Berte-Bratt-Forum

Herzlich Willkommen auf unserer kleinen Foruminsel
Aktuelle Zeit: 08.08.2020, 13:53

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 05.12.2008, 12:49 
Offline
sonnige Serengeti
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 18:27
Beiträge: 2597
Wohnort: Bad Arolsen
Ich sehe was, was Du nicht siehst

Ich habe gestern in einer Praxis die folgenden Bücher von Joan Steiner entdeckt, die ich so faszinierend schön fand, dass ich sie euch vorstellen möchte:

Ich sehe was, was Du nicht siehst: Entdecke mehr als 1000 verborgene Alltagsgegenstände

Auf den ersten Blick ist die Hafenansicht nicht weiter spektakulär. Einige Gebäude, ein paar Kais, an denen Schiffe andocken. Schaut man jedoch genauer hin, dann findet man plötzlich Schachfiguren, Keksdosen, Zollstöcke, Naßrasierer, Bügeleisen, Eierschneider, CD-Hüllen, Kleiderbürsten, ein Bügeleisen, Einwegfeuerzeuge und wirklich hunderte von Gegenständen, die aus ihrer Dimension herausgenommen und von Joan Steiner mit ihrer unglaublichen Kombinationsgabe zu dieser Hafenlandschaft zusammengebaut worden sind.

Auf einem weiteren ihrer phantastischen Tableaus zeigt Joan Steiner eine Bahnhofshalle: Die Säulen der Wände bestehen aus Malerpinseln, die Decken aus Küchensieben und Tennisschlägern, ein Informations-Kiosk aus einer Kinderflasche, Schrauben als Zaun und der Eierschneider als skulpturgroßes Raumdeko-Element -- ganz zu schweigen, woraus die Dampflok besteht.

Wirklich nichts, aber auch gar nichts, ist das, wonach es bei oberflächlichem Betrachten zunächst erscheint. Ein runder Teppich entpuppt sich als bunte CD, das Sitzkissen ist ein Cracker, die Rattan-Stühle sind aus Salzstangen geformt.

Auf insgesamt elf Tableaus mit tausenden von Details fertigt Joan Steiner mit Gegenständen aus einer piccolo mondo lebensgroße Kreationen und Architekturlandschaften. Unfaßbar, was es auf diesen paar Seiten alles zu sehen und zu entdecken gibt. Und immer wieder findet man noch etwas Neues.

Förmlich erschlagen wird man von dem Idee-Feuerwerk im Kaufladen: Lippenstifte, Dollarscheine, Handgranaten, Filzstifte, Papierclipse oder Zimtstangen bilden ein Ambiente, das an Witz nicht mehr zu überbieten ist.


Ich sehe was, was Du nicht siehst 2 - Entdecke mehr als 700 verborgene Alltagsgegenstände

Der Titel des Werkes stammt von einem bekannten Kinderspiel. Dementsprechend handelt es sich bei Ich sehe was, was du nicht siehst nicht nur um ein Buch, sondern auch um ein Rätselspiel mit dem Ziel, möglichst viele so genannte "Doppelgänger" zu entdecken. Mit Doppelgängern sind Gegenstände gemeint, die in einem neuen Umfeld etwas ganz anderes darstellen, ihr ursprüngliches Aussehen aber trotzdem beibehalten. Diese Doppelgänger jedoch sind gemäß dem alten Sprichwort "Der erste Blick trügt" teils sehr schwer zu entdecken.

Auf insgesamt elf großen Fototafeln sind dreidimensionale Arrangements von Joan Steiner abgebildet, die beispielsweise eine Küche oder ein Wohnzimmer darstellen und aus etwa 700 verblüffend zusammengestellten Alltagsgegenständen bestehen. Ähnlich wie auf Wimmelbildern gibt es hier immer etwas zu entdecken. Allerdings nur, wenn man geduldig und bereit ist, seine Fantasie auf die Probe zu stellen. Dann aber wird man belohnt, und es entpuppen sich ein Hausdach als ein aufgeschlagenes Buch, eine Badezimmerleuchte als ein Schnuller, ein Stuhl als eine Brezelgebäckkomposition, ein Scheinwerfer als eine alte Uhr, ein Hydrant als eine Rolle Nähgarn, ein Zaun als eine Ansammlung von Salzstangen, ein Acker als eine alte Hose, ein Doppelfenster als ein Teebeutel und Gänse als Knoblauchzehen. Jeder der Fototafeln sind Reime beigefügt, die bei der kniffligen Suche nach den Doppelgängern als Hilfestellung dienen. Am Ende des Buches befinden sich die Spielregeln, und für alle Fälle sind dort darüber hinaus alle Doppelgänger benannt.

Es macht Spaß, in diesem Bilderbuch auf Entdeckungsreise zu gehen. Es bereitet aber auch große Freude, die faszinierenden, eigenartig stimmungsvollen Arrangements Joan Steiners auf den qualitativ hochwertigen Fotos von Thomas Lindley einfach nur anzusehen... Das Bilderbuch ist geeignet für Kinder ab vier Jahren.



Ich sehe was, was Du nicht siehst im Winter: Entdecke mehr als 1000 verborgene Alltagsgegenstände

Die amerikanische Künstlerin Joan Steiner überrascht auch im dritten Band ihrer erfolgreichen Reihe"Ich sehe was, was du nicht siehst"mit außergewöhnlichen und aufwändigen Bildkompositionen. Die Kacheln eines Ofens sind doch tatsächlich rote Bohnen! Der gelbe Postsack entpuppt sich auf den zweiten Blick als einfache Kartoffel: Hier sind Spürnasen gefordert!
Dieses Suchbuch nimmt die ganze Familie mit auf eine unterhaltsame winterliche Entdeckungsreise


Derzeit sind nicht alle Bände im Handel erhältlich, aber vielleicht kann man sich anderweitig danach umsehen. Die Bücher sind wirklich toll und empfehlenwert ab ca. 4 Jahren.

_________________
Bild LG Iris

Life ist better at the beach :) :sonne


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bücher, Erde, Liebe

Impressum | Datenschutz