Berte-Bratt-Forum

Herzlich Willkommen auf unserer kleinen Foruminsel
Aktuelle Zeit: 24.11.2020, 01:12

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Villa-Serie
BeitragVerfasst: 22.10.2009, 23:07 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 13:19
Beiträge: 6955
Wohnort: Mauer
Ich lese gerade: Nesthäkchen
Reiseführer Ostfriesland
Eine Villa zum Verlieben

Stella, Leonie und Nina haben kaum Gemeinsamkeiten - bis auf ihre Leidenschaft für eine alte Stadtvilla im Herzen Hamburgs, in die der Zufall sie zusammenführt. Jede von ihnen hat ihren eigenen Traum: Stella will Karriere machen, Leonie wünscht sich eine Familie, und Nina möchte nach einer großen Enttäuschung endlich wieder glücklich sein. Doch das Leben geht manchmal andere Wege als erwartet. Wie gut, wenn man in solchen Momenten Freundinnen hat.

Bild


Apfelblütenzauber

Ein Meer von rosa-weißen Blüten, malerische Fachwerkhäuser und romantische Flusslandschaften – nach sechs Jahren in Hamburg hat Leonie fast vergessen, wie schön das Alte Land ist. Da ihre Mitbewohnerinnen eigene Wege gehen und sie ihren Job verloren hat, muss sie sich neu orientieren und hofft, in der alten Heimat zur Ruhe zu kommen. Doch die will sich einfach nicht einstellen, da ihre Eltern Hilfe brauchen und, ganz unerwartet, ein Mann ihr Herz höher schlagen lässt. Ein Glück, dass sie sich auf ihre beiden Freundinnen Nina und Stella verlassen kann!

Bild


Zauberblütenzeit

Wellness für die Seele von Spiegel-Bestseller-Autorin Gabriella Engelmann:
ein Wiedersehen mit den Freundinnen Leonie, Nina und Stella aus »Eine Villa zum Verlieben« und »Apfelblütenzauber« im Alten Land

Das Mädels-Wochenende in der Hamburger „Villa zum Verlieben“ ist für die Freundinnen Leonie, Nina und Stella die Gelegenheit, einander ihr Herz auszuschütten: Nina muss verkraften, dass ihr Freund Alexander sich in eine andere verliebt hat. Leonie ist überglücklich mit Markus, doch ihre Pension »Apfelparadies« im Alten Land läuft nach dem teuren Umbau längst nicht so gut wie erhofft. Und für Stella wird es immer schwieriger, ihren Job als Innenarchitektin und die Patchwork-Familie mit drei Kindern unter einen Hut zu bekommen.
Da ist es ein wahrer Segen, dass die drei Freundinnen einander haben – dass im Alten Land Herzen heilen können und sich ganz unerwartet neue Chancen auftun.

»Zauberblütenzeit« ist die Fortsetzung der Bestseller »Eine Villa zum Verlieben« und »Apfelblütenzauber« von Gabriella Engelmann. Die klugen Wohlfühl-Romane erzählen von drei ganz unterschiedlichen Freundinnen, die einander Mut machen und sich den Herausforderungen des Lebens gemeinsam stellen. Gabriella Engelmanns unverwechselbarer Tonfall – ebenso einfühlsam wie heiter – macht ihre warmherzigen Bücher zu einem echten Lese-Genuss.


Bild

*****************************************


Eine Villa zum Verlieben

Ich muss ja gestehen, dass mich das Buch wegen des Covers angesprochen hat :rotwerd .
Ich bin einige Zeit schon darum rumgeschlichen und konnte es dann über TT ertauschen.

Die drei Frauen sind zwischen Mitte 30 und Mitte 40 und aus dem Leben gegriffen - mit ihren kleinen und größeren Problemen. Liebeskummer, Jobängste und Veränderungswünsche. Durch Zufall landen diese drei - auf den ersten Blick doch recht unterschiedlichen - Frauen in einer Stadtvilla in Hamburg. Es entwickelt sich recht schnell eine Freundschaft aus dieser Zufallsbekanntschaft und die drei geben sich den nötigen Halt um ihr Leben zu meistern und ihr Träume zu verwirklichen ... oder auch um neue Träume zu entwickeln.

Das Buch ist nicht besonders anspruchsvoll, aber das muss es auch nicht sein.
Es ist gut und kurzweilig geschrieben und es ist eines der Bücher, dass ich bestimmt noch mehr als einmal lesen werde.

_________________
Bild Liebe Grüße
Rabea
Bild

Gedanklich am Meer Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gabriella Engelmann
BeitragVerfasst: 12.11.2009, 19:07 
Offline
sonnige Serengeti
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 17:27
Beiträge: 2637
Wohnort: Bad Arolsen
Vielen Dank für den Tipp, Rabealein. Das Buch "Eine Villa zum Verlieben" ist wunderschön und ich werde auch versuchen, es für mein Bücherregal zu bekommen. :fg

Achtung Spoiler hat geschrieben:
Allerdings hätte ich mir Leonie ein etwas anderes Ende gewünscht. Sicherlich ist es toll, dass sie einen Job gefunden hat, der ihr Spaß macht, aber eigentlich hätte ich ihr auch einen netten Mann gegönnt.

_________________
Bild LG Iris

Life ist better at the beach :) :sonne


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gabriella Engelmann
BeitragVerfasst: 12.11.2009, 19:17 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 13:19
Beiträge: 6955
Wohnort: Mauer
Ich lese gerade: Nesthäkchen
Reiseführer Ostfriesland
Gerade das hat mir besonders gut gefallen, Iris.
Denn so fand ich das Buch einfach realistischer.

_________________
Bild Liebe Grüße
Rabea
Bild

Gedanklich am Meer Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gabriella Engelmann
BeitragVerfasst: 12.11.2009, 19:45 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 14:59
Beiträge: 6645
Wohnort: Bottrop
Ich lese gerade: Carmen Korn "Und die Welt war jung"
Das ist übrigens ein Buch gewesen, dass ich mir sehr gut als Film vorstellen könnte.
ich finde, das würde sehr gut ins ZDF passen.

_________________
Bild Liebe Grüße Ulrike
Enkelkinder sind das Dessert des Lebens :babylein


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gabriella Engelmann
BeitragVerfasst: 12.11.2009, 20:17 
Offline
gebildeter Gepard
Benutzeravatar

Registriert: 14.06.2009, 22:59
Beiträge: 677
Wohnort: Herford
Ich lese gerade: Die Herzentflammte - Eve Edwards
Oh ja Ulrike, schlag das dem Sender doch mal vor!!! :daumen :fg

_________________
Liebe Grüße,
Bianca.


"Die Erfindung des Buchdruckes ist das größte Ereignis der Weltgeschichte."
- Victor Hugo -


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Gabriella Engelmann
BeitragVerfasst: 11.04.2011, 08:30 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 18:59
Beiträge: 2746
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Astrid Ruppert; Leuchtende Tage
Ich habe am Wochenende auf Eure Empfehlung und weil mir das Buch geschenkt wurde "Eine Villa zum Verlieben" mit Begeisterung gelesen. Nach einigen Anne Hertz Büchern in diesem Jahr der nächste Hamburg-Roman, den man gut und entspannt im Liegestuhl lesen kann. Mir haben die vielen kurzen Kapitel und die Erlebnisse, Probleme der drei Protagonistinnen mitzuerleben, sehr gut gefallen und ich werde sicher weitere Bücher der Autorin lesen. Eine Fortsetzung oder zumindest Kurzgeschichte aus dem Leben in der Villa wäre noch nett. :yes

Ich fand auch okay und realistisch, dass Leonie nicht in diesem Buch den Partner fand, aber ihre berufliche Erfüllung. Obwohl die Essenseinladung vom Chef.... :grins

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 13.07.2012, 17:30 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 14:48
Beiträge: 1645
Wohnort: Gießen
Ich habe jetzt den Tchibo-Doppelband gelesen. Es waren ja meine ersten Erwachsenenbücher von Gabriella.

Eine Villa zum Verlieben fand ich richtig nett, wenn auch nicht überragend.

_________________
Liebe Grüße,
Julia

“Books are the plane, and the train, and the road. They are the destination, and the journey. They are home.”
Anna Quindlen in "How Reading Changed My Life"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 08.09.2012, 11:08 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 13:19
Beiträge: 6955
Wohnort: Mauer
Ich lese gerade: Nesthäkchen
Reiseführer Ostfriesland
Eine Villa zum Verlieben erscheint als Sonderedition bei Weltbild - zusammen mit weiteren Büchern zum Thema Freundschaft:
http://www.sammler-editionen-news.de/

Nach wie vor ist die Villa ja mein absolutes Lieblingsbuch von Gabriella Engelmann und ich finde das Cover einfach nur passend!

Bild

Ich sehe gerade, dass Unzertrennlich von Dora Heldt noch dabei ist (ebenfalls mit passendem Cover - das ist eindeutig die Überraschungsparty für Christine).

_________________
Bild Liebe Grüße
Rabea
Bild

Gedanklich am Meer Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelbände
BeitragVerfasst: 19.01.2013, 15:31 
Offline
gesprächiges Gnu
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 14:10
Beiträge: 439
Wohnort: München
Da ich ja den Doppelband hatte, habe ich dennoch auch noch die "Villa zum Verlieben" gelesen und das fand ich richtig klasse! Die Beschreibungen waren richtig nett und lebendig und ich wünschte, ich würde zu gern in München auch auf so eine Villa stoßen (und dann bitte sehr auch für 350 Euro Miete...).Ein richtig netter, leicht zu lesender Frauenroman.

Mir ging es übrigens so wie Rabea: Zwar dachte ich mir auch erst, dass ich Leonie das heiß ersehnte Familienglück gegönnt hätte, aber ich fand es gut, dass aus dem Ende deutlich wurde, dass ein Mann nicht der einzige Weg zum Lebensglück ist!

Ich würde übrigens auch sehr gerne noch mehr von der Villa erfahren - wenn nicht von Gabriella Engelmann selber, wäre das ja vielleicht etwas für unseren neuen, thematisch offeneren Adventskalender?

_________________
Ein schönes Buch ist wie ein Schmetterling! Leicht liegt es in der Hand, entführt uns von einer Blüte zur nächsten und lässt den Himmel ahnen... Lao Tse

Liebste Grüße
Anna
:blumen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Villa-Serie
BeitragVerfasst: 26.02.2015, 14:10 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 13:19
Beiträge: 6955
Wohnort: Mauer
Ich lese gerade: Nesthäkchen
Reiseführer Ostfriesland
:yikes :yikes :yikes Wir haben hier noch keine Information, dass es von der Villa eine Fortsetzung gibt :ohnmacht?!

Apfelblütenzauber

Ein Meer von rosa-weißen Blüten, malerische Fachwerkhäuser und romantische Flusslandschaften – nach sechs Jahren in Hamburg hat Leonie fast vergessen, wie schön das Alte Land ist. Da ihre Mitbewohnerinnen eigene Wege gehen und sie ihren Job verloren hat, muss sie sich neu orientieren und hofft, in der alten Heimat zur Ruhe zu kommen. Doch die will sich einfach nicht einstellen, da ihre Eltern Hilfe brauchen und, ganz unerwartet, ein Mann ihr Herz höher schlagen lässt. Ein Glück, dass sie sich auf ihre beiden Freundinnen Nina und Stella verlassen kann!

Ich hatte das Glück und durfte das Buch vorab lesen. So wunderschön :rose . Eine Rezension folgt, sobald das Buch erschienen ist :genau .

_________________
Bild Liebe Grüße
Rabea
Bild

Gedanklich am Meer Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Villa-Serie
BeitragVerfasst: 25.03.2015, 12:18 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 13:19
Beiträge: 6955
Wohnort: Mauer
Ich lese gerade: Nesthäkchen
Reiseführer Ostfriesland
Da Apfelblütenzauber inzwischen in den Buchläden zu haben ist (bei amazon noch nicht :schalali ) und ich außerdem das Okay des Verlages habe, dass ich die Rezension veröffentlichen darf, bekommt ihr sie nun ein paar Tage vor dem offiziellen ET (1. April) zu lesen:

Apfelblütenzauber

Leonie ist zurück und mit ihr auch Nina und Stella.

Die letzten sechs Jahren, die seit der Villa zum Verlieben ins Land gezogen sind, sind im Alltagstrott an den drei Freundinnen vorbei gezogen. Stella und Robert wohnen - zusammen mit Emma und Moritz - ebenso noch in Eimsbüttel in der Villa wie Nina und auch Leonie mit den beiden Katzen. Nina ist nach wie vor mit Alexander, Leonies Chef liiert. Diese Kontinuität hat mir sehr gut gefallen. In meinem Kopf waren die letzten Jahre der drei Freundinnen harmonisch, alltäglich und gut, so wie sie waren. Sie hatten kleinere Aufs und auch Abs, aber die großen Katastrophen oder Wendepunkte sind ausgeblieben. So liest sich auch der Einstieg schön entspannt. Man kommt mit den Dreien sofort wieder in Kontakt - und das obwohl das Buch dieses Mal aus der Ich-Perspektive Leonies geschrieben ist - die auch in diesem Buch eindeutig die Hauptprotagonistin ist.

Leonies Leben oder vielmehr ihr Alltag wird dadurch wach gerüttelt, dass sie ihren Job verlieren wird. Als ihre Eltern dann Hilfe brauchen, ergreift sie Chance und geht für eine Zeit erstmal in ihr Elternhaus, ins Alte Land, zurück.

Dort setzt sich Leonie mit sich, ihrer Situation und dem was sie denn nun machen möchte auseinander. Dieser Prozess dauert und geschieht keineswegs von heute auf morgen. Leonie hadert mit sich und ihren Fähigkeiten. Redet mit ihren Freundinnen, ihrem Ex-Freund, ihrem Ex-Chef aus dem Reisebüro und auch sonst mit vielen Leuten. Oft unbewusst, wie es sich im Leben ja oft ergibt und irgendwann sieht sie genau vor sich, was sie machen und wie sie leben möchte.

Mir hat Leonies Reifeprozess sehr gut gefallen und auch die Entscheidungen, die sie getroffen hat, sind sehr stimmig.

Dass Markus Brandtner in Leonies Leben Rollen eine große Rolle spielen wird, war mir in dem Moment bewusst als ich den Zettel gelesen habe, mit dem er die Eröffnung des Elbherz ankündigt :ggg . Aber dass ich dann doch noch so lange auf die Folter gespannt werde - und noch schlimmer, dass sich da erst noch versucht jemand anderes in Leonies Herz zu schleichen, war schon gemein, dafür aber umso schöner, dass es mit Leonies Happy-End dieses Mal geklappt hat :genau .

Doch nicht nur Leonies Leben wird durcheinander gewirbelt. Denn auch Alexander (Ninas Freund) steht an einem Wendepunkt - und somit auch Nina. Diesen Erzählstrang hat Gabriella Engelmann wunderbar mit Leonies Gedanken verknüpft und zeigt mir eine Nina, die ich so … ja, bindungsscheu, gar nicht in Erinnerung hatte. Aber auch hier gibt es ein Ende, das meinem Herzchen gefällt.

Ebenso wie bei Leonies Eltern. Hier war ich erstmal etwas baff und dachte noch, och nö … das passt mir aber gar nicht. Keine Trennung der Beiden, bloß nicht, muss denn immer alles kaputt gemacht werden. Das waren wirklich meine Gedanken und dann hat sich doch alles wunderbar gefügt. Die Geschichte wurde wunderbar erzählt und "gerundet", so dass man zufrieden ist mit dem Ergebnis und es sich so auch vorstellen und nachvollziehen kann.

Zu dem obigen muss ich noch etwas einfügen - ebenfalls als Spoiler, weil Gabriella Engelmann danach so explizit gefragt hat.

Der Teil des Buches, der in der Provence spielt, fügt sich einfach perfekt in Leonies Geschichte ein. Auch dass ihre Mutter dorthin "abhaut" ist stimmig - und gerade deshalb ist doch Leonie dort gelandet und findet ihre nötige, nicht Inspiratation, das ist das falsche Wort, es passt einfach zu Leonies Weg, den sie gehen muss, um schließlich zu wissen, was sie machen möchte :yes .

Stellas weiterer Weg scheint auf den ersten Blick etwas zu kurz zu kommen, aber dem ist nicht so. Aus ihr wurde eine wunderbare Frau, Freundin und Mutter. Sie hat schon während der Villa alle nötigen Veränderungen angestoßen und auch durchlitten und kann somit ihren weiteren Lebensweg, der ebenfalls Abzweigungen hat, beschreiben.

Leonie bringt gegen Ende des Buches ihre Gedanken - und auch meine - auf einen guten Punkt "Alles war im Umbruch". Das Buch erzählt von Umbruch und Veränderung. Ob man es als Chance nutzt und was man daraus machen kann, zeigt dieses Buch auf wundersame Weise. Für Leonie, Nina und Stella wird sich alles verändern und doch passt es und auch die Freundschaft wird weiter bestehen bleiben - wenn auch nicht mehr in so enger Lebensweise, aber Entfernung hat ja mit Freundschaft nichts zu tun und ...

... zum Glück bleibt die Villa bestehen! Welch wunderschöne Idee und noch schöner, dass sich Stella es leisten kann, die Villa zum Verlieben als Zweitwohnung zu halten :hach .

Direkt im Anschluss an den Apfelblütenzauber musste ich die Villa nochmal lesen. Zum einen wollte ich einfach die "Vorgeschichte" nochmal lesen und dann bin ich besonders über den Punkt gestolpert, dass es ständig so dargestellt wird, als wäre Leonie erst seit sechs Jahren in Hamburg. Und dachte nur, nee, sie war doch schon vorher dort. Und so ist es auch :ggg . Leonies Hamburger Zeit beginnt bereits vor elf Jahren, das aber nur so am Rande. Ansonsten ist das Buch einfach nur 1a recherchiert, man kann die Liebe zum Alten Land erkennen und bekommt Lust, sofort seine Sachen zu packen und dort Urlaub zu machen (schon wieder … ich sag's ja, bald darf ich keine Bücher mehr lesen, die in Regionen spielen, in denen ich noch nicht war :chen ). Als i-Tüpfelchen gibt es Rezepte im Buch und viele Ausflugstipps fürs Alte Land.

Was mir auch noch aufgefallen ist, ist, dass sich die Villa und der Apfelblütenzauber nicht nur darin unterscheiden, dass die Protagonistinnen älter geworden sind, auch die Schreibweise von Gabriella Engelmann ist reifer geworden. Der Apfelblütenzauber liest sich wesentlich flüssiger und wirkt dadurch runder und stimmiger ohne den Zauber zu verlieren, der mich schon bei der Villa zum Verlieben eingefangen hat. Apfelblütenzauber ist nicht nur ein Buch über Freundschaften und Liebe, sondern auch den Glauben daran. Die Gewissheit, dass man Freundinnen hat, die da sind, auf die man sich stützen und verlassen kann, die aber auch so fair sind und einem dem Kopf zurecht rücken, wenn mal etwas nicht so rund läuft.

_________________
Bild Liebe Grüße
Rabea
Bild

Gedanklich am Meer Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Villa-Serie
BeitragVerfasst: 25.03.2015, 13:51 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 14:48
Beiträge: 1645
Wohnort: Gießen
Das kann ich so unterschreiben. Meine Rezension liefere ich nach meinem Urlaub nach. Aber auch ich war wirklich begeistert von diesem schönen Buch über Freundschaft und Veränderungen!

_________________
Liebe Grüße,
Julia

“Books are the plane, and the train, and the road. They are the destination, and the journey. They are home.”
Anna Quindlen in "How Reading Changed My Life"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Villa-Serie
BeitragVerfasst: 25.03.2015, 15:55 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 14:59
Beiträge: 6645
Wohnort: Bottrop
Ich lese gerade: Carmen Korn "Und die Welt war jung"
Viel bleibt mir nach Rabeas Rezension ja nicht mehr zu schreiben.
Aber ein paar meiner Eindrücke zum "Apfelblütenzauber" möchte ich euch doch mitteilen.

Sechs Jahre wohnen Leonie, Stella und Nina gemeinsam in der Villa. Doch nun scheint sich alles zu verändern. Und es trifft nicht nur eine der drei Frauen allein. Leonie wird ihre Arbeit verlieren, weil Alexander das Restaurant aufgeben will, um endlich sein Kochbuch zu schreiben. Das macht auch Nina zu schaffen, die sich immer noch mit Beziehungsängsten rumschlägt und an ihrer Liebe zu Alexander zweifelt. Und obendrein ist die Wohngemeinschaft in der Villa grundsätzlich in Gefahr, da Stella und Robert aus beruflichen Gründen umziehen müssen.
Da kommt es für Leonie fast zum rechten Zeitpunkt, dass sich ihre Eltern in einer schweren Ehekrise befinden und Leonies Unterstützung auf dem heimischen Apfelhof dringend erforderlich ist.

Die Entscheidung, wieder zurück ins Alte Land zu ziehen und dort ihre berufliche Zukunft zu sehen, macht sie sich wirklich nicht leicht.
Es hat mir gut gefallen, dass sie nicht Knall auf Fall Hamburg verlässt, sondern erstmal hin und her pendelt.
Und am Ende war ich dann auch mit der Krise der Eltern ausgesöhnt.
Ich mag es nicht, wenn in Fortsetzungen langjährige und eigentlich gute Beziehungen zerschossen werden, deshalb war ich auch zu Beginn sehr froh, dass alles noch so war, wie ich es aus der "Villa" in Erinnerung hatte.
Und dass am Ende nicht nur Anke und Jürgen, sondern auch Leonie ihr Glück gefunden hat, hat mich mehr als zufrieden gemacht. :meinherz
Dieses Buch macht übrigens unbedingt Lust auf eine Reise ins Alte Land und den Apfelkuchen vom Blech, den Stella backt, werde ich bestimmt ausprobieren. :backen
Auch Kleinigkeiten wie Dolly und das Möwennest haben mein Herz erwärmt.

Und wie schon in der Villa gab es auch diesmal einen Abba-Song, der eine kleine Rolle spielte. Als alter Abba-Fan kann ich da nur Danke sagen.
"The day before you came" mag ich eigentlich nicht besonders. Das Lied ist mir zu traurig und steht für mich immer für das Ende von Abba. Aber es erzählt eben auch von der Zeit vor dem Neubeginn. Und daher passt es wunderbar zu Leonies trauriger Stimmung, die zu diesem Zeitpunkt noch gar nicht richtig realisiert hat, dass auch sie und ihre Freundinnen vor einem Neubeginn stehen.

Auch ich habe die "Villa zum Verlieben" nach dem "Apfelblütenzauber" erneut gelesen.
Ich finde es sehr schön, dass Leonie, Nina und Stella seit der "Villa" deutlich reifer geworden sind. Das gleiche gilt für den Stil des Buches, auch da ist die Entwicklung deutlich spürbar, gerade im direkten Vergleich fällt das sehr auf.

Nicht nur die drei Frauen sind reifer geworden, auch ihre Freundschaft ist es.
Diese Freundschaft wird sicherlich auch die kommenden Jahre überstehen.
Und vielleicht erfahren wir ja irgendwann auch, wie es Leonie im Alten Land geht, ob Alexanders Kochbuch ein Erfolg geworden ist und wie Großstadtpflanze Stella in Husum zurechtkommt.

_________________
Bild Liebe Grüße Ulrike
Enkelkinder sind das Dessert des Lebens :babylein


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Villa-Serie
BeitragVerfasst: 09.04.2015, 13:52 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 14:48
Beiträge: 1645
Wohnort: Gießen
So, jetzt folgt endlich auch meine Rezension:

Gabriella Engelmann - Apfelblütenzauber
Seit 6 Jahren wohnt Leonie in Hamburg, und sie möchte die Zeit in der Villa zum Verlieben zusammen mit ihren beiden Freundinnen Stella und Nina nicht mehr missen. Ihr Leben ist nahezu perfekt, auch wenn sie leider die große Liebe bisher nicht gefunden hat. Doch dann scheint plötzlich alles auseinander zu brechen. Stella und ihre Familie planen einen Umzug nach Husum, in Ninas Beziehung kriselt es und Leonie steht auf einmal ohne Job da. Als wäre das nicht genug, scheint auch noch die Ehe ihrer Eltern zu zerbrechen. Leonie muss ihr Leben komplett neu sortieren. Zum Glück hat sie gute Freundinnen, die ihr dabei zur Seite stehen!

„Apfelblütenzauber“ ist die Fortsetzung von Gabriella Engelmanns im Jahr 2008 erschienen Roman „Eine Villa zum Verlieben“, die man allerdings auch komplett unabhängig davon lesen kann. Wer den ersten Band kennt, für den ist es natürlich toll, die liebgewonnenen Figuren wiederzutreffen und zu erfahren, was aus ihnen geworden ist. Leonie und ihre Freundinnen sind gereift, aber das heißt nicht, dass ihr Leben weniger turbulent ist.
Das Buch spielt zu einem ganzen Teil im Alten Land, Leonies alten Heimat. Gabriella Engelmann beschreibt diesen Landstrich vor den Toren Hamburgs so charmant, dass ich am liebsten sofort losfahren und dort Urlaub machen würde. Wie gerne würde ich mit Leonie zusammen die entzückenden kleinen Cafés der Gegend besuchen, frische Äpfel von den Bäumen pflücken und entspannte Stunden an der Elbe verbringen. Das geht leider nicht, umso schöner ist es, dass ich dank des Buches zumindest literarisch entspannte Stunden im Alten Land verbringen konnte.
„Apfelblütenzauber“ ist ein absoluter Wohlfühlroman, der zeigt, wie wichtig und toll es ist, gute Freundinnen zu haben. Auch wenn die Liebe in diesem Buch eine Rolle spielt, der Mittelpunkt ist das Miteinander der Frauen. Bei Nina, Stella und Leonie geht es nicht ohne Streit ab, aber wenn es darauf ankommt, sind sie füreinander da.
Das Buch zeigt einfach den Wert der Freundschaft und die warmherzige Geschichte vermittelt immer wieder positive Lebensweisheiten und wirbt dafür, das Leben zu nehmen, wie es kommt und das Beste daraus zu machen.

Ein wunderschöner Roman, der sich auch perfekt als Geschenk für die beste Freundin eignet. Ein Buch, das mir einfach Spaß gemacht hat. Gabriella Engelmann schafft es immer wieder, sich direkt in mein Herz zu schreiben! Wer kluge, tiefgründige und gleichzeitig unglaublich warmherzige Geschichten über Frauen, die mitten im Leben stehen, mag, der sollte unbedingt zugreifen. Kommt mit ins Alte Land!

_________________
Liebe Grüße,
Julia

“Books are the plane, and the train, and the road. They are the destination, and the journey. They are home.”
Anna Quindlen in "How Reading Changed My Life"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Villa-Serie
BeitragVerfasst: 27.05.2015, 18:29 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 18:59
Beiträge: 2746
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Astrid Ruppert; Leuchtende Tage
Ich habe gerade schon nachgelesen, Rabea und Ulrike haben nach dem Apfelblütenzauber noch einmal zur Villa gegriffen und diesen Roman gelesen. Ich habe vor vier Jahren die Villa gelesen und bei Euch war es ja auch schon etwas her, war die Lesereihenfolge im Nachhinein betrachtet okay so für Euch oder sollte ich geduldig erst die Villa und dann das Apfelblütenzauberbuch lesen? Beide Bücher habe ich hier liegen.

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Villa-Serie
BeitragVerfasst: 27.05.2015, 18:43 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 14:59
Beiträge: 6645
Wohnort: Bottrop
Ich lese gerade: Carmen Korn "Und die Welt war jung"
Schwer zu sagen.
Als der "Apfelblütenzauber" erschien, war für mich klar, dass ich das Buch sofort lesen werde. Der Gedanke, die Villa vorher nochmal zu lesen, kam mir eigentlich nicht. Als ich mit dem neuen Buch dann durch war, wollte ich mich zum einen nicht von den dreien trennen und zum anderen sind mir ein paar Dinge aufgefallen, die ich nicht mehr so richtig wusste und dann einfach nachlesen wollte. Deshalb habe ich dann doch nochmal zur "Villa" gegriffen.
Wenn du dich also gedulden kannst, dann frische vorher die Bekanntschaft mit Leonie, Stella und Nina auf.

_________________
Bild Liebe Grüße Ulrike
Enkelkinder sind das Dessert des Lebens :babylein


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Villa-Serie
BeitragVerfasst: 30.05.2015, 17:12 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 18:59
Beiträge: 2746
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Astrid Ruppert; Leuchtende Tage
So lange musste ich mich nun gar nicht gedulden, ich habe vorhin nun auch Abschied von den dreien genommen und bin gespannt, ob es eines Tagen noch einen weiteren Roman um das Kleeblatt geben wird. Habe am Donnerstag die "Villa" gelesen und auch über alle anderen Pflichten hinweggesehen, um gestern Lesezeit im Zug mit dem neuen Buch "Apfelblütenzauber" zu verbringen.

Etwas schade finde ich auch, zusätzlich zu den von Rabea aufgeführten Ungereimtheiten, dass Stellas Alter mit 46 angegeben wird. Kurz nach ihrem 40. sten wurde sie Weihnachten mit Emma schwanger, d.h. Geburtstermin Sept./ Okt. vor ihrem 41. Emma ist in Apfelblütenzauber 4 Jahre, daher kann Stella nur 45 sein und bei der Geburt vom neuen Baby wird sie 46 sein. Einzug des Kleeblattes in die Villa war zum 1.10., so ist Emma ca. ein Jahr nach Einzug geboren.

S. 10. Stella geht zur Tür und fällt ihrem Mann Robert um den Hals. Leonie freut sich, dass die beiden immer noch so verliebt sind, denn sie hatten lange gebraucht, um zueinander zu finden. Moment, Robert macht Stella einen Heiratsantrag während der Ultraschalluntersuchung in der Schwangerschaft mit Emma. Lange zusammen waren sie da nicht, sondern nur einige Monate zu vor im Bett gelandet.

Beide Bücher sind sehr schön und wie schön, dass das Leben der drei Freundinnen weiterhin spannend bleibt. Es sind Wohlfühlbücher!
Bisschen überrascht bin ich allerdings, dass Nina, die ja auch eher in Stelas Alter ist und Leonie mit gerade 40 von ihren Freundinnen zu eigenen Kindern -trotz nicht so stabiler, bzw. neuer Beziehung, ermuntert/befragt werden.

In der Originalausgabe April bin ich auch über etliche Rechtschreibfehler gestolpert, hatte ich bei Romanen länger nicht mehr. Schade!

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Villa-Serie
BeitragVerfasst: 05.06.2015, 13:57 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 14:59
Beiträge: 6645
Wohnort: Bottrop
Ich lese gerade: Carmen Korn "Und die Welt war jung"
Ich habe heute den Apfelkuchen von Seite 151 ausprobiert, sehr lecker :schleck
Das Rezept findet ihr hier:



_________________
Bild Liebe Grüße Ulrike
Enkelkinder sind das Dessert des Lebens :babylein


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Villa-Serie
BeitragVerfasst: 23.07.2015, 11:05 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 18:59
Beiträge: 2746
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Astrid Ruppert; Leuchtende Tage
Zitat:


Der neue Roman von Gabriela Engelmann bespielt das Alten Land in wunderbarer Art und Weise. Haben Sie es schon gelesen?

Auch unser kleines Ottilie Hofcafé spielt eine Rolle, indem es Inspiration für das im Buch erwähnte Hofcafé Elriede war. Dort verbringt Leonie ihr erstes Date mit Markus und verlebt eine wunderbare Zeit. Ottilie fühlt sich geehrt und freut sich über die schöne Beschreibung und verschriftlichte Atmosphäre.

Sie wollen ein Stück Apfelblütenzauber erleben? Dann schauen Sie doch mit Ihrer Leonie oder Ihrem Markus direkt bei uns vorbei.



_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Villa-Serie
BeitragVerfasst: 23.07.2015, 12:17 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 13:19
Beiträge: 6955
Wohnort: Mauer
Ich lese gerade: Nesthäkchen
Reiseführer Ostfriesland
:hach Wie schön. Da würde ich gern mal zu Kaffee und Kuchen hin!

_________________
Bild Liebe Grüße
Rabea
Bild

Gedanklich am Meer Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Villa-Serie
BeitragVerfasst: 19.01.2016, 14:48 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 18:59
Beiträge: 2746
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Astrid Ruppert; Leuchtende Tage


Zitat:
Die Bestseller-Autorin lässt Sie während der Recherchereise über die Schulter blicken!

Liebe Leserin, lieber Leser,

ich freue mich, dass Sie sich für mein Buch „Apfelblütenzauber“ und für dessen Schauplatz, das Alte Land, interessieren. Mir selbst ist diese Region durch meine Recherchereisen dorthin sehr ans Herz gewachsen. Im Folgenden finden Sie eine Zusammenstellung meiner persönlichen Highlights, also der Orte, Geschäfte, Obsthöfe, Pensionen und Hotels, die mir bei meinen Nachforschungen gut gefallen haben und wo ich mich besonders wohl gefühlt habe. Einen Anspruch auf Vollständigkeit kann meine kleine Empfehlungsliste sicherlich nicht erheben. Die Auswahl ist rein subjektiv und durch den Recherchezweck meiner Reise bestimmt – das Alte Land hat noch viel mehr Schönes zu bieten. Auch kann ich keine Garantie für die Aktualität der genannten Angaben übernehmen – aber falls Sie auf den Spuren meiner Heldin Leonie wandeln wollen, gibt Ihnen die nachfolgende Liste vielleicht ein paar schöne Anregungen. Haben Sie eine schöne Zeit im Alten Land!

Herzliche Grüße,
Ihre Gabriella Engelmann



_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Villa-Serie
BeitragVerfasst: 19.01.2016, 14:59 
Offline
gebildeter Gepard
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 14:50
Beiträge: 669
Wohnort: Kamp-Lintfort
Café Möwennest! Wie nett!!! :yes

_________________
LG von Shirley

- In jeder Minute, die man mit Ärger verbringt, versäumt man 60 glückliche Sekunden. -
William Somerset Maugham


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Villa-Serie
BeitragVerfasst: 30.11.2019, 00:02 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 18:59
Beiträge: 2746
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Astrid Ruppert; Leuchtende Tage
Gerade entdeckt: Zauberblütenzeit (Im Alten Land, Band 3) erscheint erst August 2020

Wellness für die Seele von Spiegel-Bestseller-Autorin Gabriella Engelmann: ein Wiedersehen mit den Freundinnen Leonie, Nina und Stella aus »Eine Villa zum Verlieben« und »Apfelblütenzauber«

Nina muss verkraften, dass ihr Freund Alexander sich in eine andere verliebt hat. Leonie ist überglücklich mit Markus, doch ihre Pension »Apfelparadies« im Alten Land läuft nach dem teuren Umbau längst nicht so gut wie erhofft. Und für Stella wird es immer schwieriger, ihren Job als Innenarchitektin und die Patchwork-Familie mit drei Kindern unter einen Hut zu bekommen. Da ist es ein wahrer Segen, dass die drei Freundinnen einander haben – dass im Alten Land Herzen heilen können und sich ganz unerwartet neue Chancen auftun.

»Zauberblütenzeit« ist die Fortsetzung der Bestseller »Eine Villa zum Verlieben« und »Apfelblütenzauber« von Gabriella Engelmann.


Wie schön, dass es auch hier weiter geht!

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Villa-Serie
BeitragVerfasst: 05.07.2020, 15:41 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 14:59
Beiträge: 6645
Wohnort: Bottrop
Ich lese gerade: Carmen Korn "Und die Welt war jung"
Zauberblütenzeit

Wellness für die Seele von Spiegel-Bestseller-Autorin Gabriella Engelmann:
ein Wiedersehen mit den Freundinnen Leonie, Nina und Stella aus »Eine Villa zum Verlieben« und »Apfelblütenzauber« im Alten Land

Das Mädels-Wochenende in der Hamburger „Villa zum Verlieben“ ist für die Freundinnen Leonie, Nina und Stella die Gelegenheit, einander ihr Herz auszuschütten: Nina muss verkraften, dass ihr Freund Alexander sich in eine andere verliebt hat. Leonie ist überglücklich mit Markus, doch ihre Pension »Apfelparadies« im Alten Land läuft nach dem teuren Umbau längst nicht so gut wie erhofft. Und für Stella wird es immer schwieriger, ihren Job als Innenarchitektin und die Patchwork-Familie mit drei Kindern unter einen Hut zu bekommen.
Da ist es ein wahrer Segen, dass die drei Freundinnen einander haben – dass im Alten Land Herzen heilen können und sich ganz unerwartet neue Chancen auftun.

»Zauberblütenzeit« ist die Fortsetzung der Bestseller »Eine Villa zum Verlieben« und »Apfelblütenzauber« von Gabriella Engelmann. Die klugen Wohlfühl-Romane erzählen von drei ganz unterschiedlichen Freundinnen, die einander Mut machen und sich den Herausforderungen des Lebens gemeinsam stellen. Gabriella Engelmanns unverwechselbarer Tonfall – ebenso einfühlsam wie heiter – macht ihre warmherzigen Bücher zu einem echten Lese-Genuss
.

Ich konnte doch nicht auf das Taschenbuch warten und habe mir gestern spontan Zauberblütenzeit als Ebook bestellt und sofort gelesen.
Meine Urlaubstage im Alten Land sind noch frisch im Gedächtnis und so hatte ich direkt Bilder im Kopf und Geschmäcker auf der Zunge.
Das Buch ist wunderbar.
Die drei Freundinnen sind immer noch sehr verschieden und manchmal wundert es mich, dass zwischen ihnen nicht öfter mal die Fetzen fliegen.
Aber andererseits ist es wohltuend, dass diese völlig unterschiedlichen Frauen so unerschütterlich miteinander verbunden sind.
Alle drei Geschichten haben mich gepackt. Verraten will ich hier jetzt aber nichts. Und ich war am Ende glücklich, wie Leonie, Stella und Nina ihre Probleme lösen konnten.
Ich blicke nun sehr zuversichtlich in Richtung Teil 4, denn Potenzial ist mehr als genug da und ich will wissen wie es in der neuen Villa weitergeht. :ggg

P.S. In der "Villa" und "Apfelblütenzeit" spielte ja auch die Musik von Abba eine kleine Rolle, diesmal nicht, aber als Leonie, Nina und Stella gerade auf die Zielgerade einbogen, lief bei mir ABBAs "The way old friends do".
Times of joy and times of sorrow
We will always see it through
Oh, I don't care what comes tomorrow
We can face it together
The way old friends do

Dieses Lied passt in meinen Augen sehr gut zu den drei Freundinnen.

_________________
Bild Liebe Grüße Ulrike
Enkelkinder sind das Dessert des Lebens :babylein


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 24 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bücher, Erde, Liebe

Impressum | Datenschutz