Berte-Bratt-Forum

Herzlich Willkommen auf unserer kleinen Foruminsel
Aktuelle Zeit: 13.12.2018, 21:49

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Kommentare zu den Anthologien
BeitragVerfasst: 21.09.2016, 20:04 
Online
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 14:59
Beiträge: 6217
Wohnort: Bottrop
Ich lese gerade: Tanja Janz "Dünenwinter und Lichterglanz"
Vor einigen Wochen bin ich zufällig bei Booklooker auf "Mein Pferd kann fliegen" gestoßen, als ich nach Annik Saxegaard suchte.
Den Titel kannte ich überhaupt nicht. Zum Glück hatte die Verkäuferin ein Foto vom Inhaltsverzeichnis mit eingestellt, so dass ich sicher sein konnte, dass es sich tatsächlich um eine Geschichtensammlung mit einem Beitrag von Annik Saxegaard handelte.
Nachdem ich den Klappentext gelesen hatte, musste ich allerdings etwas schmunzeln. Ein Geschichtenbuch, das u.a. für kranke Kinder gedacht war und dann das Auftaktkapitel aus "Das Ziel heißt Glück" :ggg.
Auf jeden Fall habe ich mich riesig gefreut, nach all den Jahren doch mal wieder etwas völlig neues zu entdecken, auch wenn ich die Geschichte selbst natürlich kenne.

_________________
Bild Liebe Grüße Ulrike
Man kann die Dinge immer von zwei Seiten betrachten - es spricht nichts dagegen, es von der positiven zu tun.


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kommentare zu den Anthologien
BeitragVerfasst: 26.09.2016, 09:02 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 20:06
Beiträge: 2161
Wohnort: Wuppertal
Ich lese gerade: Genevieve Cogman: The burning page
Danke, dass du deinen Fund mit uns teilst, Ulrike!

Wirklich schön, dass wir ab und an noch etwas "Neues" (naja, oder auch Altes im unbekannten Gewand) von Annik Saxegaard ausgraben können.

Das erinnert mich daran, wie wir am Anfang des Forums immer darauf gefiebert haben, neue Bücher und Geschichten zu finden und uns riesig gefreut haben, wenn wir wieder etwas entdeckt haben.

_________________
Der wahre Zweck eines Buches ist, den Geist hinterrücks zum eigenen Denken zu verleiten. :schmökern

Marie von Ebner-Eschenbach

LG Joana


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
 Betreff des Beitrags: Re: Kommentare zu den Anthologien
BeitragVerfasst: 26.09.2016, 12:47 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 13:19
Beiträge: 6638
Wohnort: Mauer
Ich lese gerade: Trixie Belden
Neuhaus, Nele - Muttertag
div. Weihnachtsbücher
Ich freue mich heute immer noch und hoffe doch sehr, dass uns solche Schätze auch in Zukunft noch begegnen werden.

gesendet von meinem Smartphone

_________________
Bild Kwaheri ya kuonana Rabea Bild
Das Problem an einem guten Buch ist, dass man es zu Ende lesen will, es aber nicht zu Ende lesen will. Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 3 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde


Wer ist online?

0 Mitglieder


Tags

Foto, Kinder, Pferd

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bücher, Erde, Liebe

Impressum | Datenschutz