Berte-Bratt-Forum

Herzlich Willkommen auf unserer kleinen Foruminsel
Aktuelle Zeit: 12.04.2021, 18:25

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Lise Gast
BeitragVerfasst: 21.02.2007, 17:31 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 14:19
Beiträge: 7187
Wohnort: Mauer
Erstellt von Dana am Dienstag, Januar 4, 2005 @ 11:26:09:

Kennt Ihr die Bücher über "Randi" von Lise Gast?
Könnt Ihr sie empfehlen?

Als ich Weihnachten meiner Oma von meiner "Zwei Zimmer und Küche"-Übersetzung erzählte, sagte sie, dass sie das an "Kleine Mutter Randi" erinnert, ein Buch, das sie als junges Mädchen gelesen hat. Es soll um eine junge Mutter gehen, die in beengten Verhältnissen lebt, aber trotzdem ihr Leben meistert.

Recherchieren im Internet ergab, dass das erste Buch Junge Mutter Randi heißt und 1940 erschienen ist.

Dann folgen in der Reihe noch Randi und das halbe Dutzend (1960) und In Liebe - Deine Randi (1973).

--------------------------------------------------------------------------------
Erstellt von Rabea am Dienstag, Januar 4, 2005 @ 12:09:16:

Ich habe die Bücher auch.
Oft habe ich mich gefragt, um welche Zeit die spielen, da meine Bücher aus den 80ern sind. Aber 1940 - das hätte ich nun doch nicht vermutet.
Wie beschreibe ich die Bücher von Lise Gast . Teilweise schwer zu lesen, da die Sätze oft verkastelt geschrieben sind, aber gerade die Bücher um Randi hole ich immer wieder heraus.
Übrigens habe ich mir notiert, dass die Bücher um Randi irgendwann mal aus 4 Bänden bestanden:
1 Randy und Michael
2 Junge Mutter Randy
3 In Liebe deine Randy
4 Randi und das halbe Dutzend
Ich habe die vier Bücher in 2 Sammelbänden (kann ich dir gerne mal ausleihen, Dana.)

Von Lise Gast kenne ich noch folgende Bücher (und kann diese auch empfehlen):

1 Geliebtes Heim am Berge
2 Meine Tochter hat’s nicht leicht
3 Brüder machen manchmal Kummer

1 Zeit der Bewährung
2 Alles ändert sich
3 Morgen, das ist bald

1 Sommer mit Tieren
2 Winterferien mit Penny
3 Penny und der Zirkus

Josi und ihre Freunde
Glück in kleinen Dosen
Urlaubsfahrt mit Zwillingsbrüder
Ein Jahr auf Probe
Tina, 17 Jahre
Guten Morgen, Petra
Auch du wirst einmal 17

Diese Bücher gibt es auch noch, aber entweder habe ich sie noch nicht gelesen, oder sie gefallen mir nicht so:
Die Sache, die man Liebe nennt (das hat mir gar nicht gefallen, da war mir zu viel Pferd drinn)
Das Familienkind
Bittersüß wie Schlehenduft
Was wird aus Regine?
Heimat hinter Grenzen
Das Haus der offenen Türen


--------------------------------------------------------------------------------
Erstellt von Anke am Dienstag, Januar 4, 2005 @ 13:09:52:

von Lise Gast haben ja ganz viele Bücher mit Pferden zu tun, gerade die, in denen ihre eigenen Kinder eine Rolle spielen (Unsere Ponies und wir, Ponyglück bei Lise Gast, Tiergeschichten vom Ponyhof etc)
toll sind auch die Weihnachtsgeschichten
oft spielt die Flucht aus Ostpreußen eine Rolle, und die Erziehung vieler Kinder ohne Mann (gefallen im Krieg).
Es gibt noch die Reihe um Petra und Anja (mind 6 Bände )
die Ange-Bücher (2 Bände)
Doria (3 Bände)
alles Pferdebücher, aber auch ernstere Themen spielen eine Rolle (versuchte Entführung/Missbrauch) zum Glück aber nicht so E. Ziegler-steege mäßig. Ange ist eher an Ältere gerichtet,, wie auch viele der Bücher die Rabea schon gelistet hat. Es gibt aber auch Bücher für ganz junge Leser, ich glaube, sie war eine Art "Fließbandproduzentin" (sowas in der Art hat sie selbst gesagt, sie mußte ja die Familie ernähren)

Gibt auch Bücher, die auf Sylt spielen.
Oft hängen die Bücher zusammen, was man aber erst merkt, wenn man ein weiteres liest, vom Titel ist das nicht so einfach zu erkennen.

@Rabea: das erste Penny -Buch heißt Penny Wirbelwind

das war jetzt einfach mal so, was mir quer durch die Bank hindurch eingefallen ist, wer interesse hat, möge mal googlen und sich wundern, was da alles so kommt.

--------------------------------------------------------------------------------
Erstellt von Rabea am Dienstag, Januar 4, 2005 @ 13:33:22:

Penny Wirbelwind heißt mein Sammelband mit den drei einzelnen Büchern:
1 Sommer mit Tieren
2 Winterferien mit Penny
3 Penny und der Zirkus
Die anderen Bücher habe ich schon so aufgelistet, dass sie zusammen passen bzw. gehören.

Ich glaube, die Ange-Reihe habe ich vor Jahren mal gelesen und die hat mir (obwohl Pferde darin vorkommen) sehr gut gefallen. Ob ich mir die auch zulegen soll :fg - oder besser :ohnmacht (und dieses Mal ist dieser Fall von Manuel :ggg).


--------------------------------------------------------------------------------
Erstellt von Anke am Dienstag, Januar 4, 2005 @ 13:46:12:

@rabea: ok, dann hab ich das mit Penny verwechselt. sorry
das mit den zusammenpassenden Bänden hab ich gesehen, ich meinte nur, dass es noch viel mehr gibt (besonders unter den Pferdebüchern)

Bei Ange fand ich immer gut, dass man so einen schönen Einblick in die Vorgänge auf einem großen Gut bekommt (bei ihrer Ausbildung zur landwirtschaftlichen Lehrerin), denn der Teil ist autobiographisch, soweit ich weiß.

--------------------------------------------------------------------------------
Erstellt von Rabea am Dienstag, Januar 4, 2005 @ 14:35:15:

Ich geb's zu Anke, ich habe deinen Text nicht so ganz kapiert. Liegt wahrscheinlich an meinem fehlenden Schlaf (war mit zwei ehemaligen Klassenkameradinnen gestern Abend weg) und an meinen NERVENDEN Kollegen
Weiß jemand wie die ganzen Bücher um Ange heißen und in welche Reihenfolge die gehören?


--------------------------------------------------------------------------------
Erstellt von Anke am Dienstag, Januar 4, 2005 @ 15:16:29:

vielleicht liegts ja auch an meinem fehlenden Schlaf (mein Holder weckte mich alle 5 Min, um mir mitzuteilen, dass er nicht schlafen kann :ohnmacht), aber ich muss zugeben, ich hab einfach geschrieben, was mir so einfiel. Sorry Rabea, wenn ich dich verwirrt habe
die Bücher kann ich dir nennen:
Ange und die Pferde
Ange im Turnier
Bei Band 1 geht es darum, dass Ange ihre Berufsausbildung macht, die zuuuuuufällig was mit Pferden zu tun hat (der Vater will nicht, dass sie Reitlehrer wird), bei Band 2 um ihre Ehe und die Probleme mit ihrem älteren Mann. Band 1 find ich besser!

--------------------------------------------------------------------------------
Erstellt von Wibke am Dienstag, Januar 4, 2005 @ 17:51:19:

Ich habe die Bücher auch schon x-mal gelesen - das sie recht alt sind, hatte ich vermutet.
Meines Wissens ist Lise Gast 1908 geboren und 1988 gestorben, daher wäre ein Erscheinungsdatum in den vierziger Jahren realistisch.

Müßte mal wieder reinschauen, gibt es da Hinweise auf den 2. Weltkrieg?


--------------------------------------------------------------------------------
Erstellt von Moxina am Mittwoch, Januar 5, 2005 @ 15:33:04:

oh die Bücher von Lise Gast und speziell die Randi-Bücher kenne ich auch und liebe sie!
Im dritten Band gibt es übrigens einen Hinweis auf den Krieg, zumindest wird erwähnt dass Mann Michael im Krieg war und nach seiner Rückkehr anders gewinkt hat... Achja und irgendwo in diesem dritten Band erwähnt sie auch, dass viele ihre Heimat im Krieg verloren hatten, sie aber dagegen bleiben konnten. (In vielen anderen Büchern hingegen beschreibt sie meist die Flucht aus Schlesien)

--------------------------------------------------------------------------------
Erstellt von Anke am Mittwoch, Januar 5, 2005 @ 15:46:39:

Stimmt, Schlesien war es (daher auch der "Nickel" und das Gebäck mit Mohn), nicht wie ich oben behauptete Ostpreußen. Danke Moxina Ostpreußen wird bei Bille und Zottel erwähnt.


--------------------------------------------------------------------------------
Erstellt von Andrea1984 am Mittwoch, Januar 5, 2005 @ 16:37:46:

Ich habe auch ein Buch von Lise Gast "Weihnachten auf dem Ponyhof". 5 Kurzgeschichten, die alle etwas mit Weihnachten zu tun haben.
Inzwischen ist das Buch sehr zerlesen. Die Geschichten gefallen mir sehr gut. Eine wird aus der 1. Person (Ich-Sichtweise) erzählt. Das lässt vermuten, dass Lise Gast, diese Geschichte selbst erlebt haben könnte.

Hat jemand außer mir auch noch "Weihnachten auf dem Ponyhof" gelesen ?

--------------------------------------------------------------------------------
Erstellt von Anke am Mittwoch, Januar 5, 2005 @ 16:42:39:

ich glaube ich *aufzeig*
witzigerweise kommt da eine Familie drin vor, die auch in einer ihrer Serien (Anja und Petra) auftauch, wenn ich mich recht erinnere.

Also auch crossing over a là BB.


--------------------------------------------------------------------------------
Erstellt von Andrea1984 am Mittwoch, Januar 5, 2005 @ 16:56:45:

@Anke
Ich freue mich sehr darüber, dass ich nicht die einzige bin, die "Weihnachten auf dem Ponyhof" gelesen hat.

Welche Familie meinst du? In welcher Geschichte kommt sie vor ?

Leider habe ich sonst keine anderen Bücher von Lise Gast gelesen. Ist das eine Bildungslücke ?

--------------------------------------------------------------------------------
Erstellt von Anke am Mittwoch, Januar 5, 2005 @ 17:26:47:

Die Familie, die die Esel züchten. Die Geschichte handelt von dem Heimjungen, der Weihnachten dort zu Gast ist.
In den "Anja und Petra"- Büchern züchtet die Familie nur Ponies, aber die Namen und Beschreibungen sind dieselben.


--------------------------------------------------------------------------------
Erstellt von Andrea1984 am Mittwoch, Januar 5, 2005 @ 17:51:58:

@Anke
Meinst du die erste Geschichte ?

Da kommt doch ein junges Ehepaar, namens Steffi und Paul, vor, dass Ponies züchtet. Sie haben drei kleine Söhne. Johannes, Moritz und Thomas. Später nehmen sie noch ein Mädchen aus dem Waisenhaus auf. Bärbel heißt es. Und es lernt auf einem Spaziergang einen Jungen kennen, der genau in gegenteiligen Verhältnissen lebt. Als einziges Kind bei seinen Eltern.

--------------------------------------------------------------------------------
Erstellt von Nadja am Mittwoch, Januar 5, 2005 @ 23:17:22:

Zitat:
Erstellt von Wibke
Müßte mal wieder reinschauen, gibt es da Hinweise auf den 2. Weltkrieg?


Ja, genau, irgendwo wird erwähnt, dass Michael im Krieg war. Es wird auch beschrieben, wie der älteste Sohn dann an Weihnachten versuchte, den Platz des Vaters einzunehmen.

Aber als ich den zweiten Band gelesen hatte, wusste ich das noch nicht. Daher fand ich das Ganze auch ziemlich dämlich. Also, ich kenne zwar außer Randi - glaube ich - nicht viel von Lise Gast, aber es hat mich auch nicht weiter gereizt.

Ach doch, ich hab mal ein Buch gelesen, in dem ein Junge namens "Dagmart" (!!!!!) vorkam. War das nicht auch von Gast? Kennt das jemand? Ich glaube, es war auch so ein Leselöwen-Buch.


--------------------------------------------------------------------------------
Erstellt von Anke am Donnerstag, Januar 6, 2005 @ 09:40:06:

@Andrea: Ja genau. Aber heißt die Frau wirklich Steffi Na egal. Fängt auf jeden Fall mit S an.
@Nadja: Dagmart sagt mir auch was, das ist Lise Gast, aber frag nicht welcher Band!

--------------------------------------------------------------------------------
Erstellt von Andrea1984 am Donnerstag, Januar 6, 2005 @ 12:25:10:

@Anke
Ich bin mir ganz sicher, dass die Frau Steffi heißt. Am Beginn der ersten Geschichte wohnt sie ja noch zu Hause zusammen mit Ben, Michael, Katrin, Dita - der Haustochter - und der Mutter, aus deren Sicht die Geschichte erzählt wird.

Dann kommt die Verlobung von Steffi und Paul. Und einige Jahre später eben die Geschichte mit Bärbel und den drei Jungen.

Die Schreiberin der Geschichte zieht für einige Zeit ins "Lamm" - ein Ponyhotel - um dort an der Schreibmaschine sitzend ihre Geschichte zu schreiben, sie hat Schwierigkeiten ihre eigene Schrift zu lesen, so schnell und undeutlich schreibt sie mit der Hand.

Die Geschichte spielt anfangs - wie auch später - Mitte Dezember. "Päckchen und Pakete waren schon verschickt. Das machen wir im November, damit im Dezember mehr Zeit für die Familie bleibt."


--------------------------------------------------------------------------------
Erstellt von Anke am Donnerstag, Januar 6, 2005 @ 14:22:38:

ich glaub dir ja, aber in den anderen Bücher heißt sie eben nicht Steffi, sondern.... Stine, genau!
ich glaub, ich hab die Geschichte in einem anderen Buch gelesen, bei mir sind die Geschichten nicht zusammenhängend, nur diese eine Geschichte mit Bärbel dreht sich um diese Familie. Die Geschichte mit der Verlobung kenne ich zB nicht. Ausserdem heisst der Mann nicht Paul, aber ich komm jetzt natürlich nicht drauf aber die 3 "O"s gibt es (Jo, Mo, Tho).
Es gibt ja mehrere Bücher mit Weihnachtsgeschichten, also kann es durchaus sein, dass die eine oder andere Kurzgeschichte mehrmals auftaucht.

Aber jetzt wo du das mit steffi erwähnst...macht durchaus sinn, quasi die literarische Verewigung ihrer Tochter Steffi.

Und hier noch etwas allgemeines zu Lise Gast = Elisabeth Richter

Zitat:
Geboren am 2.1.1908 in Leipzig, Landwirtschaftslehrerin und Schriftstellerin, verheiratet mit Georg Richter (Tod 1945 in russischer Gefangenschaft). Baute nach dem Zweiten Weltkrieg in Württemberg eine Ponyfarm auf. Richters Bücher über die Freuden des Mutterdaseins und das Glück, mit Pferden umgehen zu dürfen, sprachen besonders die jugendliche Leserschaft weiblichen Geschlechts an. Elisabeth Richter starb am 27.9.1988.


--------------------------------------------------------------------------------
Erstellt von Dana am Freitag, Januar 7, 2005 @ 14:42:15:

Jetzt bin ich aber wirklich rundum Lise Gast bestens informiert!!!

Die Bücher über "Randi" werde ich nun bestimmt mal lesen (vielleicht leiht Rabea mir sie ja)

Ein Buch von Lise Gast habe ich bei mir sogar auch noch gefunden: "Unsere Ponys und wir". Sollte ich mal wieder lesen, kann mich nicht mehr daran erinnern.

So, nun habe ich alle vier Bücher Randi gelesen!
Vielen Dank noch mal an Rabea fürs Ausleihen!

Also ich fand es ganz schön, aber ich glaube nicht, dass das für mich eine Geschichte zum jährlich-immer-wieder-Lesen wäre.

Was meine Oma noch richtig in Erinnerung hatte, waren die beengten Verhältnisse, in denen Randi als junge Mutter lebte. Das ist aber an sich die einzige Verbindung zu "Zwei Zimmer und Küche".
Denn Randi war verheiratet und hatte außerdem gleich zu Anfang der Geschichte schon 2, dann 3, dann 5 Kinder.
Nun wusste ich natürlich vorher schon, dass die Vorgeschichte zu Junge Mutter Randi mit dem Titel Randi und Michael erst viel später geschrieben wurde. Das merkt man ihr leider auch an, wirkt so konstruiert... Naja, durch Berte Bratt bin ich wahrscheinlich zu verwöhnt
Die komplette Handlung gefällt mir gut, nur öfters konnte ich mich nicht in Randi hineinversetzen, ihre Ansichten waren mir zu fremd. Besonders dieses Hineinsteigern in das unvermeidbare Schicksal ist mir aufgefallen, das fand ich sehr bedrückend. Für die, die Randi noch nicht gelesen haben, will ich nicht zuviel verraten, aber dass sie dachte, dass, nachdem alle Frauen in ihrer Familie durch viele Generationen hindurch die Geburt ihres vierten Kindes nicht überlebt haben, sie bei der bevorstehenden Geburt mit Sicherheit auch sterben müsste und sich deshalb vorher von allen verabschiedet, das fand ich wirklich schlimm.

Junge Mutter Randi ist auf jeden Fall lesenswert, die anderen Bände für alle "Seriensüchtigen" natürlich auch Pflicht .


--------------------------------------------------------------------------------
Erstellt von Mina am Donnerstag, Oktober 20, 2005 @ 14:51:42:

Hallo ihr lieben,
mittlerweile bin ich endlich mal mit der Sibylle-Trilogie durch...das sind die von Rabea schon erwähnten folgenden Bücher:

1 Zeit der Bewährung
2 Alles ändert sich
3 Morgen, das ist bald


Hat irgendjemand das Buch noch gelesen. Ich war übberrascht wie realistisch es ist und irgendwie beschäftigt es mich so, dass ich gerne darüber reden würde!


--------------------------------------------------------------------------------
Erstellt von Rabea am Donnerstag, Oktober 20, 2005 @ 20:00:38:

Ich habe es gelesen. Und ich fand es auch sehr realistisch. Nicht immer Friede, Freude, Eierkuchen. Egal ob Geldsorgen oder Liebeskummer - alles so dargestellt, dass es jeder von uns passieren könnte.

--------------------------------------------------------------------------------
Erstellt von Wibke am Freitag, Oktober 21, 2005 @ 10:48:29:

Habe es mir gestern ersteigert - bin schon sehr gespannt.
Ist es so ähnlich wie "Ein Jahr auf Probe?" Das fand ich damals nämlich wirklich gut.


--------------------------------------------------------------------------------
Erstellt von Rabea am Freitag, Oktober 21, 2005 @ 11:27:03:

Puh, gute Frage.
Ähnlich schon, aber auch total anders.
Bei "Ein Jahr auf Probe" kommt doch das Mädel in die Familie rein und tut irgendwie alles, um dort auch angenommen zu sein (oder?).

Bei den drei Sibylle-Büchern geht es zum einen um Sibylle, die sich Geschwister wünscht (und auch eins bekommt), aber eigentlich viel lieber in der Großfamilie ihrer Freundin sein möchte (oder was die Familie vom Freund - ich sollte das Buch mal wieder lesen ).

Aber der Grundgedanke von Lise Gast kommt in beiden Büchern an. Eben nicht nur Heile-Welt, sondern auch Probleme und das Lösen von Problemen. Bei den Sibylle-Büchern habe ich irgendwie eine düstere Hintergrundstimmung im Kopf. Kann das sein? Mina, du hast doch die Bücher gerade erst gelesen, kam es dir auch so vor.

--------------------------------------------------------------------------------
Erstellt von Mina am Freitag, Oktober 21, 2005 @ 15:08:27:

Eben deshalb geht es mir gar nicht so recht aus dem Kopf. ein typisches Problem reiht sich an das andere, wie das im Leben nun mal so ist. Es passieren auch schöne Dinge wie das Finden von neuen Freunden oder eine Heirat, aber obwohl es für manche ein Happy End gibt ist die Grundstimmung recht düster!


--------------------------------------------------------------------------------
Erstellt von Katharina am Donnerstag, August 3, 2006 @ 19:46:22:

Hallo Dana ich finde die Bücher über Randi sind sehr zu empfehlen aber auch
- Geliebtes Heim am Berge
- Meine Tochter hat’s nicht leicht
- Brüder machen manchmal Kummer
sind tolle Bücher.

--------------------------------------------------------------------------------
Erstellt von Gunhild am Freitag, August 18, 2006 @ 18:54:12:

Hallo,
Lise Gast finde ich auch ganz ganz toll! ich hab mehrere bücher von ihr. am schönsten sind die, die von ihrer Familie und dem leben auf dem ponyhof erzählen. aber auch die anderen wo es zum teil auch querverweise gibt.
für mich sind die pferdebücher zweifellos die schönsten, wobei auch bei vielen ein ernster Hintergrund vorhanden ist.

zum beispiel in "jona träumt vom reiten" geht es vor allem um eine ungewollte schwangerschaft eines 18-jährigen mädchens und das in den 70ern. es wird beschrieben wie sie damit umgeht und ihre zukunft ohne den vater (verheiratet) gestaltet.

die geschichte die mich am allermeisten beeindruckt hat war: "glück in kleinen dosen" mit nele und utz. die vielen verschiedenen situationen in neles leben, als kind, als teenie, als braut als witwe usw...


--------------------------------------------------------------------------------
Erstellt von Mina am Sonntag, Februar 4, 2007 @ 00:49:28:

Ich bin auch gerade mitten in "Glück in kleinen Dosen" und war nach dem netten Anfang in Nele's Jugend gar nicht darauf gefasst, dass ich plötzlich mit den Themen Krieg und Armut konfrontiert werde. Bin schons her gespannt wie es ausgeht! Lise Gast überrascht mich immer wieder aufs neue!

--------------------------------------------------------------------------------
Erstellt von Rabea am Sonntag, Februar 4, 2007 @ 13:27:07:

Ich habe über Weihnachten "Bittersüß wie Schlehenduft" gelesen und war plötzliche als ich festgestellt habe, wann das Buch spielt. Der 2. Weltkrieg wird zwar nicht ins Detail beschrieben, aber es reicht mal wieder, um festzustellen, dass es uns verdammt gut geht! Auch die Zeit nach dem 2. Weltkrieg, die Bettina mit ihrer Familie in der DDR erlebt - einfach unfassbar.

_________________
Bild Liebe Grüße
Rabea
Bild

Gedanklich am Meer Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lise Gast
BeitragVerfasst: 19.09.2009, 19:54 
Offline
backendes Baumkänguru
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 09:43
Beiträge: 750
Wohnort: Usingen
Zitat:
Gibt auch Bücher, die auf Sylt spielen.


Welche Bücher sind das denn, Anke?

_________________
Liebe Grüße von Bini

Some people feel the rain - others just get wet


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lise Gast
BeitragVerfasst: 19.09.2009, 20:54 
Offline
gesprächiges Gnu
Benutzeravatar

Registriert: 17.02.2007, 14:02
Beiträge: 378
Wohnort: Frankfurt
Boah hast du einen alten Thread ausgegraben :haarezuberge

Ich habe meine Bücher nicht hier... vielleicht kann eine der anderen aushelfen. Ich meine, Ponys am Meer spielt auf Sylt, aber ich kann mich mit dem Titel jetzt auch vertun. Ich weiß nur noch, dass der Sohn des Hauses immer mit nem Flugzeug über die Insel fliegt, um den Besitzern dann aufzuschwatzen, dass ihr Dach neu geteert werden muss, falls das jemandem auf die Sprümnge hilft?

_________________
Vorwitzige Grüße,
Anke Bild

Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen, ich bin nicht verrückt. Die zehnte summt die Melodie von Tetris....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lise Gast
BeitragVerfasst: 23.10.2009, 21:24 
Offline
gesprächiges Gnu
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 10:02
Beiträge: 491
Wohnort: Hamburg
Ich habe mir das Buch jetzt extra letztes WE zu Pontus' Taufe von meinen Eltern mitbringen lassen, um nachzuschauen:
Es spielt auf Föhr - nicht Sylt.

_________________
Viele Grüsse

Wibke :lesen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lise Gast
BeitragVerfasst: 23.10.2009, 21:30 
Offline
gesprächiges Gnu
Benutzeravatar

Registriert: 17.02.2007, 14:02
Beiträge: 378
Wohnort: Frankfurt
Danke Wibke!

_________________
Vorwitzige Grüße,
Anke Bild

Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen, ich bin nicht verrückt. Die zehnte summt die Melodie von Tetris....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lise Gast
BeitragVerfasst: 24.10.2009, 10:43 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 15:48
Beiträge: 1721
Wohnort: Gießen
Äh, welches Buch genau ist das jetzt, Wibke? Da steigt jetzt nämlich mein Interesse...

_________________
Liebe Grüße,
Julia

“Books are the plane, and the train, and the road. They are the destination, and the journey. They are home.”
Anna Quindlen in "How Reading Changed My Life"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lise Gast
BeitragVerfasst: 24.10.2009, 11:41 
Offline
gesprächiges Gnu
Benutzeravatar

Registriert: 17.02.2007, 14:02
Beiträge: 378
Wohnort: Frankfurt
"Ponys am Meer"

_________________
Vorwitzige Grüße,
Anke Bild

Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen, ich bin nicht verrückt. Die zehnte summt die Melodie von Tetris....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lise Gast
BeitragVerfasst: 24.10.2009, 11:48 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 15:48
Beiträge: 1721
Wohnort: Gießen
:danke

_________________
Liebe Grüße,
Julia

“Books are the plane, and the train, and the road. They are the destination, and the journey. They are home.”
Anna Quindlen in "How Reading Changed My Life"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lise Gast
BeitragVerfasst: 13.10.2010, 21:36 
Angeregt durch dieses Forum schleiche ich nun ständig in den Keller und krame in meinen Kisten mit den Kinder- und Jugendbüchern... :hahaha und nun hab ich Ange (beide Bände in einem Sammelband) ausgegraben und wieder gelesen.....
Wißt ihr eigentlich, zu welcher Zeit in etwa diese Geschichte spielt? Einiges ist ja sehr modern, anderes wieder ziemlich antiquiert...


Nach oben
  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lise Gast
BeitragVerfasst: 13.10.2010, 21:55 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 14:19
Beiträge: 7187
Wohnort: Mauer
Laut der deutschen Nationalbibliothek ist die 1. Auflage von Ange und die Pferde von 1948 - von daher vermute ich stark, dass es auch diese Zeit beschreibt.

_________________
Bild Liebe Grüße
Rabea
Bild

Gedanklich am Meer Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Lise Gast
BeitragVerfasst: 10.06.2014, 09:27 
Offline
tiefsinniger Tiger
Benutzeravatar

Registriert: 02.06.2014, 16:50
Beiträge: 754
Wohnort: Tirolerland - starkes Land
Hoffe, ich bin hier richtig...

Wer kennt außer mir die Bücher von Lise Gast?
Ich hab immer Penny Wirbelwind so geliebt... Da wollt ich auch immer eine "Tante Trullala" haben :drehwurm

Und natürlich die Anja-Petra-Serie, die mocht ich am 2.-liebsten von LG

EDIT: Beitrag verschoben und mit dem vorhandenen Lise-Gast-Thread zusammen geführt. LG Rabea

_________________
Schian's Tagl! Ela

Gib allen Kinderträumen Flügel, lass sie fliegen hoch im Wind, dass alle Menschen sehen können, wie wichtig Kinderträume sind.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 11 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Zuster Rita (Schwester Lise)
Forum: Illustrationen aus ausländischen Büchern
Autor: Ulrike
Antworten: 2
Schwester Lise
Forum: Einzelbände
Autor: Das Moderatorenteam
Antworten: 0

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bücher, Erde, Liebe

Impressum | Datenschutz