Berte-Bratt-Forum

Herzlich Willkommen auf unserer kleinen Foruminsel
Aktuelle Zeit: 04.04.2020, 10:40

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Biografien über Astrid Lindgren
BeitragVerfasst: 21.02.2007, 17:36 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 14:19
Beiträge: 7176
Wohnort: Mauer
Ich lese gerade: Nesthäkchen
Reiseführer Chicago & Umgebung
Im Oetinger Verlag erscheint im Frühjahr übrigens auch ein Buch über Astrid Lindgren:

Jacob Forsell / Johan Erséus / Margareta Strömstedt u.a.
Astrid Lindgren. Bilder ihres Lebens

Text von Johan Erséus / Jacob Forsell / Margareta Strömstedt
Einbandgestaltung von Jan Buchholz
Aus dem Schwedischen von Angelika Kutsch


Bild

272 Seiten · mit Schutzumschlag
24.0 x 31.0 cm
für alle Altersstufen
EUR 39,00 (stolzer Preis!)

Auf Entdeckungsreise durch ein Jahrhundert: Astrid Lindgrens Leben in Fotografien
Die Geschichte von Astrid Lindgrens Leben ist fantastisch wie ihre Erzählungen: Das Mädchen vom Lande verlässt das Paradies der Kindheit, bekommt ein uneheliches Kind, hungert in der Großstadt, heiratet, beginnt zu schreiben - und wird die berühmteste Kinderbuchautorin der Welt. Sie wird mit Preisen überhäuft, stürzt eine Regierung und beeinflusst Gesetze. Aber trotz allem bleibt sie im Herzen ihr ganzes Leben lang ein Bauernmädchen aus Småland. Der Bildband zeigt viele bislang unveröffentlichte Fotografien aus den privaten Alben Astrid Lindgrens, dokumentiert die Stationen ihres Lebens und lädt dazu ein, einen einzigartigen Menschen zu entdecken - eine "wunderbare Frau, die sich gern und oft sichtlich amüsiert hat fotografieren lassen" (Albert Forsell).
Eine Schatzkammer nicht nur für Lindgren-Liebhaber, ein privates und sehr persönliches Zeit- und Lebensdokument mit vielen bislang unveröffentlichten Fotografien. Großes Bildband-Format, Schutzumschlag.

_________________
Bild Kwaheri ya kuonana Rabea Bild
Das Problem an einem guten Buch ist, dass man es zu Ende lesen will, es aber nicht zu Ende lesen will. Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.03.2007, 10:50 
Offline
gesprächiges Gnu
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 15:10
Beiträge: 452
Wohnort: München
Mit großer Begeisterung habe ich die Biographie Astrid Lindgren. Ein Lebensbild von Lindgrens Freundin, der Schriftstellerin Margareta Strömstedt (die auch Co-Autorin des neuen Bildbandes, den Rabea vorgestellt hat, ist) gelesen - ich fand das Buch ausgesprochen informativ, interessant und sehr warmherzig und mit viel persönlicher Sympathie geschrieben.

Bild

erschienen beim Oetinger Verlag
328 Seiten
25,00 Euro

_________________
Ein schönes Buch ist wie ein Schmetterling! Leicht liegt es in der Hand, entführt uns von einer Blüte zur nächsten und lässt den Himmel ahnen... Lao Tse

Liebste Grüße
Anna
:blumen


Zuletzt geändert von Anna am 25.09.2009, 00:16, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Jenseits von Bullerbü
BeitragVerfasst: 07.03.2007, 12:26 
Offline
gesprächiges Gnu
Benutzeravatar

Registriert: 17.02.2007, 14:02
Beiträge: 400
Wohnort: Frankfurt
Jenseits von Bullerbü
Maren Gottschalk

Gebundene Ausgabe: 211 Seiten
Verlag: Beltz; Auflage: 1 (Februar 2006)
ISBN-10: 3407809700
ISBN-13: 978-3407809704

Bild

Ein relativ dünnes Büchlein, schnell durchgelesen, aber hat Spaß gemacht!
Gibts auch als Hörbuch.

_________________
Vorwitzige Grüße,
Anke Bild

Neun von zehn Stimmen in meinem Kopf sagen, ich bin nicht verrückt. Die zehnte summt die Melodie von Tetris....


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 07.03.2007, 23:07 
Offline
treue Thomsongazelle
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 23:20
Beiträge: 273
Wohnort: Südhessen
Ich lese gerade: Der Fall Vaterland - Volker Kutscher
Harry Potter and the Chamber of Secrets - JK Rowling
Wie die anderen Monographien von Rowohlt, kann ich auch diese hier sehr empfehlen:

Astrid Lindgren
Sybil Gräfin Schönfeldt
Broschiert, 159 Seiten
Rowohlt Tb.; Auflage: 12., Aufl. (April 2003)
ISBN-10: 3499503719
ISBN-13: 978-3499503719
Preis: € 7,50

---------------------

Und es gibt noch diese hier, auch sehr schön zu lesen!

Bild
Das entschwundene Land
Astrid Lindgren
Broschiert, 125 Seiten
Dtv (September 2006)
ISBN-10: 3423135565
ISBN-13: 978-3423135566
Preis: € 8,00

Astrid Lindgren erzählt vom Land ihrer Kindheit und von dem grenzenlosesten aller Abenteuer, dem Leseabenteuer, das für sie in einer armseligen kleinen Häuslerküche begann.

_________________
Liebe Grüße vom Julchen
:lesen
I declare after all there is no enjoyment like reading!
Pride and Prejudice, Jane Austen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 08.03.2007, 13:22 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 2970
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Sina Beerwald - Die Strandvilla
Eine weitere ältere Biografie: :lesen
Besuch bei Astrid Lindgren €uro 10,90 von Kerstin Ljunggren

Bild

Gebundene Ausgabe: 119 Seiten
Verlag: Oetinger Verlag; Auflage: 5., Aufl. (Februar 1994)
Sprache: Deutsch
ISBN-10: 3789141240
ISBN-13: 978-3789141249

Kurzbeschreibung Amazon
Kerstin Ljunggren hat hier eine sehr persönliche Biographie über die berühmte Kinderbuchautorin verfaßt, indem sie alles, was sie über ihr Leben und Werkrecherchieren konnte, zusammentrug und durch eigene Eindrücke sowie durch Interviews ergänzte.

Klappentext
Wie ist Astrid Lindgren als Kind gewesen? War sie wie Lisa aus Bullerbü? Ein Mädchen, das gern sein Zimmer aufräumte, mit Puppen spielte und Kuchen backte? Oder war sie eher wie Madita? Ein bißchen verwegen, einfallsreich und unternehmungslustig?
Die Journalistin Kerstin Ljunggren, selbst mit Lindgren-Büchern aufgewachsen, hat alles, was sie über Leben und Werk ihrer berühmten Landsmännin recherchieren konnte, zusammengetragen und durch eigene Eindrücke ergänzt sowie durch Interviews die sie mit der Autorin in deren Stockholmer Wohnung geführt hat. Herausgekommen ist dabei eine sehr persönliche Biographie, die Antwort gibt auf viele Fragen, die Kinder in aller Welt bewegen, seit es Pippi, Michel, Kalle und Lotta gibt, Karlsson, Pelle, Ronja und Klein-Ida.

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.07.2007, 09:40 
Offline
zitierender Zwergbilch
Benutzeravatar

Registriert: 26.02.2007, 12:43
Beiträge: 11
Wohnort: NRW
Astrid Lindgren. Zum Donnerdrummel! Ein Werkporträt
von Astrid Surmatz und Paul Berf.


Shot at 2007-07-04

Ein sehr umfangreiches Buch mit über 900 Seiten, das hautpsächlich die einzelnen Bücher ausgiebig betrachtet.
Es enhält u. a. Auszüge aus "Karlsson". "Das entschwundene Land", "Bullerbü" und außerdem werden Teile der "Ur-Pippi" mit der späteren Fassung verglichen.
Dazu gibt es Beiträge von Kerstin Boie, Otfried Preußler und so weiter.
Es enthält außerdem den vollständigen Text von "Ronja Räubertochter"

Ich liebe dieses Buch und kann es nur empfehlen!


Zuletzt geändert von Anja am 04.07.2007, 09:46, insgesamt 1-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 04.07.2007, 09:44 
Offline
zitierender Zwergbilch
Benutzeravatar

Registriert: 26.02.2007, 12:43
Beiträge: 11
Wohnort: NRW
Mein Smaland Astrid Lindgren/Margareta Strömstedt

Bild

"Eine Fotoreise durch die unberührte Natur und die malerischen Dörfer von Sm land. Mit vielen privaten Aufnahmen aus Astrid Lindgrens Familienalbum sowie zahlreichen Originalillustrationen aus ihren Kinderbüchern. "Duft und Geschmack, Laute und Bilder meiner Kindheit sind noch immer in mir. Mein Smaland - ist es nicht ein Land, das man lieben muss?" (Astrid Lindgren) "

Ich habe das zu Weihnachten bekommen und finde es wirklich schön, vor allem, wenn man neben Astrid Lindgren auch was für Schweden übrig hat. :-)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 20.11.2007, 09:51 
Offline
tiefsinniger Tiger
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 21:31
Beiträge: 990
Wohnort: Aachen
Ich habe "Jenseits von Bullerbü" von Maren Gottschalk als Hörbuch hier. Wenn es jemanden interessiert, mailt mir einfach.

_________________
Sabine

Bild

Wenn du einen Garten und dazu noch eine Bibliothek hast, wird es dir an nichts fehlen. - Cicero


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 25.02.2008, 18:33 
Offline
gesprächiges Gnu
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 15:10
Beiträge: 452
Wohnort: München
Ich habe gerade gemerkt, dass dieses schöne Buch hier noch gar nicht vertreten ist:

Von Kletterbäumen, Sachensuchern und kitzligen Pferden. Astrid Lindgrens Kindheit

von Christina Björk und Eva Eriksson


Bild

Ein ganz liebevoll gestaltetes Buch über Astrid Lindgrens Kindheit, mit vielen Bildern und Fotos, in kindgerechter Sprache. Schön finde ich auch, dass nach jedem Kapitel der Hinweis folgt, in welchen Lindgren-Büchern die Erlebnisse literarisch verarbeitet wurden. Obwohl ich schon viel über Astrid Lindgren gelesen habe, fand sich doch die eine oder andere für mich neue Anekdote.
Besonders begeistert haben mich die wunderschönen und einfühlsamen Illustrationen von Eva Eriksson, die die Stimmung ganz wunderbar einfangen.

Die andere Autorin, Christina Björk, ist übrigens auch die Co-Autorin der wunderbaren Linnéa-Bücher (:wave Lou).

_________________
Ein schönes Buch ist wie ein Schmetterling! Leicht liegt es in der Hand, entführt uns von einer Blüte zur nächsten und lässt den Himmel ahnen... Lao Tse

Liebste Grüße
Anna
:blumen


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags:
BeitragVerfasst: 29.02.2008, 12:16 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 2970
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Sina Beerwald - Die Strandvilla
Durch Zufall gesehen, es gibt auch noch dieses Buch:

Das Paradies der Kinder von Astrid Lindgren
Felizitas von Schönborn, € 16,80, 191 Seiten, ISBN: 978-3861245438, Verlag: Edition Q (März 2002)

Wer war Astrid Lindgren? Welche Träime, welche Hoffnungen bewegten sie? Welche Einsichten hat sie gewonnen in die Seele der Kinder - und der Menschen überhaupt?
In einem intensiven Gespräch mit der Schweizer Publizistin Felizitas von Schönborn gibt die schwedische Kinderbuch-Klassikerin Antwort auf die Fragen und erzählt von ihrem Leben wie der Arbeit an ihren Büchern.

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Zuletzt geändert von Christiane am 29.02.2008, 15:05, insgesamt 2-mal geändert.

Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.02.2008, 12:23 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 2970
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Sina Beerwald - Die Strandvilla
Ich habe gestern in der Buchhandlung das vom Oetinger-Verlag herausgegebene Astrid Lindgren Lesebuch zum 100. Geburtstag entdeckt. Es hat auf dem Cover die Abbildung vom Bildband Astrid Lindgren. Bilder ihres Lebens.

Das Lesebuch hat früher wohl die Schutzgebühr von 3 Euro gekostet, im System war es mit 1,80 €. Broschiert: 140 Seiten, Verlag: Oetinger;
Auflage: 1 (März 2007), ISBN-10: 3789114294
ISBN-13: 978-3789114298, Größe und/oder Gewicht: 18,8 x 12,4 x 1,8 cm

Es ist natürlich einige Werbung für AL Werke, d.h. Produktabbildungen + Infos enthalten und auch viele allgemeine Infos und Texte, die anderswo erschienen sind, doch bei dem Preis 1,80 € kann ich ja nicht viel verkehrt machen.

Bei Amazon steht (dort 3 Euro!
Wer war Astrid Lindgren? Wie hat sie gelebt und was sind ihre wichtigsten Werke? Das Astrid-Lindgren-Lesebuch nimmt die Leser mit auf eine biografische Reise in Bildern und zeigt das komplette Spektrum ihres vielseitigen Werkes - vom Märchen über die bekannten Kinderbücher bis hin zur bewegenden Rede "Niemals Gewalt", die Astrid Lindgren anlässlich der Verleihung des Friedenspreises des deutschen Buchhandels hielt. Dazu gibt es Würdigungen von Kirsten Boie, Henning Mankell u.a. sowie Informationen, Hintergrundberichte und Interviews zu allen Lindgren-Novitäten im Jubiläumsjahr, zu Illustratoren und Veranstaltungen.

Falls ich das Lesebuch für jemanden kaufen soll, bitte Info an mich.

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re:
BeitragVerfasst: 13.01.2012, 22:31 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 2970
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Sina Beerwald - Die Strandvilla
Anna hat geschrieben:
Mit großer Begeisterung habe ich die Biographie Astrid Lindgren. Ein Lebensbild von Lindgrens Freundin, der Schriftstellerin Margareta Strömstedt (die auch Co-Autorin des neuen Bildbandes, den Rabea vorgestellt hat, ist) gelesen - ich fand das Buch ausgesprochen informativ, interessant und sehr warmherzig und mit viel persönlicher Sympathie geschrieben.

Bild

erschienen beim Oetinger Verlag
328 Seiten
25,00 Euro


Dies gibt es nun auch als Oetinger-Taschenbuch für 10,95 €:

Besuch bei Astrid Lindgren, Auf den Spuren einer Geschichtenerzählerin € 12,95 €, von Kerstin Ljunggren - neu aufgelegt:

Astrid Lindgren: Wer ist das? von Katrin Hahnemann 14,90 €,
Zum 10. Todestag am 28. Januar 2012 - Die erste Astrid-Lindgren-Biographie für Kinder ab 8 -
Ein Leben für Toleranz, Unangepasstheit und Lebensfreude

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Re:
BeitragVerfasst: 24.08.2014, 20:54 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 2970
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Sina Beerwald - Die Strandvilla
Bild

Astrid Lindgren - Ein Lebensbild 384 Seiten

Genau das ist sie, weltberühmt und von allen geliebt. Und das mit Recht: Astrid Lindgren. Sie ist ein Teil unseres Lebens. Generationen haben Freude und Kraft aus ihren Büchern geschöpft. Drei Jahrzehnte lang hat Margareta Strömstedt, Journalistin und Kinderbuchautorin, zahllose intensive Gespräche mit Astrid Lindgren geführt und Zugang bekommen zu den verborgenen Seiten dieser Persönlichkeit. In diesem Buch hat Margareta Strömstedt das Ergebnis ihrer Gespräche mit der großen Autorin zusammengetragen. Über Astrid Lindgrens Kindheit ist viel bekannt, aber was geschah, als sie erwachsen wurde? Astrid Lindgren als Meinungsmacherin, ihre internationale Bedeutung und ihr Ruhm, ihre Beziehung zur Sprache und die Macht ihrer Sprache - zusammen mit Zitaten aus Astrid Lindgrens Briefen, die sie in ihren ersten schweren Jahren aus Stockholm nach Hause schrieb, und Zitaten aus ihren Kriegstagebüchern entstand das Lebensbild eines einzigartigen Menschen und einer einzigartigen Dichterin.

Margareta Strömstedt, geb. 1931, verbrachte die ersten elf Lebensjahre in Lagan, zog dann mit ihrer Familie nach Torpsbruk und später nach Moheda. Ihr Vater war Pfarrer einer Kirchengemeinde der Schwedischen Missionskirche. Sie besuchte die Realschule in Alvesta, studierte in Växjö und wurde in Lund zur Volksschullehrerin ausgebildet. Die Universität Lund schloss sie als Magister der Philosophie ab. 1953 heiratete sie Bo Strömstedt und zog mit ihm nach Stockholm. Hier arbeitete sie zunächst als Journalistin für Dagens Nyheter und später als Fernsehproduzentin. Ihr literarisches Debüt erfolgte 1961 mit einem Märchenbuch, es folgten Kinder und Jugendbücher, Texte für Bilderbücher
1977 beendete Margareta Strömstedt ihre große Biografie über Astrid Lindgren, die auch in Deutschland verlegt wurde.


Diese Biografie, wurde von Astrid Lindgrens langjähriger Freundin, die wie sie aus Smaland stammt, verfasst. Ende der 70er erschien die erste Fassung, ich habe das 2012 erschienene und um die weiteren Lebensjahre aktualisierte Taschenbuch gelesen.

Die Autorin wurde Ende der 60er gefragt ob sie über A.L. eine Biografie schreiben möchte. Über 30 Jahre hat die beiden Frauen eine intensive Freundschaft begleitet. Allerdings konnte M. S. nur Dinge in der Biografie erzählen, mit denen Astrid einverstanden war. So gab es rege Diskussionen, in welcher Art über den unehelichen Sohn Lars Lindgren, den Astrid mit 18 Jahren anonym in Dänemark zur Welt brachte, ihre Freundin berichten durfte. Wenn man Interviews mit A. L. liest, ist deutlich, dass ihr häufig ähnliche Fragen gestellt wurden, sie mit den immer gleichen Antworten erwiderte, weil sie, verständlich, auch ein Schutzschild für sich als Privatperson benötigte.

Diese schöne Biographie möchte ich als „MUSS“ für Jugendliche und Erwachsene, die an der Autorin interessiert sind, bezeichnen. Es lässt sich flüssig lesen und entführt einen in Astrid Lindgrens Leben.
Für den tollen Preis vom Taschenbuch erhält man umfassende Informationen zur Person und ich auch den Anreiz manches Lindgren-Buch nun endlich wieder oder zum ersten Mal zu lesen.

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Biografien über Astrid Lindgren
BeitragVerfasst: 24.08.2014, 20:57 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 2970
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Sina Beerwald - Die Strandvilla
Astrid Lindgren - Zum Donnerdrummel!: Ein Werkporträt

Eine Fundgrube für alle, die Astrid Lindgren lieben Auf fast 1.000 Seiten versammelt das Werk-Porträt Ausschnitte aus den Kinderbüchern von Astrid Lindgren sowie Briefe, Reden und Aufsätze der engagierten Autorin. Erstmals gibt es Teile der "Ur-Pippi" auf deutsch. Frühe Rezensionen zeigen, wie umstritten Pippi Langstrumpf war, als das Buch erschien. Henning Mankell, Kirsten Boie, Per Olov Enquist, Otfried Preußler und viele andere schreiben über Astrid Lindgren und zeichnen ein umfassendes und vielschichtiges Bild der berühmten Erzählerin. Mit vielen Fotos, Illustrationen und Abbildungen von Originaldokumenten sowie dem kompletten Text von "Ronja Räubertochter".


Astrid Surmatz (geb. 1966) ist Universitätsdozentin für Skandinavische Literaturen an der Universität Amsterdam und Gastprofessorin für Literaturwissenschaft an der Linnéuniversität in Växjö (bis 2012). Ihre Dissertation widmete sie der internationalen Rezeption von Astrid Lindgrens "Pippi". Zusammen mit Bettina Kümmerling-Meibauer organisierte sie eine Konferenz zu Astrid Lindgren, Intermedialität und Internationalität. Zu Astrid Lindgren gestaltete Astrid Surmatz drei Ausstellungen.

Paul Berf (geb. 1963) studierte Skandinavistik, Germanistik, Anglistik und vergleichende Literaturwissenschaften an den Universitäten Köln und Uppsala. Seit 1999 arbeitet er als freier Übersetzer aus dem Schwedischen, Finnlandschwedischen und Norwegischen. Er übersetzte u. a. Henning Mankell, Kjell Westö, Selma Lagerlöf, Karl Ove Knausgård und Aris Fioretos. 2005 wurde er mit dem Übersetzerpreis der Schwedischen Akademie ausgezeichnet.

Das Werkporträt mit über 900 Seiten schreckt vielleicht etwas vorerst aufgrund des Umfanges ab. Allerdings kann man als Lindgren-Bücher-Kenner mehrfach Seiten überblättern. Wenn man viele Bücher gut in Erinnerung hat, muss man nicht bei der Gelegenheit die ganzen Kapitel/ Buchauszüge der bekannten Bücher nachlesen. Da nimmt man doch lieber das „richtige“ Buch zu gegebener Zeit zur Hand und erfreut sich dann auch gleichzeitig an den Illustrationen. Im Werkporträt ist die vollständige „Ronja Räubertochter“ abgedruckt, doch eben nicht so schön bebildert, wie im Kinderbuch.

Sehr gut gefallen hat mir z.B.,
- das „Pomperipossa in Monismanien“-Märchen zu lesen – Astrid Lindgrens Reaktion auf die 100 %Versteuerung als Selbstständige,
- die Auszüge aus „Meine Kuh will auch Spaß haben“ – Astrids Artikel zu Fragen des Tierschutzes und
- Auszüge aus ihren Kriegstagebüchern, sowie
- Der Vergleich von „Ur-Pippi“ zu Pippi

Wenn man schon viel über Astrid Lindgren gelesen hat, Interviews mit ihr, sei es in den Oetinger-Lesebüchern, in denen ihre runden und halbrunden Geburtstage gewürdigt wurden oder auch die umfangreiche Berichterstattung nach ihrem Tod und zum 100. Geburtstag verfolgt hat, sind viele Texte einem bekannt und doch ist in dieses Buch eine umfassende Sammlung dieser Texte/Wortmeldungen und Interviews.
Das Buch lässt sich gut weglesen, in 2,5 Abenden war ich zum Ende des Buches angekommen und habe mich etwas geärgert, dass der Seitenumfang mich so lange von dem Buchlesen abgehalten hat. Das Werkporträt reißt Themen an und macht neugierig manches Astrid Lindgren Buch erneut oder überhaupt zu lesen.

Die Werkbiographie ist unter ISBN 3-8077-0160-5 auch von Rogner & Bernhard für Zweitausendeins veröffentlicht worden. @ Danke, Susanne :blumen

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Jenseits von Bullerbü
BeitragVerfasst: 24.08.2014, 21:00 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 2970
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Sina Beerwald - Die Strandvilla
Bild

Jenseits von Bullerbü. Die Lebensgeschichte der Astrid Lindgren

Maren Gottschalk, geb. 1962. Nach dem Abitur studierte Gottschalk Geschichte und Politik in München. Sie promovierte an der Ludwig-Maximilians-Universität zu dem Thema Mittelalterliche Geschichtsschreibung. Seit 1991 arbeitet sie als freie Mitarbeiterin für den Westdeutschen Rundfunk. Dort schreibt und spricht sie unter anderem für die Sendung ZeitZeichen und Stichtag. Als Autorin widmete sie sich bisher den Biografien berühmter Persönlichkeiten.

Dieses schmale Buch habe ich heute Morgen noch gleich nachgeschoben, in zwei Stunden kann man es geschafft haben. Ich stellte mir die Frage, ob ich in diesem Titel noch Neues lese. Zuvor hatte ich gerade das Werk-Porträt von Astrid Surmatz, die Biografie von Margareta Strömstedt und diverse Oetinger-Lesebücher gelesen und war daher sehr im Thema.
Vor sieben Jahren hatte in dieses Buch bereits gelesen, doch wie ich heute merkte, auch viele Details inzwischen vergessen, da ich Aha-Momente hatte.

„Jenseits von Bullerbü“ unterscheidet sich entscheidend, da für dieses Buch erst nach dem Tod von Astrid Lindgren recherchiert wurde und langjährige Weggefährten nun Dinge erzählen, auf Fragen Antworten geben, auf die früher nicht eingegangen wurde. So bekam ich u.a. meine Vermutungen bestätigt in Bezug auf die Ehe mit Sture Lindgren und erfuhr auch wie ihr Sohn Lasse Probleme mit der Popularität seiner Mutter hatte. In Interviews haben ihre Tochter Karin Nyman, ihre Biografin und Freundin Margareta Strömstedt, ihre spätere „Sekretärin“ und langjährige Freundin Kerstin Kvint u.a. aus dem Nähkästchen geplaudert. Daher stellt dieses Titel doch noch eine Ergänzung dar.

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Biografien über Astrid Lindgren
BeitragVerfasst: 30.09.2015, 10:47 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 14:19
Beiträge: 7176
Wohnort: Mauer
Ich lese gerade: Nesthäkchen
Reiseführer Chicago & Umgebung
Es gibt noch eine Biografie von Astrid Lindgren:

Astrid Lindgren. Ihr Leben
von Jens Andersen

Bild

Vor siebzig Jahren begann Astrid Lindgrens außerordentliche Karriere als Schriftstellerin. Auf Pippi Langstrumpf folgten Bücher, die die Kinderliteratur revolutionierten – und ihre Autorin schon zu Lebzeiten zu einer Legende werden ließen. 2002 verstarb Lindgren 94-jährig; man kannte sie als engagierte Frau, die für Frieden, Gerechtigkeit und die Rechte von Kindern eintrat. Jens Andersen erzählt in seiner preisgekrönten Biografie „ihr Werk und Leben erschreckend neu“ (SZ). Über Jahre hinweg studierte er unveröffentlichte Quellen, und so kommt eine Autorin zu Wort, die nicht nur weltweit Erfolge feiern durfte, sondern Einsamkeit und Trauer kannte und ein Leben lang von Schuldgefühlen geplagt war, weil sie ihren unehelichen Sohn bei Pflegeeltern hatte unterbringen müssen. Zugleich aber erzählt Jens Andersen eine Geschichte von Moderne und Modernisierung – Astrid Lindgren, die das 20. Jahrhundert miterlebt und mitgeprägt hat, wird zu einer bewundernswerten Ikone des Jahrhunderts der Gleichberechtigung.

"Ich lebe einfach und glaube, man muss jeden Tag so leben, als wäre es der einzige." Astrid Lindgren


http://www.randomhouse.de/Buch/Astrid-L ... 483886.rhd

_________________
Bild Kwaheri ya kuonana Rabea Bild
Das Problem an einem guten Buch ist, dass man es zu Ende lesen will, es aber nicht zu Ende lesen will. Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Biografien über Astrid Lindgren
BeitragVerfasst: 30.09.2015, 19:01 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 22:47
Beiträge: 1819
Wohnort: Berlin
Dieses Buch besitze ich ebenfalls auf schwedisch - auch das ein Geburtstagsgeschenk von Jens. Und leider bisher ebenso ungelesen wie die Kriegstagebücher.

_________________
Es wäre gut, Bücher zu kaufen, wenn man die Zeit, sie zu lesen, mitkaufen könnte.

Arthur Schopenhauer


Liebe Grüße
Inga


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Biografien über Astrid Lindgren
BeitragVerfasst: 09.10.2015, 12:15 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 14:19
Beiträge: 7176
Wohnort: Mauer
Ich lese gerade: Nesthäkchen
Reiseführer Chicago & Umgebung
Hier gibt es noch weitere Infos zu dem Buch:
http://www.resonanzboden.com/echtzeit/a ... gebuecher/

_________________
Bild Kwaheri ya kuonana Rabea Bild
Das Problem an einem guten Buch ist, dass man es zu Ende lesen will, es aber nicht zu Ende lesen will. Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Biografien über Astrid Lindgren
BeitragVerfasst: 28.10.2015, 21:37 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 22:47
Beiträge: 1819
Wohnort: Berlin
Ich habe die Lindgren-Biografie von Jens Andersen im Urlaub gelesen und bin immer noch sehr berührt davon. Sie ist sehr vielschichtig, zeigt Seiten von Astrid Lindgren, die zumindest mir bisher unbekannt waren und hat mich gerade am Ende regelrecht zum Weinen gebracht. Man spürt die Verehrung, die der Auto Astrid Lindgren entgegen gebracht hat besonders am Schluss. Aber auch sonst ist sie fabelhaft recherchiert und dokumentiert und für mich definitiv ein Lesehighlight des Jahres.
Unbedingt empfehlenswert!!!

_________________
Es wäre gut, Bücher zu kaufen, wenn man die Zeit, sie zu lesen, mitkaufen könnte.

Arthur Schopenhauer


Liebe Grüße
Inga


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Biografien über Astrid Lindgren
BeitragVerfasst: 17.02.2016, 19:33 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 2970
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Sina Beerwald - Die Strandvilla
Astrid Lindgren. Ihr Leben – 28. September 2015
von Jens Andersen (Autor), Ulrich Sonnenberg (Übersetzer)

Klappentext: Vor siebzig Jahren begann Astrid Lindgrens außerordentliche Karriere als Schriftstellerin. Auf Pippi Langstrumpf folgten Bücher, die die Kinderliteratur revolutionierten – und ihre Autorin schon zu Lebzeiten zu einer Legende werden ließen. 2002 verstarb Lindgren 94-jährig; man kannte sie als engagierte Frau, die für Frieden, Gerechtigkeit und die Rechte von Kindern eintrat. Jens Andersen erzählt in seiner preisgekrönten Biografie „ihr Werk und Leben erschreckend neu“ (SZ). Über Jahre hinweg studierte er unveröffentlichte Quellen, und so kommt eine Autorin zu Wort, die nicht nur weltweit Erfolge feiern durfte, sondern Einsamkeit und Trauer kannte und ein Leben lang von Schuldgefühlen geplagt war, weil sie ihren unehelichen Sohn bei Pflegeeltern hatte unterbringen müssen. Zugleich aber erzählt Jens Andersen eine Geschichte von Moderne und Modernisierung – Astrid Lindgren, die das 20. Jahrhundert miterlebt und mitgeprägt hat, wird zu einer bewundernswerten Ikone des Jahrhunderts der Gleichberechtigung.

"Ich lebe einfach und glaube, man muss jeden Tag so leben, als wäre es der einzige." Astrid Lindgren

Jens Andersen, geboren 1955, hat sein Studium der Nordistik an der Universität von Kopenhagen mit einer Promotion abgeschlossen, arbeitete viele Jahre als Literaturkritiker für große dänische Zeitungen und lebt nun als Schriftsteller in Kopenhagen. Seit 1990 veröffentlicht er Biografien skandinavischer Persönlichkeiten, u.a. 2012 über Königin Margrethe II.; 2005 erschien auf Deutsch sein viel beachtetes Buch "Hans Christian Andersen", für das er mehrfach ausgezeichnet wurde. Jens Andersen erhielt u.a. den Georg-Brandes-Preis, den Søren-Gyldendal-Preis und den Preis des dänischen Schriftstellerverbands. "Astrid Lindgren. Ihr Leben" wurde in Dänemark 2015 zum "Sachbuch des Jahres" gekürt und erhielt den renommierten Politikens Litteraturpris; das Buch wurde in Dänemark und Schweden zum Bestseller.



Es ist eine großartige Biographie! Ich habe gerade in den letzten Jahren einiges über die Autorin gelesen und in dieser, nun nach ihrem Tod, allerdings in Abstimmung mit Karin Nyman (Lindgrens Tochter) verfassten Lebensgeschichte wird so manches anders gerückt und besser erklärt. Diese konnte unterfüttert werden durch zahlreiche Briefkorrespondenzen, den vielen Stenoblöcken und ihren Tagebüchern, die 3000 Seiten* umfassen.

A. L. hat bis 1961 Tagebuch geführt (weiterhin Kriegstagebuch genannt) und mit dem Tod ihrer Mutter und der Geburt der ersten Enkelin damit aufgehört. Es ist abzuwarten, ob diese Notizen ab 1946 auch noch veröffentlich werden. M. M. ist, dass es Privates gibt und nicht alles veröffentlicht werden sollte. Doch, dies wird Karin Nyman entscheiden!

Ich bin begeistert von der neuen Biographie und frage mich gerade, ob ich die vorherigen noch einmal lesen werde oder doch nur immer mal wieder in der Andersen-Biogr. nachlesen werde. In dieser wird z.B. sehr viel mehr klar um Lars/ Lasse, z.B., dass sein noch verheirateter Vater mit A. L. verlobt war, für ihn Unterhalt gezahlt hat und auch A.L. Reisen zum bei der Pflegemutter in Kopenhagen lebenden Sohn finanziert hat, wie sie auch untereinander miteinander in Kontakt standen. Auch werden Kronensummen genannt, wie A. L. Sekretärinnengehalt, Geld für Pflegemutter, Summen für Buchauszeichnungen etc. Dies fand ich sehr hilfreich und war eben auch sehr überrascht, dass Astrid Lindgrens Eltern allen ihren vier Kindern je 1000 Kronen während des Krieges alljährlich zu Weihachten schenken konnten. Dachte ich, dass dies als Bauer/ Pfarrverwalter nicht möglich sei. Diese Biographie ist sehr persönlich/ privat und es ist verständlich, dass A.L. manche Dinge zeitlebens etwas anders darstellen wollte. Ob ihre Tochter wohl mit ihr noch besprochen hat, dass sie manches zurechtrücken lassen wird?

In dem Buch sind viele schöne Fotos, viele unbekannt (andere Aufnahmen kannte ich dann doch schon, hatte sie aber vergessen) und diese sind auch häufig großformatig abgedruckt.

Der Autor ist Däne, daher sind z.B. auch die Kriegstagebuchzitate nun etwas anders übersetzt, als im Kriegstagebuch. Beide Bücher, das Kriegstagebuch und die neue Biographie wurden zeitgleich mit der Briefkorrespondenz mit Sara Schwardt "Deine Briefe lege ich unter die Matratze. Ein Briefwechsel 1971-2002" in Dtl. publiziert. Auch wurde in der Biographie zumindest eine Seite aus dem Kriegstagebuch veröffentlicht, die in „Die Menschheit hat den Verstand verloren“ fehlt, z.B. Faksimilie auf S. 198 – „Himmler har ordnat Hitlers testamente.“

In „Süddeutsche Zeitung“ stand, Jens Andersen würde das Werk von A.L. „erschreckend neu“ erzählen, das stimmt. Durch die neuen Quellen erscheint einiges in anderem Licht.
Ich spreche unbedingte Leseempfehlung für diese Biographie aus!


* Diese Angabe von 3.000 Seiten in 19 Bänden Kriegstagebuch war es auch, die mich eben daher etwas verwirrt hat beim Lesen des Buches „Die Menschheit hat den Verstand verloren“, weil der Begriff – wie ich in der Biographie lese- auch für ihre Nach-Kriegstagebuchnotizen bis 1961 verwendet wird. So war ich irritiert, was 3.000 Seiten Kriegstagebuch an Umfang im Buch ausmachen sollen.

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Biografien über Astrid Lindgren
BeitragVerfasst: 21.11.2016, 19:08 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 2970
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Sina Beerwald - Die Strandvilla
"Astrid Lindgren - Ihr Leben von Jens Andersen" ist für Mitte März 2017 als Broschur für 16,99 € angekündigt.

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Biografien über Astrid Lindgren
BeitragVerfasst: 19.01.2018, 14:55 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 15:48
Beiträge: 1718
Wohnort: Gießen
Es gibt eine neue Biografie, erschienen bei woow books:


Astrid Lindgren. Ihre fantastische Geschichte Gebundene Ausgabe

von Agnes-Margrethe Bjorvand (Autor),‎ Lisa Aisato (Illustrator),‎ Neele Bösche (Übersetzer)
Sie ist die Erfinderin von Pippi, Michel, Madita, Karlsson vom Dach, den Brüdern Löwenherz und vielen anderen Lieblingsfiguren – aber wer war Astrid Lindgren eigentlich? Diese besondere Biografie erzählt, was in Astrid Lindgrens Leben geschah, als sie ein Kind, eine Jugendliche und eine Erwachsene war und wie aus dem Bauernmädchen aus Småland eine weltberühmte Autorin wurde. Selbst der allergrößte Astrid-Lindgren-Fan erfährt hier noch etwas Neues – zum Beispiel, dass sie davon träumte, Slalom zu fahren.

_________________
Liebe Grüße,
Julia

“Books are the plane, and the train, and the road. They are the destination, and the journey. They are home.”
Anna Quindlen in "How Reading Changed My Life"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Biografien über Astrid Lindgren
BeitragVerfasst: 04.11.2019, 15:42 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 2970
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Sina Beerwald - Die Strandvilla
Astrid Lindgren hat sich um ihren 80.sten Geburtstag sehr intensiv in die Tierschutzdiskussion in Schweden eingemischt und hat dadurch einem neuen Tierschutzgesetz den Weg bereitet. In "Astrid Lindgren - Zum Donnerdrummel!: Ein Werkporträt" ist dies teilweise abgedruckt. Nachdem viele Jahre das Buch "Meine Kuh will auch Spaß haben - ein Plädoyer gegen die Massentierhaltung" nur antiquarisch erhältlich war, wurde es neu von Oetinger aufgelegt. Engagiert hat sich A. L. für dieses Anliegen als sie von einer Tierärztin Kristina Forslund auf die Missstände hingewiesen und um Unterstützung für die Schwachen gebeten wurde. Im VetJournal 10/2019 (Magazin der österr. Tierärztekammer) berichtet diese Tierärztin über ihre Zusammenarbeit mit Astrid Lindgren.

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 23 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Astrid Ruppert
Forum: Happy End- und Wohlfühl-Bücher
Autor: Christiane
Antworten: 10
Bücher von/über Anne Frank
Forum: Biografien & Autobiografien
Autor: Iris
Antworten: 9
Ballett-Biografien
Forum: Ballett
Autor: Taki
Antworten: 0
Zeitungsartikel über Else Ury
Forum: Else Ury
Autor: Bienchen
Antworten: 0
Bücher über die Liebe zu Büchern
Forum: Sonstiges
Autor: Rabea
Antworten: 1

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bücher, Erde, Liebe

Impressum | Datenschutz