Berte-Bratt-Forum

Herzlich Willkommen auf unserer kleinen Foruminsel
Aktuelle Zeit: 30.09.2022, 21:43

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 
Autor Nachricht
BeitragVerfasst: 20.02.2007, 14:06 
Offline
debattierende Dikdik-Antilope
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 20:11
Beiträge: 92
Wohnort: Bregenz
Erstellt von Dana am Samstag, März 6, 2004 @ 01:14:14:

Hallo zusammen!
Also mit uralten Mädchenbüchern meine ich jetzt die, die man "Backfischbücher" nannte, die heute zum größten Teil nicht mehr aufgelegt werden, die man höchstens in der alten deutschen Schrift (Frakturschrift) findet, die aber meistens total schön aussehen, mit Verzierungen, Jugendstil, Jahrhundertwende.

Autorinnen wie Emmy von Rhoden (Klar, den Trotzkopf kennt man auch heute noch), Bertha Clément, Henny Koch, Luise Glaß, Sophie Kloerß, Minni Grosch, Else Ury (Kennt zum Beispiel noch jemand andere Bücher als Nesthäkchen und Professors Zwillinge? Sie hat ja noch ganz tolle andere Geschichten geschrieben), Marga Rayle und viele andere.

Oder kennt jemand die Mädchenzeitschrift "Das Kränzchen", die bis zum 2. Weltkrieg erschienen ist, oder Jahrbücher wie "Der Jugendgarten" zum Beispiel.

Fände ich toll, wenn sich hier noch andere dafür interessieren würden!

Liebe Grüße! Dana.

Ich selbst bin übrigens in das Thema mehr hereingerutscht, hatte ein altes Buch geschenkt bekommen ("Papas Junge" von Henny Koch), die Autorin sagte mir gar nichts, das Buch fand ich aber ganz lustig, ich wollte mehr herausfinden und habe dann entdeckt, dass sie in meinem Wohnort gelebt hat!!! Sie ist hier aber vollkommen in Vergessenheit geraten, was ich gern ändern will, und daher jetzt alles von ihr und über sie sammele.

--------------------------------------------------------------------------------
Erstellt von Brina-S am Samstag, März 6, 2004 @ 09:56:52:

Prinzipiell interessiere ich mich sehr dafür. Schade ist nur, dass man so schwer an diese Bücher heran kommt. Ich habe längere Zeit versucht, bei ebay andere Bücher von Else Ury zu ersteigern, aber sie gingen immer zu unverschämten Preisen weg.
Investierst Du viel Geld für diese Bücher? Und wo bekommst Du sie her?


--------------------------------------------------------------------------------
Erstellt von Dana am Samstag, März 6, 2004 @ 14:31:17:

Hallo Brina!
Ich bin zum Glück kein verbissener Sammler und freue mich über Zufallsfunde.
So lasse ich mich bei ebay-Preisen zum Beispiel auch nicht mit in diese unglaublichen Höhen treiben. Das ist teilweise wirklich unglaublich, was da manche für hohe Beträge bieten, gerade für Else-Ury-Bücher!!! Als Student kann man sich das wirklich nicht leisten.

Ich habe da Geduld und warte auf eine gute Gelegenheit.
Gerade in der ersten Zeit bei ebay konnte man noch manche Schnäppchen machen, sonst auch bei booklooker oder auf Flohmärkten oder in diesen kleinen Antiquariaten (man muss natürlich oft ganz schön suchen).

Mir kommt es auch erstmal nicht darauf an, dass das Buch in einem 1a-Zustand ist.
Ich habe mal professionellen Buchrestauratoren beim "Tag der offenen Tür" über die Schulter geschaut, verschiedene Tricks mitbekommen und habe inzwischen den größten Spaß daran, zerfledderte Bücher so weit wieder in Ordnung zu bringen, dass man sie prima lesen kann und man doch möglichst viel des Originals erhalten hat.
1. Grundsatz: Tesa-Film ist Gift für das alte Papier.

Zusätzlich habe ich Glück, dass Henny Koch - mein Hauptsammelgebiet - nicht so ein weit verbreitetes Lieblingssammelgebiet geworden ist wie zum Beispiel Else Ury.

Kennst Du denn andere Bücher von Else Ury, vielleicht als Kopie?
Besonders "Das Graue Haus" und die zwei Bücher um "Lilli Liliput" sind nämlich wirklich empfehlenswerte wunderschöne Geschichten.

Unter www.kibuphoma.de hat sich sogar jemand die Mühe gemacht, von vielen dieser alten Büchern sämliche Illustrationen mit Bildunterschrift ins Internet zu stellen. So bekommt man einen guten Eindruck der alten "Jungmädchenbücher". Kennst Du die Seite?

Kannst Du eigentlich die alte Schrift gut lesen? Viele haben damit ja Probleme, aber ich denke, dass man sich ganz schnell daran gewöhnt.

--------------------------------------------------------------------------------
Erstellt von Joana am Samstag, März 6, 2004 @ 15:19:08:

Hi Dana,
ich habe zwei alte Mädchenbücher, die ich immer wieder gerne lese: "Nesthäkchen Gretel" von Charlotte Niese und "Backfischchens Tagebuch" von Emma Wuttke- Biller. Die Geschichten spielen Ende des 19. Jahrhunderts und sind so richtig schön "altmodisch", im besten Sinne des Wortes.


--------------------------------------------------------------------------------
Erstellt von Dana am Samstag, März 6, 2004 @ 15:53:37:

Hi Joana!
Ja, viele Leute finden die Bücher altmodisch, manche sagen sogar auch "Kitsch" dazu

Aber ich kann mich bei diesen Geschichten sehr amüsieren. Man liest sie ja mit einem Abstand von 100 Jahren. Klar, es hat sich seitdem viel getan, um so interessanter zu sehen, wie die jungen Mädchen und Frauen früher gelebt haben, was sie für Freuden und Sorgen hatten. Manchmal habe ich viel Spaß daran, in diesen alten Zeiten zu schwelgen.

Zumal ich hier im Ort schon in dem Haus gewesen bin, in dem Henny Koch (1854-1925) gelebt und geschrieben hat. Es geht einem dann durch die Kopf: Ob sie dort wohl gesessen hat? Wie sind ihr die Ideen zu den Geschichten eingefallen? Ich hatte echt das Gefühl, dass da der Geist der Schriftstellerei noch durch die Räume wehte.

--------------------------------------------------------------------------------
Erstellt von Sandra am Sonntag, März 7, 2004 @ 11:06:28:

Ich muss mich jetzt outen: die älteren Backfischbücher machen mir wenig Spaß. Altmodisch würde ich sie nicht nennen - so waren Zeit und Gesellschaft einfach - doch mir ist es dann doch zu viel Frauen- und Mädchenleben eingeschnürt in ein Korsett. Obwohl mich die Zeit interessiert. In der Schule fand ich die Zeit Bismarcks am spannendsten. Mittlerweile ist es mehr die Zeit der Weimarer Republik. Ich lese gerne Lesbenliteratur aus dieser Zeit und bin immer wieder sehr überrascht, wie "weit" diese Bücher in Sprache und Weltbild sind. Ich denke dann oft, dass auch die deutsche Frauenliteratur durch den Faschismus und den Muff der Nachkriegszeit weit zurückgeworfen wurde...


--------------------------------------------------------------------------------
Erstellt von Angelcita am Freitag, März 12, 2004 @ 20:03:34:

Mein Sammelgebiet (und das schon seit meiner Kinderzeit) sind Mädchenbücher aus den 50er und 60er Jahren. Wenn ich jedoch ältere Bücher finde und sie nicht überteuert sind, kaufe ich sie auch, genau wie ich mittlerweile auch Jungenbücher und jüngere Bücher kaufe.

--------------------------------------------------------------------------------
Erstellt von Dana am Montag, September 27, 2004 @ 16:55:38:

Hallihallo!
Ich greife dieses Thema mal wieder auf.

Hiermit möchte ich Euch nämlich alle ganz herzlich einladen, meine Ausstellung zum 150. Geburtstag von Henny Koch anzuschauen.

Vom 12. Oktober bis 12. November findet sie in der Universitäts- und Landesbibliothek in Darmstadt statt.

Wer sich bei mir per Email und PM anmeldet, bekommt auch gern eine persönliche Führung

Weitere Informationen findet Ihr unter


--------------------------------------------------------------------------------
Erstellt von Dana am Mittwoch, Oktober 13, 2004 @ 12:19:46:

So, gestern Abend wurde die Ausstellung jetzt offiziell eröffnet!
Am Montag habe ich aufgebaut, alle Bücher auf die Vitrinen verteilt und die Stellwände aufgestellt.
Ich freue mich so, dass ich mir diesen Traum erfüllen konnte!

Auf die Internetseite www.hennykoch.de werde ich immer die aktuellen Infos stellen, heute Nachmittag wird es zum Beispiel auch ein paar Fotos von der Ausstellungseröffnung geben.

Wie gesagt (bzw. wie geschrieben), wer von Euch noch Zeit und Lust hat, sich die Ausstellung anzuschauen, kann sich gern auch vorher mit mir verabreden. Würde mich sehr freuen... Bis zum 12. November wird sie noch in Darmstadt zu sehen sein.

--------------------------------------------------------------------------------
Erstellt von Dana am Samstag, Oktober 16, 2004 @ 17:29:36:

Auf diesem Wege vielen Dank an alle, die jetzt schon in mein Gästebuch geschrieben haben.
Ich freue mich immer so über neue Besucher der Internetseite
Wenn man dann auch noch so nette Kommentare bekommt, merkt man, dass die Arbeit sich gelohnt hat.
Um Euch auf dem Laufenden zu halten:

Ich bin ganz stolz : Heute war in der FAZ ein Artikel über die Ausstellung!!!

Zwar "nur" in der Rhein-Main-Zeitung, die es nicht überall in Deutschland gibt, aber das ist trotzdem schon eine tolle Sache. So erreiche ich viele Leute, die sich dann hoffentlich auch die Ausstellung anschauen. Demnächst ist der Artikel bestimmt auch im Online-Archiv der FAZ zu lesen.

Viele Grüße von Dana, die ihr Glück noch gar nicht fassen kann


--------------------------------------------------------------------------------
Erstellt von Dana am Montag, November 15, 2004 @ 21:13:06:

Damit sich alle Interessierten ein Bild von Henny Koch als Schriftstellerin machen können, habe ich jetzt den Anfang von Papas Junge online gestellt.
Papas Junge ist ein typischer Backfischroman aus der Kaiserzeit.

Die Sprache und die Art zu Formulieren ist daher manchmal ziemlich altmodisch und gewöhnungsbedürftig, aber das ist eigentlich selbstverständlich, da Henny Koch ja schon 1854 (!) geboren wurde.

Ansonsten ist die Erzählung natürlich auch für alle interessant, die die Fernsehserie Abenteuer 1900 - Leben im Gutshaus verfolgen, da Papas Junge in der Zeit und in einem ähnlichen Milieu spielt.

Viel Spaß beim Lesen!

Hier findet Ihr den Text :


--------------------------------------------------------------------------------
Erstellt von Mina am Freitag, Juni 10, 2005 @ 15:01:30:

Hallo Dana,
es sollte viel mehr Seiten geben wie Deine. Ich fange jetzt auch langsam an immer ältere Kinderbücher zu sammeln Aber man findet so schlecht Informationen, welche es überhaupt gibt.
Und dass Du eine Ausstellung auf die Beine gestellt hast *Hut ab* Toll, dass Henny Koch ausgerechnet aus Deinem Wohnort kommt ^^ Besitzt Du denn all ihre Bücher?


--------------------------------------------------------------------------------
Erstellt von Dana am Freitag, Juni 10, 2005 @ 15:59:39:

Hallo Mina
Ja, inzwischen besitze ich alle Bücher von Henny Koch.
Vor 4 Wochen konnte ich das letzte fehlende Buch von Henny Koch in meine Sammlung einreihen!
Seit Jahren habe ich immer danach Ausschau gehalten und es nie irgendwo entdeckt:

Glory - Eine lustige deutsche Mädelgeschichte

Es gab von diesem Buch offenbar nur eine Auflage, weshalb es so rar ist.
Booklooker sei Dank und auch den vereinfachten Überweisungsverfahren ins europäische Ausland.

Irgendwie ist es aber auch schade, wenn man dann alle Bücher einer Autorin zusammen hat.
Was soll man jetzt noch suchen? Natürlich kann man noch schönere oder ältere Ausgaben aufstöbern, aber das eigentliche Jagdfieber ist einfach vorbei.

Naja, dann muss ich mir eben etwas Neues suchen

Du hast recht, es ist nicht leicht Informationen über die Autorinnen älterer Kinderbücher zu finden.
Die Büchertitel einer Autorin oder eines Autors zusammenzustellen, ist aber ganz gut möglich, wenn auch zuweilen aufwendig.
Dazu gibt es in den Unibibliotheken und Stadtbüchereien meist diverse Nachschlagewerke (z.B. das Lexikon der Kinder- und Jugendliteratur von Klaus Doderer oder Kinder- und Jugendliteratur in Deutschland 1840-1950. Gesamtverzeichnis der Veröffentlichungen in deutscher Sprache. von Aiga Klotz), die einem bei der Recherche helfen, oder auch den Online-Katalog der Deutschen Bibliothek.

Viel Spaß beim Sammeln und Suchen! Dana

_________________
Liebe Grüße von Dana


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 1 Beitrag ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Französische Mädchenbücher - es gibt sie doch!
Forum: Fremdsprachige Kinder- und Jugendbücher
Autor: Lucia
Antworten: 1
Buchvorstellung: andere Bücher
Forum: Christine Kabus
Autor: Ulrike
Antworten: 2
Krischan Koch - Küstenkrimis
Forum: Küstenkrimis
Autor: Iris
Antworten: 5
Geschichtliche oder andere wahre Ereignisse in Büchern
Forum: Sonstiges
Autor: Rabea
Antworten: 5

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bücher, Erde, Liebe

Impressum | Datenschutz