Berte-Bratt-Forum

Herzlich Willkommen auf unserer kleinen Foruminsel
Aktuelle Zeit: 18.11.2019, 16:08

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: John Green
BeitragVerfasst: 29.09.2013, 19:45 
Offline
gesprächiges Gnu
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 14:10
Beiträge: 452
Wohnort: München
Ich hätte nicht gedacht, direkt nach gleich wieder ein ähnlich berührendes Jugendbuch zu lesen, aber dieses Buch war mein zweites großes Lesehighlight im Urlaub: The Fault in Our Stars von John Green, das auf deutsch den großartigen Titel Das Schicksal ist ein mieser Verräter trägt.
Der amerikanische Autor ist kein Unbekannter, schon sein Debütroman Eine wie Alaska war für den Deutschen Jugendliteraturpreis nominiert und dieses Buch steht dem in keinster Weise nach.

Der Verlag hat zu dem Buch zu sagen:

Zitat:
„Krebsbücher sind doof“, sagt die 16-jährige Hazel, die selbst Krebs hat. Sie will auf gar keinen Fall bemitleidet werden und kann mit Selbsthilfegruppen nichts anfangen. Bis sie in einer Gruppe auf den intelligenten, gut aussehenden und umwerfend schlagfertigen Gus trifft. Der geht offensiv mit seiner Krankheit um. Hazel und Gus diskutieren Bücher, hören Musik, sehen Filme und verlieben sich ineinander - trotz ihrer Handicaps und Unerfahrenheit. Gus macht Hazels großen Traum wahr: Gemeinsam fliegen sie nach Amsterdam, um dort Peter Van Houten zu treffen, den Autor von Hazels absolutem Lieblingsbuch. Ein tiefgründiges, emotionales und zugleich freches Jugendbuch über Krankheit, Liebe und Tod.


Ich habe mich sehr schwer damit getan, dieses Buch einer Kategorie zuzuordnen, da es so viel auf einmal ist: ein Buch über eine ganz besondere Protagonistin und wie ihre Krebserkrankung ihr Leben und das der Menschen ihrer Umgebung prägt, aber auch ein Buch darüber, wie viel mehr sie ausmacht als ihre Krankheit, eine unglaublich schöne Liebesgeschichte, ein Buch über die großen Fragen des Lebens, über Träume, die (nie) wahr werden, und ein Buch darüber, welche Rolle fiktive Geschichten in unserem Leben spielen. John Green schreibt fesselnd, unglaublich humorvoll, ehrlich und so klug, dass ich mir auf fast jeder Seite etwas markiert habe. Selten sind mir fiktive Menschen so ans Herz gewachsen wie Hazel und Gus und ich habe direkt nach dem letzten Satz wieder von vorne angefangen und meine liebsten Stellen noch einmal gelesen. Ein ganz großes, besonderes Buch!

Das Buch wird momentan auch verfilmt (und John Green begleitet die Dreharbeiten mit viel Herzblut und Begeisterung, wie aus seinen Facebook-Einträgen deutlich wird), aber es ist die Art von Buch, bei der ich die Verfilmung gar nicht sehen möchte, weil es dann nicht mehr "mein Buch" wäre - versteht ihr, was ich meine?

_________________
Ein schönes Buch ist wie ein Schmetterling! Leicht liegt es in der Hand, entführt uns von einer Blüte zur nächsten und lässt den Himmel ahnen... Lao Tse

Liebste Grüße
Anna
:blumen


Zuletzt geändert von Anna am 30.09.2013, 05:58, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: John Green
BeitragVerfasst: 29.09.2013, 20:26 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 18:59
Beiträge: 2845
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Sophie Kinsella - Das Hochzeitsversprechen
Ich habe bisher auch nur Gutes über das Buch gehört und möchte es bald lesen. Auf dem Buchumschlag von Wendy Wunders Buch "Flamingos im Schnee" (Krebserkrankung eines Teenagers) wurde es auch genannt und viele haben Vergleiche zwischen den beiden Titeln hergezogen.

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: John Green
BeitragVerfasst: 29.09.2013, 21:19 
Offline
informierte Impala-Antilope
Benutzeravatar

Registriert: 21.02.2007, 13:30
Beiträge: 168
Wohnort: Bonn
Ich lese gerade: zu viele verschiedene Geschichten gleichzeitig
Ich habe mir das Buch schon gekauft, nachdem ich auch überall nur positives gehört habe.
Doch zum Lesen bin ich leider noch nicht gekommen. Irgendwie hatte ich da noch einige andere ungelesene Bücher, immer schön der Reihe nach.
Aber ich bin schon sehr gespannt auf das Buch.

_________________
Liebe Grüße,
Jana :sonnenblume


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: John Green
BeitragVerfasst: 30.09.2013, 09:18 
Offline
gesprächiges Gnu
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 14:10
Beiträge: 452
Wohnort: München
Ich bin gespannt, wie es euch gefällt!

_________________
Ein schönes Buch ist wie ein Schmetterling! Leicht liegt es in der Hand, entführt uns von einer Blüte zur nächsten und lässt den Himmel ahnen... Lao Tse

Liebste Grüße
Anna
:blumen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: John Green
BeitragVerfasst: 30.09.2013, 09:56 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 18:59
Beiträge: 2845
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Sophie Kinsella - Das Hochzeitsversprechen
Wer das Buch lesen, auf Hardcover (16,90 €) verzichtet und Geld sparen möchte, der kann auch bei Weltbild zuschnappen, dort kostet die Broschur 11,99 €, Das E-Book kostet 12,99 €

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: John Green
BeitragVerfasst: 30.09.2013, 10:11 
Offline
gesprächiges Gnu
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 14:10
Beiträge: 452
Wohnort: München
Oh echt? Das ist eine super Information, Christiane. Ich habe mir nämlich überlegt, das in einem meiner Seminare zur Pflichtlektüre zu machen, aber der Preis für das HC hat mich abgeschreckt.

_________________
Ein schönes Buch ist wie ein Schmetterling! Leicht liegt es in der Hand, entführt uns von einer Blüte zur nächsten und lässt den Himmel ahnen... Lao Tse

Liebste Grüße
Anna
:blumen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: John Green
BeitragVerfasst: 03.10.2013, 16:23 
Offline
informierte Impala-Antilope
Benutzeravatar

Registriert: 21.02.2007, 13:30
Beiträge: 168
Wohnort: Bonn
Ich lese gerade: zu viele verschiedene Geschichten gleichzeitig
So, auch dieses Buch hab ich jetzt mal dazwischen geschoben, weil mein aktuelles Buch gerade nicht zur Hand war. Liest sich ja aber auch einfacher und schneller als 1984, sodass ich jetzt nach zwei Tagen auch schon durch bin.

Ich weiß nicht genau, was ich mir von dem Buch erwartet habe, aber irgendwie nicht das was es war. Das meine ich jetzt gar nicht negativ. Ich kann und will auch gar nicht sagen, dass es mich positiv oder negativ überrascht hat, es war einfach anders als gedacht.

Ich hatte nicht das Gefühl in das Buch einzutauchen und in eine andere Welt zukommen, sondern eher einfach neben Hazel und Gus zusitzen und mitzudirskutieren. Ich hoffe ihr versteht was ich meine, ich bin mir gerade selbst nicht so sicher, was ich meine.
Ich finde es bemerkenswert, wie auch schwierige Fragen rund um Leben, Tod und den Sinn dahinter, in diesem Buch so leicht verpackt sind. Ich hatte bei dem Buch nie das Gefühl gerade in eine tiefgründigere Ebene zurutschen und mich besser konzentrieren zu müssen. Viel mehr war man die ganze Zeit auf dem Level und es war kein bisschen anstrengend.

Ich glaube ich sollte das Buch nochmal lesen, denn irgendwie kann ich mit dieser Einschätzung gerade selber kaum was anfangen. Ich hoffe euch geht es anders. Wer das Buch auch gelesen hat weiß ja vielleicht was ich meine.

_________________
Liebe Grüße,
Jana :sonnenblume


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: John Green
BeitragVerfasst: 22.12.2013, 21:50 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 18:59
Beiträge: 2845
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Sophie Kinsella - Das Hochzeitsversprechen
Endlich habe ich inzwischen auch diesen Titel gelesen und ich teile die Begeisterung! Gus und Hazel sind tolle Helden - es ist ein Highlight sie im Buch kennenzulernen. Auch schön ist, dass Hazel davon träumt dem Autor Ihres Lieblingsbuches zu begegnen, das kennen wir, nicht wahr? Wenn ich auch allen eine schönere Autor-Leser Begegnung wünsche, als im Buch beschrieben. Das Buch überrascht, Krebs ist ungerecht, ich dachte Rachel zum Ende der Lektüre Adieu sagen zu müssen, nicht Abschied von ihrem Freund nehmen zu müssen. Ein gutes Jugendbuch und dieses kann ich mir gut als Schullektüre vorstellen, Anna.

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: John Green
BeitragVerfasst: 13.06.2014, 22:43 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 18:59
Beiträge: 2845
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Sophie Kinsella - Das Hochzeitsversprechen
Ich war vorhin im Film! Habe vor sechs Monaten das Buch gelesen und die Verfilmung ist m. M. nach wirklich sehr gelungen. An der Handlung des Buches und ich kann nichts aussetzen. Wirklich nicht! Volle Zustimmung - keine Enttäuschung!
Schafft man den Film zu gucken ohne Tränen? Ansel Elgort (August) ist ein sehr süßer Schauspieler!



Anna hat geschrieben:
Oh echt? Das ist eine super Information, Christiane. Ich habe mir nämlich überlegt, das in einem meiner Seminare zur Pflichtlektüre zu machen, aber der Preis für das HC hat mich abgeschreckt.

Das Buch ist nun auch für 9,95 € als Taschenbuch im Handel.

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: John Green
BeitragVerfasst: 16.06.2014, 07:02 
Offline
gebildeter Gepard
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 14:50
Beiträge: 702
Wohnort: Kamp-Lintfort
Ich war auch mehr als begeistert von dem Buch. Diese Leichtigkeit, mit der John Green an das Thema rangeht. Krebsbücher schrecken sonst so ab, aber dies war wirklich ein Leseerlebnis. Hazel und Gus und auch Isaac sind einfach tolle Protagonisten, humorvoll, gefühlvoll und so nah an der Realität.

Ich bin am Mittwoch im Kino und schon sehr gespannt!

_________________
LG von Shirley

- In jeder Minute, die man mit Ärger verbringt, versäumt man 60 glückliche Sekunden. -
William Somerset Maugham


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: John Green
BeitragVerfasst: 16.06.2014, 08:06 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 13:19
Beiträge: 6925
Wohnort: Mauer
Ich lese gerade: Trixie Belden
NØRTH
Virginia Fox - Rocky Mountain Reihe
div. Reiseführer über Sylt
Den Film würde ich auch gern sehen, nur werde ich warten, bis er auf DVD rauskommt. Das Buch hat mich schon ziemlich aufgewühlt, da hocke ich lieber heulend zu Hause :rotwerd .

Ich war übrigens auch überrascht, wie schön und gefühlvoll ein Buch über ein solch aufwühlendes und trauriges Thema sein kann. Das war eines meiner Lesehighlihgts 2013.

_________________
Bild Kwaheri ya kuonana Rabea Bild
Das Problem an einem guten Buch ist, dass man es zu Ende lesen will, es aber nicht zu Ende lesen will. Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: John Green
BeitragVerfasst: 17.06.2014, 20:35 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 18:59
Beiträge: 2845
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Sophie Kinsella - Das Hochzeitsversprechen
Ist doch dunkel im Kino und ich sah auch noch nach dem Abspann, beim Verlassen des Saales in viele verheulte Gesichter und sich gegenseitig tröstende Personen. Ich habe ja letztes Jahr auch "Flamingos im Schnee" von Wendy Wunder gelesen, das Buch gefiel mir auch, doch an John Greens gefühlvolles Buch kommt es nicht ran.

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: John Green
BeitragVerfasst: 17.08.2016, 21:15 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 18:59
Beiträge: 2845
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Sophie Kinsella - Das Hochzeitsversprechen
Hier wurde der Film gedreht:

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 13 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

John Grisham - Das Fest
Forum: Weihnachtsliteratur
Autor: Christiane
Antworten: 0
Serie: Anne auf Green Gables
Forum: Anne auf Green Gables
Autor: Rabea
Antworten: 53
John Boyne
Forum: Zeitgeschehen - Schicksale - Tatsachen
Autor: Anna
Antworten: 4

Tags

Erde, Humor, Liebe, Spiele

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bücher, Erde, Liebe

Impressum | Datenschutz