Berte-Bratt-Forum

Herzlich Willkommen auf unserer kleinen Foruminsel
Aktuelle Zeit: 20.08.2022, 04:07

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Fotos aus der Vergangenheit
BeitragVerfasst: 01.12.2020, 07:04 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 11.12.2007, 21:00
Beiträge: 1701
Wohnort: Essen
Photos aus der Vergangenheit

Das erste Türchen hat seinen Ursprung im Sommer ... und entstand mit Ulrikes Hilfe.

Ich hatte im August etwas Zeit und fischte im Internet auf der Suche nach biographischen Informationen über AS. Mich hatte der Stammbaum der Familie Forchhammer fasziniert, und ich machte mir nochmal klar, dass die Mutter von AS und Mühmchen Schwestern waren.
Mühmchen, Nane Forchhammer hatte zwei Kinder und mehrere Enkel, darunter eine Enkeltochter, Ete Forchhammer geb. 1944. Diese stand mit ihrer vollen Adresse (Dänemark) im Netz, so wagte ich es, sie mit einem vorsichtigen Brief (in Englisch) und Kopien aus dem Forum, anzuschreiben, und gab als Absender auch meine Mail-Adresse an.
Und was soll ich sagen, sie antwortete mir … mit ein paar biographischen Informationen und zwei Photos, die Ulrike so schön verlinkt hat.

Welsch eine schöne Überraschung ihren Brief zu kriegen! Ich habe die letzen Tage mit der liebe Annik und mit meiner sehr, sehr liebe Grossmutter, Anniks Tante Nane, verbracht.

Sicherlich würde es die Annik sehr viel Freude geben, dass es ein Forum gibt, wo Ihre Bücher als mehr als Unterhaltung gelesen sind. Sie möchte so gern auch was ernsthaftes weitergeben!

Dazu ist es mir interessant gewesen, von kleine Familie-geschichte zu lesen - alles ist ja nicht “ganz und gar erfunden”.. dazu finde ich ihres Spiel mit Namen amüsant.

Ein ganz echtes Portrait von “Tante Nane” UND von ihrer Wohnung hat die Annik doch in den “Anne”-Bücher gegeben. Die alte “Frau Unndal” auf Seite 230 im Sammelband ist so genau ein Porträt, dass Tränen mir noch heute in den Augen stehen, wenn ich es lese...

Über ihren Bett hat Annik diese zwei Photos von ihrer Mutter und die Tante Nane gehabt - so wie hier. Es ist wohl ein halbes Jahrhundert und zwei völlig verschiedene Leben zwichen die zwei Photos. Das letzte ist von ungefähr 1947.
Wie “Mühmchen” war auch die Annik ein warmer, unglaublich hilfsbereiter Mensch!
Sehr privat, aber doch ein mitfühlender - und immer strickender - Mensch.

Aber gegensätzlich “Mühmchen” und “Frau Unndal”, hat die Annik immer (meistens) ein Hund dicht um sich gehabt.
Sie hat ja viele PhotoSafaris unternommen um Tiere zu photographieren.
Ihr Lieblingstier war der Kualabär (ich weiss nicht wie er heisst auf deutsch? Glaube, er lebt in New Zealand??)

Mit vielen Dank für Ihrer Ausdauer und Interesse sende ich viele herzliche Grüsse,



Bild

Bild

Und als Ergänzung schrieb sie später nochmal:

„Natürlich schreibe ich gern an “Freunden” von “Tante Annik“ - zwar heute, wo es ihrer Todestag UND Geburtstag meiner Grossmutter, Nane Forchhammers ist.

VIelen Dank für ihrer Mail!
Am Photo mit die zwei Schwester Laura und Nane, steht die Mutter Anniks hinter die jüngere Nane, und auf das kleine photo ist es Nane die liegt strickend, und Laura, im Lehnstuhl.
Sie sind willkkommen die anderen Mitglieder des Forums das Photo zu zeigen, und dann können Sie auch erzählen, dass Annik Saxegaard dieses Photo über Ihr Bett hatte (wenn ich dass nicht schon erzählt habe?).


Das war also die Sommerüberraschung, und ich wäre geplatzt, wenn ich es nicht hätte mit Ulrike teilen können.

_________________
LG Kerstin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Fotos aus der Vergangenheit
BeitragVerfasst: 30.01.2021, 11:31 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 11.12.2007, 21:00
Beiträge: 1701
Wohnort: Essen
Zitat:
Liebe Kerstin und ihre liebe Freundinen!!

Es ist fasst unüberwindlich zu verstehen dass ich erst heute meine ganz besondere Dank an ihnen schreibe: ihre wunderbare Brief war doch das beste was mir geschah im vergangenen Weihnacht.
Ich hatte das Brief bis meine lieblingsmorgen am 25/12 aufgespart, und welche schöne Überraschung wartete mich da! Erstens das schöne Photo, dann alles was Sie mir erzählt, und endlich die so liebe Karte von Svenja Kuckla und die vielen Grüße von Mitglieder des Forum. Ich wurde wirklich GANZ überwältigt und sehr dankbar - obwohl Sie nichts dazu gemerkt hat.
Es ist eine Entbehrung gewesen allein mit diesem Geschenk zu sein!
Wie kann ich ordentlich danken - besonders so spät?

Ich war ja schon sehr, sehr dankbar für die „hint“ auf „Nicole - Ein Herz voll Liebe"! Darin steht manches wovon ich gehört habe von meinen Großeltern (nicht alles 1:1, aber doch interessant für mich)... die Annik war ja einige Jahre älter als mein Vater, so sie hat „meine“ Familie-Geschichte gut gekannt... An Seite 176 stehen die Tränen mir noch ins Augen jedesmal ich diese Seite lese... ich erinnere mich meine Großmutter am Flügel, Dezember 1956?, und ich erinnere mich wie mein Vater von diese besondere Mal wo mein Großvater, Ejnar Forchhammer, offenbar „Ich liebe Dich“ kurz vor seinem Tod gesungen hat. Aber ich habe nicht zuvor gewusst, welches Lied er damals gesungen hat, habe nur von dem Eindruck, den er getan hat, gehört... Natürlich musste ich sofort bei Dussmann dieses Lied bestellen...

Leider kann Ich ihnen nicht ein schönes WinterWeihnachtsbild senden; dieses ist das nächste, was ich dazukomme...
Die Engel (aus Berlin) hat den Hibiskus-Blumen genau für Weihnachten bestellt... so kommt die Natur zu mir.

(Hier kommt ein Foto mit Katze)

Ich bin überzeugt dass die Annik dieses KatzenPorträt geschätzt hätte... ich nenne es Der Prinz auf der Erbse... (es fehlt mir ein Schrank für den Kissen)

Bitte, bringen Sie jetzt ein Regal voll Entschuldigen UND voll von frohe Dankbarkeit für den Lichtpunkt im Dezember an ihre Freundinnen und vergesst nicht, an Ihnen selbst!
(Vielleicht sollte ich erklären, dass ich eigentlich Weihnachten an sich schätze.. )
UND: bitte entschuldigen Sie die viele Fehler unterwegs! Ich hoffe, dass Sie trotzdem versteht was ich geschrieben habe.

Die schönsten, besten Grüße

Ihre
Ete Forchhammer


Bild Bild


_________________
LG Kerstin


Nach oben
 Profil  
 
 Betreff des Beitrags: Re: Fotos aus der Vergangenheit
BeitragVerfasst: 21.05.2022, 10:22 
Offline
gebildeter Gepard
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 23:24
Beiträge: 724
Wohnort: Mauer & Bottrop
Heute, zu Anniks 117. Geburtstag haben wir ein kleines Schmankerl für euch. :kuchen :sekt

Angeregt durch die Mails, die Kerstin mit Ete Forchhammer ausgetauscht hat, haben Rabea und ich Ete Forchhammer im vergangenen Jahr einen Brief geschrieben und ihr ein Exemplar unserer Jubiläumsschrift zugeschickt.
Lange haben wir nichts von ihr gehört und wussten auch nicht, ob unsere Post sie überhaupt erreicht hat.
Vor einigen Wochen kam dann auf einmal eine Mail von ihr, begleitet von ein paar Fotos ihrer Katze, Fotos von einigen Büchern von Annik und einem wunderschönen Foto von Annik und Nane. Dieses Foto stammt aus den 40er Jahren und wurde in Nanes Wohnung aufgenommen. Gefunden hat sie es im Kochbuch von Cara Mell.

Aber seht und lest selbst:

Liebe Ulrike und Rabea,

Haben Sie überhaupt von mir gehört seit Ihr mir das 10Jahre Jubiläumsbuch des Berte Bratt-Forum geschickt haben? Ich habe ein sehr schlechtes Gefühl, dass Sie es nicht haben… 1000Mal Verzeihung!
Nächste Montag werde ich vielleicht zum ersten Mal Gäste in meinem nicht länger ganz neues Haus haben, und ich habe ein bisschen aufräumen angefangen… und da liegt vor mir euren lieben Brief und das Jubiläumsbuch… und Ich kann mich gar nicht mit Krankheit entschuldigen dass ich erst jetzt schreibe, und leider mit vielen Fehlern, als ich und meine Familie während die letzten Jahre ganz gesund geblieben sind, glücklicherweise…

Manchmal denke ich, es ist gut dass Annik nicht erlebe wie Tiere jetzt sterben von Hunger, Feuer und andere menschliche Unglück… es wäre schwierig für sie, dass sie nicht alle retten könnte…

Aber es wollte ihr sicherlich Freude geben zu erfahren dass ihr Ziel, junge Leuten ein bisschen Humanismus beizubringen, gelungen ist.

Diese Photos herunter von meiner Katze hätte ich sicherlich Annik gezeigt...
Muss ich aus in diesem Wetter?


Nein!



Ich weiß wo zu verstecken…


… und wo sonst zu liegen




Sie schreiben nicht von Anniks Kinderbücher? Der Burre Bums war mein Lieblingsbuch! Habe es zum siebten Geburtstag bekommen… 70 Jahre her…




Dieses Photo* fand ich im Kochbuch unten… glaube es stammt aus Ende 40‘er Jahren?? Es sind Annik und Nane da, bei Nane - wie im Anne-Buch…


Die Rezepte sind für das Jahr 1947 überraschend international… oder war man damals besonders aufmerksam auf wie wichtig internationale Denken war/ist?
Bemerken sie das Pseudonym… auf norwegisch heißt Karamelzucker nur Karamell

Fast ein Kinderlexikon:


Jetzt nur sehr viele, sehr späte und sehr herzliche Grüße an euch alle im Forum und an euch besonders.

Ete Forchhammer (ein Paar hundert Jahre her aus Forchheim…)




* Annik und Nane Forchhammer in den 40er Jahren in Nanes Wohnung:
Bild

_________________
Bild Liebe Grüße Rabea & Ulrike
Das Glück kann man verdoppeln, indem man es teilt.


Nach oben
 Profil  
 
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Dieses Thema ist gesperrt. Du kannst keine Beiträge editieren oder weitere Antworten erstellen.  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Kommentare zu den Fotos
Forum: Fotos
Autor: Iris
Antworten: 85

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bücher, Erde, Liebe

Impressum | Datenschutz