Berte-Bratt-Forum

Herzlich Willkommen auf unserer kleinen Foruminsel
Aktuelle Zeit: 21.09.2020, 05:48

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Astrid Ruppert
BeitragVerfasst: 05.07.2013, 23:32 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 2693
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Ulrike Renk, Träume aus Samt
Wenn nicht jetzt, wann dann? - Astrid Ruppert
HC: 2011 + TB: 2012
387 Seiten

Klappentext:
Die Hochzeitsplanerin Liz übt ihren Beruf mit nüchternem Pragmatismuß aus. Sie hat gerne alles im Griff. Liebe hält sie für eine Hormonverstimmung, Herzflattern für eine Krankheit, die es im eigenen Leben unbedingt zu meiden gilt. Ihre Nachbarin Annemie ist dagegen die pure Romantikerin. Wenn auch nur in ihren Träumen. Doch ein Anruf wirbelt die Welt der beiden komplett durcheinander: Nach einem Unfall bittet Liz Annemie dringend um Hilfe. Die glamouröse Hochzeit der jungen, sehr selbstsicheren Nina Winter muß sofort geplant werden. Dadurch gerät das Leben der drei unterschiedlichen Frauen in unerwartete Turbulenzen. Und es müssen Entscheidungen getroffen werden, die alles verändern können. Wenn man den Mut dazu hat....


Astrid Ruppert: Die 1964 im Saarland geborene, in Fulda aufgewachsene und mit Mann und Tochter in Wiesbaden lebende Autorin studierte Anglistik und war vor ihrer schriftstellerischen Karriere als Dramaturgin und Redakteurin bei verschiedenen Fernsehprojekten tätig. Dazu zählen nicht nur Lily-Schönauer-Verfilmungen oder Folgen des Traumhotels.

Der sommerlich gehaltene Buchumschlag in zartem grün mit glänzenden Blütenranken, rotem Klatschmohn, Herzen, die wie Blütenblätter aufgewirbelt werden, und einer Frau, die die Arme ausbreitet und die Hände Richtung Himmel erhebt, als wolle sie die Blätter fangen; innen orangefarbene Vorsatzseiten, auf denen sich die Blütenranken und Herzen Ton in Ton wiederholen – all das deutet auf das hin, was Astrid Ruppert mit "Wenn nicht jetzt, wann dann?" geschrieben hat: eine leichte, romantische Geschichte.

Ich habe gerade mit viel Begeisterung dieses wunderschöne Buch gelesen. Es tut so gut, wie ein warmer Milchkaffee mit einem Stück Kuchen. Mir hat die romantische Geschichte um "Wenn nicht jetzt, wann dann?" sehr gut gefallen. Die Figuren in dem Buch, allen voran Annemie und Liz sind mehr sehr stark ans Herz gewachsen und bei aller Vorhersehbarkeit hab ich mit beiden mitgebangt und gehofft, dass es gut ausgeht.

Besonders gut hat mir gefallen, wie die Schicksale der einzelnen Figuren miteinander verwoben werden, wie sich alle entwickeln, sich selbst entdecken und zueinander finden. Das Buch ist wie eine kuschelige Decke, schade, dass man so schnell wieder drunter vor muss! Und Annemies Petit Fours hätte ich zu gern mal selbst probiert!

Eigentlich hatte ich vorgestern morgen noch Joyo Moyes - Ein ganzes halbes Jahr zu Ende zu lesen, doch die letzten 40 Seiten wollte ich in Ruhe zuhause lesen. Daher griff ich spontan und kurzentschlossen zu "Wenn nicht jetzt, wann dann?", einem Titel, den ich zwei Abende zuvor aus der Bücherei entführt hatte als Bürobegleiter.

Es war ein wunderbares Zwischendurch- und Wohlfühlbuch für mich, eine romantische Unterhaltung um schöne Themen. Hatte mich beim Klappentext erst etwas skeptisch gemacht, dass die ältere Annemie Hauptprotagonistin ist, hat mir dies das nun sehr, sehr gut gefallen. Ich habe gern ihre Gedanken gelesen, ihre Kuchen fast auf der Zunge geschmeckt und mich einfach beim Lesen wohlgefühlt. Sicher war vieles vorhersehbar und es ist ein richtiges Happy End Buch und ich bin auch mit dem Ausgang der Geschichte einverstanden. Bin gerade am überlegen, ob die Hauptpersonen nicht sogar eine Fortsetzung vertragen könnten. Ich habe die Buchpersonen einfach lieb gewonnen.

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Astrid Ruppert
BeitragVerfasst: 26.07.2013, 15:02 
Offline
sonnige Serengeti
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 18:27
Beiträge: 2613
Wohnort: Bad Arolsen
Dank Christiane konnte ich dieses Buch jetzt auch lesen und es hat mir auch so richtig gut gefallen. Es ist ein wunderschöner leichter Roman, den man nicht aus der Hand legen möchte.

Durch viele Rückblenden erfährt man über die verschiedenen Personen, warum sie so sind, wie sie sind. Besonders Annemie habe ich in mein Herz geschlossen und ihre Hochzeitstorten hätte ich gerne gesehen und probiert. :sabber

Nach Liz´Unfall bringt Annemie einen etwas anderen Wind ins "Hochzeitsfieber". Ich finde es schön, wie sie - obwohl völlig unerfahren im Hochzeitsgeschäft - durch ihre Lebenserfahrung das Vertrauen der Kunden gewinnt.

Allerdings hätte ich mir gewünscht, dass man am Ende kurz erfährt, ob sich Liz & Annemie ausgesprochen haben und wie sich die Situation weiterentwickelt hat. Leider wird dies nur über Nina erzählt.

_________________
Bild LG Iris

Life ist better at the beach :) :sonne


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Astrid Ruppert
BeitragVerfasst: 19.08.2013, 21:49 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 14:19
Beiträge: 6871
Wohnort: Mauer
Ich lese gerade: Nesthäkchen
Reiseführer Ostfriesland
Welch schönes Buch! Danke für's Vorstellen, Christiane :blumen.

Auch ich war sofort von der Geschichte gefangen.
Liz, Annemie und Nina sind drei überaus liebenswerte Hauptpersonen - jede hat gegen die eigenen Ängste zu kämpfen und doch wollen alle drei einfach nur glücklich und zufrieden in ihrem Leben stehen.

Während Nina denkt, dass sie dies durch eine Hochzeit erleben kann, setzt Liz alles daran anderen den glücklichsten Tag des Lebens zu gestalten und Annemie backt ihre Probleme buchstäblich zu Seite.

Annemies Kuchen und Petit Fours würde auch ich nur zu gern probieren :schleck und habe mich gefragt, was sie wohl so manch einer echten Person für einen Kuchen gezaubert hätte.

Das Ende war mich etwas sehr abrupt. Da hätte ich mir dann doch noch ein paar Seiten mehr gewünscht und kann mich Iris' Spoiler hier nur anschließen.

@Christiane: absolut :dafuer , dass das Buch nach einer Fotsetzung schreit.

_________________
Bild Liebe Grüße
Rabea
Bild

Gedanklich am Meer Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Astrid Ruppert
BeitragVerfasst: 12.12.2013, 14:02 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 2693
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Ulrike Renk, Träume aus Samt
Dieses Buch kenne ich auch noch nicht: Obendrüber da schneit es: Ein Weihnachts-Familienroman
224 Seiten

Kurzbeschreibung
In einem Mietshaus herrschen zu Weihnachten Hektik, Ärger und Einsamkeit. Nur ein kleines Mädchen lässt sich den Glauben ans Christkind nicht nehmen und schenkt der Hausgemeinschaft ein Fest voller Hoffnung und Liebe. Eine berührende Weihnachtsgeschichte über das Glück der Freundschaft.

Sie sind Nachbarn in einem Mietshaus mitten in der Stadt, aber sie haben nicht viel gemeinsam: ein junges Paar, das sein erstes gemeinsames Weihnachtsfest zusammen feiern will. Doch das Schmücken des Weihnachtsbaumes führt zum Streit. Ein miesepetrige Witwer, der kaum noch Kontakt zu seiner Tochter hat. Eine alte Dame mit grauen Löckchen. Eine Familie mit den erwachsenen Kindern auf Weihnachtsbesuch - und einer Mutter im Weihnachtsstreik. Eine einsame Single-Frau, die froh ist wenigstens die Chorauftritte als Weihnachtsprogramm zu haben. Und neu dazugezogen Julchen und ihre Mama - frisch getrennt. Die einzelnen Abschnitte erzählen abwechselnd von den einzelnen Hausbewohnern und ihren Weihnachtsvorbereitungen. [i]Das Buch wurde verfilmt und der Film kommt am 23.12.2013 im ZDF/ Die DVD ist seit heute im Handel
[/i]

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Astrid Ruppert
BeitragVerfasst: 16.01.2015, 21:48 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 2693
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Ulrike Renk, Träume aus Samt
Wenn's am schönsten ist

Klappentext: Vater. Das ist das Unwort in Lukas‘ Leben. Seit der Trennung der Eltern hat Lukas den Kontakt zu Peter verloren. Er wächst bei seiner Mutter Sabine auf. Als Peter und Lukas sich bei einer Familienfeier plötzlich begegnen, stehen all die verpassten Jahre zwischen ihnen. Ob es möglich ist, Versäumtes nachzuholen? Wunsch und Realität klaffen so oft auseinander. Doch Peter will seinen Sohn jetzt kennenlernen. Die ihm ent­gegenschlagende Wut und die Anklagen nimmt er in Kauf. Und Lukas muss aus­halten, dass er nicht weiß, wie er den Schmerz seiner Mutter und die Neugier auf seinen Vater zusammenbringen kann. Eigentlich wollte er sich auf sein Klavierspiel und eine wichtige Aufnahmeprüfung konzentrieren. Aber er möchte den Wert einer Familie erfahren, selbst in Zeiten ihrer Auflösung.

Buchrückseite:

Liebe Sabine,
Du und ich, wir sind keinen leichten Weg gegangen, und unsere Fehler können wir nicht mehr ungeschehen machen. Wenn ich jetzt an Dich denke, erinnere ich mich an Deinen überraschten Blick, als ich Deinen Pullover aufgehoben habe, Deine strahlenden Augen, als Du das Meer gesehen hast. Was am Ende von uns bleiben wird, ist Lukas.

Peter, Sabine und Lukas waren einmal eine Familie. Das ist lange her. Bis Vater und Sohn sich überraschend gegenüber stehen. Peter beginnt, um Lukas’ Vertrauen zu kämpfen. Lukas weiß nicht, wie er Peter in sein Leben lassen kann, ohne Sabine zu verletzen. Nichts ist verloren, und nichts bleibt, wie es war.


Meine Gedanken zum Roman:
Ich habe gerade das Buch "Wenn´s am schönsten ist" beendet, schluchz. Ich habe mich mit dem Klappentext etwas schwer getan und auch konnten mich die ersten Seiten vom Buch nicht gleich fesseln. Ich benötigte etwas Geduld um durchzublicken und mich in die Geschichte mit ihren Hauptfiguren hineinzuversetzen. Ein Buch mit dieser Familienproblematik habe ich bisher nicht gelesen. Die Autorin beschreibt sehr nachvollziehbar die Gefühlswelt von der Mutter, die ihren Sohn schützen will; dem Sohn, der nicht viel Erinnerung an den Vater hat und der Vater, der seinen Sohn vermisst - doch die verbindende Brücke ist gebrochen und es ist so schwer, sie wieder aufzubauen. Dazu gehört viel in sich hineinhören, Verständnis und Neugierde, den anderen trotz Jahren ohne Kontakt, an seinem Leben wieder teilhaben zu lassen. Es ist für alle schwer und lest selbst, wie der Roman dieses weiterführt.

Mir hat das Buch wieder sehr gut gefallen und man benötigt zumindest für die letzten 50 Seiten Zurückgezogenheit. Ansonsten ist es flüssig geschrieben und in viele Kapitel unterteilt.

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Astrid Ruppert
BeitragVerfasst: 13.10.2015, 10:06 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 2693
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Ulrike Renk, Träume aus Samt
Astrid Ruppert - Ziemlich beste Freundinnen
320 Seiten, 8. März 2013

Kurzbeschreibung
Konstanze ist die wandelnde Perfektion: Die Herzchirurgin, Ehefrau und Mutter hat ihre Familie, ihren Alltag, ihr Bindegewebe, den OP-Plan und sogar das Unkraut im Garten fest im Griff. Die viel zu hell blondierte Glitzernudel Jacqueline dagegen improvisiert sich mehr schlecht als recht durch ihr Leben zwischen vier Minijobs und drei Kindern. Ausgerechnet diese beiden Frauen werden Zimmergenossinnen in der orthopädischen Rehaklinik. Eine explosive Mischung in körperlicher Ruhelage. Während die Knochen heilen, verändert sich in Zimmer 233 alles.

Die zwei Hauptfiguren, Konstanze und Jacqueline könnten gegensätzlicher nicht sein.
Bei Konstanze, der erfolgreichen Herzchirurgin und Mutter, hat jeder sein eigenes IPhone, während bei Jacqueline jedes der drei Kinder seinen eigenen Vater hat.

In der Reha treffen die beiden aufeinander und müssen sich notgedrungen ein Zimmer teilen. Konstanze läuft auf Hochtouren und will schnellstens gesund werden, während Jacky sich um ihre Kinder sorgt, die mit ihrem Ex-Freund zuhause sind und die Reha wie einen Hotelaufenthalt sieht und schnell Kontakte knüpft. Dabei entwickelt sich mehr als eine Zweckgemeinschaft...

Die Geschichte von "Konni" und "Jacki" ist abwechselnd aus Sicht der beiden Damen sehr kurzweilig und flott erzählt, selten auch aus der Sicht von Philipp, Konstanzes Mann und Mitbewerber um die Chefarzt-Stelle. Zwei Gegensätze wie sie kaum größer sein könnten prallen auf 10 Quadratmetern Klinikzimmer zusammen, das Seelenleben der taffen Konni und der chaotisch-liebenswerten, alleinerziehenden Jacki wird allerdings von allen Seiten durchleuchtet, so dass das Buch weit davon ist, seicht zu sein. Auch die Nebencharaktere wie z.B. Theo, Irene und Dr. Niedlich sind sehr ausdrucksstark, ganz besonders die zwar nur kurz erwähnte Liebesgeschichte von Irene ist mir sehr an`s Herz gegangen.

Der Autorin ist es toll gelungen eine erheiternde, flotte Geschichte mit durchaus Tiefgang und Potential zum Nachdenken zu schreiben. Eine schöne Geschichte die mir einige angenehme Lesestunden beschert hat.

Beide Frauen waren mir sympathisch und für mich gut gezeichnet mit Stärken und Schwächen. Hier wird zwar auch mit Klischees gespielt, doch oftmals mit einem Augenzwinkern, auf eine liebevolle Art, so dass man sich eher mit einem Schmunzeln ertappt fühlt, als verletzt. Die Ruppert-Bücher haben wirklich etwas Besonderes!

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Astrid Ruppert
BeitragVerfasst: 13.10.2015, 10:08 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 14:19
Beiträge: 6871
Wohnort: Mauer
Ich lese gerade: Nesthäkchen
Reiseführer Ostfriesland
Ah, dieses Buch hatte ich schon öfter in der Hand. Ich glaube, das muss auf meinen SUB wandern :ggg .

_________________
Bild Liebe Grüße
Rabea
Bild

Gedanklich am Meer Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Astrid Ruppert
BeitragVerfasst: 13.10.2015, 10:12 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 2693
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Ulrike Renk, Träume aus Samt
Ich habe auch wirklich gedacht, es hätte hier schon jemand vorgestellt. Leider kann ich es Dir nicht leihen, weil ich es mir aus der Bibl. im Urlaub ausgeliehen hatte. Immerhin ist es inzw. als Taschenbuch erhältlich. :grins

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Astrid Ruppert
BeitragVerfasst: 10.04.2017, 22:37 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 2693
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Ulrike Renk, Träume aus Samt
Hat jemand heute Abend im ZDF geguckt: "Zweibettzimmer"
Komödie frei nach dem Roman "Ziemlich beste Freundinnen" von Astrid Ruppert?
Ich hatte Bandprobe und habe die Sendung erst kurz vorher im Programm entdeckt. Lohnt sich, wenn ich den Film in der Mediatheko noch nachgucke? Mal reingucken die Tage... :wimpernklimpern

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Astrid Ruppert
BeitragVerfasst: 26.04.2017, 13:47 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 2693
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Ulrike Renk, Träume aus Samt
Inzwischen habe ich den Film aus der Mediathek geguckt und er hat mir wirklich sehr gut gefallen. Die Autorin ist auch Drehbuchautorin.

Anja Kling spielt die geschiedene Oberärztin mit den zwei Kindern. Die Schauspielerin der Jacqueline ist die mir vorher unbekannte Carol Schuler. Die beiden sind so unterschiedlich, dass auf den ersten Blick klar ist, es wird schwierig sein miteinander auszukommen.

Es ist ein unterhaltsamer Film. Bis 10.7. ist er noch in der Mediathek abrufbar, Link s.o.

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Astrid Ruppert
BeitragVerfasst: 31.12.2017, 18:55 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 2693
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Ulrike Renk, Träume aus Samt
Christiane hat geschrieben:
Dieses Buch kenne ich auch noch nicht: Obendrüber da schneit es: Ein Weihnachts-Familienroman
224 Seiten

Kurzbeschreibung
In einem Mietshaus herrschen zu Weihnachten Hektik, Ärger und Einsamkeit. Nur ein kleines Mädchen lässt sich den Glauben ans Christkind nicht nehmen und schenkt der Hausgemeinschaft ein Fest voller Hoffnung und Liebe. Eine berührende Weihnachtsgeschichte über das Glück der Freundschaft.

Sie sind Nachbarn in einem Mietshaus mitten in der Stadt, aber sie haben nicht viel gemeinsam: ein junges Paar, das sein erstes gemeinsames Weihnachtsfest zusammen feiern will. Doch das Schmücken des Weihnachtsbaumes führt zum Streit. Ein miesepetrige Witwer, der kaum noch Kontakt zu seiner Tochter hat. Eine alte Dame mit grauen Löckchen. Eine Familie mit den erwachsenen Kindern auf Weihnachtsbesuch - und einer Mutter im Weihnachtsstreik. Eine einsame Single-Frau, die froh ist wenigstens die Chorauftritte als Weihnachtsprogramm zu haben. Und neu dazugezogen Julchen und ihre Mama - frisch getrennt. Die einzelnen Abschnitte erzählen abwechselnd von den einzelnen Hausbewohnern und ihren Weihnachtsvorbereitungen. [i]Das Buch wurde verfilmt und der Film kommt am 23.12.2013 im ZDF/ Die DVD ist seit heute im Handel
[/i]


Vier Jahre später habe ich dieses Buch in den letzten Tagen auch endlich gelesen und anschließend auch den Film geguckt. Klar weicht dieser von der Vorlager ab, trotzdem haben mir beide Darstellungen gefallen und das Buch bleibt auch erst einmal bei mir. Bis 25.3.2018 ist der Film nun erneut über Mediathek abrufbar.

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Astrid Lindgren - Termine
Forum: Astrid Lindgren
Autor: Rabea
Antworten: 3
Astrid Lindgren - Erzählung und Märchen usw.
Forum: Astrid Lindgren
Autor: Rabea
Antworten: 1
Astrid Lindgren im Original
Forum: Astrid Lindgren
Autor: Cornelia
Antworten: 3
Film über Astrid Lindgren
Forum: Astrid Lindgren
Autor: Rabea
Antworten: 18
Astrid-Lindgren-Verfilmungen und die Bücher dazu
Forum: Astrid Lindgren
Autor: Rabea
Antworten: 17

Tags

Auto, Bier, Bücher, Erde, Filme, Haus, Kaffee, Karriere

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bücher, Erde, Liebe

Impressum | Datenschutz