Berte-Bratt-Forum

Herzlich Willkommen auf unserer kleinen Foruminsel
Aktuelle Zeit: 20.08.2022, 05:23

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Mike Wilks
BeitragVerfasst: 14.11.2009, 21:34 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 15:48
Beiträge: 1875
Wohnort: Gießen
Mirrorscape - Gefangen im Reich der Bilder
von Mike Wilks

Mel, der Sohn von armen Webern, wird an der berühmten Malschule von Ambrosius Blenk aufgenommen. Er, dessen größte Leidenschaft schon immer das Malen war, freut sich natürlich. Doch schon bald merkt er, dass nicht alles mit rechten Dingen zu geht. Und als sein Meister verschwindet, kann nur er ihm helfen. Zusammen mit seinen Freunden Ludo und Wren macht er sich auf den Weg in eine Welt hinter den Bildern, in die Welt von Mirrorscape. Und dort erwarten die drei Freunde viele Abenteuer. K?nnen sie ihren Meister retten? Die Gilde, die die Welt regiert, versucht mit all ihrer Macht, das zu verhindern.

Auf der Buchmesse in Frankfurt 2008 habe ich eine Lesung aus diesem Buch gehört. Und Andreas Fröhlich hat so toll gelesen, dass ich sehr neugierig auf dieses Buch wurde. So war schnell klar, dieses Jugendfantasybuch musste ich lesen. Und ich habe es nicht bereut.
Das Buch ist spannend, fantasievoll, interessant. Es vermittelt Werte wie Freundschaft und Gerechtigkeit, bietet Abenteuer und gleichzeitig kann man etwas über Malerei lernen. Der Autor, der selbst auch Maler ist, hat dem Buch hinten nicht nur ein Register mit Worterklärungen zu den wichtigsten Begriffen aus der Welt Mirrorscapes angehängt, nein, auch wichtige Begriffe aus der Malerei werden dort erklärt. Und im Buch erfährt man nebenbei immer wieder etwas über Malerei, über Farben, Perspektiven, Wirkungen...
Die Welt, in der Mel und seine Freunde leben, ist eine Welt der Unterdrückung, eine Welt, in der die Gilden regieren, die den Leuten fast alles verbieten. Außer man bezahlt teuer für die Rechte. Mel kommt schnell in Schwierigkeiten, weil er dagegen verstößt. Und auch sein Meister Ambrosius Blenk ist nicht beliebt bei den Herrschern der Gilde.
Die Welt hinter den Bildern, Mirrorscape, ist fantasievoll. OK, sie bietet nichts aufsehend erregendes neues, was man nicht auch in anderen Fantasybüchern finden könnte. Aber sie ist liebevoll gezeichnet. Die Geschichte selbst ist spannend und bietet eine tolle Mischung aus Freundschaft, Verrat, Abenteuer... Und bis zum Schluss fiebert man mit.
Ja, der Schluss, der ist auch bemerkenswert. Keine Angst, ich verrate ihn hier natürlich nicht. Aber was ich zu sagen möchte: Das Buch ist der erste Band einer Trilogie. Aber trotzdem ist die Geschichte am Ende des Bandes abgeschlossen. Die Fragen, die im Buch aufkamen, sind am Ende geklärt, man kann das Buch mit einem zufriedenen Gefühl zuschlagen. Ich bin gespannt auf Band 2, es ist genug Potenzial für weitere Abenteuer da, aber ich kann beruhigt warten mit einem guten Gefühl.
Also von mir eine absolute Empfehlung für alle Fans von Jugendfantasy!

Band 2 liegt hier übrigens schon bereit, ich berichte dann, wenn ich ihn gelesen habe :)

_________________
Liebe Grüße,
Julia

“Books are the plane, and the train, and the road. They are the destination, and the journey. They are home.”
Anna Quindlen in "How Reading Changed My Life"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Tags

Auto, Bild, Bücher, Erde, Kinder, Liebe, Literatur

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bücher, Erde, Liebe

Impressum | Datenschutz