Berte-Bratt-Forum

Herzlich Willkommen auf unserer kleinen Foruminsel
Aktuelle Zeit: 13.08.2020, 15:46

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Sylt-Krimis
BeitragVerfasst: 07.08.2012, 07:30 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 15:59
Beiträge: 6524
Wohnort: Bottrop
Ich lese gerade: Gabriella Engelmann "Zauberblütenzeit"
"Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen"

Bild

»Ich bin genauso gut situiert wie du!« Dass ausgerechnet Walter (68) zu dem kleinen Kreis wohlhabender Senioren gehören soll, die eine exklusive Reise an die Schlei gewinnen können, wurmt Papa Heinz (73) gewaltig. Als sein Schwager mit einer kleinen Trickserei auch Heinz die Mitfahrt ermöglicht, ist der wieder versöhnt. Mit schickem Anzug und großen Erwartungen machen sich die beiden auf den Weg.

Zu ihrer Enttäuschung wirken die meisten Mitreisenden längst nicht so vermögend, wirklich elegant ist eigentlich nur Finchen (75), die von ihrer Großnichte, der Radiojournalistin Johanna (40) begleitet wird. Als sie statt einem Drei-Gänge-Menü nur Würstchen auf Pappteller erhalten und Walter sein Bier auch noch selbst bezahlen muss, geht ihnen auf, dass sie »exklusiv« mit »all inclusive« verwechselt haben. Und als die Reisegruppe dann noch einen Toten entdeckt, ist sich Heinz sicher, dass sie mitten in einem Mordkomplott stecken ...


Auch wenn das Buch nicht auf Sylt spielt, nehme ich es mal dazu. Denn damit wurde ja quasi der Grundstein für die Krimis gelegt :ggg

****************************

Böse Leute


Bild

Sylt wird von einer mysteriösen Einbruchserie erschüttert: Nicht die millionenschweren Luxusvillen der Touristen werden überfallen, sondern die Häuser älterer, alleinstehender Frauen. Die Polizei ist ratlos. »Ungehörig« findet das der frisch verrentete Ex-Hauptkommissar Karl Sönnigsen und bietet sich an, den ehemaligen Kollegen unter die Arme zu greifen, was ihm prompt ein Hausverbot seines Nachfolgers einbringt. Gut, dann muss es eben anders gehen: Mit seinem Freund Onno, Chorschwester Inge und Strohwitwe Charlotte stellt Karl ein mit allen Wassern gewaschenes Ermittlerteam auf die Beine. Und schon bald verfolgt das findige Rentnerquartett eine erste heiße Spur.


****************************

Wir sind die Guten
Das schrägste Ermittlerteam, das Sylt je erlebt hat


Bild

Ein Jahr ist vergangen, seit das Ermittlerteam um Karl Sönnigsen der Polizei von Westerland erfolgreich gezeigt hat, wie man einen Serientäter stellt. Jetzt bekommt Karls Bekannte Helga einen Anruf von einer Freundin: Deren Mieterin Sabine ist spurlos verschwunden ... Die Polizei von Westerland indes ermittelt im Fall eines unbekannten Toten am Fuß der roten Klippen, und so kann Karls Truppe in aller Ruhe auf die Suche nach Sabine gehen. Die Ermittlungen nehmen ihren turbulenten Lauf, als herauskommt, dass beide Fälle miteinander zu tun haben.

_________________
Bild Liebe Grüße Ulrike
Man kann die Dinge immer von zwei Seiten betrachten - es spricht nichts dagegen, es von der positiven zu tun.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bücher rund um Christine
BeitragVerfasst: 16.01.2013, 09:46 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 15:59
Beiträge: 6524
Wohnort: Bottrop
Ich lese gerade: Gabriella Engelmann "Zauberblütenzeit"
Na toll, "Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen" erscheint als gebundene Ausgabe.
Ich hasse so was! Das kostet mal eben 17,90. Selbst das Ebook kostet noch 14,99. Da kann man nur hoffen dass dtv die Premium-TB-Ausgabe nachlegt. Die snd zwar auch teuer genug, aber dann würde es wenigstens zu den anderen Büchern passen.

Das Buch wurde heute in unserer Tageszeitung bei den Neuerscheinungen übrigens mit der Bemerkung Dora Heldt sei fremd gegangen und veröffentlicht einen Krimi angekündigt. Das hat mich doch verwirrt und ich dachte, da sei uns was entgangen. Doch ein Besuch beim Verlag zeigte dann, dass es doch das Buch um Heinz und Walter ist.
http://www.dtv.de/buecher/herzlichen_gl ... 28007.html

_________________
Bild Liebe Grüße Ulrike
Man kann die Dinge immer von zwei Seiten betrachten - es spricht nichts dagegen, es von der positiven zu tun.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bücher rund um Christine
BeitragVerfasst: 21.03.2013, 12:26 
Offline
gesprächiges Gnu
Benutzeravatar

Registriert: 04.04.2007, 22:55
Beiträge: 499
Wohnort: Dettingen/Erms
:freu :freu :freu Ich bin nach einem Anruf meiner Buchhandlung gleich losgefahren und habe "Herzlichen Glückwunsch..." gerade abgeholt. Ab heute ist der Verkauf! Es ist zwar eine gebundene Ausgabe und kostete 17,90 Euro, aber ich wollte nicht warten bis und ob eine dtv Premium (in der Form habe ich die anderen Bücher) erscheint - bin viel zu neugierig! was freu ich mich aufs lesen! Da müssen die anderen angefangenen Bücher Pause machen!

_________________
LG Tani

-------------------------------------------------------------------------------------
Immer bleibt die Natur, solange wir sie nicht sinnlos zerstören. In fünfzig Jahren wird sich niemand mehr für das Ergebnis von Konferenzen interessieren...Aber wenn ein Löwe im rötlichen Morgenlicht aus dem Gebüsch tritt und dröhnend brüllt, dann wird auch Menschen in fünfzig Jahren das Herz weit werden.
Bernhard Grzimek


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bücher rund um Christine
BeitragVerfasst: 21.03.2013, 14:27 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 2653
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Teresa Simon; Die Lilienbraut
Dieses Buch wurde am Samstag stapelweise in Leipzig verkauft und auch von einer gut gelaunten Dora Heldt signiert.

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bücher rund um Christine
BeitragVerfasst: 21.03.2013, 15:28 
Offline
sonnige Serengeti
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 18:27
Beiträge: 2597
Wohnort: Bad Arolsen
Ich habe gerade in unserer Buchhandlung angerufen - die heute gelieferten Exemplare sind bereits alle vergriffen :yikes aber morgen gibt es eine neue Lieferung und dann legen sie mir eins zurück. Das wird eine tolle Wochenendlektüre. :freu

_________________
Bild LG Iris

Life ist better at the beach :) :sonne


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bücher rund um Christine
BeitragVerfasst: 22.03.2013, 12:23 
Offline
gesprächiges Gnu
Benutzeravatar

Registriert: 04.04.2007, 22:55
Beiträge: 499
Wohnort: Dettingen/Erms
Ich habe gestern einen wahren Lesemarathon eingelegt und war um 23:30 Uhr fertig!

Wieder ein typisches Dora Heldt-Buch mit ein bisschen "Heinz und Walter-Krimi", amüsant geschrieben.

_________________
LG Tani

-------------------------------------------------------------------------------------
Immer bleibt die Natur, solange wir sie nicht sinnlos zerstören. In fünfzig Jahren wird sich niemand mehr für das Ergebnis von Konferenzen interessieren...Aber wenn ein Löwe im rötlichen Morgenlicht aus dem Gebüsch tritt und dröhnend brüllt, dann wird auch Menschen in fünfzig Jahren das Herz weit werden.
Bernhard Grzimek


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bücher rund um Christine
BeitragVerfasst: 16.04.2013, 19:16 
Offline
gesprächiges Gnu
Benutzeravatar

Registriert: 04.04.2007, 22:55
Beiträge: 499
Wohnort: Dettingen/Erms
Wer hat denn das Buch jetzt auch schon gelesen außer Iris und mir?

_________________
LG Tani

-------------------------------------------------------------------------------------
Immer bleibt die Natur, solange wir sie nicht sinnlos zerstören. In fünfzig Jahren wird sich niemand mehr für das Ergebnis von Konferenzen interessieren...Aber wenn ein Löwe im rötlichen Morgenlicht aus dem Gebüsch tritt und dröhnend brüllt, dann wird auch Menschen in fünfzig Jahren das Herz weit werden.
Bernhard Grzimek


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Sylt-Krimis
BeitragVerfasst: 17.04.2013, 09:24 
Offline
sonnige Serengeti
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 18:27
Beiträge: 2597
Wohnort: Bad Arolsen
Ich habe mich zu dem Buch noch gar nicht geäußert, es aber schon zwei Mal gelesen. :chen

Mir hat das Buch wirklich gut gefallen. Es aus zwei Sichtweisen geschrieben: Einmal aus der Sichtweise der Journalistin Johanna, die mit ihrer Tante an der Kaffeefahrt teilnimmt und dann aus der Sichtweise von Werner und Heinz. Dies wechselt sich Kapitelweise ab. Die zwei Männer auf Kaffeefahrt sind einfach klasse. Alleine schon die Hinfahrt

z.B. die Nöte der zwei, als auf dem Parkplatz ein Auto angerast kommt, Männer herausspringen und die Kennzeichen wechseln.... :lachen

Werner, als echter Finanzbeamter, dokumentiert alles, was nicht läuft, um anschließend dem Reiseveranstalter seine Anmerkungen zukommen zu lassen und Johanna recherchiert auf ihre Weise - für einen kritischen Artikel über Kaffeefahrten.

Es ist ein sehr amüsantes Buch und man hat es (leider) sehr schnell durchgelesen.

Das gebunden Format hat mir übrigens sehr gut gefallen. Endlich muss man beim Lesen nicht so aufpassen, dass man das Buch nicht zu weit aufklappt, damit es keine tiefen Leserillen gibt und die festen Kanten nehmen ein Anstupsen auch nicht übel. :daumen

_________________
Bild LG Iris

Life ist better at the beach :) :sonne


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bücher rund um Christine
BeitragVerfasst: 17.04.2013, 09:38 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 15:59
Beiträge: 6524
Wohnort: Bottrop
Ich lese gerade: Gabriella Engelmann "Zauberblütenzeit"
Grr, ich würde das Buch so gern lesen, aber ich will mir jetzt nicht die HC-Ausgabe ins Regal stellen.

_________________
Bild Liebe Grüße Ulrike
Man kann die Dinge immer von zwei Seiten betrachten - es spricht nichts dagegen, es von der positiven zu tun.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bücher rund um Christine
BeitragVerfasst: 17.04.2013, 09:39 
Offline
sonnige Serengeti
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 18:27
Beiträge: 2597
Wohnort: Bad Arolsen
Soll ich es Dir schicken?

_________________
Bild LG Iris

Life ist better at the beach :) :sonne


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bücher rund um Christine
BeitragVerfasst: 17.04.2013, 09:42 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 15:59
Beiträge: 6524
Wohnort: Bottrop
Ich lese gerade: Gabriella Engelmann "Zauberblütenzeit"
Das wäre lieb von dir :knuddel

_________________
Bild Liebe Grüße Ulrike
Man kann die Dinge immer von zwei Seiten betrachten - es spricht nichts dagegen, es von der positiven zu tun.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bücher rund um Christine
BeitragVerfasst: 17.04.2013, 09:43 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 14:19
Beiträge: 6788
Wohnort: Mauer
Ich lese gerade: Nesthäkchen
Reiseführer Ostfriesland
@Iris: :wimpernklimpern Darf ich auch?

_________________
Bild Liebe Grüße
Rabea
Bild

Gedanklich am Meer Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bücher rund um Christine
BeitragVerfasst: 17.04.2013, 09:44 
Offline
sonnige Serengeti
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 18:27
Beiträge: 2597
Wohnort: Bad Arolsen
Natürlich, Ulrike kann es Dir dann weitergeben, wenn ihr euch seht.

_________________
Bild LG Iris

Life ist better at the beach :) :sonne


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Bücher rund um Christine
BeitragVerfasst: 25.04.2013, 16:57 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 15:59
Beiträge: 6524
Wohnort: Bottrop
Ich lese gerade: Gabriella Engelmann "Zauberblütenzeit"
So, ich habe es nun auch gelesen und es hat mir richtig gut gefallen.
Ich war ja der Meinung, dass mit den Papa-Büchern eigentlich Schluss sein sollte, denn das war mir am Ende schon zu viel Klamauk. Aber diesmal kamen Heinz und Walter richtig gut bei mir an. Ihre Kabbeleien waren genau auf dem Punkt. Auch ihr Bündnis mit Finchen (eine tolle Frau :ggg), um zum einen Johannas Ehe zu retten und zum anderen den finsteren Machenschaften des Veranstalters auf die Schliche zu kommen, waren richtig komisch.

Ich hoffe, es erscheint auch als Premium-Ausgabe, damit es neben den anderen Büchern einen Platz in meinem Regal finden kann.

_________________
Bild Liebe Grüße Ulrike
Man kann die Dinge immer von zwei Seiten betrachten - es spricht nichts dagegen, es von der positiven zu tun.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Sylt-Krimis
BeitragVerfasst: 08.06.2015, 15:24 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 15:59
Beiträge: 6524
Wohnort: Bottrop
Ich lese gerade: Gabriella Engelmann "Zauberblütenzeit"
Böse Leute

Sylt wird von einer mysteriösen Einbruchserie erschüttert: Nicht die millionenschweren Luxusvillen der Touristen werden überfallen, sondern die Häuser älterer, alleinstehender Frauen. Die Polizei ist ratlos. »Ungehörig« findet das der frisch verrentete Ex-Hauptkommissar Karl Sönnigsen und bietet sich an, den ehemaligen Kollegen unter die Arme zu greifen, was ihm prompt ein Hausverbot seines Nachfolgers einbringt. Gut, dann muss es eben anders gehen: Mit seinem Freund Onno, Chorschwester Inge und Strohwitwe Charlotte stellt Karl ein mit allen Wassern gewaschenes Ermittlerteam auf die Beine. Und schon bald verfolgt das findige Rentnerquartett eine erste heiße Spur.

Ich habe das jetzt mal bei den Einzelbänden eingestellt.
Aber ich vermute, dass es sich bei Inge und Charlotte um Tante Inge und Christines Mutter handelt :ggg

http://www.amazon.de/B%C3%B6se-Leute-Kr ... 823&sr=1-1

_________________
Bild Liebe Grüße Ulrike
Man kann die Dinge immer von zwei Seiten betrachten - es spricht nichts dagegen, es von der positiven zu tun.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: AW: Einzelbände
BeitragVerfasst: 27.02.2016, 19:20 
Online
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 15:48
Beiträge: 1608
Wohnort: Gießen
Ulrike hat geschrieben:

Ich habe das jetzt mal bei den Einzelbänden eingestellt.
Aber ich vermute, dass es sich bei Inge und Charlotte um Tante Inge und Christines Mutter handelt :ggg

http://www.amazon.de/B%C3%B6se-Leute-Kr ... 823&sr=1-1


Du hast Recht, Ulrike, Böse Leute gehört zu den anderen Büchern. Die ich ehrlich gesagt gar nicht kenne. Aber mit Böse Leute hatte ich viel Spaß. Und ich vermute mal es unterscheidet sich gar nicht so sehr von den anderen. Krimi würde ich es eher nicht nennen, auch wenn natürlich sich alles um die Einbrüche dreht. Aber vor allem ist es eine lustige Wohlfühlgeschichte rund um Liebe, Freundschaft und Streit. Die Rentnergang ist total sympathisch. Mir hat das Fall lösen mit ihnen auf jeden Fall echt gefallen.

_________________
Liebe Grüße,
Julia

“Books are the plane, and the train, and the road. They are the destination, and the journey. They are home.”
Anna Quindlen in "How Reading Changed My Life"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelbände
BeitragVerfasst: 07.03.2016, 11:23 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 15:59
Beiträge: 6524
Wohnort: Bottrop
Ich lese gerade: Gabriella Engelmann "Zauberblütenzeit"
Ich hatte auch großen Spaß mit "Böse Leute".
Die Rentnertruppe ist einfach unterhaltsam. Karl ist herrlich rechthaberisch und hört aber den anderen dafür nie richtig zu und Onno ist einfach süß. Und Maren und Rike sind so sympathisch und richtig gute Freundinnen, auch wenn ihre Freundschaft wirklich auf eine harte Probe gestellt wird. Sina und ihre Mutter sind dagegen herrliche Kotzbrocken.
Richtig gut hat mir gefallen, dass man quasi in der zweiten Reihe mitbekommt, was sich da in Hamburg zwischen Christine, Heinz und Walter abspielt :lachen. Die Telefongespräche zwischen Charlotte und Heinz sind einfach köstlich. Und auch wenn man Heinz und Christine kennen muss, um so richtig darüber lachen zu können, ist "Böse Leute" doch definitiv kein Christine-Buch.

_________________
Bild Liebe Grüße Ulrike
Man kann die Dinge immer von zwei Seiten betrachten - es spricht nichts dagegen, es von der positiven zu tun.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelbände
BeitragVerfasst: 30.05.2016, 14:55 
Offline
sonnige Serengeti
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 18:27
Beiträge: 2597
Wohnort: Bad Arolsen
Mir hat "Böse Leute" auch richtig gut gefallen. Es gehört zu den Büchern, die man einfach nicht aus der Hand legen kann. Wie Julia schreibt, ist es kein Krimi im klassischen Sinne, es ist ein Kriminalroman mit ein paar bösen, aber auch vielen netten, sympathischen Leuten. Karl, Onno, Charlotte und Inge sind ein tolles Team. Klasse, wie sie unter Karls Regie ihre Ermittlungen durchführen. :rotfl Gut, dass Heinz und Walter bei Christine waren, die hätten sicherlich für viel Durcheinander bei den Ermittlungsarbeiten gesorgt. :laughing

Es ist ein toller Roman mit gutem Spannungsbogen, aber ohne extremen Nervenkitzel - genau wie ich es mag. :super

_________________
Bild LG Iris

Life ist better at the beach :) :sonne


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelbände
BeitragVerfasst: 17.10.2016, 22:09 
Offline
geniale Giraffe
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:11
Beiträge: 1376
Ich lese gerade: Weiß noch nicht so recht
So, "Böse Leute" hab ich jetzt auch durch. Aber ich fand es genauso sehr oder genauso wenig Kriminalroman wie "Herzlichen Glückwunsch, Sie haben gewonnen". Ungefähr auf Seite 60 war mir klar, was dahinterstecken muss, und dass der ach so nette Mensch dann doch keiner ist, konnte man sich irgendwann auch denken. Allerdings hätte die Polizei ja auch drauf kommen können, wenn ich drauf komme. :fg
Trotzdem waren die handelnden Personen wieder gut beschrieben - wobei Karl ja schon ein sturer Hund ist.
Schön fand ich am Schluss bei der "Statistik": "Tage, die Heinz und Walter beleidigt waren, weil sie nicht einbezogen waren: 21". :hihihi

_________________
"Es gibt so viele Bücher, dass es keinen Sinn hat, welche zu lesen, die einen langweilen."

(Gabriel García Márquez)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelbände
BeitragVerfasst: 03.01.2017, 13:11 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 2653
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Teresa Simon; Die Lilienbraut
Mir hat "Böse Leute" auch sehr gut gefallen. Es war schön mal aus Sicht von Christines Mutter Charlotte und Tante Inge vom Geschehen zu erfahren und nebenbei viel von anderen Bekannten zu lesen. Das Buch hat zwar nichts mit Christine zu tun, allerdings kennt man die vielen Leute aus ihrem Umfeld dadurch schon gut und dies hat die Autorin gut hin bekommen. Es war schön mal wieder so etwas zu lesen. Die Statistik am Ende hat mir auch sehr gut gefallen.

Im Juni erscheint ein weiterer "Kriminalroman" auf den ich mich freue: Wir sind die Guten

Zitat:
Das schrägste Ermittlerteam, das Sylt je erlebt hat

Ein Jahr ist vergangen, seit das Ermittlerteam um Karl Sönnigsen der Polizei von Westerland erfolgreich gezeigt hat, wie man einen Serientäter stellt. Jetzt bekommt Karls Bekannte Helga einen Anruf von einer Freundin: Deren Mieterin Sabine ist spurlos verschwunden ... Die Polizei von Westerland indes ermittelt im Fall eines unbekannten Toten am Fuß der roten Klippen, und so kann Karls Truppe in aller Ruhe auf die Suche nach Sabine gehen. Die Ermittlungen nehmen ihren turbulenten Lauf, als herauskommt, dass beide Fälle miteinander zu tun haben.

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelbände
BeitragVerfasst: 24.01.2017, 16:55 
Offline
sonnige Serengeti
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 18:27
Beiträge: 2597
Wohnort: Bad Arolsen
Toll, dass sie hier auch eine kleine Buchreihe macht.

_________________
Bild LG Iris

Life ist better at the beach :) :sonne


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelbände
BeitragVerfasst: 20.06.2017, 09:28 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 15:59
Beiträge: 6524
Wohnort: Bottrop
Ich lese gerade: Gabriella Engelmann "Zauberblütenzeit"
Wir sind die Guten
Das schrägste Ermittlerteam, das Sylt je erlebt hat

Ein Jahr ist vergangen, seit das Ermittlerteam um Karl Sönnigsen der Polizei von Westerland erfolgreich gezeigt hat, wie man einen Serientäter stellt. Jetzt bekommt Karls Bekannte Helga einen Anruf von einer Freundin: Deren Mieterin Sabine ist spurlos verschwunden ... Die Polizei von Westerland indes ermittelt im Fall eines unbekannten Toten am Fuß der roten Klippen, und so kann Karls Truppe in aller Ruhe auf die Suche nach Sabine gehen. Die Ermittlungen nehmen ihren turbulenten Lauf, als herauskommt, dass beide Fälle miteinander zu tun haben.


"Wir sind die Guten" passt richtig gut, denn die Bösen sind wirklich böse.
Auch diesmal wird die selbsternannte SOKO unter der Führung von Karl wieder aktiv. Die Putzhilfe von Inge und Charlotte ist spurlos verschwunden und die Rentnertruppe macht sich auf die Suche. Zu dumm, dass die beiden die Frau schwarz beschäftigt haben. Inges Mann Walter als überaus korrekter ehemaliger Finanzbeamter darf das ja auch keinen Fall erfahren, zumal er sich ja auch noch vorgenommen hat mit Hilfe von Schwager Heinz der Schwarzarbeit au Sylt zu Leibe zu rücken.
Obendrein gibt es noch einen mysteriösen Todesfall auf der Insel.
Selbstherrlich und besserwisserisch wie Karl und Walter sind, merken beide erst ziemlich spät, dass sie mehr oder weniger jeweils ein Ende des gleichen Fadens in den Händen halten.
Die Rentnergang ist einfach herrlich schräg und verschroben.
Gleichzeitig gibt es aber noch einen zweiten Handlungsstrang. Siebzehn Jahre alte Tagebucheinträge führen uns in eine furchtbare Familientragödie.
Beide Geschichten passen jedoch gut trotzdem ineinander. Die Ermittlungen der "SOKO" sind zwar schräg, aber das Ganze ist nicht zu klamaukhaft. Und die Senioren sind einfach eine liebenswerte Truppe.
Die Tagebucheinträge lassen dagegen die Not der Schreiberin deutlich werden ohne übertrieben zu wirken.
Ich finde, es ist Dora Heldt sehr gut gelungen, die ernsten und unterhaltsamen Teile miteinander zu verknüpfen.
Ein Wiedersehen mit Maren und Anna gibt es natürlich auch und auch Karls Fehde mit seinem Nachfolger Runge ist natürlich noch nicht vorbei. :ggg

_________________
Bild Liebe Grüße Ulrike
Man kann die Dinge immer von zwei Seiten betrachten - es spricht nichts dagegen, es von der positiven zu tun.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Einzelbände
BeitragVerfasst: 20.06.2017, 09:46 
Offline
gesprächiges Gnu
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 10:02
Beiträge: 402
Wohnort: Hamburg
Ich bin gerade mittendrin, gehe heute Abend mit einer Freundin zur Lesung von Dora Heldt.

_________________
Viele Grüsse

Wibke :lesen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sylt-Krimis
BeitragVerfasst: 21.06.2017, 12:02 
Offline
gesprächiges Gnu
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 10:02
Beiträge: 402
Wohnort: Hamburg
Wir hatten gestern einen tollen Abend bei der Lesung von Dora Heldt (war sogar die Premierenlesung). Sie ist witzig und spontan und hat auch schon verraten, dass sie am nächsten Buch schreibt.

Das wird weder ein Krimi noch eine Fortsetzung, sondern ein eigenständiges Buch, in dem es um 4 Frauen geht, die schon lange Freundinnen sind. Spielen wird es in der Gegend Ratzeburg (an einem der Seen), Lübeck und wohl München.

_________________
Viele Grüsse

Wibke :lesen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sylt-Krimis
BeitragVerfasst: 17.08.2017, 17:52 
Offline
sonnige Serengeti
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 18:27
Beiträge: 2597
Wohnort: Bad Arolsen
Ich habe "Wir sind die Guten" gestern ausgelesen. Das Buch erinnert mich etwas an die Krimis von Sandra Dünschede. Ein richtig guter Nordseerkrimi. :yes Aber eine Frage ist bei mir offen geblieben

Achtung Spoiler:

Denkt ihr, dass A. von dem bösesten der Bösen von der Klippe geschubst wurde? Spuren wurden ja nicht gefunden, aber vielleicht reichte ein kleiner Rempler? Ich traue dem ja alles zu. :yikes

Ich würde mich sehr freuen, wenn wir noch mehr von der SOKO lesen würde. Das ist einfach ein tolles Team, wenn auch manchmal etwas chaotisch. :chen

:prost mit Eierlikör :ggg

_________________
Bild LG Iris

Life ist better at the beach :) :sonne


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sylt-Krimis
BeitragVerfasst: 19.08.2017, 22:33 
Online
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 15:48
Beiträge: 1608
Wohnort: Gießen
Ja ich denke du hast mit deinem Spoiler recht, Iris.

Ich bin eben fertig geworden, hat mir wieder richtig gut gefallen!

_________________
Liebe Grüße,
Julia

“Books are the plane, and the train, and the road. They are the destination, and the journey. They are home.”
Anna Quindlen in "How Reading Changed My Life"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sylt-Krimis
BeitragVerfasst: 20.08.2017, 14:19 
Offline
geniale Giraffe
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:11
Beiträge: 1376
Ich lese gerade: Weiß noch nicht so recht
Scheint wohl hier die Ferienlektüre gewesen zu sein - ich habe es jetzt auch durch. Und ja, ich fand die bösen hier auch sehr böse - Böse Leute hätte als Titel auch gut gepasst. Insgesamt hat mir das Buch gut gefallen, aber die Geschichte ist mir schon sehr nachgegangen.

@Iris: Ich vermute auch, dass es K. war. Das war ja der Haupt-Bösewicht. Allerdings habe ich auch schon überlegt, ob es nicht doch Sabine/Corinna gewesen sein könnte?

@Julia: Du darfst Dora Heldt gerne fragen, ob sie denn vorhat, noch weitere Bücher über die Rentnergang zu schreiben. Nachdem Maren ja die Insel wieder verlässt, befürchte ich fast, dass es das schon war.

_________________
"Es gibt so viele Bücher, dass es keinen Sinn hat, welche zu lesen, die einen langweilen."

(Gabriel García Márquez)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sylt-Krimis
BeitragVerfasst: 21.08.2017, 22:23 
Offline
geniale Giraffe
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:11
Beiträge: 1376
Ich lese gerade: Weiß noch nicht so recht
Irgendwie hat mich die Geschichte schon bewegt.

Ich frage mich zum Beispiel, warum Corinna seinerzeit nicht gleich mit dem Tuch und dem Ohrring zur Polizei gegangen ist. Die drei feinen Herren wären dann doch hinter Gitter gekommen, und sie hätte ihre Ruhe gehabt. Aber natürlich hätten wir dann keine Geschichte...
Und am Ende sagt Philipp Kramer doch zu ihr: "Du bist Corinna Tiedemann" - dabei hieß es doch vorher, der Fall sei als Fall "Corinna Mommsen" gelaufen.

_________________
"Es gibt so viele Bücher, dass es keinen Sinn hat, welche zu lesen, die einen langweilen."

(Gabriel García Márquez)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sylt-Krimis
BeitragVerfasst: 02.07.2018, 08:53 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 2653
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Teresa Simon; Die Lilienbraut
„Wir sind die Guten“ hat mir sehr, sehr gut gefallen und ich glaube sogar noch besser als „Böse Leute“. Die Rentner-SoKo ist wirklich klasse. Die Charaktere sind bei den Fans natürlich schon aus den Papa-Büchern bekannt. Aber auch ohne deren Kenntnis oder den Vorgänger „Böse Leute“ hat man keinerlei Verständnisschwierigkeiten. Die Entwicklungen der Beziehungen untereinander macht natürlich mehr Spaß, wenn man die Chronologie einhält. Der fluffige Nordsee-Krimi enthält nebenbei auch viel Lokalkolorit, was sich wie ein Ausflug in die Dünen anfühlt. Jetzt warte ich gespannt auf den nächsten Fall.

Ein Krimi ohne Schmidts und Müllers?
Für mich teilweise vorstellbar, dass die ermittelnden Kommissarinnen Maren Thiele und Anna Petersen sich künftig vom Serienuniversum emanzipieren und nur ganz am Rande Unterstützung von der Sylter Rentner-SOKO bekommen. Die Weichen dafür könnten möglicherweise schon gestellt sein. Ein eigenständiger Krimi ohne den lustigen Familienzirkus drumherum, glaube ich, bekäme Dora Heldt auch gut hin. Schade wäre es allerdings schon, wenn wir die Rentner-Soko und Sylt verlassen würden.

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Sylt-Krimis
BeitragVerfasst: 02.07.2018, 11:17 
Online
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 15:48
Beiträge: 1608
Wohnort: Gießen
In dem Interview auf der Buchmesse letztes Jahr hat sie gesagt, dass es Krimis wenn nur mit den Rentnern gibt.

https://katzemitbuch.de/2017/10/interview-dora-held/

Zitat:
Julia: Ich habe gerade den zweiten Krimi um Karl Sönnigsen und seine Freunde gelesen und da würde mich nun Folgendes interessieren: Am Ende ist ja klar, dass Maren Sylt verlässt. Wie wird es da nun weitergehen? Geht es trotzdem weiter auf Sylt? Wird es einen weiteren Krimi um die Rentnerbande geben?
Dora Heldt: Es wird vermutlich einen weiteren Krimi geben, aber frühestens in zwei Jahren, weil ich jetzt gerade ein Frauenbuch schreibe. Ich hätte schon Lust, habe aber noch keinen Fall. Die Rentnergruppe ist aber eine Reihe, die ich gerne noch weiterbegleite, es wird also einen dritten Fall geben, ich weiß nur noch nicht genau wann.
Julia: Wird es vielleicht auch einen eigenen Fall geben um Maren, dass es in Richtung eines ernsthafteren Krimis geht und Maren und Anna eigene Fälle in Kiel ermitteln werden?
Dora Heldt: Ohne die Rentnergruppe glaube ich nicht. Es kann schon sein, dass ein neuer Fall in Kiel spielt, es ist schon so angedacht, dass Maren da Karriere macht, aber die Rentner bleiben dabei.
Karl ist meine Lieblingsfigur und Onno auch, die beiden würde ich ungern aufs Abstellgleis schieben.

_________________
Liebe Grüße,
Julia

“Books are the plane, and the train, and the road. They are the destination, and the journey. They are home.”
Anna Quindlen in "How Reading Changed My Life"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 30 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Sylt-Serie
Forum: Gabriella Engelmann
Autor: Bini
Antworten: 37
Taunus-Krimis (Pia Kirchhoff und Oliver von Bodenstein)
Forum: Nele Neuhaus
Autor: Jessica
Antworten: 62
Boris Meyn (historische Hamburg Krimis)
Forum: Krimis & Thriller - historisch
Autor: Ulrike
Antworten: 2
Susanne Goga (historische Berlin Krimis)
Forum: Krimis & Thriller - historisch
Autor: MonikaM
Antworten: 1

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bücher, Erde, Liebe

Impressum | Datenschutz