols
BeitragVerfasst: 05.08.2011, 16:25 
Offline
informierte Impala-Antilope
Benutzeravatar

Registriert: 27.02.2007, 00:44
Beiträge: 221
Wohnort: Schellenberg/Liechtenstein
Ich lese gerade: Enid Blyton
Ich habe das Buch in Englisch "one day" gelesen und es hat mir super gefallen. Das war mal was ganz anderes und man konnte lachen und weinen.

Das deutsche und das englische Cover sind genau gleich.

_________________
Grüessli Sabine

Als man einen Gelehrten fragte, warum man wohl geliehene Bücher so selten zurückbekäme, antwortete er: "Weil es leichter ist, die Bücher zu behalten, als das, was drin steht."


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: David Nichols
BeitragVerfasst: 05.08.2011, 16:44 
Offline
gebildeter Gepard
Benutzeravatar

Registriert: 14.06.2009, 23:59
Beiträge: 677
Wohnort: Herford
Ich lese gerade: Die Herzentflammte - Eve Edwards
Ich habe gerade gesehen, dass das Buch verfilmt worden ist. Kinostart soll im November sein.

_________________
Liebe Grüße,
Bianca.


"Die Erfindung des Buchdruckes ist das größte Ereignis der Weltgeschichte."
- Victor Hugo -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: David Nicholls
BeitragVerfasst: 22.11.2011, 23:03 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 14:19
Beiträge: 7419
Wohnort: Mauer
Ich lese gerade: Gansett Island
Der Nordseehof
Zwei an einem Tag

"Gerade stelle ich mir dich mit 40 vor!"
Es ist der 15. Juli 1988, und Emma und Dexter, beide zwanzig, haben sich gerade bei der Abschlussfeier kennengelernt und die Nacht zusammen durchgemacht. Am nächsten Morgen gehen beide ihrer Wege. Wo werden Sie an genau diesem Tag ein Jahr später stehen? Und wo in den zwanzig darauffolgenden Jahren? Werden sich die beiden, die einander niemals vergessen können, weiterhin immer gerade knapp verpassen?


Ich weiß nicht, wie oft ich dieses Buch in den letzten Monaten schon in der Hand hatte, lange bevor ich wusste, dass nach dem Buch auch ein Film gedreht worden ist. Dann bin ich über den Trailer zum Film gestolpert:



Noch immer war ich mir unschlüssig, ob ich dieses Buch wirklich lesen soll - und irgendwann hat es dann doch den Weg in meine KUB gefunden. Inzwischen hatte ich dann auch schon einige unterschiedliche Meinungen gehört (von "ein supertolles Buch" bis "das zieht sich so furchtbar").
Also habe ich mich aufgerafft und das Buch anfangen zu lesen und nach den ersten 50 Seiten erstmal wieder zur Seite gelegt und ein anderes eingeschoben. Da ich dann kein weiteres Buch am Wochenende mit hatte (und nein, Ulrike hat keine Bücher :hihihi), habe ich tapfer durchgehalten - und ich fand es am Anfang einfach nur langatmig, langweilig und total bekloppt!
Dexter besäuft sich ständig sinnlos und Emma braucht zehn Jahre um endlich einen gescheiten Job zu haben :rolleyes. Dann das ständige hin und her mit den beiden und die vertanenen Chancen :fratze . Ich war echt angenervt!!! Irgendwie hat das Buch doch noch die Kurve bekommen und die 2. Hälfte war dann echt gut. Allerdings teile ich nicht die Meinung der meisten "Der schönste Liebesroman der letzten Jahre". Da habe ich wahrlich weitaus schönere und bessere gelesen!

Die Wendung die das Buch auf den letzten 60 Seiten nimmt, ist gigantisch und diese 60 Seiten haben mich dann ganz schön mitgenommen (versucht mal im Zug nicht loszuheulen!) und irgendwie haben es diese 60 Seiten tatsächlich geschafft, dass ich das Buch mit 3 ½ und nicht nur mit 3 Sternen bewertet habe.

Wer von euch hat das Buch eigentlich auch gelesen und wie fandet ihr es?

@Marianne: Du warst ja im Film und deshalb würde ich gern wissen (@all, die Buch/Film nicht kennen, der Spoiler verrät sehr viel!):

Achtung Spoiler hat geschrieben:
Stirbt Emma im Film auch auf diese tragische Weise kurz vorm Ende?

_________________
Bild Liebe Grüße
Rabea
Bild

Gedanklich am Meer Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: David Nicholls
BeitragVerfasst: 23.11.2011, 00:00 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 3105
Wohnort: Hannover
Oh, Rabea, ich möchte Dir die Hand zu dem Buch reichen! :dance

Ich kann mich nicht erinnern, welches Buch ich zuletzt über mehrere Monate gelesen und zwischendurch immer wieder andere Titel verschlungen habe. Durch die Jahreskapitel ist Unterbrechen gut möglich und man kann tatsächlich auch mal einige Seiten überblättern. Was vielversprechend anfängt, wird schon nach etwas über 100 Seiten streckenweise zur Quälerei, ich habe öfters überlegt, ob ich es abbrechen soll.
Der Anfang hat in meinem Freundinnenkreis schon manche abbrechen lassen, doch ich wusste von denen, die durchgehalten hatten - es soll sich lohnen. Ich blieb beim Lesen lange skeptisch und wartete ab. Das Ahaerlebnis hatte ich 150 Seiten vor Schluß und konnte dann auch nicht das Lesen unterbrechen. Denn diese Wendung überraschte mich und das Buch hat mir dann sehr gut gefallen. Doch dazu hat es lange gebraucht und ein zweites Mal würde ich das Buch nicht lesen und auch daher besser nicht weiterempfehlen.

Über den Film habe ich mit Freundinnen gesprochen, wer das Buch dazu kennt, war sogar zufrieden, meinten aber auch "Kino muß nicht sein". Daher schaue ich mal, ob ein Kinobesuch die nächste Zeit sich ergibt.

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: David Nicholls
BeitragVerfasst: 23.11.2011, 00:31 
Offline
debattierende Dikdik-Antilope
Benutzeravatar

Registriert: 19.09.2011, 00:21
Beiträge: 52
Wohnort: Kaiserslautern
Ich habe nur den Trailer gesehen und wollte unbedigt ins Kino, aber meien Schwestern haben den Film dann geguckt und meinten er wäre nicht so gut und zumindest nicht das was sie erwartet hätten.

_________________
Liebe Grüße Merle


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: David Nicholls
BeitragVerfasst: 23.11.2011, 09:35 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 09:35
Beiträge: 1634
Wohnort: Weisenheim
Ich lese gerade: **
Mir geht es wie Rabea, ich bin schon so oft um das Buch herumgeschlichen und konnte mich doch noch nicht zum Kauf entschließen. Den Trailer zum Film fand ich allerdings sehr gut und bin eigentlich wirklich neugierig sowohl auf das Buch als auch auf den Film. Schon allein weil ich Anne Hathaway sehr gerne sehe :yes Vielleicht wäre das ja ein Geschenktipp zu Weihnachten für meine Familie :ggg

_________________
Irina Bild

Pour yourself a drink, put on some lipstick, and pull yourself together - Elisabeth Taylor


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: David Nicholls
BeitragVerfasst: 23.11.2011, 10:29 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 14:19
Beiträge: 7419
Wohnort: Mauer
Ich lese gerade: Gansett Island
Der Nordseehof
Irina, ich schicke Shirley als nächstes das Buch. Wenn du es lesen magst, kannst du es gern nach ihr haben (und auch behalten oder weitergeben oder sonst was damit machen).

_________________
Bild Liebe Grüße
Rabea
Bild

Gedanklich am Meer Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: David Nicholls
BeitragVerfasst: 23.11.2011, 10:35 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 09:35
Beiträge: 1634
Wohnort: Weisenheim
Ich lese gerade: **
sehr gerne :yes

_________________
Irina Bild

Pour yourself a drink, put on some lipstick, and pull yourself together - Elisabeth Taylor


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: David Nicholls
BeitragVerfasst: 25.11.2011, 17:49 
Offline
treue Thomsongazelle
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 23:20
Beiträge: 268
Wohnort: Südhessen
Ich lese gerade: Becoming - Michelle Obama
Also ich war jetzt im Film, obwohl ich eigentlich vorher das Buch noch lesen wollte (das seit ca. 4 Monaten in meinem Regal herumsteht) und mir hat der Film wirklich sehr gut gefallen! Der ist wirklich zu empfehlen!
Ob ich dann jetzt nochmal das Buch lesen muss, weiß ich nicht - der Film fasst die Story, glaube ich, ganz gut zusammen, oder? Außerdem muss ich sagen, dass mich die ganze Geschichte mit Emma und Dexter ja ein wenig an den Brief-Roman Für immer vielleicht von Cecelia Ahern erinnert...


@ Rabea
Zu deinem Spoiler:
Ja, das passiert auch im Film - mich hat es ja fast aus den Latschen gehauen und ich hab im Kino richtig heulen müssen. :heul

_________________
Liebe Grüße vom Julchen
:lesen
I declare after all there is no enjoyment like reading!
Pride and Prejudice, Jane Austen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: David Nicholls
BeitragVerfasst: 25.11.2011, 21:56 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 3105
Wohnort: Hannover
Julchen hat geschrieben:
Außerdem muss ich sagen, dass mich die ganze Geschichte mit Emma und Dexter ja ein wenig an den Brief-Roman Für immer vielleicht von Cecelia Ahern erinnert...


Dies fiel mir vorhin auch ein, denn - ja, ich habe gerade begonnen adventlich zu schmücken- habe nebenbei das Hörspiel "Für immer vielleicht" gehört. Füreinander bestimmt, Seelenverwandte, auf der Suche den Weg zueinander zu finden. Doch mir gefällt Aherns Roman besser, i.d. F. auch der besondere Schreibstil als moderner Briefroman.

Wird nicht sogar schon der Fahrradsturz als eine der ersten Szenen gezeigt und es geht dann mit Rückblenden weiter? Zumindest mneinte das meine Kollegein, dass sie da ahnte - ohne das Buch zu kennen- dass dieser böse endet

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: David Nicholls
BeitragVerfasst: 25.11.2011, 23:01 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:11
Beiträge: 1650
Ich lese gerade: Weiß noch nicht so recht
Guckt mal, unten gibt es einen Thread "David Nicholls", der handelt vom selben Buch.

_________________
"Es gibt so viele Bücher, dass es keinen Sinn hat, welche zu lesen, die einen langweilen."

(Gabriel García Márquez)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: David Nicholls
BeitragVerfasst: 25.11.2011, 23:20 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 14:19
Beiträge: 7419
Wohnort: Mauer
Ich lese gerade: Gansett Island
Der Nordseehof
Oh Mann, ich habe jetzt ewig rumgesucht und der Fehler liegt im "Nichols".
Kein Wunder, dass ich es auc hmit der Forensuche nicht finden konnte :hammer.

Ich habe jetzt beide Beiträge zusammengeführt. Und den Titel in David Nicholls umbenannt!

_________________
Bild Liebe Grüße
Rabea
Bild

Gedanklich am Meer Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: David Nicholls
BeitragVerfasst: 12.07.2014, 22:20 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 3105
Wohnort: Hannover
Drei auf Reisen ET: 30.9.2014
ISBN: 978-3036957012
Hardcover mit kostenlosem Ebook

Zitat:
Nach dem Bestseller über das Finden der großen Liebe nun eine Geschichte darüber, wie man sie nicht wieder verliert. Eines Nachts verkündet Connie dem darauf absolut unvorbereiteten Douglas, dass nach über 20 Jahren glücklicher Ehe nun der ideale Zeitpunkt für eine Trennung und einen Neuanfang gekommen sei jetzt, wo auch ihr Sohn Albie bald ausziehe. Doch die bereits geplante gemeinsame grand tour durch Europas bedeutendste Städte wollen sie dennoch machen. Douglas hofft, seine Frau auf dieser mal wunderbaren, mal katastrophalen Reise zurückzugewinnen und zugleich die Beziehung zu seinem Sohn zu vertiefen ein ambitioniertes Unterfangen, das allenfalls durch akribische Planung zu erreichen ist.

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 14 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

David Safier
Forum: Happy End- und Wohlfühl-Bücher
Autor: Julia
Antworten: 7
David Liss
Forum: Krimis & Thriller - historisch
Autor: Susanne
Antworten: 0

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bücher, Erde, Liebe

Impressum | Datenschutz