Berte-Bratt-Forum

Herzlich Willkommen auf unserer kleinen Foruminsel
Aktuelle Zeit: 11.07.2020, 22:16

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 09.12.2012, 23:23 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 2621
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Helene Sommerfeld - Die Ärztin
Kein Kuss unter dieser Nummer - Manchmal ist das große Glück nur eine Pechsträhne entfernt
erschienen November 2012, ISBN 978-3-442-46771-6, 476 Seiten

Bisher habe ich alle unter Sophie Kinsella veröffentlichten Romane gelesen. Ob es nun die Serie um Becky oder die Einzelromane waren, ich habe sie mit Genuss gelesen und auch in diesem Jahr einige Romane von ihr als Hörbuch gehört.
Daher stand das Leseempfinden zum neuen Roman „Kein Kuss unter dieser Nummer“ etwas unter einem Erwartungsdruck.

Das Buch handelt erneut von einer chaotischen Heldin Poppy, der Kinsella-typisch auf den ersten Seiten etliche Missgeschicke passieren. Als erfahrene Kinsella-Leserin hat man gelernt sich nicht über die Häufung von Ungeschicklichkeiten der Protagonistin zu wundern.

Kurz zum Inhalt: Physiotherapeutin Poppy, wenige Tage vor der Hochzeit mit ihrem ehem. Patienten Magnus befindend, verliert den wertvollen Verlobungsring aus Familienbesitz. Ihr Verlobter entstammt einer Intellektuellen-und gut situierten Familie mit Familientradition/-sinn und Besitz. Magnus Eltern sind gegen eine Hochzeit. Mitten in der ersten Ringsuche wird Poppys Handy entwendet, doch sie hat Glück, schnell ist sie wieder an die mobile Telefonwelt angeschlossen. In einem Papierkorb findet sie das neue Smartphone von Manager Sams Assistentin Violet. Diese hatte Minuten vorher ihren Job zugunsten einer Modelkarriere hingeschmissen. Violet organisierte Sams Leben und war Schalt- und Sammelzentrale für seine Mails und Telefonnachrichten. Sam erfährt schon sehr früh, wer nun im Besitz des Telefons ist und lässt verrückterweise Poppy gewähren, sie darf das Telefon behalten und verspricht ihm alle für ihn bestimmten Nachrichten weiterzuleiten. Das Telefon ist für Poppy so wichtig, da sie diese Handynummer nun bekannt gegeben hat für Hinweise zum Verlobungsring. Wann wird Ihr Verlobter/ seine Familie den fehlenden Ring bemerken? Kann es klappen für einen Fremden das Leben per Handy zu koordinieren? Was ist, wenn einiges Unvorhergesehenes passiert? Poppy ist chaotisch und dadurch gibt es viele Szenen zum Schmunzeln und Rätseln. Trotzdem macht Poppy eine Wandlung im Buch, übernimmt Verantwortung und dank ihrer Neugierde kann sie einen rechten Weg weisen.

Ich habe dieses Buch in kaum mehr als innerhalb eines Tages gelesen. Es ist wunderbare Unterhaltung und für mich hat die Autorin meine Erwartungen sehr gut erfüllt. Das Buch behandelt nur zehn Tage im Leben dieser "neuen" Protagonisten...ist die Geschichte um Kinsellas neue Heldin nun auserzählt? Ich glaube schon und bin damit auch zufrieden. Es war ein schönes Lesevergnügen mit einer neuen Heldin und ich möchte diesen Titel auch nicht ranglisten im Vergleich mit anderen Kinsellas.

Erwähnen möchte ich auf alle Fälle, dass der Roman 112 Fußnoten von Poppy enthält. Sie möchte doch so gern auch ein wissenschaftliches Werk schreiben, wie die Familie ihres Verlobten. Die Fußnoten stören am Anfang etwas stärker den Lesefluss, später hat man sich etwas besser an diese kleinen Störungen gewöhnt. Es dauert mitunter bis man die Textstelle auf der Seite wiedergefunden hat.

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.06.2013, 22:35 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 2621
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Helene Sommerfeld - Die Ärztin
Wer Kinsella im Original lesen möchte, für den ist seit April 2013 "Wedding Night" erschienen, ansonsten wird es Januar 2014 bis "Das Hochzeitsversprechen" bei uns erscheint. Erneut im normalen TB-Format für 9,99 €

Zitat:
Hochzeitsnacht und Honeymoon – und der Albtraum vom Glück ist perfekt ...

Nach der jüngsten Enttäuschung hat Lottie endgültig die Nase voll von bindungsunfähigen Männern. Als sich da plötzlich Ben meldet, eine alte Flamme von ihr, geht alles ganz schnell. Denn Ben erinnert Lottie an einen vor Jahren geschlossenen Pakt, wonach die beiden einander heiraten wollten, sollten sie mit dreißig noch Single sein. Lottie zögert nicht lange und marschiert kurzentschlossen mit Ben zum Altar. Von dort geht es geradewegs in die Flitterwochen auf Ikonos, jene griechische Insel, auf der sie sich einst kennengelernt hatten. Freunde und Familien der beiden sind entsetzt. Und schließlich machen sich Lotties Schwester Fliss und Bens Freund Lorcan auf nach Ikonos, um Honeymoon und Hochzeitsnacht nach Kräften zu sabotieren ...

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.11.2013, 22:24 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 2621
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Helene Sommerfeld - Die Ärztin
Iris hat geschrieben:
Am 15. August 2011 erscheint ein neuer Roman:



Die Braut, die sich doppelt traut

Als Milly zum ersten Mal ihr Jawort gibt, ist sie achtzehn, übermütig und entschlossen, etwas Gutes zu tun. Die Ehe soll nämlich einem sympathischen Amerikaner die Aufenthaltsgenehmigung in England sichern. Die Sache ist auch schnell vergessen, nachdem der Kontakt zu ihrem Gatten bald nach der Trauung abbricht. Doch zehn Jahre später steht Milly vor einem Problem: Sie hat mit Simon Pinnacle ihren Traummann gefunden, und in wenigen Tagen soll geheiratet werden. Was weder der überglückliche Simon noch sonst jemand weiß: Die Braut ist noch immer verheiratet. Mitten in den Vorbereitungen zur Traumhochzeit platzt die Bombe ...



Die unter Kinsella erschienenen Titel schätze ich sehr, letzten Donnerstag habe ich "Die Heiratsschwindlerin" im Öffentl. Bücherschrank stehen sehen, natürlich mitgenommen. Aufgrund der etwas zurückhaltenden allgem. Lesermeinung war der Titel bisher kein "Muss" für mich. Das Buch lag nur kurz auf dem SUB, war jetzt schnell mal zwischendurch dran. Es lässt sich flüssig und schnell lesen, ist unterhaltsam, ist aber nicht mit den unter Sophie Kinsella erschienenen Romanen zu vergleichen. Es ist nicht so spritzig, weniger in den Bann ziehend und ich werde das Buch sicher schneller vergessen. Kaufen wollte ich es mir auch nicht, denn es ist kein Kinsella-Buch, was man als Fan gelesen haben muss! Die neueren Bücher gefallen mir besser.

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 26.11.2013, 22:59 
Offline
geniale Giraffe
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:11
Beiträge: 1364
Ich lese gerade: Weiß noch nicht so recht
Echt jetzt? Ich hab es vor einigen Jahren schon gelesen (bevor sie anfing als Sophie Kinsella zu schreiben) und fand das Buch super. Es ist zwar ganz anders als das, was sie jetzt schreibt, aber irgendwie so wunderbar gesellschaftskritisch. Am härtesten fand ich Millys Mutter, die bis zuletzt nichts, aber auch gar nichts dazu gelernt hat.

_________________
"Es gibt so viele Bücher, dass es keinen Sinn hat, welche zu lesen, die einen langweilen."

(Gabriel García Márquez)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 15.02.2015, 22:18 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 2621
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Helene Sommerfeld - Die Ärztin
Reizende Gäste - Sophie Kinsella 2012/ Madeleine Wickham 1998

Eine bezaubernde Betrügerin auf Männerfang kann alle täuschen – nur nicht ihr Herz

Fleur Daxeny ist schön, skrupellos und verfügt über eine ansehnliche Sammlung schwarzer Designer-Outfits. Mit Hilfe von Todesanzeigen in der Times sucht sie nach Beerdigungsfeiern mit Teilnehmern aus besseren Kreisen, um dort nach reichen, einsamen Männern Ausschau zu halten. Mit ihrem unwiderstehlichen Charme erschleicht sich Fleur Zugang zu deren Herz und Kreditkarten. Hat sie genug, sucht sie sich ein neues Opfer. Als Richard Favour, ein scheinbar langweiliger, aber erfolgreicher Geschäftsmann, die hinreißende Fleur bei der Beerdigung seiner Frau kennenlernt, ist er wie vom Blitz getroffen. Und Fleur bezaubert nach und nach nicht nur ihn, sondern auch seine Familie. Eigentlich läuft alles nach Plan – nur die Trennung von Richard zögert Fleur immer wieder hinaus ...


Vor einigen Wochen nahm ich "Reizende Gäste" mit nachhause. Nun habe ich es gestern gelesen und wie bei allen Kinsellas, bin ich auch hier nur so durch die Seiten geflogen und ungern zur Seite gelegt. Es lässt sich wie immer gut lesen, ist unterhaltsam, aber eben nicht so brillant wie die Romane, die sie später als Sophie Kinsella geschrieben hat. Man merkt dem Roman an, dass er vor 2000 geschrieben wurde, denn man vermisst Internet & Smartphones für Kommunikation und Recherche. Der Plot hätte noch mehr Unterhaltung zugelassen und der Roman schließt mit einem offenen Ende. Ein Buch zum Entspannen für Zwischendurch.

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 11.07.2016, 22:45 
Offline
geniale Giraffe
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:11
Beiträge: 1364
Ich lese gerade: Weiß noch nicht so recht
Reizende Gäste habe ich schon vor Ewigkeiten gelesen, als es noch unter Madeleine Wickham veröffentlicht wurde, und ich fand es ein bisschen seltsam. Wer wohnt schon auf einem Golfplatz? Für mich waren es ganz fremde Welten, und die Hauptfiguren auch ein bisschen schräg.

Jetzt habe ich gerade Kein Kuss unter dieser Nummer durch. Es war, wie Christiane schon schrieb, eine nette, unterhaltsame und anspruchslose Lektüre. Eigentlich kann man sich das Ende ja schon denken, wenn man den Klappentext liest... aber es macht Spaß zu lesen, wie es dahin kommt. Und einige Personen halten ja auch faustdicke Überraschungen bereit. Aber insgesamt habe ich das Gefühl, dass ich langsam zu alt werde für diese Art Literatur. :genau

_________________
"Es gibt so viele Bücher, dass es keinen Sinn hat, welche zu lesen, die einen langweilen."

(Gabriel García Márquez)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.12.2019, 18:20 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 09:35
Beiträge: 1636
Wohnort: Weisenheim
Ich lese gerade: **
Mein Lieblings Kinsella Buch ist verfilmt worden



Ich bin gespannt und etwas ängstlich, und hoffe das mir der Film gefällt. Ich kann gar nicht genau sagen warum aber Jack & Emma habe ich sehr in Herz geschlossen und ich hoffe die Verfilmung ist gelungen :yes

_________________
Irina Bild

Pour yourself a drink, put on some lipstick, and pull yourself together - Elisabeth Taylor


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.12.2019, 18:28 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 15:59
Beiträge: 6534
Wohnort: Bottrop
Ich lese gerade: Gabriella Engelmann "Zauberblütenzeit"
Mir hat der Trailer gefallen.
Es ist ewig her, dass ich das Buch gelesen habe, so dass ich sicher kaum noch vergleichen kann.

Gesendet von meinem SM-G930F mit Tapatalk

_________________
Bild Liebe Grüße Ulrike
Man kann die Dinge immer von zwei Seiten betrachten - es spricht nichts dagegen, es von der positiven zu tun.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.12.2019, 20:16 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 15:48
Beiträge: 1612
Wohnort: Gießen
Oh das Buch mochte ich auch!

_________________
Liebe Grüße,
Julia

“Books are the plane, and the train, and the road. They are the destination, and the journey. They are home.”
Anna Quindlen in "How Reading Changed My Life"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.12.2019, 20:35 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 14:19
Beiträge: 6735
Wohnort: Mauer
Ich lese gerade: Nesthäkchen
Reiseführer Ostfriesland
Das war das einzige Buch von Sophie Kinsella, das mir gefallen hat :rotwerd .
Irina, wenn du jemand suchst, der mit dir ins Kino geht :schnips . Das haben wir schon viel zu lange nicht mehr gemacht.

_________________
Bild Liebe Grüße
Rabea
Bild

Gedanklich am Meer Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.12.2019, 20:37 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 09:35
Beiträge: 1636
Wohnort: Weisenheim
Ich lese gerade: **
Stimmt :yes dann machen wir was aus! Er startet am Valentinstag, aber da willst du bestimmt nicht mit mir ausgehen :ggg

_________________
Irina Bild

Pour yourself a drink, put on some lipstick, and pull yourself together - Elisabeth Taylor


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 27.12.2019, 22:37 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 14:19
Beiträge: 6735
Wohnort: Mauer
Ich lese gerade: Nesthäkchen
Reiseführer Ostfriesland
Das ist völlig egal, Irina, da können wir gern ins Kino.

_________________
Bild Liebe Grüße
Rabea
Bild

Gedanklich am Meer Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 62 Beiträge ]  Gehe zu Seite Vorherige  1, 2

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Sophie Reinheimer / Annegret Rausch-Hüger
Forum: Sonstige Mädchenbücher
Autor: Bianca
Antworten: 7
Sophie Kinsella - Die Schnäppchenjägerin
Forum: Freche Frauen
Autor: Ulrike
Antworten: 55
Sophie Reinheimer
Forum: Gesamtausgaben
Autor: Ulrike
Antworten: 0

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bücher, Erde, Liebe

Impressum | Datenschutz