Berte-Bratt-Forum

Herzlich Willkommen auf unserer kleinen Foruminsel
Aktuelle Zeit: 06.08.2020, 00:34

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]




Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 
Autor Nachricht
 Betreff des Beitrags: Bettina Göschl & Klaus Peter Wolf
BeitragVerfasst: 28.01.2016, 17:18 
Offline
sonnige Serengeti
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 18:27
Beiträge: 2790
Wohnort: Bad Arolsen
Die Nordseedetektive



Das geheimnisvolle Haus am Deich (Band 1)

Bild

Emma und Lukas ziehen in die Villa ihres Großonkels an der Nordsee. Papa Micks Onkel war ein echter Meisterdetekiv! Ein Glück, dass er ein handgeschriebenes Buch mit all seinen Tipps und Tricks hinterlassen hat. Denn schon meldet sich eine Klientin, die Hilfe bei der Suche nach ihrem verschwundenen Ehemann benötigt. Ganz klar, dass sich Emma, Lukas & Mick diesen Fall nicht durch die Lappen gehen lassen. Für die drei Spürnasen beginnt ein großes Abenteuer....


Das Gespensterhotel (Band 2)

Bild

Im Hotel "Zur Krabbe" auf Norderney spukt es - angeblich. Und deshalb kommen keine Gäste mehr. nur gut, dass Großonkel Janssens Spezial-Detektivbus für so einen Fall bestens ausgestattet ist. Während sich Papa Mick im Inselhotel einmietet, legen sich Emma und Lukas auf die Lauer. Die Geister lassen nicht lange auf sich warten. Sie heulen und poltern, dass die Wände wackeln. Nur - wer spukt da überhaupt? Das ist ein Fall für echte Meisterdetektive.


Das geheimnisvolle Wal-Skelett (Band 3) (Erscheinungstermin 4.2.2016)

Bild

Endlich ist es so weit. Emma darf mit ihrer Klasse im Waloseum übernachten. Dort gibt es jede Menge zu entdecken - viele Fische aus der Nordsee und sogar ein echtes Pottwal-Skelett! Das lässt sich auch Lukas nicht entgehen. Im Museum ist es nachts doch erst so richtig spannend. Vor allem, wenn man gefälschte Walknochen entdeckt. Die Nordseedetektive nehmen die Ermittlungen auf und kommen einer zwielichtigen Hehlerbande auf die Spur, die mit Walknochen handelt. Diese "großen Fische" lassen Emma und Lukas natürlich nicht entwischen…


Auch als Hörbücher erhältlich!

_________________
Bild LG Iris

Life ist better at the beach :) :sonne


Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.01.2016, 17:26 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 15:48
Beiträge: 1609
Wohnort: Gießen
Band 1 habe ich gelesen und gehört, Band 2 gehört.

Das geheimnisvolle Haus am Deich
Emma und Lukas ziehen in die Villa ihres Großonkels. Während ihre Mutter als Schauspielerin und Sängerin auf Tournee ist, kommen Emma und Lukas zusammen mit ihrem Vater Mick in Norddeich an. Ehe sie Zeit haben, das Meer zu genießen und die doch recht heruntergekommene Villa zu renovieren, werden sie plötzlich in ein Abenteuer gezogen. Vor ihrer Tür steht eine Frau, die zu ihrem verstorbenen Großonkel will. Der war nämlich Detektiv. Mick beschließt, den Fall zu übernehmen und macht sich auf die Suche nach dem verschollenen Ehemann. Und damit beginnt ein großes Abenteuer für die drei Spürnasen, die keinerlei Erfahrung im Lösen von Kriminalfällen haben.

Die Nordseedetektive sind eine Reihe für Kinder ab 8. Das Buch ist von Franziska Harvey liebevoll illustriert. Auf fast jeder Doppelseite befindet sich eine Zeichnung, die das Geschehen noch greifbarer macht. Große Schrift und kurze Kapitel machen das Buch auch für noch nicht so geübte Leser zu einer angenehmen Lektüre. Wer nicht selber lesen möchte, der kann aber auch zum Hörbuch greifen. Hier wird die leicht gekürzte Geschichte von Robert Missler vorgelesen. Missler hat eine sehr angenehme tiefe Erzählstimme. Den Figuren gibt er allen einen ganz eigenen Klang. Das macht das Zuordnen der sprechenden Personen beim Zuhören leicht und das Hörbuch an sich sehr abwechslungsreich. Mir persönlich hat die Stimme von Emma allerdings nicht wirklich gefallen, sie war mir irgendwie zu piepsig. Aber das ist wohl Geschmackssache und Spaß mit dem Hörbuch hatte ich trotzdem. Die schönen Bilder des Buches fehlen beim Hörbuch natürlich, aber eine Landkarte der Gegend findet sich innen in der CD-Hülle. Und als Bonus gegenüber dem Buch hat man bei der Hörvariante einen Nordseedetektive-Song.

Die Geschichte selbst ist recht kurz und man fällt ziemlich direkt in den ersten Fall der Nordseedetektive. Ich fand es etwas schade, dass man nicht ein bisschen mehr von der Gegend und dem Alltag der Familie mitbekommt. Bisher könnte das Ganze auch irgendwo anders spielen, die Nordsee kam nicht wirklich drin vor. Ich hatte mir da etwas mehr Nordseeflair erhofft. Aber es ist ja erst der erste Band, vermutlich erfährt man in den weiteren Bänden mehr über die Detektive und entdeckt mit ihnen zusammen auch nach und nach die Umgebung.

Die Geschichte ist auf jeden Fall ein kurzweiliger Krimi für kleine Leser mit sympathischen Hauptfiguren. Ein Reihenauftakt, der zwar etwas hinter meinen Erwartungen blieb, der aber Lust auf mehr macht. Sowohl als Buch als auch als Hörbuch eine lohnenswerte Geschichte für kleine Hobbydetektive. Wenn jetzt noch etwas mehr Nordseeflair dazu kommt, dann ist die Reihe perfekt!

Das Gespensterhotel
Mick Janssen wird zur Hilfe gerufen: Im Hotel zur Krabbe auf Norderney spukt es. Das Hotel steht dadurch kurz vor der Schließung. Natürlich übernimmt Mick den Fall, und auch seine Kinder Emma und Lukas wollen wieder helfen. Können sie herausfinden, warum es spukt?


Wie schon der erste Fall ist auch diese Geschichte rund um die unfreiwilligen Detektive sehr unterhaltsam. Das vom Großonkel geerbte Detektivbüro ist zwar mit allerhand nützlichen Utensilien ausgestattet, aber die richtige Ausrüstung macht halt noch keinen Detektiv. In dieser Folge merkt man einmal mehr, dass Mick Janssen kein geborener Detektiv ist, seine Kinder es aber umso mehr sind. Mutig und etwas leichtsinnig stellen sie sich dem Fall mit viel Erfindungsreichtum und Durchhaltevermögen. Dabei habe ich sie noch mehr in mein Herz geschlossen als in der ersten Folge.

Die 85 Minuten des Hörbuchs vergingen wie im Flug.
Robert Missler schafft es dabei wieder, alle Figuren lebendig werden zu lassen. Er spielt mit seiner Stimme und haucht dem Buch Leben ein. Es macht wirklich Spaß, der Geschichte zu folgen.

Diesmal lernt man nicht nur Mick und seine Kinder etwas besser kennen, sondern erfährt auch einiges über die Detektivausrüstung des Großonkels. Sehr gerne würde ich einmal in dem Haus am Deich stöbern, das Superdetektivauto erkunden, in den Detektivhandbüchern lesen und in den Verkleidungskisten kramen. Eigentlich schade, dass die Detektive sich in dieser Folge kaum zu Hause aufhalten. Das wird in der nächsten hoffentlich anders, schließlich sind die Ferien der Kinder vorbei.

Dann kommt hoffentlich auch mehr Nordseestimmung in die Geschichten. Das ist etwas, das mir nämlich immer noch fehlt. Auch Band 2 könnte überall spielen, das Meer wird nur erwähnt, weil man es überqueren muss, um nach Norderney zu kommen. Dank des Titels Nordseedetektive erwarte ich aber irgendwie mehr maritimes Flair.

Davon abgesehen ist das Hörbuch aber absolut zu empfehlen. Die Nordseedetektive sind eine tolle Reihe für Kinder ab 8, die Detektivgeschichten mögen!

_________________
Liebe Grüße,
Julia

“Books are the plane, and the train, and the road. They are the destination, and the journey. They are home.”
Anna Quindlen in "How Reading Changed My Life"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.01.2016, 17:37 
Offline
sonnige Serengeti
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 18:27
Beiträge: 2790
Wohnort: Bad Arolsen
Diese tolle Kinder-Abenteuerreihe habe ich im letzten Sommer an der Nordsee entdeckt, aber keiner meiner Jungen wollte sie zum damaligen Zeitpunkt lesen. Vorletzte Woche konnte ich bei Tauschticket eine CD ertauschen und nach dem Hören war klar, dass die Reihe in mein.... äh ich meine das Bücherregal meiner Kinder muss, ob sie das lesen werden oder nicht. :kicher Heute sind die Bücher hier eingetroffen und nach einer Stunde war das erste Buch ausgelesen.

Mick, der Vater von Emma und Lukas, hat die Villa seines Onkels in Norddeich geerbt und sie beschließen, dorthin zu ziehen. Als sie allerdings dort ankommen, ist das Haus düster und kalt, der Strom ist abgestellt, dementsprechend läuft auch keine Heizung. Doch schon kurz nach ihrer Ankunft bekommen sie Besuch von einer Dame. Es stellt sich heraus, dass der Onkel von Beruf Privatdetektiv war und die Frau einen Auftrag für ihn hat. Da Mick als Schriftsteller nur sehr wenig verdient und auch die Mutter als Sänger und Schauspieler ebenfalls nicht viel mit nach Hause bringt, beschließt Mick, den Auftrag anzunehmen. Und damit beginnt das erste Abenteuer, denn Mick geht sehr unbedarft an die ganze Sache heran und so bleiben Pannen nicht aus.... :kicher

Die Bücher umfassen jeweils um die 140 Seiten in einer für Kinder angenehm großen Schriftgröße. Es sind auch viele bunte Bilder darin enthalten.

Für Erwachsene sind manchmal natürlich einige Sachen natürlich nicht ganz nachvollziehbar (ich denke nicht, dass jemand einfach ins Blaue hinein umzieht, ohne sich das Haus vorher überhaupt einmal anzusehen) aber Kinder machen sich über so etwas keine Gedanken. Jared fand das Hörbuch ganz toll. :yes Nun warten wir auf das zwei Hörbuch und auf den dritten Band.

_________________
Bild LG Iris

Life ist better at the beach :) :sonne


Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 28.01.2016, 20:21 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 15:48
Beiträge: 1609
Wohnort: Gießen
Aber fehlt dir/euch nicht auch irgendwie Nordseeflair? Das Meer spielt ja irgendwie so gar keine Rolle. Das könnte doch genauso gut in den Alpen spielen.

_________________
Liebe Grüße,
Julia

“Books are the plane, and the train, and the road. They are the destination, and the journey. They are home.”
Anna Quindlen in "How Reading Changed My Life"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.01.2016, 09:35 
Offline
sonnige Serengeti
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 18:27
Beiträge: 2790
Wohnort: Bad Arolsen
Wenn ich das Buch mit Erwachsenenaugen lese, fehlt natürlich einiges. Allein schon der Umzug: Hat die Familie keine eigenen Möbel? Mick zieht einfach in ein Haus, ohne vorher mal zu gucken, ob das überhaupt familientauglich ist? Er hat kein Geld in der Tasche oder auf dem Konto um die zukünftigen laufenden Kosten (Strom und Öl) zu decken? Wird das Haus überhaupt jemals aufgeräumt und wohnlich gemacht? Kann man einen Kriminalfall tatsächlich innerhalb von 3 Tagen lösen? Und es hätte natürlich viel mehr Nordsee Beschreibung drum herum sein dürfen. :hihihi

Aber all das spielt für Kinder keine Rolle: das Buch ist spannend, kommt schnell zur Sache und hält sich nicht an Beschreibungen oder Dingen auf, die Kinder nicht interessieren.

Für diejenigen, die anfangen mehr zu lesen (ab 8 Jahren - 2. Klasse) ist das Buch durchaus interessant.

Jareds Klassenlehrerin hat eine "Leseraupe" ins Leben gerufen. Die Kinder sollen uns Eltern jeden Tag 10 Minuten vorlesen, für 5 x vorlesen bekommen sie eine Perle für ihre Leseraupen-Perlenschnur. Jared hatte sich dafür zunächst in der Schule ein Buch von den ??? Kids ausgeliehen. Aber in dem Buch kam er bei der klitzekleinen Schrift beim Vorlesen gar nicht vorwärts. Bei diesem Buch wird er alleine aufgrund der Schriftgröße schneller einen "Erfolg" beim Vorlesen sehen. :yes

_________________
Bild LG Iris

Life ist better at the beach :) :sonne


Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.01.2016, 09:39 
Offline
gebildeter Gepard
Benutzeravatar

Registriert: 19.02.2007, 15:50
Beiträge: 669
Wohnort: Kamp-Lintfort
Bei uns stehen die beiden Teile leider auch noch ungelesen im Kinderregal.
Allerdings das erste sogar mit persönlicher Widmung von Klaus Peter Wolf und Bettina Göschl! :yes

_________________
LG von Shirley

- In jeder Minute, die man mit Ärger verbringt, versäumt man 60 glückliche Sekunden. -
William Somerset Maugham


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.01.2016, 10:05 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 15:48
Beiträge: 1609
Wohnort: Gießen
Das stimmt, für Leseanfänger ist es allein schon wegen der Schriftgröße super. Und ich mag die Reihe ja auch, kann über die unlogischen Punkte hinwegsehen, ist schließlich ein Kinderbuch, nur die Nordsee... Hätten sie es halt nicht Nordseedetektive nennen sollen, dann wäre ich glücklich :chen

_________________
Liebe Grüße,
Julia

“Books are the plane, and the train, and the road. They are the destination, and the journey. They are home.”
Anna Quindlen in "How Reading Changed My Life"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.01.2016, 10:23 
Offline
sonnige Serengeti
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 18:27
Beiträge: 2790
Wohnort: Bad Arolsen
Aber zumindest wir hätten das Buch nicht gekauft, wenn es anders geheißen hätte. Präsentiere das in einem Buchladen an der Nordsee und die Abnehmer sind Dir gewiss. Das Buch verkauft sich dort oben bestimmt besser, als das letzte Buch von Papa Mick. :laughing

Sei nicht ganz so streng, immerhin wohnen Lukas und Emma an der Nordsee - in Norddeich -, fahren in Band 2 mit der Frisia noch Norderney. Die Beschreibung von Norderney ist doch ganz gut gelungen, ich war zwar 20 Jahre nicht dort, aber ich konnte gut zuordnen, wo die Kinder rumgestreunert sind.

_________________
Bild LG Iris

Life ist better at the beach :) :sonne


Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.01.2016, 10:24 
Offline
muntere Moderatorin
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:59
Beiträge: 2655
Wohnort: Hannover
Ich lese gerade: Julia Kröhn; Riviera - Der Traum vom Meer
Ist ja witzig, dass Klaus-Peter Wolff auch weiter Kinderbücher schreibt. Er war vor über 25 Jahren in meiner Schule und hat aus seinem Jugendbuch :yeah gelesen und von den Recherchen zu :höhö erzählt. Der Lesevormittag hat mir sehr gut gefallen und ich fand toll, dass jedes Jahr ein Autor in unsere Schule kam. Beide Bücher kaufte ich und auch noch andere seiner Jugendbücher. Dann geriet sein Name bei mir in Vergessenheit und erst als er mit den Ostfrieslandkrimis seinen Durchbruch hatte, stellte ich fest, wie er sich weiterentwickelt und nun einen bemerkenswerten Durchbruch hatte. Wobei ich im Öffentl. Bücherschrank auch vor vielen Jahren mal wieder ein Kinderbuch entdeckte - sogar siginert. (Ich vermute mal stark, dass der Autor Wolfram Hänel, der Luftlinie 500 m von mir entfernt wohnt, aussortiert hatte. Denn an dem Tag, dem ersten Geb. vom Bücherschrank, habe ich zum einzigsten Mal signierte Kinderbücher einiger Autoren dort entdeckt. Unter anderem ein Kinderkrimi von Hänel, der 250 m. von meiner Wohnung entfernt zwischen den Pferdekoppeln spielt.)


Danke, Iris und Julia für das Vorstellen der Kinderbuchreihe. Ich werde sie im Hinterkopf behalten, wenn ich demnächst wieder Kinderbücher oder Kinderhörbücher für die Bibliothek einkaufe.

_________________
Liebe Grüße von Christiane
***********************************
"Wenn Du ein Buch auf eine Reise mitnimmst, dann geschieht etwas Seltsames. Das Buch wird anfangen, Deine Erinnerungen zu sammeln. Du wirst es später nur aufschlagen müssen und schon wirst Du wieder dort sein, wo Du zuerst darin gelesen hast. Schon mit den ersten Worten wird alles zurückkommen - die Bilder, die Gerüche, das Eis, das Du beim Lesen gegessen hast." Mortimer Folchart


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.01.2016, 10:42 
Offline
eifrigster Elefant
Benutzeravatar

Registriert: 18.02.2007, 15:48
Beiträge: 1609
Wohnort: Gießen
Na gut, Iris. Und ja, ich gebe zu, als der Verlag das letztes Jahr auf der Kinderbuchmesse vorstellte, wollte ich es nur wegen der Nordsee im Titel :chen

_________________
Liebe Grüße,
Julia

“Books are the plane, and the train, and the road. They are the destination, and the journey. They are home.”
Anna Quindlen in "How Reading Changed My Life"


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.01.2016, 14:29 
Offline
geniale Giraffe
Benutzeravatar

Registriert: 20.02.2007, 19:11
Beiträge: 1378
Ich lese gerade: Weiß noch nicht so recht
Iris hat geschrieben:
Kann man einen Kriminalfall tatsächlich innerhalb von 3 Tagen lösen?

Das ist dann aber ein K.o.-Kriterium für quasi alle Kinderkrimis, die so auf dem Markt existieren; bei den drei ??? kids geht's z.B. auch oft schnell.

_________________
"Es gibt so viele Bücher, dass es keinen Sinn hat, welche zu lesen, die einen langweilen."

(Gabriel García Márquez)


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
BeitragVerfasst: 29.01.2016, 14:45 
Offline
aufmerksame Administratorin
Benutzeravatar

Registriert: 15.02.2007, 14:19
Beiträge: 6786
Wohnort: Mauer
Ich lese gerade: Nesthäkchen
Reiseführer Ostfriesland
Das ist nicht nur bei den Kinder-Krimis so :ggg . Auch manche Erwachsenen-Krimis haben solch eine schnelle Lösefähigkeit (z.B. der ein oder andere Cherringham-Cozy).

_________________
Bild Liebe Grüße
Rabea
Bild

Gedanklich am Meer Bild


Nach oben
 Profil  
Mit Zitat antworten  
Beiträge der letzten Zeit anzeigen:  Sortiere nach  
Ein neues Thema erstellen Auf das Thema antworten  [ 12 Beiträge ] 

Alle Zeiten sind UTC + 1 Stunde [ Sommerzeit ]


Wer ist online?

0 Mitglieder


Ähnliche Beiträge

Bettina Belitz
Forum: Vierbeiner
Autor: Julia
Antworten: 7
Peter Tremayne
Forum: Krimis & Thriller - historisch
Autor: Susanne
Antworten: 0
Wolf Haas
Forum: Krimi & Thriller
Autor: Alex
Antworten: 0
Stefan Wolf
Forum: Abenteuer & Co.
Autor: Irina
Antworten: 15
Peter Prange
Forum: Sagas & Epen
Autor: Rabea
Antworten: 10

Du darfst keine neuen Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst keine Antworten zu Themen in diesem Forum erstellen.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht ändern.
Du darfst deine Beiträge in diesem Forum nicht löschen.

Suche nach:
cron
Powered by phpBB® Forum Software © phpBB Group



Hosted by iphpbb3.com
Beliebteste Themen: Bücher, Erde, Liebe

Impressum | Datenschutz