Berte-Bratt-Forum

Herzlich Willkommen auf unserer kleinen Foruminsel
Aktuelle Zeit: 21.09.2020, 05:10

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Lesungen
BeitragVerfasst: 26.07.2010, 10:39 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 2693
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Ulrike Renk, Träume aus Samt
Ich freu mich :freu Es sieht bisher danach aus, daß Dora Heldt wohl ihre Lesereise dazu in Hannover beginnt, denn lt. ihrer Terminseite liest sie in diesem Jahr noch aus "Tante Inge" und am 13. Januar 11 dann aus »Kein Wort zu Papa«, (am 20. Januar auch in Kiel). Ich vermute, die richtige Lesereise befindet sich wohl noch in der Feinplanung, da erst drei "Kein Wort zu Papa" Termine feststehen.

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dora Heldt
BeitragVerfasst: 26.07.2010, 12:54 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 14:19
Beiträge: 6871
Wohnort: Mauer
Ich lese gerade: Nesthäkchen
Reiseführer Ostfriesland
Oh Mensch :sad, die Termine sind ja sehr stark norddeutschlandlastig.
Gehst du in Hannover hin, Christiane? (Auch wenn es noch ein bisschen dauert :chen).

_________________
Bild Liebe Grüße
Rabea
Bild

Gedanklich am Meer Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dora Heldt
BeitragVerfasst: 26.07.2010, 13:09 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 2693
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Ulrike Renk, Träume aus Samt
Ich glaub recht sicher, denn bei der Tante Inge Lesung erzählte mir meine Freundin erst beiläufig am Tag der Lesung, dass sie hingeht, aber an mich nicht gedacht hatte. Bleibt noch die Frage, ob ich das Buch vor der Lesung lese :kopfkratz

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dora Heldt
BeitragVerfasst: 27.07.2010, 08:17 
Offline
gebildeter Gepard
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 22:23
Beiträge: 637
Wohnort: Remlingen (bei Würzburg)
Schade, dass sie nicht letztes Jahr Ende August eine Lesung auf Amrum gehalten hat. Da wäre ich ganz sicher hingegangen, auch wenn ich bisher noch kein Buch von ihr kenne!

_________________
Liebe Grüße,
Dani

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bücher sind oft die besten Freunde, aber sie sollten nicht die Einzigen in unserem Leben sein.

Maria Theresia Radloff


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dora Heldt
BeitragVerfasst: 09.08.2010, 09:09 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 2693
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Ulrike Renk, Träume aus Samt
Rabea hat geschrieben:
Oh Mensch :sad, die Termine sind ja sehr stark norddeutschlandlastig.
Gehst du in Hannover hin, Christiane? (Auch wenn es noch ein bisschen dauert :chen).


Eintrittskarte für den 13. Januar 2011 :hihihi ist gekauft. :yes
Dank Kulturkarte sogar mit 50 % Nachlass für nur 4 € :freu

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dora Heldt
BeitragVerfasst: 10.09.2010, 15:04 
Offline
gebildeter Gepard
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 22:23
Beiträge: 637
Wohnort: Remlingen (bei Würzburg)
Dora Heldt liest übrigens dieses Jahr auch auf der Frankfurter Buchmesse, allerdings leider erst am Sonntag ... :(


_________________
Liebe Grüße,
Dani

--------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bücher sind oft die besten Freunde, aber sie sollten nicht die Einzigen in unserem Leben sein.

Maria Theresia Radloff


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dora Heldt
BeitragVerfasst: 17.11.2010, 17:23 
Offline
gebildeter Gepard
Benutzeravatar

Registriert: 04.04.2007, 22:55
Beiträge: 513
Wohnort: Dettingen/Erms
:freu :freu :freu Am 27.5.2011 kommt Dora Heldt nach Tübingen in die Osiandersche Buchhandlung. Sie wird aus "Kein Wort zu Papa" lesen. Da werde ich mich doch demnächst nach Karten umsehen!

_________________
LG Tani

-------------------------------------------------------------------------------------
Immer bleibt die Natur, solange wir sie nicht sinnlos zerstören. In fünfzig Jahren wird sich niemand mehr für das Ergebnis von Konferenzen interessieren...Aber wenn ein Löwe im rötlichen Morgenlicht aus dem Gebüsch tritt und dröhnend brüllt, dann wird auch Menschen in fünfzig Jahren das Herz weit werden.
Bernhard Grzimek


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dora Heldt
BeitragVerfasst: 17.11.2010, 22:02 
Offline
geniale Giraffe
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:11
Beiträge: 1417
Ich lese gerade: Weiß noch nicht so recht
Sagst Du bitte Bescheid, wenn es welche gibt? Dann überlege ich es mir auch mal (Tübingen ist halt schon ein Stück, v.a. abends, aber dann ist ja abends schon wieder länger hell. Allerdings ist der 27.5. noch so weit weg!)

_________________
"Es gibt so viele Bücher, dass es keinen Sinn hat, welche zu lesen, die einen langweilen."

(Gabriel García Márquez)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dora Heldt
BeitragVerfasst: 17.11.2010, 22:22 
Offline
gebildeter Gepard
Benutzeravatar

Registriert: 04.04.2007, 22:55
Beiträge: 513
Wohnort: Dettingen/Erms
Au ja, zu zweit macht das doch viel mehr Spaß! Ich melde mich, sobald ich Bescheid weiß!

_________________
LG Tani

-------------------------------------------------------------------------------------
Immer bleibt die Natur, solange wir sie nicht sinnlos zerstören. In fünfzig Jahren wird sich niemand mehr für das Ergebnis von Konferenzen interessieren...Aber wenn ein Löwe im rötlichen Morgenlicht aus dem Gebüsch tritt und dröhnend brüllt, dann wird auch Menschen in fünfzig Jahren das Herz weit werden.
Bernhard Grzimek


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dora Heldt
BeitragVerfasst: 14.01.2011, 00:09 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 2693
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Ulrike Renk, Träume aus Samt
So, meine Lieben, da bin ich wieder frisch und munter zurück von der Lesung. Habe mit meinen Freundinnen den Altersdurchschnitt gesenkt, die Generation der Mütter von erwachsenen Kindern überwog, wenige Herren waren auch da. Es war ihre zweite Lesung in dieser Buchhandlung und gerade habe ich entschieden, sie muss wiederkommen, denn in zwei meiner Bücher fehlt die Unterschrift, seltsam :kopfkratz. Hatte ihr doch einen ordentlichen Stapel meiner Bücher schon aufgeschlagen herübergereicht. (Kerstin Gier bleibt aber für mich ungeschlagene Signierkönigin in der Kreativität der Gestaltung :grins).

Ich war die Vierte in der Schlange und saß auch direkt bei der Lesung vor ihrem Tisch, näher ging nicht und andere hatten sich offensichtlich nicht getraut, in die erste Reihe zu setzen. Da habe ich kein Problem damit.

Es wurden wenige Fragen gestellt, ich fragte noch, ob sie das Manuskript ihres ersten Buches direkt bei DTV - der Verlag, für den sie ja auch als Verlagsvertreterin weiterhin tätig ist- eingereicht hat. Es lief über ihre Agentur aus Garbsen/ Region Hannover, die das Manuskript unter dem von ihr gewählten Pseudonym bei vier Verlagen eingereicht haben. Das neue Buch hat sie fertig geschrieben und sie benötigt immer ca. 1,5 Jahre für ein Manuskript. Von unserem Forum habe ich sie auch gegrüsst. :friends Sie hat in zwei Teilen umfangreich aus dem neuen Buch vorgelesen und für künftige Lesungsbesucher von ihr, immer wenn sie aus dem Wasserglas trinkt - klatschen :bounce Ach, und das noch, sie steht auf 1 mit diesem Buch in der Spiegelbestsellerliste und hat Ken Follett, der in dieser Buchhandlung 2010 das Lesungsjahr beendete, frisch überholt.

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Zuletzt geändert von Christiane am 14.01.2011, 13:10, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Dora Heldt
BeitragVerfasst: 16.01.2011, 01:15 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 2693
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Ulrike Renk, Träume aus Samt
Vielleicht ist dieser Artikel (HAZ, 11.01.2011) auch für einige von Interesse:

Zitat:
„Ich schreibe Geschichten aus dem Alltag“Die Verlagsvertreterin Bärbel Schmidt steckte in einer Zwickmühle. Das erste Mal hatte sie sich von einem befreundeten Verlagsagenten überreden lassen, ein Manuskript zu schreiben und es zu veröffentlichen. Aber einfach damit zu ihrem Chef des dtv-Verlages gehen, das wollte sie nicht. Zu groß war die Befürchtung, nur aufgrund ihres Status als Verlagsmitarbeiterin gedruckt oder abgelehnt zu werden. Zur Konkurrenz wollte sie aber auch nicht, dafür war sie zu loyal ihrem Arbeitgeber gegenüber. Also verschickte sie das Manuskript unter dem Pseudonym Dora Heldt an fünf Verlage. Wenn dtv abgelehnt hätte, wollte sie fragen, ob sie das verschmähte Buch auch bei einem anderen Haus veröffentlichen darf, aber dtv lehnte nicht ab – und Schmidt lüftete schnell das Geheimnis um ihr Pseudonym und ihre literarische Freizeitbeschäftigung. Seitdem sind sechs Bücher von Dora Heldt erschienen. Ihr Roman „Urlaub mit Papa“ war ein Bestseller, wurde in Spanien, Tschechien und Litauen veröffentlicht und für das ZDF verfilmt. „Tante Inge haut ab“ rückte sogar bis auf Platz zwei der Bestsellercharts vor. Im Dezember erschien ihr sechster Roman „Kein Wort zu Papa“. Im neuen Buch geht es um Christine, die die Pension ihrer Freundin Marleen auf Norderney aushilfsweise übernimmt. Nur hat Christine keine Ahnung, wie man so etwas anstellt. Zudem dürfen ihre Eltern nichts von der Pension wissen. Die stehen aber eines Tages direkt davor. Christine verliert sich in immer mehr Notlügen – und der Leser hat seinen Spaß daran. Mit dem großen Erfolg hatte Schmidt selbst nicht gerechnet. „Es sind ganz normale Geschichten aus dem Alltag mit Protagonisten von nebenan“, sagt die Hamburgerin mit leicht norddeutschem Akzent. Die 49-Jährige wollte etwas Leichtes schreiben, etwas, das nicht allzu ernst genommen werden muss und bei dem man einfach abschalten kann. „Ich habe mich beim Schreiben immer an Phasen erinnert, in denen es mir nicht gut ging“, sagt sie, etwa nach der Trennung von ihrem Mann nach zehn Jahren Ehe. „Damals hätte ich genau die Bücher gebraucht, die ich heute schreibe“, sagt Schmidt – eine literarische Seelenkur und Nische, wie sie meint. Denn gute Unterhaltungsromane für Frauen Mitte 40 gebe es kaum. „Es ist doch so“, sagt Schmidt. „Als ich 20 Jahre alt war und gerade in meiner Buchhändlerinnenausbildung steckte, da haben wir Frauen offiziell nur kämpferische Bücher aus dem Suhrkamp- oder Hanser-Verlag gelesen.“ Damals hätten sie alle Alice Schwarzer verschlungen, wollten keine Kinder und hätten ihre Mütter gehasst. „Doch heimlich hatten wir angefangen, sogenannte neue Frauenbücher zu entdecken.“ Eva Heller stand für gute Romane aus dem Unterhaltungssegment, wie sie heute fehlten. Die Unterhaltung sei derzeit von Autorinnen Mitte zwanzig, Anfang dreißig geprägt. „Aber darauf habe ich keine Lust und werde bestimmt nicht anfangen, deswegen nur noch Krimis und historische Romane zu lesen“, sagt Schmidt, die mit ihren Büchern erfolgreich in eine Nische vorgestoßen ist. Dass sie für ihre leichte Literatur von Kritikern wenig gelobt wird, stört sie nicht. „Es sind eh harte Zeiten für Kritiker, bestimmen doch gerade Unterhaltungs- und Jugendromane die Bestsellerlisten“, sagt die Autorin mit einem süffisanten Lächeln. Den Grund dafür sieht sie in der zunehmenden Verunsicherung der Gesellschaft. „Die Menschen wollen im Urlaub einfach mal auf der Terrasse sitzen und an gar nichts mehr denken“, meint Schmidt. Es sind die Situationen, in denen Menschen Dora Heldt lesen. Dass man so die Welt nicht ändert oder im Sinne einer Alice Schwarzer besser macht, nimmt sie in Kauf. „Früher wollte ich unbedingt die Welt retten, aber ich bin heute viel weicher und entspannter.“ Heute wolle sie den Menschen lediglich Ablenkung verschaffen. In einer Zeit voller Stress und Erwartungsdruck eine geradezu literarische Herausforderung.

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lesungen
BeitragVerfasst: 27.05.2011, 23:11 
Offline
gebildeter Gepard
Benutzeravatar

Registriert: 04.04.2007, 22:55
Beiträge: 513
Wohnort: Dettingen/Erms
So, nun starte ich den dritten Versuch, Euch von der Lesung heute Abend zu berichten!

Es war ein sehr entspannter und lustiger Abend in Tübingen.
(Tübingen ist eigentlich eine Stadt, wo ich nur sehr ungerne mit dem Auto hinfahre, weil ich mich dort immer total verfahre. Es gibt zwar viele Verkehrsschilder, auch gelbe, die führen einen allerdings immer nur nach "Alle Richtungen", aber nie dorthin, wo man eigentlich will!)

Ich war schon um 18:20 Uhr da und traff damit keine 5 min. nach Dora Heldt ein. Sie stand zusammen mit den Veranstaltern im Foyer, als ich die Treppe rauf kam. Ich war die erste und konnte mir einen Platz aussuchen. Ich setzte mich in die dritte Reihe an den Mittelgang und hatte hervorragende Sicht. Auf der Bühne war sehr liebevoll ein Tischchen aufgebaut und Dora Heldt legte gleich noch ihre Bücher dazu:

Bild

Die Lesung begann pünktlich um 19 Uhr. Sie erzählte uns, dass es ihre erste Lesung hier im Süden Deutschlands ist, südlicher als Bielefeld habe sie noch nie gelesen (Frankfurter Buchmesse mal ausgenommen). Sie seie nun sehr gespannt, ob man/frau auch südlicher Bielefeld ihren Humor verstünde!
Zu meiner gr0ßen Freude las sie auch ein paar Passagen aus "Urlaub mit Papa" und "Tante Inge", damit Leute, die ihre Bücher noch nicht kennen, schneller reinfinden! Aus "UmP" das Telefongespräch von Christine und ihrer Mutter, Christine, wie sie Dorothea die Nachricht von Heinz´ Mitkommen beichtet, die Bahnhofszene, sowie die erste Begegnung von Johann und Christine. Aus "Inge" die Telefongespräche zwischen Walter, Heinz und Charlotte. Den Rest erzählte sie zusammengefasst.
Dann kam "Kein Wort zu Papa", wo sie einige Passagen daraus vorlas. Vor allem als sie Pierre ihre Stimme lieh, hätte ich mich wegwerfen können vor Lachen!

Hier ein paar Bilder der Lesung:

Bild Bild
Bild

Nach einer Stunde war sie durch und es durfte gefragt werden. Leider gab es nur zwei Fragen, wovon eine von mir stammte. Auch "Kein Wort zu Papa" wird verfilmt und die Dreharbeiten sollen Juni/Juli beginnen. Etwas Unstimmigkeiten gibt es noch beim Drehort. Es gab nach "Urlaub mit Papa" Zuschauerzuschriften betreffs dem Drehort und nun muß eben noch geklärt werden, wie man diesmal verfährt. a) Gleicher Drehort wie "UmP", um die gleiche Pension zu haben, oder b) anderer Drehort und andere Pension! Gesendet werden soll dann wieder im Februar, das Drehbuch steht schon. Die Drehbuchautoren haben wohl noch einen Handlungsstrang dazugeschrieben, von dem DH dachte: "Wieso ist mir das nicht eingefallen?" Wir dürfen also gespannt sein.

Im neuen Buch "Bei Hitze ist es wenigstens nicht kalt" (Erscheinung im Oktober) kommt auch Christine als Nebenperson vor, diesmal zusammen mit ihrem Bruder Georg. Die beiden machen Urlaub in dem Hotel, wo auch die drei Freundinnen sich auf den 50er vorbereiten! Schön, dass wir nun auch Georg näher kennenlernen dürfen!

Danach signierte sie fleißig Bücher

Bild Hier meine
Bild

und war danach noch für ein gemeinsames Foto bereit: Bild

Ich richtete ihr noch Grüße von unserem Forum aus, und sie meinte sofort, da habe sie letztes Jahr einige davon auf der Buchmesse in Frankfurt kennengelernt.
Am 12. Juli kommt sie übrigens nach München und liest da gleich 2x im Literaturhaus.

_________________
LG Tani

-------------------------------------------------------------------------------------
Immer bleibt die Natur, solange wir sie nicht sinnlos zerstören. In fünfzig Jahren wird sich niemand mehr für das Ergebnis von Konferenzen interessieren...Aber wenn ein Löwe im rötlichen Morgenlicht aus dem Gebüsch tritt und dröhnend brüllt, dann wird auch Menschen in fünfzig Jahren das Herz weit werden.
Bernhard Grzimek


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lesungen
BeitragVerfasst: 28.05.2011, 12:37 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 15:59
Beiträge: 6579
Wohnort: Bottrop
Ich lese gerade: Elizabeth Gilbert "City of girls"
Danke für den tollen Bericht und die schönen Fotos, Tani :blumen
Rabea, Michael und ich gehen am 07. Oktober zu einer Lesung von "Bei Hitze ist es wenigstens nicht kalt" in Schwarzenbek. Darauf freu ich mich schon total und hoffe, dass ich mir auch was signieren lassen kann und wir Gelegenheit zu ein paar Fotas haben werden.

_________________
Bild Liebe Grüße Ulrike
Enkelkinder sind das Dessert des Lebens :babylein


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lesungen
BeitragVerfasst: 10.10.2011, 20:45 
Offline
gebildeter Gepard
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 23:24
Beiträge: 690
Wohnort: Mauer & Bottrop
Wir hatten am 07. Oktober die Gelegenheit, an einer Lesung von Dora Heldt in Schwarzenbek teilzunehmen.
Die Lesung fand aber nicht in der örtlichen Buchhandlung "Lesezeit" statt, sondern in etwas größerem Rahmen im Festsaal des Rathauses in Schwarzenbek. Hintergrund ist, dass Dora Heldt in Schwarzenbek einige Jahre zur Schule gegangen ist und dort mal im Rahmen eines Vorlesewettbewerbes rausgeflogen ist, weil sie zu schnell gelesen habe. Eine kleine Revanche war also angesagt. Und der alten Zeiten wegen hatte sie ihre Familie gleich mitgebracht, zumindest Mutter, Schwester und Bruder.
Nach der Lesung aus "Bei Hitze ist es wenigstens nicht kalt" hat sie noch Fragen beantwortet, zu ihren Büchern, ihrem Werdegang und auch zu den Verfilmungen.
Ihr werdet euch vielleicht daran erinnern, dass es vielen von uns nicht gefallen hat, dass die Filme anstatt auf Norderney auf Sylt gedreht wurden. Das hat sie erklärt. Norderney wäre zu klein und mehr oder weniger autofrei und daher völlig ungeeignet als Drehort für eine Filmproduktion.
Ansonsten haben wir erfahren, dass sie keinerlei Mitspracherecht an der Verfilmung hatte und daher auch auf unsinnige Veränderungen keinen Einfluss nehmen konnte.
Der nächste Film "Kein Wort zu Papa" wird übrigens im Februar im ZDF zu sehen sein.

Interessant war für uns auch, zu erfahren, wie sie schreibt und dass sich auch im besten Konzept immer wieder Figuren einschleichen, die man nicht geplant hat und dann nicht wieder los wird.

Im Anschluss haben wir uns natürlich noch unsere Bücher signieren lassen.

Und hier noch ein paar Bilder (während der Lesung war es ziemlich schummerig und wir haben auf den Blitz verzichtet, da wir ihr genau gegenüber in der ersten Reihe saßen):
Bild Bild Bild

_________________
Bild Liebe Grüße Rabea & Ulrike
Das Glück kann man verdoppeln, indem man es teilt.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lesungen
BeitragVerfasst: 13.08.2017, 12:44 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 2693
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Ulrike Renk, Träume aus Samt
Ich war zweimal bei einer Dora Heldt-Lesung und mich und meine Freundinnen konnte sie damals nicht für sich als Lesende/ Unterhaltende begeistern. Sie muss schlechte Abende gehabt haben, vielleicht gab es vorher Unstimmigkeiten mit Buchhandlung oder Agentur. Zumindest hatten wir den Eindruck, dass sie keine Lust auf den Abend hatte. Sie sagte sogar "Ich wollte ja eigentlich nicht hier lesen, doch Frau xy hat mich gezwungen." und "Bitte klatschen Sie wenn ich zum Glas greife um zu trinken." (künstliches Applaudieren fand ich nicht lustig.) Das mag vielleicht auch scherzhaft gemeint gewesen sein, doch es kam unfreundlich rüber. Im Vergleich zu den folgenden Lesungsabenden in den letzten Jahren von anderen Autoren sind mir und begleitende Heldt-Freundinnen die beiden Abende nicht positiv in Erinnerung geblieben. Daher hatten wir auch kein Interesse an einem weiteren Lesungsbesuch.

Vor einigen Wochen war Dora Heldt bei Markus Lanz und stellte den neuen Sylt-Krimi vor. Ich habe die Sendung zufällig geguckt und da hat sie mir auch sehr, sehr gut gefallen, so sympathisch. Wie gern hätte ich in Hannover sie auch so ein wenig erlebt. Auf der Buchmesse im Fernkontakt hatte ich auch schon gemerkt, dass sie dort anders war, als ich sie erlebt hatte. Ab Minute 53:35

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lesungen
BeitragVerfasst: 13.08.2017, 13:43 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 15:48
Beiträge: 1622
Wohnort: Gießen
Danke, habe ich mir gleich angeschaut. Ich bin gespannt auf mein Treffen :yes

_________________
Liebe Grüße,
Julia

“Books are the plane, and the train, and the road. They are the destination, and the journey. They are home.”
Anna Quindlen in "How Reading Changed My Life"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lesungen
BeitragVerfasst: 13.08.2017, 17:07 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 15:59
Beiträge: 6579
Wohnort: Bottrop
Ich lese gerade: Elizabeth Gilbert "City of girls"
Das besondere an der Lesung in Schwarzenbek war ja, dass sie dort ein paar Jahre gewohnt und zur Schule gegangen ist.
Die Lesung fand in einem großen Saal im Rathaus statt und es waren natürlich viele alte Bekannte und auch Familie von ihr anwesend.
Rabea ind mich hat sie auch wieder erkannt, weil wir uns auf der Buchmesse schon unterhalten hatten.

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

_________________
Bild Liebe Grüße Ulrike
Enkelkinder sind das Dessert des Lebens :babylein


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lesungen
BeitragVerfasst: 21.10.2017, 18:47 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 15:48
Beiträge: 1622
Wohnort: Gießen
Mein Interview ist jetzt übrigens online:
http://www.katzemitbuch.de/2017/10/inte ... heldt.html

_________________
Liebe Grüße,
Julia

“Books are the plane, and the train, and the road. They are the destination, and the journey. They are home.”
Anna Quindlen in "How Reading Changed My Life"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lesungen
BeitragVerfasst: 21.10.2017, 18:57 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 15:59
Beiträge: 6579
Wohnort: Bottrop
Ich lese gerade: Elizabeth Gilbert "City of girls"
Tolles Interview, Julia.
Danke :blumen

Gesendet von meinem GT-I9505 mit Tapatalk

_________________
Bild Liebe Grüße Ulrike
Enkelkinder sind das Dessert des Lebens :babylein


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lesungen
BeitragVerfasst: 23.10.2017, 14:02 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 2693
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Ulrike Renk, Träume aus Samt
Danke, Julia, das Interview ist sehr informativ.

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lesungen
BeitragVerfasst: 23.10.2017, 20:44 
Offline
tiefsinniger Tiger
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 07:58
Beiträge: 796
Wohnort: Mölln, Schleswig Holstein
Auch ich danke für dieses Interview. Schön, Dora Heldt einmal wieder zu sehen.

Gesendet von meinem SM-G925F mit Tapatalk

_________________
Gruß Biene Bild

Ich bin, wie ich bin. :teufel
Die einen kennen mich.
Die anderen können mich!


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Lesungen
BeitragVerfasst: 23.10.2017, 20:57 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 15:48
Beiträge: 1622
Wohnort: Gießen
Freut mich, dass es euch gefällt :yes

_________________
Liebe Grüße,
Julia

“Books are the plane, and the train, and the road. They are the destination, and the journey. They are home.”
Anna Quindlen in "How Reading Changed My Life"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 22 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Lesungen
Forum: Nele Neuhaus
Autor: Rabea
Antworten: 1
Autoren-Lesungen
Forum: Sonstiges
Autor: Inga
Antworten: 30
Lesungen von Gabriella Engelmann
Forum: Gabriella Engelmann
Autor: Rabea & Ulrike
Antworten: 18
Lesungen
Forum: Kerstin Gier
Autor: Iris
Antworten: 78

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bücher, Erde, Liebe

Impressum | Datenschutz